Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sachbearbeiterin einfach in urlaub gegangen...

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2006, 11:52   #1
Darktress->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Eitorf/Sieg
Beiträge: 3
Darktress
Standard Sachbearbeiterin einfach in urlaub gegangen...

Hallo ihr,

ich bin neu hier und hoffentlich im richtigen Forum...

Ich habe folgendes Problem:

Mein Mann, der bis Ende Mai bei der Post als Zusteller in Vollzeit arbeitete, bekam zu Juni einen Festvertrag auf Teilzeitbasis angeboten. Da eine gar nicht so geringe Chance besteht, in mehr oder weniger absehbarer Zeit aber wieder in Vollzeit dort zu arbeiten, haben wir natürlich beschlossen, dass er erstmal unterschreibt.
Leider mussten wir, bis er einen zweiten Job gefunden hat (ich kann selber leider im Moment nicht arbeiten gehen, unser Kleiner geht erst nächstes Jahr in den KiGa), bei der ARGE (Eitorf) einen Antrag auf Unterstützung zur Sicherung des Lebensunterhaltes stellen (oder wie das auch immer genau heißen mag), denn mit 700 Euro im Monat kommen wir, nachdem Miete und Fixkosten davon gezahlt wurden, nicht sonderlich weit. Es bleiben so 30 Euro übrig....

Also haben wir den Antrag gestellt; und da gings dann auch schon los...

Zuerst wurde gesagt, die alte Mietbescheinigung vom Vermieter wäre ausreichend (wir hatten im Februar überlegt Wohngeld zu beantragen, konnten dann aber doch alles alleine bestreiten und brauchten das nicht, hatten die Bescheinigung vom Vermieter aber noch). Dann, als sonst alles beisammen war, brauchten sie plötzlich doch eine Neue. Wir haben uns dann eine neue geben lassen und die abgegeben.
Dann hieß es, weil mein Mann ein Jobticket von der Post hätte, sie bräuchten auch dafür noch eine Bescheinigung, da das Jobticket auch erstattet würde. Also mussten wir wieder warten, bis wir die Bestätigung hatten und diese abgeben konnten.
Das war dann auch das letzte, was gefehlt hat und das ist der ARGE am 9. Juli per Einschreiben zugegangen.

Am 24. Juli haben wir dann erst telefonisch nochmal nachgefragt.
Da stellte sich dann heraus, dass die Sachbearbeiterin unsere nachgereichten Unterlagen aus dem Einschreiben noch gar nicht hatte, obwohl sie mit "zu Händen von Frau Q...." beschriftet waren. Sie sagte, das sei gängige Praxis dort, dass ALLES an Post ersteinmal zu "Vertrauensleuten" (hö?) ginge und von dort aus zu den Sachbearbeitern. Sie hat sich die Sachen dann geholt und meinte, noch 3 bis 5 Tage, dann hätten wir den Bescheid. Ausserdem könne sich mein Mann bei ihr einen Lebensmittelgutschein holen kommen (wir hatten mittlerweile keinen Cent mehr und sagten ihr das auch).

Mein Mann fuhr dann auch nach 2 Stunden dorthin, bekam aber gesagt, den Gutschein bekäme er an der Info und im Übrigen sei die Frau Q.... eh nicht im Hause, die sei kurz vorher zum Arzt gegangen und sei nun krank geschrieben. Tatsächlich waren wir noch nicht einmal im Computer erfasst... Der guten Frau muss es also ziemlich plötzlich ziemlich schlecht gegangen sein...

Aber immerhin hatte sie gesagt " 3 bis 5 Tage, dann haben sie den Bescheid". Naja, dachten wir, dann wird wohl ein Kollege den Fall bearbeiten.
Das war letzte Woche Montag.


Nachdem nun heute IMMER NOCH KEIN Bescheid in der Post war, habe ich noch einmal bei der ARGE angerufen. Leider konnte ich Frau Q.... den ganzen Tag über nicht erreichen, also versuchte ich es in der Zentrale. Dort wurde mir dann mitgeteilt, sie sei im Urlaub. :pfeiff:
Als die Frau mit der ich sprach im Computer nachschaute stellte sie ausserdem fest, dass unser Antrag noch gar nicht bearbeitet wurde... :shock:

Ich sagte ihr dann, wir hätten kein Geld mehr, könnten diesen Monat die Miete nicht mehr zahlen, was wir vorher immer noch irgenwie hinbekommen hatten, bräuchten Lebensmittel und ausserdem müsse mein Mann auch tanken, sonst käme er nicht mehr zur Arbeit. (Er hat zwar ein Jobticket, aber bis zum Bahnhof fährt er mit dem Auto, weil der Bus so blöd fährt, dass er morgens sonst immer 1 1/2 Stunden am Bahnhof sitzen würde...).

Naja, es sei ja kein Problem, ich könne ja einen Lebensmittelgutschein holen.
Das sei sehr wohl ein Problem meinte ich, da ich mit meinem Kleinen hier leider nicht alleine bis dorthin komme

(da ich ein kaputtes Knie habe, ich käme im Leben niemals den Berg bis zu unserer Wohnung wieder hinauf. Würde ich ja trotzdem machen und dann mit dem Kleinen stundenlang auf dem Spielplatz warten, bis mein Mann uns nach der Arbeit holen käme... Aber ich habe auch kein Geld für den Bus um dorthin zu fahren... :( )

und wenn die für Publikumsverkehr geöffnet hätten wäre mein Mann auf der Arbeit.

Daraufhin hiess sie mich kurz zu warten (5 Minuten lang...) nur um mir dann zu sagen, sie müsse nochmal nachforschen und würde mich heute am spääääten Nachmittag noch einmal anrufen. Oder morgen früh. Oder wenn sie etwas herausgefunden habe... :motz:

Tut mir echt leid, dass ich hier so einen langen Text schreibe... Aber kann man da nicht irgendetwas machen? Ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt, weil ich mich einfach so schrecklich hilflos fühle. Man macht und tut, um denen alles zu bringen, was sie verlangen (ja, sie sind unterbesetzt und gestresst, ich weiß) um ihnen ihre Arbeit zu erleichtern und für sich selbst die Wartezeit möglichst kurz zu halten und die fahren dann einfach, ohne Bearbeitung, ohne alles, in den Urlaub.
Ich fühl mich wie ein Mensch zweiter Klasse... Ist das alles rechtens, wie die das handhaben? Ich hoffe, ihr könnt mir helfen... :cry:
Darktress ist offline  
Alt 03.08.2006, 14:00   #2
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

... also es ist klar das was da abläuft eine riesen Schweinerei ist :uebel:

So was ist zu tun;

sofort nochmal hin zur Arge und einen Antrag auf Vorschuß abgeben (immer mit Zeugen hingehen) und nicht eher raus bis entschieden.....

Muster eines Antrages siehe hier:
http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc

.... etwas abänderen und dann lossssss ! !

Sollte die nicht reagieren mit einer Einstweiligen Verfügung vor dem SG drohen und dann auch machen ......
Arco ist offline  
Alt 03.08.2006, 14:07   #3
Darktress->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Eitorf/Sieg
Beiträge: 3
Darktress
Standard

Super, vielen lieben Dank! Das ist wirklich mal eine Hilfe, die was bringt.

Habe heute schon einiges hier gelesen und muss sagen, dass dieses Forum und seine Mitglieder anscheinend wirklich spitzenklasse sind!

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich es schaffe, da hinzukommen um den Antrag abzugeben. Aber das mache ich schon irgendwie...

Nochmal vielen Dank.
Darktress ist offline  
Alt 03.08.2006, 14:11   #4
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von Darktress
Super, vielen lieben Dank! Das ist wirklich mal eine Hilfe, die was bringt.

Habe heute schon einiges hier gelesen und muss sagen, dass dieses Forum und seine Mitglieder anscheinend wirklich spitzenklasse sind!

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich es schaffe, da hinzukommen um den Antrag abzugeben. Aber das mache ich schon irgendwie...

Nochmal vielen Dank.
... viel Glück


:hihi: :hihi: und, es gibt hier keine Mitglieder sondern wie du "nur" Forenteilnehmer die alle mit der ersten selbstgestellten Frage angefangen sind und dann irgendwie länger verweilen ;) ;) :mrgreen:
Arco ist offline  
Alt 03.08.2006, 14:21   #5
Darktress->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Eitorf/Sieg
Beiträge: 3
Darktress
Standard

Wundert mich kein Stück...

Schließlich heißt es "Wo Musik ist, da lass dich nieder"...

Und freundliche Worte, die einem Mut machen und einen unterstützen sind nach einem Gespräch mit einer FB der ARGE doch wirklich wie Musik in den Ohren... :)
Darktress ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
sachbearbeiterin, einfach, urlaub, gegangen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urlaub einfach verfallen,geht das?? eppione Allgemeine Fragen 7 02.08.2008 11:07
Ärger mit der Sachbearbeiterin sixtn ALG II 13 01.07.2008 15:26
Spät gegangen, gut kassiert: Graf Bismarcks Rententrick Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 18.12.2007 10:03
Antrag verloren gegangen glamourkitty ALG II 3 19.05.2007 12:50
Falschauskunft der Sachbearbeiterin lisa40 ALG II 3 21.11.2006 10:34


Es ist jetzt 13:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland