Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter Warendorf und Bildungsträgermesse Ahlen mit Rechtsfolgebelehrung


AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


:  31
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2017, 15:27   #26
faalk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 845
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter Warendorf und Bildungsträgermesse Ahlen mit Rechtsfolgebelehrung

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
Hat er doch...das Bayernurteil :D
Zitat:
Es wird eine ausreichende Zahl von Integrationsfachkräften vor Ort sein, die über entsprechende FbW-Erfahrung verfügen
Bleibt die Frage ob ich eine Meldeaufforderung bei irgendeinen SB Troll der meine Situation garnicht kennt wahrnehmen muss, oder müsste nicht genau der SB vor Ort sein, der laut seinen Schreiben mit mir über meine Berufliche Situation sprechen will?

Ich würde weiter so vorgehen, wie zu Anfang geschrieben. Würde hingehen, mit der "Einladung" am Empfang fragen, wo den der Herr (Ansprechpartner Brief) ist, da ich einen Termin mit Ihm laut schreiben habe.

"Der Herr Pflaumenkopf ist heute leider nicht auf der Messe". Gut, quittieren Sie mir das ich den Termin wahrgenommen habe.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 15:13   #27
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter Warendorf und Bildungsträgermesse Ahlen mit Rechtsfolgebelehrung

Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin

Update: Hi xxxxx Ich war gerade auch auf dieser "Veranstaltung" am Pattenmeicheln. Ich möchte anonym bleiben. Ich habe vergessen, meinen Zettel vom Jobcenter mit zu nehmen. Ich musste dann zur Seite und sie hat meinen Namen gesucht. Daher konnte ich schon paar Namen sehen als sie suchte. Alle Namen sind von A-Z aufgelistet. Kurz nachdem die anderen die Zettel wieder abgegeben haben, sind viele wieder direkt raus Eigentlich eine sinnlose Veranstaltung. Es ist eher eine Schau, wer alles vom Alg.2 lebt.Lg
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 19:12   #28
TimoNRW
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter Warendorf und Bildungsträgermesse Ahlen mit Rechtsfolgebelehrung

Auf große Resonanz stieß die erste Bildungsmesse für den Kreis Warendorf. 14 Anbieter von beruflichen Weiterbildungsangeboten aus der Region präsentierten dabei ihr Angebot. Das Jobcenter Kreis Warendorf und die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster hatten dazu gemeinsam eingeladen. Mehr als 300 Besucherinnen und Besucher waren ins Berufskolleg Ahlen gekommen.

Neben Empfängern von Arbeitslosengeld I und II, die von der Arbeitsagentur und vom Jobcenter eingeladen worden waren, informierten sich auch Arbeitnehmer, die sich beruflich weiterbilden oder neu orientieren wollen. Zu den Höhepunkten zählten ein Schweißsimulator der SBH West und ein auf dem Vorplatz stehender Lkw mit einem Fahrsimulator. Interessenten konnten an diesen Messeständen erste praktische Erfahrungen in möglichen neuen Berufsfeldern sammeln.

Die Messebesucher waren von der Vielfalt der Angebote begeistert und nutzten auch das Beratungsangebot des Jobcenters und der Arbeitsagentur. Zahlreiche Fragen konnten an den Ständen beantwortet und erste Kontakte geknüpft werden. Für persönliche Gespräche stand ein Diskretionszimmer zur Verfügung
Zufrieden mit der Premiere zeigten sich neben den Bildungsträgern auch die Organisatoren der Messe. Alle Beteiligten lobten das große Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Eine Neuauflage der Bildungsmesse ist geplant.


Kreisverwaltung Warendorf: Erste Bildungsmesse stieß auf großes Besucherinteresse
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 16:57   #29
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.664
DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs
Standard AW: Jobcenter Warendorf und Bildungsträgermesse Ahlen mit Rechtsfolgebelehrung

*fixed*

Das Jobcenter Kreis Warendorf und die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster hatten dazu gemeinsam unter Sanktionsandrohung (Anm. d. Red.: Kürzung des Existenzminimums) vorgeladen. Dementsprechend war auch die Stimmung vor Ort im Keller. 300 vorgeladene Besucherinnen und Besucher mußten unter Zwang ins Berufskolleg Ahlen kommen. Auf den Reisekosten blieben viele aus Unwissenheit sitzen. Allein die Reisekosten aller Teilnehmer zusammen, würden in die Tausende gehen.

Die Messebesucher waren von der Vielfalt der Angebote (Maßnahme-Träger/Zeitarbeit/Private Arbeitsvermittlung/Niedriglohnsektor) mäßig begeistert und nutzten eher wenig das Beratungsangebot des Jobcenters und der Arbeitsagentur.
Für persönliche Gespräche stand nur ein Diskretionszimmer zur Verfügung, was verständlicherweise für viel Ärger und Unmut unter den vorgeladenen Teilnehmern auslöste.

Zufrieden mit der Premiere zeigten sich neben den Bildungsträgern (Anm. d. Red.: Jobcenter verschwenden fast 100 Millionen Euro Der Bundesrechnungshof wirft Jobcentern vor, Langzeitarbeitslose in wirkungslose Fördermaßnahmen zu stecken) auch die Organisatoren der Messe, denn die Zwangsveranstaltung für die 300 vorgeladenen Erwerbslosen, hatte viele Tausend €uro Steuergeld verschwendet, ohne Nennenswerten Erfolg. "Alle" Beteiligten lobten das große Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die unter Zwang Vorgeladen wurden. Ein Hohn für die Zwangsvorgeladenen. Eine Neuauflage der Bildungsmesse (Anm. d. Red.: trotz der Studie vom Bundesrechnungshof) ist geplant, da nicht alle Teilnehmer in einer sinnlosen Maßnahme untergebracht werden konnten.

Ein Teilnehmer im Rollstuhl, der anonym bleiben wollte, erzählte der Redaktion, daß er nicht verstehen kann, warum so viel Geld dafür verschwendet werden würde. Bei über 5.000.000 Arbeitslosen ist einfach nicht genug Arbeit da, vor allem da vieles automatisiert wurde und weiter wird. Auf die Frage der Redaktion, warum er heute hier erschien sei, ist es doch in den Augen des Teilnehmers alles Verschwendung, antwortete der Teilnehmer unter Tränen, daß er schon mal Sanktioniert worden war, als er sich weigerte Laub im Wald zusammen zu harken. Er sollte die Arbeit im Rahmen eines Bewerbungstrainings mit dem Ziel, einen Ausbildungsplatz zu finden, absolvieren. Deswegen sei er heute aus schierer Existenzangst vor weiteren Sanktionen (Anm. d. Red.: Sanktionen können 100% betragen, keine Miete und Krankenversicherung mehr)hier erschienen
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter Warendorf / Stromsparcheck TimoNRW AfA /Jobcenter / Optionskommunen 92 11.01.2017 21:36
Auto Finanzierung vom Jobcenter Warendorf TimoNRW AfA /Jobcenter / Optionskommunen 19 02.01.2015 15:49
Jobcenter Warendorf und Rossmann TimoNRW AfA /Jobcenter / Optionskommunen 22 04.10.2014 08:57
Jobcenter Warendorf stürzt ab TimoNRW Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 08.03.2014 21:55


Es ist jetzt 06:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland