Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Berlin: MIETEN STOPPEN

AGENTURSCHLUSS/Aktionen Infos und Diskussionen zu den Aktionstagen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2011, 11:21   #51
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

hallo, ich war auch da!

Ein wenig später am Hermannplatz , so um 14.15, habe euch dann aber nicht gefunden!! Schade!!
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 18:45   #52
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat:
Gestern, auf der Mieten-Demo

Meine Zählung ergab ca. 5000 Teilnehmerinnen und wenn man dazuzählt, was vorzeitig ging und später dazukam, dann sind insgesamt 6000 Teilnehmer realistisch. Von offizieller Seite wurden 1000 Leute genannt, später 2500, das sind garantiert zu niedrige Zahlen. Aber abgesehen davon - die Stimmung war ausgezeichnet, eine Mischung aus berechtigter Wut, Selbstbewußtsein und Gelassenheit. Irgendwie reif.


Mich hat die "Show" der schwarz vermummten Leute, die vom Dach eines Eckhauses am Hermannplatz dieses riesige Plakat entrollten, ziemlich beeindruckt. "Hohe Mieten sind so gar nicht Punk Rock". Der Effekt, den die Leute erzielten, indem sie von ganz oben winkten, mit irgendwelchen Leuchtkörpern in den Händen, war echt stark. Erinnerte natürlich sehr stark an alte Zeiten, wo Leute Häuser noch besetzten, wo also auch reale Effekte erzielt wurden. Dazu gab es später noch punkige Songs aus Lautsprecherwagen - ich bekam Gänsehaut. Eigentlich bin ich für sowas zu alt, und eigentlich auch zu etabliert...
Weiterlesen auf: Duckhome
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 19:15   #53
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Naja, dann bleibt abzuwarten, ob eure Demo auch den positiven Effekt hat oder bei der Politik zum einen Ohr rein und dann wieder auf der anderen Seite raus geht.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 19:30   #54
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Naja, dann bleibt abzuwarten, ob eure Demo auch den positiven Effekt hat oder bei der Politik zum einen Ohr rein und dann wieder auf der anderen Seite raus geht.
Warum Eure Demo und nicht auch Deine? Was hast du gestern getan oder tust du auf anderem Felde, damit wir als Erwerblose und Prekäre nicht immer weiter und weiter an den Rand gedrängt werden? - sei es wohnungsmäßig oder auf einem der vielen anderen Gebiete, wo wir immer ärmer und ärmer gemacht werden...

Denn die, welche diese Demo auf die Wege gebracht haben, sind die vielen Inis und die denken gerade nicht, dass die Politiker diejenige sind, die wir erreichen sollten, sondern dass WIR, sprich wir als die Betroffenen die Sachen nach und nach wieder mehr. in die eigenen Hände nehmen müssen...

***
@ Überflüssig44: Schade, dass du uns nicht gefunden hast! - das Erkennungszeichen elo-Trasnpi stand da aber bestimmt bis gegen halbdrei...
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 20:20   #55
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Vorschau Radio: Voraussichtlic morgen ab 12:00 im Mittagsmagazin auf dem alternativen Radiosender aus Freiburg Radio Dreyecksland gibt's ein Direktinterview zur Berliner Mieten-Stopp-Demo.

Und hier können frühere und z.T. sicher auch für Nicht-Freiburger interessante Sendungen zu Recht auf Stadt gehört werden:
recht auf stadt | Radio Dreyeckland
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 20:30   #56
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

hallo ethos.

habe gesucht--- alle transpis abgesucht. tomaten auf den Augen??.auch auf der demo war ich dann weiter vorne..

Danke für die bilder , habe auch welche..

Mich hat massig gestört, das es rote Fahnen gab, das die Fau und die Verdi sich nicht an die Vorgaben gehalten haben...auch die linke hat flyer verteilt..

hatte auch mit einigen gesprochen warum, aber da kamen nur doofe Kommentare..na ja war ja zu erwarten.

Richtig toll waren die Strassennamen, schade das ich keine für meine dabei hatte...

Eine Freundin von mir ist dann auch noch übel antisemitsch beschimpft worden als Juden Spekulant,dreckige Judensau... . genau wie Brauner... Total daneben das gleich einige einstimmten sie anzumachen, nur weil so eine durchgeknallte Besoffene ihren Verfolgungswahnsinn auslebt. Bis erst mal geklärt war, das sie schon länger bei der Demo ist, dann hörten die Schafe auf zu blöcken. Null reflektiert! Abgesehen davon sieht sie auch nicht so aus, sondern ist eine von uns. Hartzi!! Aber das passt anscheinend nicht in einige Köpfe. Arme Juden gibts nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 20:58   #57
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

@überflüssig44

nein Du hattest keine Tomaten auf den Augen, ich habe das Transparent auch nicht gesehen, obwohl ich vor 13.45 Uhr am Hermannplatz war und dieser Ort um diese Zeit noch recht übersichtlich war. Habe vorn auf der Ecke gestanden, als die Demo loszog und habe mich hinten angeschlossen. Zwei Blinde?
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 21:31   #58
M.aus.B
Elo-User/in
 
Benutzerbild von M.aus.B
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 289
M.aus.B
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Glück Auf,
wir waren auf der rechten Seite (in Marschrichtung gesehen) so etwa in der Mitte zwischen dem U-Bahn Ausgang und dem (geschlossenen) Kiosk.

Ist schade, dass wir uns nicht gefunden haben - die Hauptsache aber ist: WIR WAREN DABEI !
(Ich hab ja schon fast ein bissel ein schlechtes Gewissen, weil ich im Behindertenfahzeug mitgefahren bin - die Strecke war zum Laufen wirklich sehr lang. Ich glaube fast, das war die längste Strecke, die ich je auf ner Demo erlebt habe, und das sind schon einige.)
Also Respekt vor allen, die bis zum Ende durchgehalten haben.
Hoffentlich bewegt sich diesmal wirklich was - das Thema geht ja jeden -nicht nur von uns- etwas an.

Man sieht sich bei der nächsten Demo !
__

Das Land Deutschland ist selber schuld, wenn es von einer machtGIERigen und asozialen Verbrecherbande reGIERt und von einer arschkriechenden Lumpenbande verwaltet wird.
Es laufen viel zu viele Leute rum, aber leider nicht genug Menschen.
Das Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die zu 100% tödlich endet.
M.aus.B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 00:53   #59
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Hier noch der rundum demo-freundliche Bericht in der Abendschau des RBB vom 3. September:
RBB Abendschau 3.9.2011: Protest gegen steigende Mieten in Berlin - YouTube
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2011, 09:33   #60
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Blinzeln AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Das sehr gute Interviewaus der Pressegruppe der Demo gestern auf Radio Dreyeckland zur Demo hier nun

- für alle von uns Habe(fast)nichtse, die sich über diesen breit aus den Kiezen kommenden und nun sicher auch dort wieder weitergehenden Protest gegen Verdrängung :cool schlau machen wollen:

Damit noch was zum Leben bleibt Gegen Mieterhöhung, Verdrängung und Armut - 6000 demonstrieren in Berlin
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2011, 11:00   #61
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
hallo, ich war auch da!

Ein wenig später am Hermannplatz , so um 14.15, habe euch dann aber nicht gefunden!! Schade!!
Ja, siehste so ist das immer! Icke mir noch die Mühe gemacht,
10 Stück Mietenstopp A4 am heimischen Drucker ausgedruckt
und selbst eines um den Hals als "Erkennungszeichen" gehangen
mit rot ELO am Rande des Blattes drauf geschrieben!

Wir standen erst in der Mitte des Hermannplatzes von beiden Ausgängen
an der "rechten Seite" - wo die Bäumchen ein wenig Schatten spendeten
und man sich unten auf die Balustrade setzen konnte.

Vis á vis saßen einige Leute von der kampagne der zwangsumzüge ...

Dann standen wir am ELO-transpi - wobei uns dann ethos07 begrüßte.
Das wurde dann aber mangels "schleppender Trägheit und Hitzewallungen"
wieder eingerollt.

Einige Leute erkennt man nur vom Sichten bei den jeweiligen Demos.

Der Demo-Tross setzte sich so gegen 15 Uhr (kann auch etwas früher
gewesen sein) in Bewegung, nachdem wir dann schon ordentlich
"geschwitzt" hatten und dicke Füße vom stehen bekamen!

Schade, dass wir uns nicht getroffen haben!

Gruß von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2011, 12:00   #62
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.463
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Das sehr gute Interviewaus der Pressegruppe der Demo gestern auf Radio Dreyeckland zur Demo hier nun

- für alle von uns Habe(fast)nichtse, die sich über diesen breit aus den Kiezen kommenden und nun sicher auch dort wieder weitergehenden Protest gegen Verdrängung :cool schlau machen wollen:

Damit noch was zum Leben bleibt Gegen Mieterhöhung, Verdrängung und Armut - 6000 demonstrieren in Berlin
Hallo ethos07,

schön, dass wir uns gesehen haben - das war ein guter Anfang
- aber nicht vom Ende - der Marsch war nicht ohne!
Ein Mieten-Stopp-Bündnis zukünfig mit Schwerpunkt auf Organisation
in der ganzen Stadt!

Die Mietenstopp-Demo treibt nun "wahlplanmäßig"
- so im Interwiev - die Parteien in Berlin vor sich her!

Ich werde nun einiges sichten und in meinem "neo-liberalen Latte-Macchiato-Kiez" gucken,
wer sich da mobilisiert, um mich "sozial" zu verankern.

Für die Sozialschwachen (Geringverdiener, Rentner, Erwerbslose) ist es allerdings schon zu spät,
denn die Verdrängung hat schon zu große gesellschaftliche/soziale Risse
(und das nicht nur in die Lebensplanungen von Menschen/Familien) gezogen!

Es gibt noch VIEL zu TUN!

Gruß von Atze Knorke
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 19:34   #63
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Ein Filmchen: Bericht: Mietenstopp-Demo Berlin - YouTube

Jetzt heißt es: Dranbleiben, nicht locker lassen. Genau darauf spekulieren die Betroffenen auf der anderen Seite des Tisches - dass die Energie mit der Demo verausgabt ist und es nur noch immer schwächer lodernde Feuerchen gibt.

(Am kommenden Samstag den 10.09.2011 ist die Freiheit-statt-Angst-Demo - z. B. Freiheit zum Leben statt Existenzangst oder Entwicklungsfreiheit statt Sanktionsangst)

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 15:49   #64
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Blinzeln AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

...und weiter geht's an allen Berliner Ecken und Kanten mit dem Diskutieren zur Frage : Wie wollen wir unsere Kieze - dort, wo wir täglich leben - neu gestalten?


Zitat:
Aktionstag "Berlin von unten"

Am 18.09 wird in Berlin gewählt, genau der richtige Zeitpunkt um der
Allparteien-Koalition der neoliberalen Stadtpolitik etwas entgegen zu
setzen. Das Wahlergebnis wird an den steigenden Mieten und der
Verdrängung von Anwohner_innen nichts ändern. Die kommerzielle
Ausbeutung der Stadt zu stoppen, kann nur durch eine
außerparlamentarische Bewegung erreicht werden, ist also unsere Aufgabe.
Und warum nicht gleich am Wahltag damit anfangen?

Als Auftakt gibt es um 14:00 Uhr ab Kotti eine Demonstration durch von
Aufwertung betroffene Kieze. Danach beginnt die Kür: Leere Häuser
beleben, Gärtnern im öffentlichen Raum, innerstädtisch zelten, die
Wiederaneignung privatisierter Flächen, unangemeldete Partys, Flash-Mobs
- Stadt selber machen eben. Und zum Ausklang des Tages bieten sich
diverse Wahlpartys dazu an, auf den Kopf gestellt zu werden.

Tagesaktuelle Infos gibt es am Infopunkt und -telefon von "Geschichte
wird gemacht!"

Zum Aktionstag gibt es heute eine Videokundgebung gegen steigende Mieten
und über den vielfältigen Widerstand dagegen.

19:30 am Heinrichplatz, X-berg
Und dazu ein sehr hübscher Sticker zum Ausdrucken und zum Beispiel in die Briefkästen in der eigenen Straße legen

Anhang 38057
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 18:32   #65
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Ich verstehe die Symbolik der Zange und der Radfahrer des Stickers nicht. Gib mir mal einen Tip.
Henrik55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 20:11   #66
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat von Henrik55 Beitrag anzeigen
Ich verstehe die Symbolik der Zange und der Radfahrer des Stickers nicht. Gib mir mal einen Tip.
Ganz genau weiß ich es auch nicht, aber wenn du auf deren Blog unter 'Material' guckst
Material « Berlin von unten! Aktionstag 18. Septempber

, siehste eine Menge Sticker: der 18. sept., der Wahltag soll zu einen selbstbestimmten Stadttag von allen werden.
Da kannst du das oder das oder das dir dazu ausdenken. Und dann mit einigen Kumpels am 18. Sept. beitragen. Z.B. eben eine kleine-Kundgebung per Fahrad. Und was du mit einer Zange oder anderen Werkzeugen so alles anstellen könntest, will ich hier öffentlich gar nicht diskutieren :-)).
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 00:07   #67
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Und was du mit einer Zange oder anderen Werkzeugen so alles anstellen könntest, will ich hier öffentlich gar nicht diskutieren :-)).
Damit kann man bestimmt das Fahrrad reparieren.
Henrik55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:49   #68
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Bericht aus der Abendschau:
Zitat:
Bei den Sozialwohnungen aus den 90er Jahren in der Greifenhagener Straße in Alt-Prenzlauer Berg werden die Kaltmieten ab dem 1. Dezember um rund 60 Prozent steigen.

Grund dafür ist, dass Ende September die staatliche Förderung ausläuft. Das solch ein Anstieg überhaupt möglich ist, können die Bewohner nicht akzeptieren und bezahlen können sie die neuen Mieten schon gar nicht. Trotzdem versuchen die Mieter, gemeinsam einen Ausweg zu finden, denn wegziehen will hier keiner.
Drastische Mieterhöhung in der der Greifenhagener Straße (Bln., P-Berg, 15.09.2011) - YouTube

Dazu Kommentare hier: de.indymedia.org | [B] Drastische Mieterhöhung in Soz.-Wohnungen

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:56   #69
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Da schwappt was:
Zitat:
Urbane Proteste und Mietenwahn als Symphonie!
Verfasst von: topfklang. Verfasst am: 15.09.2011 - 16:46.

In Berlin demonstrierten unlängst mehrere tausend Menschen gegen steigende Mieten. Nun findet in Hamburg am 29. Oktober ebenfalls eine solche Demonstration statt, als Fortsetzung der letztjährigen "Leerstand zu Wohnraum" Demo. Zwei Tage vorher soll es die erste Mietenwahnsinnssymphonie geben: Eine neue Protestform, die versucht, über klassische Spektren hinaus in der gesamten Stadt durch Topfschlagen am Fenster oder auf der Straße einen Klangteppich der Unzufriedenheit zu erzeugen, um steigende Mieten und Wohnungsnot zu kritisieren.
Urbane Proteste und Mietenwahn als Symphonie! | linksunten.indymedia.org

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 19:55   #70
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Cool AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
...aah-ooh! - das verspricht doch mal wieder eine echte Traum-Hochzeit von Protestformen werden! Wo Mietenwut und 'unsere' Oldenburg-Kochdeckel-Parade von Herbst letzten Jahres auf's Schönste zusammenfinden könnten

Wir haben es satt! - Krach schlagen statt Kohldampf schieben! Demo-Dokumentation Berlin 22.1.2011 - YouTube

10.10. in Oldenburg - Krachschlagen statt Kohldampf schieben !
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 16:50   #71
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Da fragt man sich als Elo natürlich ein bisschen: Woher hamse sich die Idee geborgt - von der Elo-Demo damals oder von da, wo schon wir borgten?

Zitat:
[B] aktuelle Mietkämpfe & Selbstorganisation
Beobachter 17.09.2011 15:10 Themen: Soziale Kämpfe Weltweit

Im folgenden Artikel gibt es einen Rückblick über zurückliegende Auseinandersetzungen rund ums Thema Miete. Es geht um die Einordnung aktueller Proteste und um dem Aktionstag „Berlin von unten!“ am 18.09.2011
de.indymedia.org | [B] aktuelle Mietkämpfe & Selbstorganisation

Das steht öffentlich und eventuelle Pläne kann man jetzt ja durch Weitertragen nicht mehr verraten:
Zitat:
[B]: Am Wahltag Aktionen
nachbar 17.09.2011 12:39

Am 18. September ist in Berlin Wahl. Gleichzeitig findet ein Aktionstag statt, der betont, dass die Parteien Teil der kapitalistischen Stadt sind.
Der Aktionstag steht unter dem Motto "Wenn wir etwas ändern wollen, dann müssen wir es schon selber tun."
Die Demonstration kommt am Michael-Kirch-Platz vorbei. Dort steht ein Haus seid Jahren leer...
de.indymedia.org | [B]: Am Wahltag Aktionen

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 18:03   #72
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

18. September
Ak*ti*ons*tag „Berlin von unten“ am Tag der Ab*ge*ord*ne*ten*haus*wahl
Zitat:
An keinem Tag lässt sich so gut zum Ausdruck bringen wie am Wahltag selbst, dass die Wahlen keine Verbesserung für die Berliner Mieter_innen bringen werden, sondern nur der selbstorganisierte Druck von der Straße, wie ihn die zahlreichen
Kiezinitiativen und stadtpolitischen Gruppen zur Zeit vorantreiben.

Die Berichterstattung zur Mietenstopp-Demo hat erstaunlich gut
rübergebracht, dass wir Hoffnungen auf die Parteien als sinnlos ansehen.
Erst eine breite Organisierung der Betroffenen und vielfältige Aktionen
des Protests und des Widerstands können das gesellschaftliche Klima
verändern und der kommerziellen Inwertsetzung Berlins Grenzen und
hoffentlich auch ein Ende setzen. Der morgige Aktionstag soll ein Ausdruck rrdieses Protests und des praktischen Widerstands sein.

Wir hoffen, dass ihr dabei seid.

Los geht es um 14 Uhr am Kottbusser Tor (Kreuzberg) mit einer Demonstration durch betroffene Kieze. Wir werden an vielen Orten der Privatisierung, der Aufwertung und der steigenden Mieten vorbei kommen - aber auch an Orten, die nach Wiederaneignung schreien.

Da*nach al*ler*lei Über*ra*schun*gen.
Zitat:
18. September 18 Uhr Babylonia e.V., Cuvrystraße 23a (Kreuzberg)
Infoveranstaltung „Soziale Proteste in Israel“ – Aus dem Protest gegen steigende Mieten entwickelte sich in Israel innerhalb weniger Wochen die größte politische Bewegung seit der Entstehung Israels. Es geht um soziale Gerechtigkeit in einem neoliberalisierten Land.
(versch. Quellen).
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2011, 01:50   #73
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Mitschnitt einer Veranstaltung zu Häuserkämpfen einst und heute:

Zitat:
podcast | Reboot.fm

http://NoFake/3rfy4av

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unser Kiez - Andrej Holm* & Wolf Wetzel* (2011-17-09)

Hat der Haeuserkampf der 80er und 90er Jahre nur ein paar Hundert Jugendlichen mit mittelklassigem Hintergrund billigen Wohnraum verschafft?

Viele Kämpfe wurden geführt und werden geführt, mit der Überzeugung, dass wir nicht für ›andere‹ kämpfen, für ›andere‹ sprechen, sondern nur für uns selbst. Was ist daran richtig, was ist daran tödlich? Wie viel Eigennutz ist noch politisch, wie viel kollektiver Eigennutz zwingend notwendig, damit das, was Antikapitalismus sein soll, konkret wird?Was ist ›unser‹ Kiez? Wer gehört dazu, wer muss gehen und zwar subito? ...

Wenn die letzten 30 Jahre zeigen, dass Klagen, Appellieren und Protestieren nicht reichen, dann stellt sich die Frage, wie man dafür sorgt, dass das, was man nicht will auch nicht geschieht?
....
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 20:29   #74
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Eine interessante Ausgabe die die Situation von erwerbslosen Mietern, die Verdrängung durch Spekulation und den Mietspiegel 2011 thematisiert.
http://www.bmgev.de/uploads/media/me347heft.pdf
Henrik55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 20:49   #75
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Berlin: MIETEN STOPPEN

Zitat:
Fotos: Berlin von unten Aktionstag
Umbruch Bildarchiv 20.09.2011 18:28 Themen: Freiräume Soziale Kämpfe

Zum Wahltag fand in Berlin auch ein Aktionstag "Berlin von unten!" statt. Das Aktionsbündnis protestierte gegen steigende Mieten, den Mangel an bezahlbaren Wohnraum sowie die zunehmende Gentrifizierung in den Kiezen.
Fotos unter:
Umbruch Bildarchiv Fotos Wahlen in Berlin - Aktionstag Berlin von unten
de.indymedia.org | Fotos: Berlin von unten Aktionstag

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berlin, mieten, montag, stoppen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mieten in Berlin faultier Allgemeine Fragen 2 29.10.2010 15:59
[s21-stoppen] Ankunft des Stuttgarter Protestzuges in Berlin :-)) ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 27.10.2010 22:54
Lobbycont.Aktion: Stoppen Sie das Absahnen von EU-Kommissaren! Stoppen Sie Verheugen! wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 22.09.2010 10:37
Berlin - Steigende Mieten und Widerstand - Demo am 29.11.08 Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 26.11.2008 14:24


Es ist jetzt 03:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland