Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2011, 08:04   #1
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Wie ich ja schon mal hier im Forum schrieb, hab ich seit Anfang diesen Monats einen neuen Arbeitgeber.
Beim letzten nahm ich vor dem Ausscheiden den gesamten mir zustehenden Urlaub.
Nun ist es so, daß man im Securitybereich bei Urlaub wesentlich weniger überwiesen bekommt, als wenn man arbeitet (Urlaustage werden mit weniger Stunden abgerechnet u. die sonst obligatorischen Zuschläge hat man auch nicht).

Kurzum: es gibt diesmal saumäßig knapp Lohn.

Von der ALG II - Zeit erwarte ich noch eine Rückzahlungsaufforderung aus zuviel überwiesenen Beträgen. Die hatte ich auf einem gesonderten Konto zwischengeparkt. Das Geld werde ich wohl nun mindestens teilweise "angreifen" müssen, um über die Runden zu kommen.

Im Prinzip signalisierte das JC ja schon schriftlich, daß auch eine Rückzahlung in Raten möglich ist, sollte die Rückforderung berechtigt sein.

Ob die sich mit 50-€-Raten zufrieden geben?
Viel mehr werde ich wg. Inso nicht leisten können...

RZ
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 08:54   #2
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

ich zahl auch für ein Darlehen 50Euro im Monat ab.
Musst Du nur mit den Forderungsmanagement vereinbaren, wenn Du Post bekommst anrufen, geht ganz unspektakulär.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 09:07   #3
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Bei der RD anrufen und 10 % der Regelleistung anbieten, also 35 oder 40 €.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 09:13   #4
PandorasBox
Elo-User/in
 
Benutzerbild von PandorasBox
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Thüringen
Beiträge: 444
PandorasBox PandorasBox
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Mehr wie 50 Euro eher noch weniger würde ich an Deiner Stelle als monatliche Ratenzahlung anbieten. Wenn du dann mal wieder etwas mehr verdienen solltest, kannst Du mit denen auch gesonderte Ratenrückzahlungen vereinbaren. Damit müssen sie sich zufrieden geben, besonders wenn du in der Inso bist.

LG
__

_______________________________________________
"Getrieben vom alles pervertierenden Dogma einer Maximierungs- bzw. Wachstumsweltwirtschaft, verkennen wir die simple Tatsache, dass diese Welt, die uns allen erst das Leben ermöglicht, nicht auf Expansion, sondern auf Zyklen basiert."
Zitat von: Eviga/Dornenreich

"Es ist ja nicht so, dass ich manche Menschen hasse, aber wenn sie brennen und ich Wasser hätte...... Ich würd`s trinken*




PandorasBox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 09:24   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Bei der RD anrufen und 10 % der Regelleistung anbieten, also 35 oder 40 €.
Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Wie ich ja schon mal hier im Forum schrieb, hab ich seit Anfang diesen Monats einen neuen Arbeitgeber.
Danke.

Gesamtsumme der Forderung beläuft sich auf 1700und €, ist aber noch strittig u. in der Fachabteilung zur nochmaligen Prüfung.

Muß ich in Privatinsolvenz überhaupt was von dem pfändungsfreien Betrag rausrücken?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 09:43   #6
PandorasBox
Elo-User/in
 
Benutzerbild von PandorasBox
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Thüringen
Beiträge: 444
PandorasBox PandorasBox
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Also, wenn das noch strittig ist, warum wartest Du nicht mit der eventuellen Rückzahlung, bis genau feststeht, ob und in welcher Höhe eine Rückzahlung gerechtfertigt ist.

Erst dann wenn die Höhe feststeht, geh an das Verhandeln einer Ratenzahlung heran.
Wegen Deiner Inso, da konsultiere am Besten deinen Insoverwalter, der kann Dir genau sagen, ob da Möglichkeiten bestehen nichts weiter herausrücken zu müssen.

LG
__

_______________________________________________
"Getrieben vom alles pervertierenden Dogma einer Maximierungs- bzw. Wachstumsweltwirtschaft, verkennen wir die simple Tatsache, dass diese Welt, die uns allen erst das Leben ermöglicht, nicht auf Expansion, sondern auf Zyklen basiert."
Zitat von: Eviga/Dornenreich

"Es ist ja nicht so, dass ich manche Menschen hasse, aber wenn sie brennen und ich Wasser hätte...... Ich würd`s trinken*




PandorasBox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 09:56   #7
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von PandorasBox Beitrag anzeigen
Also, wenn das noch strittig ist, warum wartest Du nicht mit der eventuellen Rückzahlung, bis genau feststeht, ob und in welcher Höhe eine Rückzahlung gerechtfertigt ist.
Muß ich ja. Brauch ja dann die endgültige Summe, einen Bescheid u. das Kassenzeichen etc.

Das ganze Theater läuft doch nun im Prinzip schon über ein halbes Jahr mit Überzahlungen, Rückforderung, Widerspruch, Neuberechnung, Nachforderung von Unterlagen usw. usf.

Die haben sie doch nicht mehr alle!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 10:13   #8
PandorasBox
Elo-User/in
 
Benutzerbild von PandorasBox
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Thüringen
Beiträge: 444
PandorasBox PandorasBox
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Muß ich ja. Brauch ja dann die endgültige Summe, einen Bescheid u. das Kassenzeichen etc.

Das ganze Theater läuft doch nun im Prinzip schon über ein halbes Jahr mit Überzahlungen, Rückforderung, Widerspruch, Neuberechnung, Nachforderung von Unterlagen usw. usf.

Die haben sie doch nicht mehr alle!
Da haste wahr Die haben sie wirklich nicht mehr alle.
Außerdem dient es dazu, dass Leute wie "wir", schön den Überblick verlieren und nicht mehr Nachvollziehen können, was überhaupt berechtigt ist, zurückzufordern. Das ist so gewollt.

Hatte vor nicht allzulanger Zeit solch einen Fall von "Überzahlung", die ich nicht verursachte genau wie es bei Dir der Fall ist.
Mein Anwalt meinte, dass wenn ich fies wäre, gar nix zurückzahlen brauch. Und da ich ja "Laie" sei und deren undurchsichtigen, nicht nachvollziehbaren Berechnungen keinesfalls die Richtigkeit der Rückzahlungen feststellen könne.
Als Anwalt brütete er auch ein Weilchen darüber, bis er das auseinanderklambüsert hatte... letztendlich zeigte ich guten Willen und zahle monatlich 10 Euro zurück, mehr geht nicht. Laut Aussage des Anwaltes hätten auch 5 Euro gereicht oder eben gar nicht zurückzahlen, da ALGII eben pfändungsfrei

LG
__

_______________________________________________
"Getrieben vom alles pervertierenden Dogma einer Maximierungs- bzw. Wachstumsweltwirtschaft, verkennen wir die simple Tatsache, dass diese Welt, die uns allen erst das Leben ermöglicht, nicht auf Expansion, sondern auf Zyklen basiert."
Zitat von: Eviga/Dornenreich

"Es ist ja nicht so, dass ich manche Menschen hasse, aber wenn sie brennen und ich Wasser hätte...... Ich würd`s trinken*




PandorasBox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 10:24   #9
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von PandorasBox Beitrag anzeigen
Außerdem dient es dazu, dass Leute wie "wir", schön den Überblick verlieren und nicht mehr Nachvollziehen können, was überhaupt berechtigt ist, zurückzufordern. Das ist so gewollt.
Ja, seufz........... langsam wird's immer verzwickter.

Rechnen wohl damit, daß ein gewisser Prozentsatz Leute dann resigniert u. einfach "blecht".
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 10:31   #10
PandorasBox
Elo-User/in
 
Benutzerbild von PandorasBox
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Thüringen
Beiträge: 444
PandorasBox PandorasBox
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ja, seufz........... langsam wird's immer verzwickter.

Rechnen wohl damit, daß ein gewisser Prozentsatz Leute dann resigniert u. einfach "blecht".
Richtig, aber nicht verzweifeln gelle, bring die eher zum verzweifeln
Letztendlich können die dir damit sicherlich nicht an den Kragen, weil du ja eh Inso hast... Die müssen sich mit dem zufrieden geben, was Du letztendlich freiwillig zahlen willst an Raten....

LG
__

_______________________________________________
"Getrieben vom alles pervertierenden Dogma einer Maximierungs- bzw. Wachstumsweltwirtschaft, verkennen wir die simple Tatsache, dass diese Welt, die uns allen erst das Leben ermöglicht, nicht auf Expansion, sondern auf Zyklen basiert."
Zitat von: Eviga/Dornenreich

"Es ist ja nicht so, dass ich manche Menschen hasse, aber wenn sie brennen und ich Wasser hätte...... Ich würd`s trinken*




PandorasBox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 10:47   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von PandorasBox Beitrag anzeigen
Die müssen sich mit dem zufrieden geben, was Du letztendlich freiwillig zahlen willst an Raten....
So.......
Rate mal, was ich freiwillig bereit bin, an Raten zu zahlen.
Aber rate richtig! :-)
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 13:26   #12
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zusätzlich zu den diversen angeforderten Unterlagen habe ich eine Kopie des Gerichtsbeschlusses über die Eröffnung der Inso beigelegt.

Die haben ja auch eine Rechtsabteilung im JC.

Sollte sich auch jemand auskennen damit oder vielleicht mal einen lichten Moment haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 12:13   #13
PandorasBox
Elo-User/in
 
Benutzerbild von PandorasBox
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Thüringen
Beiträge: 444
PandorasBox PandorasBox
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
So.......
Rate mal, was ich freiwillig bereit bin, an Raten zu zahlen.
Aber rate richtig! :-)
Öööh, da haste mich nun aber erwischt... ich nehm mal an NÜX???
__

_______________________________________________
"Getrieben vom alles pervertierenden Dogma einer Maximierungs- bzw. Wachstumsweltwirtschaft, verkennen wir die simple Tatsache, dass diese Welt, die uns allen erst das Leben ermöglicht, nicht auf Expansion, sondern auf Zyklen basiert."
Zitat von: Eviga/Dornenreich

"Es ist ja nicht so, dass ich manche Menschen hasse, aber wenn sie brennen und ich Wasser hätte...... Ich würd`s trinken*




PandorasBox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 13:12   #14
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von PandorasBox Beitrag anzeigen
Öööh, da haste mich nun aber erwischt... ich nehm mal an NÜX???
Sehr gut geraten!
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 20:14   #15
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
...Ob die sich mit 50-€-Raten zufrieden geben?
Viel mehr werde ich wg. Inso nicht leisten können...

RZ

hallo rz,


ich hab die gez mal über 2 jahre hinweg mit ratenzahlung über 2,64 euro geärgert (dabei wollten sie ursprünglich mindestens 8,- euro pro monat haben)...

machen konnten sie nix, ich habe pünktlich und regelmässig überwiesen und denen waren die hände gebunden...


einfach unaufgefordert mit den kleinen überweisungen anfangen und wenn sie mehr wollen, kannst du immer noch den grabenkrieg mit denen anfangen...

was wollen sie denn machen? pfänden können sie dich nicht, denn du zahlst ja. und ein gerichtsvollzieher wird auch nicht mehr bei dir heraus holen (das weiss der im vorfeld).

lass sie zappeln, fang mit 5,-euro-raten an und solange du dich mit denen rumfetzen darfst, können sie dir gar nix, weil du ja parallel dazu immer schön pünktlich deine miniraten überweist...


--------------------------------------------------


kein richter dieser welt wird dir dafür einen drüberbraten wollen/können.



edit: das gleiche habe ich übrigens auch mit einem ordnungsamt durchgezogen - die wollten sich überhaupt nicht auf ratenzahlungen einlassen (mit dem fantastischen argument 'eine ordnungsstrafe müsse auch einem alg-2-empfänger weh tun -- und damit wollten die gleich 95,- euro auf einen schlag, diese idioten). parallel zum schriftverkehr habe ich bereits mit miniraten angefangen und auch nach der ablehnung weiter durchgezogen --- machen konnten die gar nichts, ich habe bezahlt, und kein gerichtsvollzieher hätte mehr aus mir heraus bekommen.

der hätte bereits bei vorlage des protokolls gesagt 'was wollt ihr denn, der mensch bezahlt doch? mehr wird der auch nicht haben, wenn ich ihn fünf mal pro halbjahr besuche...'

insofern haben sie sich gleich die mühe (und die kosten) gespart und schön die füsse still gehalten. danach war die geschichte sang- und klanglos erledigt -- nie wieder was von denen gehört.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 21:12   #16
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Aber jetzt, wo doch meine Unterlagen zur Prüfung eingereicht sind, wollt ich doch noch auf ein eventuelles Wunder warten.

Vielleicht sieht man ja in meinem speziellen Fall von einer Rückforderung ab oder reduziert diese... ;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 21:24   #17
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Aber jetzt, wo doch meine Unterlagen zur Prüfung eingereicht sind, wollt ich doch noch auf ein eventuelles Wunder warten.

Vielleicht sieht man ja in meinem speziellen Fall von einer Rückforderung ab oder reduziert diese... ;-)

hallo rz,


ich möchte mal vermuten, dass man 'in deinem speziellen fall' weder von einer rückforderung absehen noch diese reduzieren wird... (warum denn auch --- sorry, aber spätestens an diesem punkt findet dein wunschdenken nach einem passenden wunder wohl ein schnelles ende...)

mach' es so, wie ich zuvor beschrieben habe und schon haben die drängeleien ein schnelles ende, und auch vor dem kuckuckskleber bist du geschützt...

darüber hinaus wird sich dein inso-verwalter freuen, dass du so tatkräftig mitarbeitest und dir auch redlich mühe gibst...;-)
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 21:27   #18
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Ich reiche mal an dieser Stelle die aktuellen Pfändungsfreigrenzen rüber (ab Juli 2011), falls noch nicht bekannt.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Pfändungstabelle 2011.pdf (52,1 KB, 88x aufgerufen)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 21:58   #19
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat:
Nun ist es so, daß man im Securitybereich bei Urlaub wesentlich weniger überwiesen bekommt, als wenn man arbeitet (Urlaustage werden mit weniger Stunden abgerechnet u. die sonst obligatorischen Zuschläge hat man auch nicht).
Kurzum: es gibt diesmal saumäßig knapp Lohn.
Wie wurdest du denn im Urlaub bezahlt im Vergleich zu deiner normalen Arbeitszeit ?
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 22:08   #20
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
Ich reiche mal an dieser Stelle die aktuellen Pfändungsfreigrenzen rüber (ab Juli 2011), falls noch nicht bekannt.
Kenn ich. Trotzdem Danke!

Zitat von emil1959 Beitrag anzeigen
Wie wurdest du denn im Urlaub bezahlt im Vergleich zu deiner normalen Arbeitszeit ?
Ja, da rechnen sie wohl "normale" Tage ab mit 8 h während ich sonst 12 h arbeite. Und Schichtzulagen gibt es im Urlaub auch nicht.
Genaue Beträge (soviel pro Urlaubstag, soviel pro Arbeitstag) hab ich jetzt nicht dabei, die stehen auf der Abrechnung. Bin aber im Nachtdienst momentan.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 22:23   #21
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ja, da rechnen sie wohl "normale" Tage ab mit 8 h während ich sonst 12 h arbeite. Und Schichtzulagen gibt es im Urlaub auch nicht.
Genaue Beträge (soviel pro Urlaubstag, soviel pro Arbeitstag) hab ich jetzt nicht dabei, die stehen auf der Abrechnung. Bin aber im Nachtdienst momentan.
Dann wurdest du besch....n, ...

BUrlG - Einzelnorm

Für Urlaubsentgelt steht dir folgende Bezahlung zu:
Stundenlohn incl. Zulagen x vertragliche Arbeitszeit ( ohne Überstunden ) aus dem Durchschnitt der letzten 13 Wochen

Ich such mal nach einem passenden Urteil, vielleicht kannst du noch ein paar € rausholen.
Rücksicht auf einen Ex-AG brauchst du ja nicht mehr nehmen.

MfG
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 22:29   #22
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eventuelle Rückzahlungsrate. Wie hoch?

Zitat von emil1959 Beitrag anzeigen
Dann wurdest du besch....n, ...

BUrlG - Einzelnorm

Für Urlaubsentgelt steht dir folgende Bezahlung zu:
Stundenlohn incl. Zulagen x vertragliche Arbeitszeit ( ohne Überstunden ) aus dem Durchschnitt der letzten 13 Wochen

Ich such mal nach einem passenden Urteil, vielleicht kannst du noch ein paar € rausholen.
Rücksicht auf einen Ex-AG brauchst du ja nicht mehr nehmen.

MfG
Im privaten Sicherheitsdienst gibt es besondere Regelungen u. Tarifverträge.
Bei 12 h Dienst pro Tag ist keine Überstunde dabei. Auch wenn ich im Monat 300 h arbeiten sollte......... keine einzige Überstunde!

Aber wir wollen den Thread des TE nicht schreddern.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eventuelle, rückzahlungsrate

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eventuelle Sperrzeit wegen nicht erfolgter Bewerbung Harbinger of Doom ALG I 19 18.01.2009 19:33
eventuelle Arbeitsaufnahme Argon5 Allgemeine Fragen 10 26.12.2008 19:40
eventuelle Sperrfrißt, ungerecht ? was kann ich dagegen unternehmen ArmA Allgemeine Fragen 3 01.09.2007 11:14
Eventuelle Störungen der Nacht vom 07.08.2007 ... Admin2 Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 0 02.08.2007 12:01
Für eventuelle Weiterbildung Walter v. d. Vogelweide Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 31.07.2007 14:15


Es ist jetzt 15:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland