Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hausverbot im Jobcenter !!!!

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2011, 23:45   #1
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard Hausverbot im Jobcenter !!!!

Hi,

ich habe heute ein schriftliches Hausverbot für das Jobcenter Nürnberg bekommen.

Begründung: Ich hätte ANGEBLICH die Mitarbeiter am Telefon und Persönlich BEDROHT!!!

Im Anhang findet ihr das PDF mit dem Schreiben anonymisiert (auch den Unterzeichner damit keiner was zu meckern beim Forenchef hat ;) )

Ich glaub ich stell jetzt dann auch gleich noch einen Antrag auf 10 Euro Monatlich Extra für ein Jahr damit ich meine ganzen Anträge auch immer wirklich zeitgerecht und NACHGEWIESEN per Einschreiben einreichen kann da ich es persönlich ja nicht mehr darf und mir das sonst nicht leisten kann, die brauchen ja sowieso immer Wochenlang für jeden Mausklick....

Die PDF-Datei unterliegt meinen Copyright und darf ohne meine Erlaubniss nicht anderswo veröffentlicht werden. Einzige Ausnahme stellen anerkannte gemeinützige SOZIALE Vereine und Erwerbesloseninitiven und Ähnliche Gruppierungen/Vereine dar!!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Hausverbot_Jobcenter_Nuernberg.pdf (411,7 KB, 2328x aufgerufen)
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 00:14   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Wer ist die Kaffeetrinkerfraktion?

Kann es sein, daß Du hier im Forum eine Plattform suchst u. trotzdem Leute angreifst?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 00:22   #3
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

dann gehe in den widerspruch.

wenn nicht in deinem sinn entscheiden wird, sozialgericht einschalten.


kannst dir auch einen rechtsanwalt für sozialrecht nehmen (für arme Mit-Menschen: beratungkostenhilfe 10 €)


wegen dem geld hätte ich schon lange das sozialgericht, per einstweiliger anordnung bemüht.

geh einmal zu deren rechtspfleger, sind ziemlich gut!



mit denen von der arge, reden, macht nicht großen sinn!

kannst auch mit deinem hamster (hast doch einen, gell) reden,

macht genauso viel sinn! LACH





und rege dich nicht auf:

cool bleiben!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 00:25   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
ErZet, meinst du nun den TE oder mich? Meinereiner greift niemanden an, aber ich nehme mir die Freiheiten und frage nach.
TE spricht von Kaffeetrinkerfraktion hier...........
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 00:25   #5
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Sorry, bin nicht gerade gut zu sprechen in Bezug auf die Arge/Arbeitsagentur/Jobcenter Mitearbeiter ect. nachdem nun solche behauptungen aufgestellt werden, dabei war das einzige was einer "Bedrohung" nache kommt war das ich dem Teamleiter GEWÜNSCHT habe das er an Krebs krepiert nachdem er alle Urteile die ich ihm genannt habe Ignoriert hat, das kann man aber nicht als Bedrohung betrachten weil das ja nicht in meiner sondern in GOTTES Hand liegt. Einfach weil er persönlich was gegen mich hat weil ich auch gesagt hat ab sofort gebe ich alle Anträge etc. zur Niederschrift.

Hab es aber trotzdem mal geändert der guten Sitte wegen ;)
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 00:27   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
TE spricht von Kaffeetrinkerfraktion hier...........
geändert worden 00:16 Uhr.............
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 01:07   #7
traveler->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.12.2010
Ort: NRW
Beiträge: 211
traveler traveler
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Der SB oder sonst jemanden eine Krebsewrkrankung zu wünschen ist genauso daneben wie uns hiewr als kaffetrinkerfraktion zu beschimpfen .. auch wenns geändert wurde.
Gehe mal davon aus das das Hausverbot gerechtfertigt ist !
__

§31 SGBII ist kein Apfel der herunterfällt wenn er reif ist. Wir müssen ihn zum fallen bringen.
(frei nach Che Guevara)
traveler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 01:17   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Ich finds auch daneben...allerdings habe ich auch Verständnis, daß jemandem mal etwas rausrutscht, wenn er total genervt ist.

Ihr scheint euch ja alle gut unter Kontrolle zu haben...

und überhaupt: Telefonverbot wäre sinnvoller gewesen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 01:22   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Rechte wahrnehmen Beitrag anzeigen
kannst auch mit deinem hamster (hast doch einen, gell) reden,

macht genauso viel sinn! LACH
Du, das macht mehr Sinn! Die schauen einen wenigstens aufmerkam an
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 01:23   #10
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
und überhaupt: Telefonverbot wäre sinnvoller gewesen!
...und vor allem so einfach umzusetzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 01:37   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Ja Kiwi, wenn ich zum Jobcenter gehe, ob in eigener Sache oder mit einem Klienten, habe ich mich gut unter Kontrolle, und ich lasse auch mal den Teamchef ausreden, Kiwi. Und wenn er mir noch so einen Scheiß erzählt, wenn er fertig ist, dann rede ich, und dann schweigt er

Bis jetzt hatte ich damit immer Erfolg
Jeder macht es so, wie er kann...

was ich z.B. seit Jahren erfahre: Nett und freundlich klappts bei gewissen Leuten selten... nerv ich und werde lauter, dann meist besser, als ich gehofft habe.

Traurig - aber wahr!

Noch versuch ich es zuerst freundlich...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 01:59   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Klar, dir wurde ja auch schon Hausverbot angedroht

Ja, anders kam er gegen meine Argumente ja nicht an...
hätt er machen sollen, ich hatte ja jedesnal sicherheitshalber jemanden dabei der Protokoll geschrieben hat!

Lass den Teamchef doch ausreden, der Zeuge hat dann sehr viel zum Schreiben
Das war der stellvertretende Geschäftsführer :-)

und: nee, wenn mir einer so einen Unsinn erzählt...das hör ich mir pronzipiell nicht lange an

...lassen wir das...

Fakt ist, er mußte - wieder - nachgeben...

Und das ich auch Anträge zu Protokoll gegeben habe und die geschrieben werden mußten - hat doch Spaß gemacht? ;-)

Er ist aber ein gutes Beispiel dafür, daß man erst böse werden muß, damit es klappt...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 02:12   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Klar war es lustig man hätte es aberauch anders regeln können.
Ja, mit meinem Sb - auch mit einigen anderen - aber mit dem - nee, wer mir einmal blöd kommmt, der hat versch...
der kriegt das SGB II erklärt, und zwar so, daß er es nicht überhören kann.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 08:35   #14
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zurück zum Thema: So unschön eine solche Verwünschung ist, sie ist keine Bedrohung.
Bedrohung ist anderseits eine Straftat.

An der Stelle des TE würde ich, wenn sein obige Aussage der Wahrheit entspricht, denjenigen (FM?), der die Behauptung einer Bedrohung aufbrachte, wegen Verleumdung und falscher Beschuldigung einer Straftat bei der Staatsanwaltschaft schriftlich anzeigen.

Wenn er hier aber Unsinn erzählte, empfiehlt sich das nicht. Dann sollte er kleinere Brötchen backen.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 09:52   #15
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
An der Stelle des TE würde ich, wenn sein obige Aussage der Wahrheit entspricht, denjenigen (FM?), der die Behauptung einer Bedrohung aufbrachte, wegen Verleumdung und falscher Beschuldigung einer Straftat bei der Staatsanwaltschaft schriftlich anzeigen.
Das Problem an der Sache: beim letzten mal war die Lage ähnlich, nur hatten wir beide (Arge-MA und anschließend ich) was nicht ganz nettes gesagt. Raus kam dabei das ich ja nur ein kleiner **** bin und daher Schuldig zu sprechen, der Liebe Arge-MA aber sagt ja garantiert die Wahrheit und wird daher Freigesprochen.....

Seit diesem Vorfall traue ich diesem Staat in keinster Weise mehr, und am Ende würde ich wieder unschuldig verurteilt werden (Demokratie einfach erklärt: Arm ist böse, Reich ist gut!)
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 11:05   #16
dingeling->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2011
Beiträge: 11
dingeling
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Und wenn er mir noch so einen Scheiß erzählt, wenn er fertig ist, dann rede ich, und dann schweigt er
Gegen ausredenlassen ist nichts einzuwenden. Wenn vom anderen Ende aber probiert wird einzuschüchtern, dann sollte ein Sachbearbeiter ruhig einmal seine eigene Medizin einnehmen.

Bin schon seit monaten DURCHGEHEND krankgemeldet, und trotzdem werde ich in regelmäßigen Abständen mit Einladungen, Sanktionsandrohungen und anderem überflüssigem Unsinn beschäftigt. Rückmeldungen als Einschreiben kosten mich immer mein Geld, während seine Post vom Steuerzahler bezahlt wird. Nun hatte ich die Nase voll vom reagieren, und kein Geld erhalten. Und das, obwohl ich Krangeschrieben bin, und alles ordnungsgemäß an das JobCenter geschickt habe.

Kann DirkH gut verstehen! Irgendwann muss der Unsinn doch auch mal aufhören.


Viele Grüße,
dingeling
dingeling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 11:31   #17
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Vieles gesagt, aber in der Sache nicht viel weiter. Die Frage ist doch, wie damit umzugehen ist. Ich würde mich wegen des ausrutschers zunächst einmal schriftlich entschuldigen. Damit dürfte sich die Sache entschärft haben.

Gleichzeitig würde ich gegenüber der Person, welche das Hausverbot ausgesprochen hat, die selbige schriftlich zurückweisen, da aus dem Schreiben nunmal nicht hervorgeht, in welchem Namen er das Verbot (Willenserklärung) ausgesprochen hat. Auch fehlt es an einer ordnungsgemäßen Erklärung oder Vollmacht aus der eindeutig hervorgeht, das eine Befugnis zum Ausspruch des Hausverbotes besteht.

Vielleicht liege ich total daneben, aber ich lerne gerne dazu.
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 11:50   #18
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
Vieles gesagt, aber in der Sache nicht viel weiter. Die Frage ist doch, wie damit umzugehen ist. Ich würde mich wegen des ausrutschers zunächst einmal schriftlich entschuldigen. Damit dürfte sich die Sache entschärft haben. ...
Ich würde das Hausverbot begrüßen, die Vorwürfe aber schriftlich von mir weisen. Ich würde aber auch gar nicht erst anrufen, da ich sowieso alles schriftlich mache. Anträge würde ich dann in Zukunft bei einer anderen Behörde abgeben, zum Beispiel beim Sozialamt, gegen Empfangsbestätigung natürlich.

Man sollte sich aber von dieser Gattung nicht aus der Reserve locken lassen. Gib Dir nicht die Blöße und zeige, dass du ihnen über bist. Immer schön cool bleiben. Aufregung schadet nur der Gesundheit.
hellucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 11:56   #19
Wolfsdream->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 460
Wolfsdream Wolfsdream
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Hallo,

sicherlich ist die Stilfrage der Bemerkung beiderseitig überdenkenswert, aber nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und eine Berechtigung des Hausverbotes ist gegeben.

Die Lösung könnte jedoch sein um den Kostendruck zu nehmen eine Person Deines Vertrauens vollmachtgemäß beauftragst Dein Begehren zu übermitteln.

Andrerseits bedeutet Hausverbot keine persönliche EGV, da man die Inhalte persönlich hinterfragen darf.

Bon chance

Wolfsdream







Zitat von DirkH Beitrag anzeigen
Das Problem an der Sache: beim letzten mal war die Lage ähnlich, nur hatten wir beide (Arge-MA und anschließend ich) was nicht ganz nettes gesagt. Raus kam dabei das ich ja nur ein kleiner **** bin und daher Schuldig zu sprechen, der Liebe Arge-MA aber sagt ja garantiert die Wahrheit und wird daher Freigesprochen.....

Seit diesem Vorfall traue ich diesem Staat in keinster Weise mehr, und am Ende würde ich wieder unschuldig verurteilt werden (Demokratie einfach erklärt: Arm ist böse, Reich ist gut!)
Wolfsdream ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 12:39   #20
DirkH->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 114
DirkH
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von dingeling Beitrag anzeigen
Bin schon seit monaten DURCHGEHEND krankgemeldet...

Kann DirkH gut verstehen! Irgendwann muss der Unsinn doch auch mal aufhören.
Ich bin mittlerweile in Psychologischer Behandlung was der ARGE bekannt ist, trotzdem wird jede Woche drauf gehauen wo es geht....
DirkH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 12:59   #21
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von DirkH Beitrag anzeigen
Ich bin mittlerweile in Psychologischer Behandlung was der ARGE bekannt ist, trotzdem wird jede Woche drauf gehauen wo es geht....
Dann auch der Tip an dich: Du könntest dir auch ein Attest besorgen, daß du nicht mehr hingehen soltest, weil das deine Beschwerden verschlimmert... ist vielleicht mal hilfreich.

Wie "hauen die denn drauf?"

Hast du niemandem, dem du vertraust, der sich auskennt und den du bevollmächtigen könntest?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 13:25   #22
dingeling->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2011
Beiträge: 11
dingeling
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von DirkH Beitrag anzeigen
Ich bin mittlerweile in Psychologischer Behandlung was der ARGE bekannt ist, trotzdem wird jede Woche drauf gehauen wo es geht....
Ich war 2 Jahre lang in psychologischer Behandlung, und die Arge hat nichts verstanden. Meine Intervalle beschränken sich auf monatliche draufhaurationen..
dingeling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 13:30   #23
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

@ DirkH
Was ich mitbekomme, dass Du dort alleine hingegangen bist. Du wohnst in Nürnberg - dort gibt es eine wirklich gute links-alternative Struktur und dort wird auch mit zur Arge (Jobcenter) gegangen. Diese Struktur gibt es schon seit den 80igern. Also such dir mal Verbündete.

Wenn Du nun alleine warst, hast Du ein Problem das Gegenteil zu beweisen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 14:45   #24
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
...Ich würde mich wegen des ausrutschers zunächst einmal schriftlich entschuldigen. Damit dürfte sich die Sache entschärft haben.

Vielleicht liege ich total daneben, aber ich lerne gerne dazu.

hallo lpadoc,


ganz so einfach, wie du die sache siehst, ist sie leider nicht...:

der 'täter' kann sich bei seinem 'opfer' nicht entschuldigen, sondern lediglich um entschuldigung bitten.

ob das 'opfer' dann diese bitte um entschuldigung (nicht die entschuldigung) annimmt, ist eine andere sache...

insofern kann sich die sache dadurch auch nicht entschärfen (bzw. entschärft werden), sondern lediglich das 'opfer' kann eine entschärfung herbeiführen bzw. anerkennen.

das ist ja gerade das gern und oft praktizierte...: man geht hin und entschuldigt sich einfach bei seinem 'opfer' und schon ist die sache aus der welt...


falsch, einfach falsch...


das 'opfer' allein entscheidet, wann die sache aus der welt ist, immerhin ist er ja auch der geschädigte.

natürlich muss man es mit der entscheidung, die sache endlich ruhen zu lassen, auch nicht übertreiben...: wir kennen alle die sturköpfe, bei denen man sich schon 3 mal entschuldigt hat, und immer noch ist der derjenige nachtragend --- ist sein gutes recht, denn allein er entschuldigt dein verhalten --- nicht du...

wir haben es doch alle schon oft erlebt...: der 'täter' brummelt ein verwaschenes 'tut-mir-leid, war-nicht-so-gemeint' und das soll's dann gewesen sein? gemeint war's vielleicht wirklich nicht so, aber gemacht war es so, und das ist erst mal fakt - tasachen zählen, nicht meinungen...

und damit hat die sache als erledigt zu gelten? erst die beleidigung als solche und dann ein wischi-waschi-sätzchen (bei dem schon meist die ernsthaftigkeit nach aussen hin bröckelt...) und schon ist die wiese wieder grün?

ehr- und andere seelische gefühle des 'opfers' werden somit nochmals mit füssen getreten, weil derjenige (evtl.) gar nicht bereit ist, die sache so primitiv abbügeln zu lassen, und soll dann auch noch wehrlos gestellt werden...? durch ein lapidares sätzchen und evtl. noch einen klebrigen händedruck?

---------------------------------------------------------------------

...und da du so gerne dazu lernst, darfst du das gelernte jetzt auch behalten...



mfg

ingo s.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 15:05   #25
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausverbot im Jobcenter !!!!

IOch finde, es ist etwas zuviel verlangt, wenn man ZUERST blöd angemacht wurde und sich dann für die eigene Reaktion entschuldigen soll.

Es müßten sich BEIDE entschuldigen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hausverbot, jobcenter, nuernberg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besuch trotz Hausverbot nordlicht22 Grundsicherung SGB XII 20 23.02.2011 00:47
BauHaus-Werkstätten Streit um Hausverbot kommt vor den Kadi Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 03.09.2009 00:25
L 5 B 371/08 AS: SGB-II Empfänger kann gegen ihn erlassenes Hausverbot des Leistungst Ahasveru Aktuelle Termine und Entscheidungen 1 02.12.2008 10:57


Es ist jetzt 15:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland