AGENTURSCHLUSS/Aktionen Infos und Diskussionen zu den Aktionstagen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2013, 02:18   #1
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

attacBerlin informiert:
Zitat:
Blockupy-Kundgebung mit Aktionstraining am 11.05 am Heinrichplatz. Start 14.00

"Wir sind uns einig, dass Widerstand gegen die Krisenpolitik der EU geleistet werden muss". Dies war das einstimmige Fazit unserer Kundgebung am 13. März mit der Berliner Blockupy Plattform, Kotti & Co, dem Refugee Strike, dem Berliner Energietisch und dem Bündnis gegen Zwangsräumungen. Um die vielfältigen Formen des Widerstands sichtbar zu machen und über das Gemeinsame unserer Kämpfe zu diskutieren, wollen wir mit einer zweiten Kundgebung unseren Protest noch einmal nach Kreuzberg tragen.

Wir wollen uns mit euch zusammen mit Themen wie Verarmungspolitik, Verdrängung und sozialen Kämpfen hier in Berlin und in ganz Europa beschäftigen. Anstelle von Austerität, Bankenrettung und Verdrängung:

Was für ein Europa wünschen wir uns? Und wie können wir daran arbeiten?

Überall formiert sich Widerstand gegen die herrschende Krisenpolitik Politik. Massive Proteste in Bulgarien und Slowenien haben ihre austeritätsfröhlichen Regierungen abgesägt. In Griechenland setzen sich die Generalstreiks gegen diese Sparmaßnahmen fort. Organisierte Gemeinden in Spanien wehren sich weiter mit dem Prinzip: „Wir schulden Nichts, wie zahlen Nichts“. Flüchtlinge in Deutschland sind für ihre Rechte aufgestanden; in Berlin/Brandenburg wird im öffentlichen Dienst gestreikt. Quer durch Europa kommen Nachbar_innen zusammen, um sich gegenseitig vor Zwangsräumungen zu schützen - vor den Folgen von Austerität, Finanzialisierung und kapitalistischem Profitstreben. Trotz dieser massiven sozialen Krise, trotz des Widerstands in den jeweiligen Ländern und der Vernetzung der Kämpfe gegen die kapitalistische Krise setzen die Regierungen die undemokratische, autoritäre Austeritätspolitiken in der EU fort.

Das bedeutet eine weitere neoliberale Umverteilung von unten nach oben. Die Reichen werden reicher und die Armen werden ärmer, auch wenn die Bundesregierung diese Wahrheit aus ihren Wirtschaftsberichten streicht. Wir versammeln uns, um uns zu fragen: Was sind diese EU-Politiken? Was haben sie mit uns zu tun? Wie sind wir in Berlin davon betroffen? Was haben unsere Kämpfe in Berlin mit anderen Kämpfen zu tun und wie können wir sie aufeinander beziehen?

Verbringen wir den 11. Mai zusammen als Warm-Up für einen Frühling von Protest, von Widerstand, vom Aufbau eines anderen Zusammenlebens; zur Vorbereitung der massiven Blockade der Europäischen Zentralbank am 31. Mai und der internationalen Demonstration am 1. Juni - von Blockupy Frankfurt!

Kommt alle! Um 14 Uhr am Heinrichplatz. Es wird Musik, Diskussion und kreative Aktionen, Infos und Redebeiträge von der queer-feministischen Blockupy-Gruppe, Blockupy-Aktiven aus dem Refugee Strike (angefragt), dem hochschulpolitischen Blockupybündnis und von Genoss_innen von 15M aus Spanien und von der griechischen Real Democracy Now-Gruppe geben (beide angefragt). Zwischen 15.00 und 16.00 findet ein öffentliches Aktionstraining statt. Bereiten wir uns zusammen vor: für die Blockade der EZB am 31.05 in Frankfurt, für unseren Protest gegen die Krisen- und Verarmungspolitik der Troika.
BLOCKUPY !


Außerdem gibt’s natürlich die wichtigsten Infos zum Ablauf der
Aktionstage: Zur Anfahrt mit den Bussen, zum Antikapitalistischen Camp,
zu den Blockaden und Aktionen am 31. Mai und zur Demonstration am 1. Juni.

Tickets könnt ihr übrigens jetzt schon kaufen: Im Red Stuff
(Waldemarstr. 110) und bei Schwarze Risse (Gneisenaustr. 2a)!

Infos: Blockupy Plattform Berlin | Berlin goes Blockupy ? Blockupy goes Berlin | blockupy-frankfurt.org
...
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2013, 10:23   #2
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Daumen hoch AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Wer noch hinfahren möchte aus Berlin: attacBerlin: Blockupy 2013: Blockieren

oder unter der im Beitrag #1 Adresse schauen, wo es noch Tickets für die Busse nach Frankfurt gibt.


Und gerade kommt im ABSP-Newsletter noch die frohe Botschaft (obwohl ich ja dieses Jahr nicht hinfahren werde):

In Frankfurt werden bei der Großdemo am Samstag, 1. Juni, sogar 'unserer' Forderungen vertreten sein . :

WEr hinfährt, hat also zumindest am Samstag Anschlussmöglichkeit an andere Erwerbslose - und ist auch als helfende Hand offenbar dann dort noch sehr willkommen :


Zitat:
Blockupy in Frankfurt am Main

MitstreiterInnen des Rhein-Main-Bündnisses haben Schilder zum Umhängen mit unseren Forderungen - 10 Euro lohnsteuerfreier Mindestlohn oder 500 Euro Eckregelsatz - vorbereitet.

Sie werden sich am Samstag, 1. Juni, um 10:30 Uhr, also eine halbe Stunde vor Kundgebungsbeginn, im Innenhof des DGB in der Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 treffen.

Dieser Treffpunkt ist nicht einmal 300 m vom Baseler Platz, dem Auftaktort der Demonstration, entfernt (Demo-Beginn 12 Uhr). Die KollegInnen vom Rhein-Main-Bündnis werden zum Verteilen nicht nur Umhängeschilder dabei haben, sondern auch Flugblätter der Bündnisplattform. Helfende Hände sind sehr willkommen!

Auf der Demonstration werden die Leute vom Rhein-Main-Bündnis an einem Transparent für 10 Euro lohnsteuerfreien Mindestlohn zu erkennen sein:

[
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 11:48   #3
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard Polizei stoppt Blockupy-Busse aus Berlin... mal wieder

Beginn Frankfurter Protesttage
Zitat:
Polizei stoppt Blockupy-Busse

Die Blockupy-Proteste in Frankfurt sind am Donnerstag gestartet: Während sich das Aktivisten-Camp füllte und die EZB abgeriegelt wurde, stoppte die Polizei mehrere Busse auf der Anfahrt. Einer musste umdrehen.

Vor Beginn der Blockupy-Proteste in Frankfurt hat die Polizei Reisebusse mit rund 250 Teilnehmern auf der Anreise gestoppt und kontrolliert. Wie das Blockupy-Bündnis am Donnerstagnachmittag mitteilte, wurden fünf Busse mit Aktivisten aus Berlin auf der A5 am Gambacher Kreuz bei Butzbach (Wetterau) festgehalten. "Die Polizei macht Personen- und Gepäckkontrollen", so ein Sprecher.
....
Polizei stoppt Blockupy-Busse | Aktuelles zu Blockupy 2013 | Frankfurt | hr-online.de
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 20:11   #4
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Polizei agiert in Frankfurt derzeit im rechtsfreien Raum

Frankfurt Schwerverletzte bei Blockupy-Demonstration

Blockupy-Tage in Frankfurt Im Kessel

Blockupy Frankfurt Live-TickerPolizei löst den Kessel auf
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 20:43   #5
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

gehört zwar allet nicht zur Berliner Blockupy-Vorbereitung ;-) - aber vielleicht egal:

Auf der Bildstrecke von hr-online sieht man auf den Fotos, dass die Polizei extrem brutal gegen die Eingekesselten vorgegangen ist - auch Abgeordnete der Linkspartei wurden dabei festgenommen

Polizei nimmt Blockupy auseinander | Aktuelles zu Blockupy 2013 | Frankfurt | hr-online.de
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 20:49   #6
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Der gestrige Aktionstag hingegen scheint anders als die heutige Großdemo seine Ziele sehr gut und ohne Verletzte erreicht zu haben:

>>> Blockade der EZB morgens für mehrere STunden - gegen die Bankenmacht als Antreiber der Krise
>>> Protest gegen die globalen Billig-Klamotten-Hersteller und Läden auf der Zeil
>>> lautstarke Skandalisierung der Flüchtlings- u. Asylpolitik auf dem Flughaben

Hier auch mal die Hintergründe dieser Blockupy-Aktionstage und insbesondere der EZB-Blockade gut erklärt:

Blockupy der Europäischen Zentralbank | Das Filmpiraten-Projekt
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 20:51   #7
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Weiterhin Viel Erfolg
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 22:58   #8
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Ich les ja selten die FAZ, obwohl es guter alter Qualitätsjournalismus ist, wenn auch häufig arg konservativ etc. - Hier aber wird die Blockupy-Bewegung schön anschaulich anhand von Einzelporträts auf ihre verschiedenen Protestmillieus/Strömungen hin aufgefächert - gut lesbar!

Ich zitiere mal das Beispiel "Gewerkschafterin" trifft in der Zeil auf radikalere Aktivisten:

Zitat:
Die Gewerkschafterin

Jana Seppelt, 35, Stuttgart

Jana Seppelt, 35 Jahre alt, Gewerkschaftssekretärin für den Fachbereich 7 bei der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in Stuttgart, übernachtet nicht im Camp - sondern im Hotel. „Wegen einer bösen Erkältung“, beeilt sie sich zu erklären. Es soll ja keiner denken, dass die Gewerkschafter mit den anderen Blockupy-Aktivisten fremdeln. Klar, das Highlight für die organisierten Arbeitnehmer ist die große Demonstration am Samstag, nicht die Blockaden am Freitag..... Dafür haben sie sich am Samstag in großer Zahl aufgemacht aus Seppelts Bezirk in Stuttgart: zwei Busse voll, dazu ein Sonderzug mit 400 Plätzen, gemeinsam organisiert mit den Stuttgart-21-Gegnern. In der Einkaufsmeile Zeil herrscht am Freitagnachmittag ein ziemliches Tohuwabohu: Linke Aktivisten blockieren Geschäftseingänge, Polizeiketten drängen Demonstranten ab, es gibt Sprechchöre und Trommelmusik, dazwischen verwunderte Passanten und bisweilen verärgerte Shopper. Etwas verloren steht Jana Seppelt vor der Karstadt-Filiale und liest ihre Forderungen ins Mikrofon: gegen Ausbeutung in der Textilindustrie, gegen prekäre Beschäftigung im Einzelhandel. Hier wird der Unterschied sichtbar zwischen dem konfrontativen Protest der radikalen Linken und dem etwas traditionelleren der Gewerkschaften. ....
Jetzt müsste nur langsam auch die Bullizei ihre Obrigkeitshörigkeit lockern statt sich einfach blind zu schlagenden Bütteln des neoliberalen Machtzentrums zu machen...

Weitere Porträts:
Proteste in Frankfurt: Blockupy zeigt sein Gesicht - Wirtschaft - FAZ
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 23:08   #9
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

„Sie sind kein Abgeordneter! Der Ausweis ist gefälscht“ - Bericht über die diesjährige Blockupy Demonstration in Frankfurt



"Sie sind kein Abgeordneter! Der Ausweis ist gefälscht“ - Bericht über die diesjährige Blockupy Demonstration in Frankfurt | Niema Movassat, MdB
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 23:42   #10
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Und was hat man erreicht. NICHTS!!
Mit Brötchwen essen und Fähnchen schwingen kann man doch nicht ernsthaft schlipstragende Banker imponieren. Geschweige dem Brot und Spiele gehorchendem Michel...
Aber nett war es wohl, und die Cheftetagen köpfen eine Pulle Champus.. natürlich auf Haircut oder rasieren des Sparbuchs...
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 00:10   #11
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Und was hat man erreicht. NICHTS!!
Mit Brötchwen essen und Fähnchen schwingen kann man doch nicht ernsthaft schlipstragende Banker imponieren. Geschweige dem Brot und Spiele gehorchendem Michel...
Aber nett war es wohl, und die Cheftetagen köpfen eine Pulle Champus.. natürlich auf Haircut oder rasieren des Sparbuchs...
Um das imponieren geht es hier nicht.Es geht um das tun.Wenn du bessere Alternativvorschläge hast....ich bin ganz Ohr.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 00:12   #12
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Um das imponieren geht es hier nicht.Es geht um das tun.Wenn du bessere Alternativvorschläge hast....ich bin ganz Ohr.
Gerne. Aber wenn ich das hier verbreiten würde, hätte ich den Gollum, den braunegewordenen Schily und andere Schlipsträger im Nest!
Also vergiß es, bin aber davon überzeugt das Du weisst was ich meine und denke.
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 00:35   #13
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Ich les ja selten die FAZ, obwohl es guter alter Qualitätsjournalismus ist, wenn auch häufig arg konservativ etc. - Hier aber wird die Blockupy-Bewegung schön anschaulich anhand von Einzelporträts auf ihre verschiedenen Protestmillieus/Strömungen hin aufgefächert - gut lesbar!..
Nuja, das ist ja wieder nur 1(!) Facette der 'berichterstattung' (die nur dehalb so sympathisierend mit Anti-EZB-Protesten ausfällt, weil man im nationalbesitzkonservativen FAZ-milieu gegen bail-outs und 'monetäre staatsfinanzierung' der südänder wettert) - und gegen 'Die Enteignung der Sparer' (aka Vermögende!) - durch NiedrigstZins. Insoweit schafft man sogleich ironisierende Distanz:
Ratgeber für Antikapitalisten('Ignorieren geht nicht mehr, also fangen wir mit dem auslachen an')- Eigentum bleibt sakrosankt
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 00:54   #14
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Tja,Nustel, auch die härteren Formen bringen ausser Knast nicht unbedingt viel - daher wird's nur in breiterer Formation nochmals eine gesellschaftliche Alternative geben. Deshalb bin ich durchaus auch für:

Kreativer Strassenprotest

Aktuell muss erstmal die Front der Mainstream-Gegenseite mit vielfältigen Mitteln aufgebrochen werden.

Daher finde ich z.B. die Clowns-Rebellen auch diesmal wieder gut.



Hier tragen sie in Frankfrut bei der EZB-Blockade gerade eine Trophäe ihres sp(A)ssProtestes weg: ein zuvor streng bewachtes Absperrgitter der Bullizei

Hindert natürlich die Bullizei nicht unbedingt daran,mal eine Einsatzsoftware dem Reallity-Test zu unterziehen und kräftig reinzuhauen, wie es mir bei ihren Übegriffen bei der Demo gestern bisher erscheint.

Hier im folgenden mal ein Werbefilm, wieviel 'Action pur' taffe Jungs bei der Bullizei erwartet - wenn vermutlich auch nur im Werbefilm. Das stundenlange Warten im kasernierendne Einsatzbulli auf den Einsatz stelle ich mir hingegen regelrecht zermürbend vor.

Zitat:
Ruag – Panther Command

Condor Films hat für das Technologieunternehmen RUAG Electronics AG einen neuartigen Produktfilm über das Einsatzführungssystem Panther Command® umgesetzt. Die Abteilung Corporate konnte mit dem innovativen Konzept überzeugen und für die Umsetzung den Hollywood Regisseuren Claudio Fäh gewinnen, der bereits mit Filmen wie Hollow Man II, Starship Troopers: Marauder und Ghostwhisperer auf sich aufmerksam gemacht hat. Ziel des Produktfilmes war es, eine realitätsnahe Geschichte für die Zielgruppe Polizei zu produzieren.
Condor BBA/A - Work
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 01:17   #15
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Gerne. Aber wenn ich das hier verbreiten würde, hätte ich den Gollum, den braunegewordenen Schily und andere Schlipsträger im Nest!
Also vergiß es, bin aber davon überzeugt das Du weisst was ich meine und denke.

Mach es doch einfach.Angst davor "Gollum" zu sein?

Ich nicht...
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 09:24   #16
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Armselig. Selbstgefälliges kleinHeldentum (Retter mit offenem Visier), software auf C64-nintendo-Niveau und unzureichend vernetzte Op-Führung von hinten (Befehle, die sitzen, brauchen kein 'Go, go, go'). Wenn die Bullizei weiter auf dumpfe Masse setzt statt Intelligenz, wird's bald bei den Geburtenraten mau aussehen mit dem Nachwuchs - der lässt sich nicht länger verheizen, und die PTBS-Veteranen taugen ja auch nix.
Honks&Hools - demnächst auf RTL2 'Live vom DrohnenTV'
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 12:25   #17
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Frankfurt riot police charge into marching Blockupy activists, scuffle with protesters - YouTube

Es gibt ja kaum Bilder oder Videoaufzeichnungen vom Verlauf der Einkesselung selbst. Wohl auch, weil es bei der Einkesselung keine privat genutzten Gebäude gibt, auf denen eine Dokumentation von aussen stattfinden konnte.

Ich denke mal, dass die Blockupys & Co. für die Zukunft gelernt haben, selbst die Route strategisch auf Beobachtungsposten abzusuchen und Beobachter dort so zu positionieren, dass der gesamte Ablauf von Aussen aufgezeichnet wird um die undemokratische Gewaltanwendung der Staatsmacht zu dokumentieren.
e
Ich hoffe auch dass Teilnehmer solcher Demos sich absichern durch Infomation bei Freunen und Familie über die Teilnahme an der Demo und sich bei der Roten Hilfe eintragen lassen, so dass sie bei Verschwinden auch zeitnah wieder aufgefunden werden können und ihnen rechtliche Hilfe zukommen kann.

LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 13:13   #18
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Die Frankfurter Rundschau beschreibt minutiös im Minutentakt den Ablauf der durch die Polizei von 12:55 bis 21.25 , also für geschlagene 91/2 Stunden!!, zum Stehen gebrachten Blockupy-Demonstration mit über 1000 Menschen am 1. Juni in Frankfurt/M - Deutschland:
http://www.fr-online.de/blockupy-frankfurt/rueckblick--blockupy---das-war-der-samstag-,15402798,23082772.html

Die Bilder und Videos zu gestern kommen sicherlich noch...

Video von leftvison:

Blockupy Großdemo in FFM von Polizei abgebrochen. 2013
[Bericht]
Veröffentlicht am 01.06.2013. Wie eine Demo deren Verbot vom Gericht aufgehoben wurden dann doch praktisch durch die Polizei unterbunden wird, zeigte sich am Samstag in Frankfurt.

Video von hr-online:
Protestzug gestoppt Blockupy-Demo endet im Polizei-Kessel
Mit ebenfalls sehr deutlichen Bildern und der Aussage, dass die Polizei die Demozusage willkürlich unterbunden habe, indem sie völllig überreagiert habe
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 23:45   #19
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Kommentar Blockupy Frankfurt: Ein desaströser Einsatz | Blockupy Frankfurt - Frankfurter Rundschau

03.06.2013: Rechtsstaat begraben (Tageszeitung junge Welt)
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 23:54   #20
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Pfeffersprayopfer

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
426755_604368889576248_1039937539_n.jpg  
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 23:59   #21
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Pfeffersprayeinsatz

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
6839_4950870733795_1533708985_n.jpg  
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 02:09   #22
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Berliner Blockupy-Vorbereitung 2013

Stellungsnahmen von Organisationen u. Verbänden zur gewaltsamen Verhinderung der Blockupy-Demonstration durch die Polizei am 1. Juni 2013 in Frankfurt/Main - Deutschland:



Erklärung des Blockupy-Koordinierungskreises (5.06):

Zitat:
Sie wollen Kapitalismus ohne Demokratie,
wir wollen Demokratie ohne Kapitalismus.

Blockupy 2013 – das waren intensive und kraftvolle Tage der gemeinsamen Aktion und des gemeinsamen Widerstandes. Wir haben am Freitag mit mehr als 3000 Aktivist_innen die Zugänge zur Europäischen Zentralbank blockiert und damit - wie angekündigt - den Widerstand in das Herz des europäischen Krisenregimes getragen.

Wir haben danach in vielfältigen ungehorsamen Aktionen deutlich gemacht, wie die Krisen- und Verarmungspolitik in unser Leben und in das Leben von Millionen Menschen auf der Welt eingreift: durch die Ausbeutung und die tödlichen Arbeitsbedingungen in der globalen Textilindustrie, durch prekäre Arbeitsverhältnisse und Armutslöhne in Europa, durch die schmutzigen Geschäfte der Deutschen Bank mit Rüstung, Land-Grabbing oder Nahrungsmittelspekulation, durch die Abwälzung von Sorge-, Pflege- und Reproduktionsarbeit ins Private und die damit verbundene Verschärfung der Geschlechterungleichheit, durch die Vertreibung von Menschen aus ihren Wohnungen (mit Zwangsräumungen, Luxussanierung und Privatisierung öffentlicher Wohnungen) oder durch die gnadenlose und tödliche Migrations- und Abschiebepolitik der EU.

Wir kamen in einem großartigen Camp zusammen, das nicht nur Unterkunft bot, sondern zum Ort der Begegnung, des Austauschs und der Planung von Aktionen von Aktivist_innen nicht nur aus Deutschland, sondern aus Italien, aus Belgien, Dänemark, den Niederlanden, aus Spanien, aus Griechenland, aus Österreich und aus vielen weiteren Ländern geworden ist.

Der Angriff der Polizei auf die große internationale Demonstration – mit über 20.000 Aktivist_innen – am Samstag hatte die Absicht, diese Erfolge wieder zunichte zu machen und das Bündnis zu spalten. Die Verantwortlichen für diesen Angriff – allen voran der hessische Innenminister und der Frankfurter Ordnungsdezernent, beide aus der Partei Angela Merkels – konnten nicht ertragen und zulassen, dass eine große und internationale Demonstration direkt an der EZB vorbeizieht. Sie wollten dies schon im Vorfeld durch Verbote verhindern, sind aber vor Gericht gescheitert. Daraufhin haben sie diese Urteile einfach unterlaufen und damit deutlich gezeigt, was ihr Gerede von Demokratie und Rechtsstaat wert ist. Die Gefahr, dass ein paar Farbspritzer die Fassade der EZB erreichen könnten, war ihnen Anlass genug, die Versammlungsfreiheit auszuhebeln und mehr als 300 Menschen durch Schläge, Tränengas und vor allem Pfefferspray zum Teil schwer zu verletzten.

Mit dem Angriff auf unsere Demonstration sollte die Bewegung demoralisiert und gespalten werden. Sie haben wirklich gedacht, sie könnten 1000 Aktivist_innen aus dem antikapitalistischen Block an der Spitze der Demonstration einkesseln und die anderen Blöcke würden einfach auf jener Route, die die Polizei schon immer gewollt hatte, weiterlaufen. Damit haben sie die Solidarität und die Einigkeit unter den Bündnispartner_innen und unter den Aktivist_innen völlig unterschätzt. Wenn die Polizei einen Teil unserer Demonstration angreift, dann greift sie uns alle an.

Niemand ist auf ihr absurdes Angebot, die Eingekesselten und Angegriffenen im Stich zu lassen, eingegangen. Tausende sind bis spät in den Abend geblieben und haben sich bis zum Schluss mutig der Polizei entgegengestellt. Es ist diese gemeinsame Erfahrung des Mutes und der Solidarität im Angesicht der Polizeigewalt, die unser Bündnis und unsere Bewegung noch enger zusammengebracht hat.

Blockupy hat einen wichtigen politischen Erfolg errungen. Der Angriff auf unsere Demonstration ist zur politischen Niederlage für das Innenministerium und die Vertreter_innen der autoritären Krisenpolitik geworden. Wir sind entschlossen, weitere Aktionen an der Europäischen Zentralbank vorzubereiten, diesem frei liegenden Nerv des europäischen Krisenregimes, wo Proteste so offensichtlich wehtun und unerwünscht sind.

Es ist überflüssig, dass wir auf die Lügen und Rechtfertigung der Polizei und des hessischen Innenministeriums im Einzelnen eingehen. Das geschieht in der Öffentlichkeit und von vielen Seiten bereits. Alle, die am 1. Juni auf der Straße waren, wissen: Der Angriff der Polizei findet keinerlei Rechtfertigung in dem Verhalten der Demonstrant_innen. Der Stopp der Demonstration und die Einkesselung waren politisch gewollt und angeordnet. Es gab niemals die Absicht, unsere Demonstration auf der gerichtlich bestätigten Route laufen zu lassen.

Repression und Polizeigewalt sollen Stärke demonstrieren, aber in Wahrheit decken sie die Nervosität der herrschenden Krisenpolitik auf, die sich immer weniger demokratisch legitimieren lässt und immer mehr autoritär durchgesetzt werden muss. Der Widerstand gegen die sozialen Folgen der Krisenpolitik, gegen die Verelendung und die Hoffnungslosigkeit, in die dadurch Millionen Menschen gestürzt wurden, und der Widerstand gegen die Beschneidung demokratischer Rechte sind nicht voneinander zu trennen, sondern gehören unmittelbar zusammen. Sie wollen Kapitalismus ohne Demokratie, wir wollen Demokratie ohne Kapitalismus.

Wir grüßen alle Aktivist_innen in allen Ländern, die in diesen Tagen auf den Straßen sind und waren. Wir senden insbesondere solidarische Grüße an unsere mutigen Freund_innen in der Türkei. Euer Kampf ist auch unser Kampf.

Wir sind bei den Aktionstagen von Blockupy 2013 unserem Ziel, Teil einer großen, gemeinsamen europäischen und globalen Bewegung zu werden, einen weiteren Schritt näher gekommen. Auch auf diesem Weg werden wir weitermachen und die Diskussionen und die gemeinsame Aktionen mit unseren internationalen Freund_innen fortsetzen und intensivieren.

BLOCKUPY gibt das Versprechen, dass im Herzen des europäischen Krisenregimes, in Deutschland und speziell in Frankfurt, keine Ruhe einkehren wird, sondern dass unsere Aktionen weitergehen werden. Wir werden in Kürze zu gemeinsamen Beratungen einladen, um einen große internationalen und partizipativen Vorbereitungsprozess für die Mobilisierung gegen die geplante Eröffnung der neuen EZB 2014 einzuleiten.

Blockupy Koordinierungskreis, 5.6.2013
www.blockupy‐frankfurt.org | kontakt@blockupy‐frankfurt.org
Zitat:
Wir brauchen Geld für die Rechtshilfe und für weitere Aktionen!
Spenden bitte an: Friedens- und Zukunftswerkstatt | Verwendungszweck: “Spende Krise Ffm”
Konto-Nr.: 200337319 Bank: Frankfurter Sparkasse BLZ: 50050201

Grundrechtekomitee: "Auch dieses Jahr kein Grundrecht auf Versammlungsfreiheit in der Stadt Frankfurt"
Auch dieses Jahr kein Grundrecht auf Versammlungsfreiheit in der Stadt Frankfurt | grundrechtekomitee

weitere Stellungsnahmen - insbesondere auch die des Erwerblosenforum Deutschland von Martin Behrsing - auch hier:
http://www.elo-forum.org/news-diskus...utschland.html[/QUOTE]


Stellungnahme des Koordinierungskreises von Attac Deutschland
zur politischen Bedeutung der Blockupy-Aktionstage:

Zitat:
Pressemitteilung vom 3. Juni 2013


Das globalisierungskritische Netzwerk Attac Deutschland betrachtet die
Blockupy-Proteste des vergangenen Wochenendes als wichtigen Schritt hin
zu einem koordinierten europäischen Widerstand gegen das autoritäre
Krisenmanagement der Europäischen Union. Am Sitz der Europäischen
Zentralbank als einem der wichtigen Akteure der EU-Troika haben Tausende
Blockierende und Zehntausende DemonstrantInnen gezeigt, dass sie eine
Politik nicht mehr hinnehmen werden, die die Bedürfnisse der Menschen in
Europa und weltweit mit Füßen tritt, um die Stabilität der Finanzanlagen
zu garantieren und Standortkonkurrenz durchzusetzen.

Mit diesem Wochenende ist der Streit um den Umgang mit der – fälschlich
als „Eurokrise“ bezeichneten – Austeritätspolitik auch in der deutschen
Öffentlichkeit angekommen. Diese Politik wurde bisher insbesondere von
der deutschen Bundesregierung als scheinbar alternativlos dargestellt.
Über ihre Folgen wurde geschwiegen. Dabei waren diese für die Menschen
in Europa und weltweit katastrophal, manchmal direkt tödlich, wenn etwa
in Spanien Menschen massenhaft aus ihren Häusern vertrieben werden oder
in Griechenland das Gesundheitssystem völlig zerstört wird. Angesichts
dieser existenziellen Folgen war der Schritt vom Protest zum Zivilen
Ungehorsam in der Blockade der EZB am Freitag jetzt für Tausende nötig.
Die Aktionen gegen rassistische Abschiebung, ausbeuterische
Produktionsbedingungen, innerstädtische Vertreibung und Landgrabbing
stellten dann die Austeritätspolitik in den Zusammenhang von
Alltagserfahrungen im Kapitalismus.

Der Versuch, die beginnende öffentliche Debatte um diese Folgen der
Austeritätspolitik unter einem Polizeispektakel zu begraben, ist am
Samstag in Frankfurt kläglich gescheitert. Blockupy Frankfurt 2013 hat
nicht nur in der deutschen Öffentlichkeit deutlich gemacht, dass
Standortnationalismus und Marktkonkurrenz keine Lösungen, sondern
Krisenursachen sind. Blockupy trägt die Proteste der südeuropäischen
Länder nach Deutschland, wo die Verarmungspolitik maßgeblich
vorangetrieben wird und ist - unter Beteiligung vieler europäischer
AktivistInnen - damit auch ein Zeichen der Solidarität in Europa. Die
Bedürfnisse der Menschen, die sich in allen europäischen Ländern gegen
die Austeritätspolitik wehren, richten sich auf eine solidarische und
soziale Gesellschaft.

Dass die politisch Verantwortlichen in Frankfurt und in Hessen die
inhaltliche Auseinandersetzung um diese Fragen um jeden Preis verhindern
wollen, haben sie am vergangenen Wochenende gezeigt. Bilder eines bunten
und breit getragenen Widerstands direkt vor den Bankentürmen mussten
vermieden werden – egal um welchen Preis. Dass durch den willkürlichen
und massenhaften Einsatz von brutaler Polizeigewalt die Demokratie
selbst zu Schaden kommt, war ihnen offensichtlich gleichgültig. Damit
wird nun auch in Deutschland offensichtlich, was europaweit längst
sichtbar ist: Diese Art der Krisenlösung und die Ansprüche auf eine
demokratische, soziale Gesellschaft sind nicht zu vereinbaren. Diese Art
autoritärer Politik hat keine Zukunft mehr.

Die Solidarität, die Blockupy am vergangenen Wochenende in Frankfurt
selbst auf die Straße getragen und europa- und weltweit erfahren hat,
wird nicht mehr verschwinden; die internationale solidarische Bewegung
von unten kann durch staatliche Gewalt nicht unterdrückt werden.

---------------------------------------------
Pressestelle
Attac Deutschland
------------------------------------------------
Post: Münchener Str. 48, 60329 Frankfurt/M
Tel.: 069/900 281 -42 / -31
Mail: presse@attac.de, Fax: 069/900 281-99
------------------------------------------------
_______________________________________
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2013, berliner, blockupyvorbereitung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blockupy 2013 startet mit der Mobilisierung wolliohne Infos zu BLOCKupy Frankfurt 0 17.04.2013 06:38
Berliner Blockupy Plattform: "Blockupy goes Zwangsräumungen verhindern ethos07 AGENTURSCHLUSS/Aktionen 0 09.02.2013 21:46
ALG1 Anspruch endet 02.01.2013, ALG2 Antrag am 10.12.2012 zum 03.01.2013!lesen,lang ThorstenMoeller ALG II 3 12.12.2012 15:00
Blockupy kommt wieder: Aktionstage im Frühjahr 2013 in Frankfurt Martin Behrsing Allgemeine Diskussionen zu den Aktionen 0 21.10.2012 19:00
Berlin: Vorbereitung /Aktionstrainings zu Blockupy ethos07 Allgemeine Diskussionen zu den Aktionen 4 25.04.2012 20:33


Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland