Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hausverbot im Jobcenter !!!!

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2011, 13:36   #51
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Danke für diesen Beitrag!



Zitat von Chor Beitrag anzeigen
DirkH,
die fühlen sich bedroht von Dir, in ihrem eigenen Revier, mit mehreren, was ist das für ein dummes Schreiben, sollte man meinen.

Auf meinem Tabak steht dann
Rauchen kann tödlich sein.
Wie bescheuert sind die eigentlich, diese Menschen die mit der Politik im Namen für Zigarettenhersteller und anderen Kaffeesatzlesern ihr Geld verdienen.
Mal vorsorglich Bedrohen, Stimmung schaffen, einem Zweck dienen!

Ich habe mal erlebt das ich eine Verhandlung im Amtsgericht hatte, unten die ausführliche Taschenkontrolle und oben saß ich dann mit einem Richter und einem Antwalt in einem riesigen Verhandlungsraum.

Ich beharrte auf meine zuerst gestellte Frage und verließ im Lauf der Verhandlung den Gerichtsraum. Auf dem Flur sitzend, bemüht einen Beistand zu bekommen deutete ein Mensch auf die vielen Sicherheitsleute hin, die rechts von mir vorbeiliefen.
Ich hinterher und bat die Sicherheitsleute um Beistand für die Verhandlung.
Zu meinem Erstaunen hörte ich dann das Sie gerufen seinen um den Richter und Anwalt vor mir zu schützen.
Sechs Tage später erlebte ich Ähnliches.

Was in den Akten dann vermerkt wird ist immer ein Auszug und dient der Schaffung eines Bildes.
Die duckenden Jasager werden nie diese Probleme bekommen.

Bei den Hartz IV Gesetzen geht es ja auch um das ERziehen der
Menschen, die sich ja sonst auf den Leistungen ausruhen und so ein quatsch, sind ja die konkreten Aussagen einiger Schreier.

Ich bin so oft durch die Blume, mit Andeutungen nach Erlebnissen genötigt worden, mit dem Entzug meiner Freiheit bedroht worden oder mit dem Entzug der Leistungen.
Durch die Blume bedrohen, immer wurde mir angedeutet welche Möglichkeiten meinem Gegenüber einseitig zur Verfügung stehen, wenn ich einen eigenen Willen mtiteile.

Am 26.01.2011 war das Fass für mich voll und ich habe eindeutig gesagt das mein Scheck in meinem Briefkasten zu hinterlegen ist.
Seitdem hungere ich und mir ist klar, diese Gesetze sind so formuliert das die Handlanger auch vor der Körperverletzung nicht zurückschrecken.

Hört sich erst einmal schlimm an und so macher sagt mir dann auch das ich ja nur klein Beigeben soll, ich mich ja nur unterwerfen soll.
Und dann, ich glaube keinesfalls das solche Menschen dann innehalten, wenn Alle Unterworfen sind, wenn alle dann auf Knopfdruck springen.
Wenn man sich die Veränderungen der Sozialgesetze und der Grundrechte anschaut dann ist doch zu erkennen das die Menschen wirtschaftlich an den Abgrund getrieben werden.

ich habe mit dem Einführen von Hartz IV für mich gesagt "das ist die Stunde der Wahrheit".
Jetzt kannste dich nur noch entscheiden wer du bist,
ob Du bist und das ist Wunderbar.

Ich beschäftige mich seitdem mit der Frage - was ich will.
Diese Frage ist mir sowas von aufgedrückt worden und ich bin inzwischen so glücklich wenn ich meinen Mund aufbekomme und
emotional mich zeige.

Und damit schließt sich wieder der Kreis.
Die Emotionalität ist inzwischen zu einem Schwerverbrechen erklärt worden, wie das Mitteilen des eigenen Willens.
Auch wieder alles indirekt über Knigge Knicksen, Unterwerfen gefordert mit der Erklärung des guten Tons und der zu schonenden Ohren des Gegenübers, der mal Schwerbewaffnet den Vollzieher spielt und dann einen auf Mimöschen macht.

Ich danke Dir für deinen Beitrag, es gibt Menschen mit Gefühl und das ist für mich ein schönes Gefühl, weil ich mich dann etwas weniger Alleine Hier fühle.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2011, 18:44   #52
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Danke erstmal allen für ihre seelische Unterstützung hier, da man mich mittlerweile komplett kaputt gemacht hat hatte ich keinen Internetzugang etc. mehr.

Wie es mir seit seitdem erging:

Durch großen Zufall konnte ich einen Shop übernehmen und war bis April erfolgreich selbstständig. Doch dann kam der Staat, sagte da stimmt was nicht und hat alles beschlagnahmt. Das ganze ist nun ein halbes Jahr her, es gibt keine Anklage und nichts aber meine sachen werden trotzdem in Geiselhaft gehalten damit ich nicht Arbeiten kann. Nun liegt natürlich die Vermutung nahe das man mich einfach nur auf Harzt4 lassen will, Gerichte und ARGE arbeiten ja so gut zusammen das ich letztes jahr sogar eine Woche in Haft war deswegen.

Soweit so gut, ich musste also im Mai wieder Hartz4 beantragen damit meine Familie was zum Futtern hat.
Dieser Antrag wurde dann ENDE JULI bearbeitet, da ich in der Zwischenzeit keine Miete zahlen konnte wurde mir die Wohnung gekündigt, vor Gericht hat es nur geheissen es ist doch nicht die Schuld der armen (Stinkreichen!) Vermieterin das die Arge sich Zeit lässt. Hinweise auf gegensätzliche Urtiele von HÖHEREN Gerichten wurden einfach als falsch und ich als Doof abgetan.

Wir saßen also 3 Monate da und warteten, ich bin wieder abgemagert nachdem ich gerade ein wenig Fleisch auf den Rippen hatte, das wir Monatelang weder Telefon noch Internet noch sonstiges hatten (nichtmal 10-Cent für die Telefonzelle) ist daher denke ich verständlich

Durch den ganzen Mist musste ich auch meine Therapie (Psychisch Krank durch Arge und Kindheit) unterbrechen da ich keine Krankenversicherung mehr hatte (was eigentlich kein Problem ist da die Arge rückversichert, wenn dann aber grad zu dem Zeitpunkt die Krankenkarte abgelaufen ist gibt das nur ärger) und muss mich mittlerweile mit Antidepressiva und ähnlichem vollstopfen damit ich den Tag überstehe und nicht einfach von der Brücke springe (meine Psychische erkrankung ist der Arge lange bekannt)

Durch den Verlust unserer Wohnung leben wir zur Zeit in einer Notwohnung (2 Zimmer, 35qm mit 3 Personen), beim Umzug wurde fast alles das wir hatten zerstört (unter anderem das Bett unseres Sohnes auseinandergesägt, die Dolby-Anlage die vor Jahren von meiner verstorbenen Schwiegermutti gespendet wurde weil wir nicht mal einen DVD-Player hatten wurde so aus einander gerissen das nichts mehr geht und vieles mehr, vor allem unwiedebringliche Erinnerungen, und alles mit Absicht. Für die Schäden fühlt sich aber natürlich keiner verantwortlich, im gegenteil, man wirft uns vor das selbst gemacht zu haben!!).

Früher hatten wir eine Gasetagenheizung, nun in der Notwohnung Ölöfen und einen leeren Heizöltank.
Diesen wollten wir uns gerne füllen lassen um nicht zu erfrieren (heizen zur Zeit mit 2 Heizlüftern was Stromkosten von 5-10 Euro am Tag verursacht, je nach Kälte draussen, und dann ist es in der Wohnung auch nur erträglich und nicht warm da nichts isoliert ist in diesem Altbau!)

Nun hat aber meine böse böse Frau sich erlaubt einen Job anzunehmen, durch die 2-3-Monatige bearbeitungszeit unserer Anträge und Briefe kam es da dann natürlich zu einer Überzahlung (obwohl wir laufend am Telefon darauf hingewiesen haben, aber da hies es nur wir müssen eben auch warten wie alle anderen)

Jetzt sagt die Arge aufgrund der Überzahlung steht uns kein Heizöl zu, nein, im gegenteil, wir wären die letzten 12 Monate dazu VERPFLICHTET gewesen uns jeden Monat ein zwöftel der Heizölkosten anzusparen. Wie wir alle wissen gehören die Heizkosten zur KDU und gehen ZUSÄTZLICH zum Regelsatz.
Nachdem wir uns nun schon seit Wochen mit denen Streiten deswegen hat uns das Jugendamt 500l Heizöl besorgt damit wir erstmal ein wenig heizen können (soll ca. 2 Monate halten wenn man Sparsam ist hat es geheissen), das wird am Dienstag geliefert damit wir nicht noch Kränker werden (Meine Frau und ich sind schon ziemlich erkältet seit ca. 3 Wochen)

Da sich der ganze Stress natürlich auch auf die Beziehung mit meiner Frau auswirkt stehen wir kurz davor uns zu trennen (nach fast 11 Jahren) was der Arge natürlich nur dann Geld spart wenn ich von der Brücke springe (was das erklärte Ziel meiner Vermittlerin ist, solange ich noch meine Pillen habe tue ich ihr den gefallen aber nicht), ansonsten enstehen mehrkosten von mindestens ca. 250 Euro pro Monat.

Wie man sieht sitzen die also immer noch am längeren Hebel, verursachen sinnlose kosten für Krankenkasse und das Sozialsystem und bringen Familien auseinander während sie versuchen Menschen in den Suizid zu treiben, passieren kann denen ja nichts.

Achja, zum Heizölliefertermin (vom Jugendamt gemacht, nicht von mir) habe ich einen Termin bei der Arge den ich nicht wahrnehmen kann und daher wohl gleich wieder mit Ärger rechnen kann. Bleibt die Frage was wichtiger ist: Nicht erfrieren über Weihnachten oder genug zum Essen haben (durch meine durch die Psychische erkrankung entstandenen Magenprbleme kann ich nicht mehr alles Essen, dafür gibt es aber keinen Zuschlag da es nicht auf dem Mehrbedarfsformular drauf steht) ??

Oh, und mein im FEBRUAR gestellter Antrag auf Akteneinsicht (mit erinnerung jeden Monat) wurde immer noch nicht bearbeitet. Bei meiner letzten Akteneinsicht vor ca. 4 Jahren musste ich ja leider eine menge Fehler in der Akte feststellen (ganze Seiten fehlten nachdem die Arge-MAs böse Sprüche über uns drauf geschrieben haben, einige der Sprüche hatte mir mein alter Vermittler vorgelesen weswegen ich Akteneinsicht beantragt habe, lauter solche sachen)

Wer kennt also auch einen guten Anwalt für Sozialrecht der auf Kostenübernahme arbeitet und am besten keine Erstberatungsgebühr haben will (10 Euro sind eins der zwei Weihnachtsgeschenke für mein Kind, und es gibt zur Zeit keinen Punkt mehr wo ich noch sparen könnte, kauf mir ja schon seit über einem jahr keine Anziehsachen, Schuhe, Rasierklingen und sowas mehr damit meine Frau und Kind einigermassen genug haben). Sollte aber ein Sozialer und liebenswerter Mensch sein da ich keine vorwürfe etc (warum kommen sie nicht früher um zu klagen oder sowas) mehr ertrage.

Und kennt jemand einen Bauern oder ähnliches mit Herz aus dem Raum Nürnberg (Mit dem ÖPV in Preisstufe 2 erreichbar da wir keine Auto haben und für Preisstufe 2 eine Monatsmarke) der eine schiefe kleine Tanne kostenlos oder sehr günstig abgeben kann? So hätten wir an Weihnachten wenigstens einen Baum um die bescheidenen Geschenke für meinen Sohn drunter legen zu können.

Danke schonmal und eine schöne vorweihnachtszeit allen die es geniessen können, Euer Dirk
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2011, 19:58   #53
AQA Informationsbüro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Maintal
Beiträge: 769
AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

es ist immer wieder erschreckend was hier für scheindiskussionen über
juristische details oder die bedeutung irgendwelcher begriffe geführt werden
die null mit dem thema zu tun haben.

helft doch dem kollegen einfach bei seinem problem und empfehlt ihm
einen guten anwalt in der nähe von nürnberg per PN und gut ist.

der OP ist hier in diesem thread bislang der einzige der zielorientiert denkt
und damit etwas zur lösung seines privaten problems beigetragen hat.

das kann doch nicht unser ernst sein dass wir hier jede bitte um hilfe in einen
laberthread über das schweinesystem oder semantik- und rechtschreibwettbewerbe
umwandeln.
AQA Informationsbüro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 00:03   #54
gast__
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von DirkH Beitrag anzeigen
Hi,

ich habe heute ein schriftliches Hausverbot für das Jobcenter Nürnberg bekommen.

Begründung: Ich hätte ANGEBLICH die Mitarbeiter am Telefon und Persönlich BEDROHT!!!

Im Anhang findet ihr das PDF mit dem Schreiben anonymisiert (auch den Unterzeichner damit keiner was zu meckern beim Forenchef hat ;) )

Ich glaub ich stell jetzt dann auch gleich noch einen Antrag auf 10 Euro Monatlich Extra für ein Jahr damit ich meine ganzen Anträge auch immer wirklich zeitgerecht und NACHGEWIESEN per Einschreiben einreichen kann da ich es persönlich ja nicht mehr darf und mir das sonst nicht leisten kann, die brauchen ja sowieso immer Wochenlang für jeden Mausklick....

Die PDF-Datei unterliegt meinen Copyright und darf ohne meine Erlaubniss nicht anderswo veröffentlicht werden. Einzige Ausnahme stellen anerkannte gemeinützige SOZIALE Vereine und Erwerbesloseninitiven und Ähnliche Gruppierungen/Vereine dar!!
AB ZUM ANWALT MIT ALLEN GEGENBEWEISEN DIE dU HAST.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 01:27   #55
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat:
Und kennt jemand einen Bauern oder ähnliches mit Herz aus dem Raum Nürnberg (Mit dem ÖPV in Preisstufe 2 erreichbar da wir keine Auto haben und für Preisstufe 2 eine Monatsmarke) der eine schiefe kleine Tanne kostenlos oder sehr günstig abgeben kann? So hätten wir an Weihnachten wenigstens einen Baum um die bescheidenen Geschenke für meinen Sohn drunter legen zu können.
Ich nehme das mal raus, vielleicht liest es ja dann eher jemand.

Wie alt ist denn dein Sohn?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 02:14   #56
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ich nehme das mal raus, vielleicht liest es ja dann eher jemand.

Wie alt ist denn dein Sohn?
Danke sehr.

Der kleine ist 8, wird im Januar 9 Jahre alt.
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 02:22   #57
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
kiwi, mit beharrlich bleiben gehe ich mit dir konform. aber wozu muss ich dazu lauter werden? die sb's sind im allgemeinen nicht schwerhörig sondern nur stur.
Ich kann nur von meiner Erfahrung ausgehen... und da hilft laut werden manchmal schon...es ist für viele unangenehm... denn man wird dann auch von anderen angesprochen, und wenn man denen dann ruhig erklärt warum man laut wird... peinlich für den, der sich falsch verhält!

Natürlich sollte man es zuerst immer im Ruhigen versuchen... aber bevor man geht ohne was erreicht zu haben...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 17:44   #58
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Kleines Update:

Aufgrund der tatsache das die ARGE sich weigert Heizkosten zu zahlen obwohl sie muss (statt dessen haben sie den ASD gebeten uns Öl zu besorgen!) haben die **** uns nun das Jugendamt auf den Hals gehetzt!!

Wir sollen nun Unterschreiben das wir alleine nicht Lebensfähig sind und einen Sozialpädagogen an die Seite bekommen, falls wir uns weigern will man uns vor das Familiengericht ziehen und droht sogar mit Kindsentzug!!

Das lustige am Jugendamt: Man wirft uns nicht vor schlecht Eltern zu sein oder sowas, nein man wirft uns vor Assozial zu sein weil wir kein Heizöl haben und keine 1000 Euro auf der Tasche um das selbst zu zahlen.

Und wie wir heute bemerkt haben werden uns KEINERLEI KDU genehmigt, nichtmal die Miete der Notwohnung von 185 stehen drin, müssen wir also auch selbst zahlen.

Achja, und die 570 Euro die mir das Jugendamt besorgt für Öl hat sind unsere Spenden für 2012 und 2013 (Spende kann man in Nürnberg als Hilfsbedürftiger alle 2 Jahre beantragen, als Protestant Jährlich, ist dafür gedacht das man sich mal was leisten kann wie einen neuen Schrank oder ein paar Tage auf dem Zeltplatz), das heisst wir haben in den nächsten 2 Jahren keinerlei möglichkeit etwas zu besorgen wenn Not am Mann ist und alles andere können wir auch vergessen wenn wir es nicht schaffen das einzuklagen (schließlich legen wir das aus, das ist kein Geschenk für Öl und auch keine Zweckgebundene Sache oder so was, wir könnten das Geld auch jetzt für was anderes ausgeben, aber das ist ja nicht Sinn der Sache)

Und da soll man nicht an Suizid denken.......
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 18:23   #59
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Sofort zum Anwalt...nichts unterschreiben...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 18:37   #60
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von DirkH Beitrag anzeigen
Kleines Update:

Aufgrund der tatsache das die ARGE sich weigert Heizkosten zu zahlen obwohl sie muss (statt dessen haben sie den ASD gebeten uns Öl zu besorgen!) haben die **** uns nun das Jugendamt auf den Hals gehetzt!!

Wir sollen nun Unterschreiben das wir alleine nicht Lebensfähig sind und einen Sozialpädagogen an die Seite bekommen, falls wir uns weigern will man uns vor das Familiengericht ziehen und droht sogar mit Kindsentzug!!
Versteh ich nicht.....was haben die Heizkosten mit dem Jugendamt zu tun bzw wie kommen die auf so einen Schwachsinn ?

Zitat:
Sofort zum Anwalt...nichts unterschreiben...
Besser ist das
michel73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 19:53   #61
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von michel73 Beitrag anzeigen
Versteh ich nicht.....was haben die Heizkosten mit dem Jugendamt zu tun bzw wie kommen die auf so einen Schwachsinn
Ach, unsere "liebe" und "besorgte" Arge-Mitarbeiterin hat sich solche Sorgen um uns gemacht nachdem Sie unsere Rechte mit Füßen getreten hat und wir als doof dargestellt wurden das sie den ASD (Allgemeiner Sozialdienst) informiert hat damit die uns helfen....

Zitat von michel73 Beitrag anzeigen
Besser ist das
Kann man sich sparen, meine Frau kam vorhin aus der Arbeit und hat mich aufgefordert mich zu Ver****en nachdem jetzt sowas vom Amt kommt, denn sie verdient genug um sich und unseren Sohn so durch zu bringen da sie dann Wohngeld beantragen kann und das mit ihrem gehalt reicht. Sie liebt mich zwar, hat aber natürlich Angst um unseren Sohn (was ich auch hab, darum geh ich auch lieber) und der ist in unseren beiden Augen nunmal wichtiger als unsere Liebe.

Dafür hab ich jetzt mehr Zeit mich gegen die Arge zur Wehr zu setzen und den Spiess mal umzudrehen.

Aber so arbeiten Staatliche Stellen zusammen um Familien sinnlos zu zerstören. Mein Nachbar hat übrigens die selbe "Dame" vom ASD und hat genauso probleme mit ihr.
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 20:58   #62
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

@DirkH

Wenn dieses hier aus Post 5 Deine Wortschatzfülle darstellt,
Zitat:
war das ich dem Teamleiter GEWÜNSCHT habe das er an Krebs krepiert
, und Du diese noch immer pflegst, brauchst Du Dich über nix zu wundern oder entrüstet sein.

Mag mancher Mitarbeiter eines Amtes auch nicht ganz einfach sein, so geht solch eine obige Ausdrucksweise gleich gar nicht. Damit bist Du an dieser unseligen Entwicklung zu großen Teilen selber schuld. Immer höflich bleiben, auch wenn Dir übel ist.

Auch wenn ich Deine Situation vor Ort nicht kenne, aber das Belöffeln von Leuten, von den Du etwas willst, geht regelmäßig daneben.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 21:24   #63
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Nicht gerade vorteilhaft einem SB so einen Satz zu geben.

Ich bin mir aber ziemlich sicher das es SB´s gibt die genau darauf abzielen.
Manche von denen sind so provokant das einem fast der Kragen platzt und die erkennen ganz gut wer leicht aus der Fassung zu bringen ist.

Das trifft jetzt nicht auf mich zu aber ich schätze das mal so ein.
michel73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 22:32   #64
Schnuckelche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Schnuckelche
 
Registriert seit: 30.11.2011
Beiträge: 214
Schnuckelche
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Wenn ihr keine Kosten bekommt, dann verdient Deine Frau vielleicht zu viel? Wir kennen die Fakten ja gar nicht.

Jedenfalls solltest Du künftig in der Tat auf Deiner Äußerungen achten. Das ganze Krawallmachen bringt einfach nichts.
Schnuckelche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 22:35   #65
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Wichtig ist vor allem, immer SACHLICH zu bleiben.
Egal wie schwer es fällt und was auch immer man dem Sachbearbeiter so alles an den Kopf werfen möchte, man muss die Zähne zusammen beissen.
Es gibt trivialere Methoden, den Mitarbeitern beizukommen.

Grundbedingung ist, dass man seine Rechte durchsetzt und das geht nur, wenn man die ARGE mit ihren eigenen Waffen schlägt, notfalls eben über einen Anwalt bzw. über eine öffentliche Beratungsstelle.

Wenn ich meinen Gedanken freien Lauf lassen würde, müssten diverse Mitarbeiter längst über Schläuche atmen und ihre Nahrung intravenös zu sich nehmen, nur löst das eben keine Probleme, es befriedigt höchstens Rachegelüste.
Dass in Deinem Fall auch noch ein Kind betroffen sitzt, setzt dem ganzen noch die Krone auf!

Wichtig ist, dass Du eine Basis in den ganzen Mist bekommst.
Du hast grundsätzlich erst einmal Anspruch auf Wohnung + Regelsatz, das gilt auch für Deine Frau und ebenso für das Kind.
Bekommst Du Kindergeld? Das steht in jedem Falle erst einmal zu, wird dann zwar mit dem ALG II verrechnet, aber das Geld kommt zumindest von einer unabhängigen Instanz und ist nicht sanktionsfähig.
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 23:16   #66
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Post #5 ist doch schon alt!

Die jetzigen Umstände sind doch noch wesentlich schlimmer.
Ich möchte euch und mich mal sehen wenn man wegen dem JC die Wohnung verliert und in einer nichtgeheizten Notunterkunft mit seiner Familie hausen muss, ja HAUSEN!

Dirk, ich wünsch dir das es da jemand in der Nähe gibt der euch nen Baum organisieren kann.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 00:50   #67
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Warum habt ihr keinen Anwalt eingeschaltet?
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 08:02   #68
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Auch das hilft nicht immer direkt.
Es gibt zahlreiche Beispiele, u. a. als Doku der öffentlich rechtlichen auf Youtube zu finden, wo Leistungsempfängern quasi willkürlich die Leistung entzogen wurde (in dem Beispiel nannte dessen Anwältin 11 fehlerhafte Bescheide von 12), dessen Wohnung geräumt wurde und der dann direkt in einer Obdachlosen-Notunterkunft landete, sein gesamtes Hab und Gut verlor.
Hier lag das ganze wohl auch bei einer Anwältin, die dafür zuständig war.
Das Problem ist die Sozialgerichtsbarkeit und die oftmals ewig lange Verfahrensdauer von 1 bis 3 Jahren, bis ein Urteil gefällt wurde. Solange muss man in der Not tatsächlich kompensieren!

Einstweiliger Rechtschutz usw. bzw. Eilantrag greifen heutzutage oftmals nicht mehr, weil die Gerichte total überlastet sind. Laut Einschätzung meiner Anwältin werden teilweise bis zu 90% aller Eilanträge vom Sozialgericht zurückgewiesen, die argumentieren tatsächlich in die Richtung:
"Wenn Sie nichts zu Essen haben, dann bezahlen Sie einfach die Miete nicht und leben erst einmal von diesem Geld. Der Vermieter wird sich schon darauf einlassen, wenn man ihm die Situation erklärt."
*knall*
Das machst Du zweimal und dann hast Du heutzutage die Räumungsklage am Hals!

Die Jobcenter wissen das und nutzen das schamlos aus, wenn sie dich erst einmal auf ihrer Abschussliste haben. Das ist grobes Unrecht, aber welche Konsequenzen hat es denn? Richtig: Keine. Deswegen machen die Jobcenter es ja auch ;-)
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 08:21   #69
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
@DirkH

Wenn dieses hier aus Post 5 Deine Wortschatzfülle darstellt, , und Du diese noch immer pflegst, brauchst Du Dich über nix zu wundern oder entrüstet sein.
Ich war einer der sanftesten Menschen in diesem Land, ja ein richtiges Weichei! Ich war ein "Opfer" wie die Jugendlichen so schön sagen. Ich hab mich nichts sagen trauen auf dem Amt etc.!
Aber nachdem die mich so kaputt gemacht haben muss da was raus, meine Therapeutin hat dazu gesagt nur durch das mittlerweile gelegentliche Dampfablassen bin ich wahrscheinlich noch am Leben da es bei mir regelmäßig in tiefen Depressionen endet.
Ich hoffe dafür haben einige Leute verständnis.

Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Wenn ihr keine Kosten bekommt, dann verdient Deine Frau vielleicht zu viel? Wir kennen die Fakten ja gar nicht.
Meine Frau verdient 800 Euro wovon ja noch ein Freibetrag abgeht, wir haben ja auch auf dem (von vorn bis hinten zu unseren ungunsten falschem) Bescheid Anspruch auf ~70 Euro diesen Monat, das ist also sicher nicht das Problem.

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Warum habt ihr keinen Anwalt eingeschaltet?
Habe ich nun vor damit meine Frau mich vielleicht zurücknimmt wenn das alles geklärt ist, aber hier in NBG einen Beratungsschein GEGEN die Arge zu bekommen ist nicht ganz einfach, haben es bereits 2 mal versucht in den letzten Jahren aber nie einen bekommen, natürlich mit der Standardbegründung das es dort doch keine Fehler gibt bei Bescheiden/Entscheidungen und daher keine Ausicht auf erfolg da ist.
Diesmal soll mir der Rechtspfleger aber so kommen dann erstatte ich Anzeige wegen Amtsmissbrauch, denn unsere aktuellen Bescheide sind sowas von offensichtlich Falsch, ich kann hier aber auch nicht alles offen schreiben falls meine Vermittler hier was lesen, sonst wird es ja noch schlimmer wenn die raus finden wer ich bin (Glaub mir, ist unglaublich was die Arge-MAs sich hier bei mir erlauben, ich jedenfalls würde das nicht glauben wenn es mir nicht selbst passieren würde)


Ich warte jetzt erstmal auf das Heizöl damit meine Familie nicht im kalten sitzt wenn ich gehe.

Dirk


PS: Es ist echt nett das uns einige Leute hier helfen und unterstützen möchten, wir wollen aber nicht das jemand auf etwas wegen uns verzichtet oder gar sein eigenes Fest einschränkt, trotzdem vielen Dank!
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 08:43   #70
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat:
Ich hoffe dafür haben einige Leute verständnis.
Ich: Ja.

Ohne ab und an mal Dampf abzulassen wäre ich wohl auch nicht da, wo ich heute bin.

Allerdings mach ich das anders als du...
Zitat:
Habe ich nun vor ...
aber hier in NBG einen Beratungsschein GEGEN die Arge zu bekommen ist nicht ganz einfach,
Dann laß es den Anwalt machen - der kriegt es durch!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 08:47   #71
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat:
PS: Es ist echt nett das uns einige Leute hier helfen und unterstützen möchten, wir wollen aber nicht das jemand auf etwas wegen uns verzichtet oder gar sein eigenes Fest einschränkt, trotzdem vielen Dank!
Sprich für dich - aber...überleg es dir noch mal! Man muß auch mal etwas annehmen können...zumal wenn es fürs Kind sein soll.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 14:07   #72
Tom1400
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 107
Tom1400 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Daumen hoch AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Sprich für dich - aber...überleg es dir noch mal! Man muß auch mal etwas annehmen können...zumal wenn es fürs Kind sein soll.



War gestern Abend, als ich das mit meinem Handy auf der Couch gelesen habe, auch direkt schon meine Idee.

(Ich sass Weihnachten 2007, nach einem Umzug auf einmal mit meinen Kindern alleine dar und bei uns hatte damals damals die Kirchenvorsitzende geklingelt.- Das war, als gäbe es den Weihnachtsmann doch...)

Ich bin leider was weit weg;- aber wir haben doch bestimmt einen User hier, der in der Nachbarschaft wohnt und an den man mal einen 5er oder 10er eintüten und per Post verschicken kann ???!!!
Tom1400 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 14:23   #73
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

So, da ich mich nun offiziell im Krieg mit Arge, Jugendamt und dem Bund allgemein befinde ist es auch sch****egal ob sie Wissen wer ich bin, nun erfahrt ihr mal noch ein paar schöne Sachen:

1. Uns werden monatlich 0 (in worten NULL!) Euro Mietkosten gewährt trotz Mietkosten in höhe von 184,99. Was darauf hinausläuft das die Stadt nächsten Monat das vom Lohn meiner Frau abzieht (sie musste so eine unwiderrufbare Abtretungserklärung unterzeichnen für die Notwohnung), und gleich für 2 Monate (Dez. und Jan.) weil die anscheinend nix gezahlt haben. Wovon wir dann leben sollen? Sch**ssegal, die sind ja alle gut im Futter in ihren warmen elektrofizierten Büros. Im aktuellen Bescheid stehen auch 0 Euro Unterkunftskosten. Dafür aber die Bankverbindung der neuen Wohnung UND der alten. Und da man uns 3 tage nach unserem Zwangsumzug bereits vorgeworfen hat das wir bereits seit über einem Monat da wohnen würden und die Arge sinnlos Miete an meine alte Vermieterin gezahlt hätte was wir zurück zahlen sollten kann auch keiner behaupten die wüssten von nix (also aktuelle Miete etc., aufgrund des "Nutzungsüberlassungsvertrages" für die Notwohnung wurde uns das ja vorgeworfen!)

2. Heute als mich der ASD das letzte mal angerufen hat (versteht sich ungewöhnlich gut mit meiner SB und stellt mich jedesmal als inkompetenten Blödmann dar der weder Lesen noch Rechnen kann, alleine Leben sowieso nicht) wurde mir mitgeteilt das die ARGE den Ratenzahlungsplan für eine Stromnachzahlung einfach mal so beim Energieversorger löschen lassen hat. Da der ASD keine Hilfe sondern eine Plage ist habe ich ihr bereits Hausverbot erteilt und mir die Daten ihrer vorgsetzten geben lassen wegen einer Beschwerde gegen sie (siehe weiter oben in diesem Thread) denn wie die mich am Telefon schon wieder angemacht und behandelt hat war das letzte (weiß natürlich auch über meinen Gesundheitszustand bescheid)

3. Erhalten wir keine schriftliche Absage für die Heizkosten, wir könnten ja sonst unser Recht vor Gericht durchsetzen.

4. Wurde uns nun wiederholt ein Gerichtstermin und Kindesentzug angedroht wenn wir nicht unterschreiben das wir Assoziale sind (weil die ARGE nicht ihren verpflichtungen nachkommt!)


Dirk


PS: Meine Nerven sind langsam am Ende, wundert Euch also bitte nicht wenn ich nicht mehr so oft schreibe, aber in meinen Depriphasen lieg ich fast nur im Bett, also bitte keine Sorgen machen, ich lebe schon noch.
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 14:56   #74
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Keine Sorgen machen ist gut... klar macht man sich welche wenn man liest, was sie mit euch anstellen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 15:05   #75
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Keine Sorgen machen ist gut... klar macht man sich welche wenn man liest, was sie mit euch anstellen!
Ich meinte eher das sich keiner sorgen machen soll das ich mir selbst was antue weil ich nicht On bin (schlimme Phasen dauern manchmal eine Woche bei mir in der ich mich einigel und nichts und niemanden an mich ranlasse)
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hausverbot, jobcenter, nuernberg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besuch trotz Hausverbot nordlicht22 Grundsicherung SGB XII 20 23.02.2011 00:47
BauHaus-Werkstätten Streit um Hausverbot kommt vor den Kadi Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 03.09.2009 00:25
L 5 B 371/08 AS: SGB-II Empfänger kann gegen ihn erlassenes Hausverbot des Leistungst Ahasveru Aktuelle Termine und Entscheidungen 1 02.12.2008 10:57


Es ist jetzt 15:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland