Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zuweisung zu einem mit der Vermittlung beauftragten Dritten

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2006, 10:05   #1
Ingrid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2006
Ort: Hanau
Beiträge: 1
Ingrid Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Zuweisung zu einem mit der Vermittlung beauftragten Dritten

Hallo, ich habe mich gerade für dieses Forum angemeldet. Ich bin seit 6 Monaten arbeitssuchend und wurde jetzt von meiner Sachbearbeiterin des Arbeitsamtes gemäß §37 an die Vermittlung eines Dritten weitergeleitet.
Die Sachbearbeiterin auf dem Arbeitsamt sagte mir nur, daß Sie 500 Personen zu betreuen habe, sie sich nicht um alle intensiv kümmern kann und ich deshalb an die Fa. IBIS ACAM GMBH vermittelt wurde. Was enau bedeutet dies für mich.

Gruss Ingrid
Ingrid ist offline  
Alt 11.07.2006, 10:22   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Klasse. Ausgerechnet IBIS ACAM.
Grundsätzlich ist es möglich, dass man für die Vermittlung dritte einschalten kann. Allerdings ist hier gut zu überlegen welche Daten Du so einer Stelle geben willst und welche persönlichen Daten du der Firma gestattest, dass sie sie wiederum an die ARGE weitergeben. Es handelt sich schließlich um eine gewerbliche Firma. Es wäre gut, wenn du mal kurz das Anschreiben hier zur Verfügung stellen könntest (aber bitte anonymisiert)
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 11.07.2006, 15:13   #3
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Die IBIS ACAM, unser alter Freund... :kratz:
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 20.09.2006, 12:43   #4
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard

Zitat von Martin Behrsing
Klasse. Ausgerechnet IBIS ACAM.
IBIS ACAM hat Anfang der Woche Insolvenz angemeldet!

Grüße
Kalle
Kallemann ist offline  
Alt 20.09.2006, 12:47   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

dann hat sich das mit der Beauftragung ja nun erledigt. Hier die Meldung zur Insolvenz.

Zitat:
Die ibis acam AG hat Insolvenzantrag am 18.9.2006 gestellt! Viele Dozenten haben Ansprüche gegen ibis acam AG auf Dozententätigkeiten


Pressemitteilung von: Rechtsanwaltskanzlei Steffens
Veröffentlicht am 20.09.2006 um 11:50 - Handel, Wirtschaft, Finanzen, Banken & Versicherungen



(openPR) - Die ibis acam AG ist nach eigener Aussage ein deutschlandweites Unternehmen, dessen Kernkompetenz in den Bereichen Qualifizierung, Weiterbildung und Vermittlung liegen. Das Unternehmen ist an 100 Standorten tätig. Das Unternehmen hat hohe Leitlinien aufgestellt. Nun kam es aber ganz anders!

In einem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der ibis acam AG, Rennweg 97, 56626 Andernach, vertreten durch Herrn Ralf Bruno Maxheim (Vorstand) ist am 18.9.2006 um 11.05 Uhr die vorläufige Verwaltung des Vermögens der ibis acam AG angeordnet worden. Zum Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Jens Fahnster, Kölnstr. 135, 53757 St. Augustin vom AG Mayen bestellt. Was hat das nun für Auswirkungen? Für eine Vielzahl von Dozenten heißt es nun, die Ansprüche aus den Dozentenverträgen und Vereinbarungen durchzusetzen. Sie müssen außerdem bei laufenden Verträgen prüfen, ob sie weiter tätig sein wollen.

Bei dem komplexen Insolvenzverfahren sollte man sich anwaltlicher Hilfe bedienen. Als erstes muß der Sachverhalt ermittelt werden. Wie ist der Stand der Dinge? Was wird kurzfristig geschehen? Für die Fortführung von Geschäften mit dem insolventen Unternehmen ist entscheidend, ob ein starker oder schwacher Insolvenzverwalter eingesetzt wird. Denn der Insolvenzverwalter ist die wichtigste Informationsquelle im Verfahren. Er muß sich zügig einen Überblick über das haftende Schuldnervermögen verschaffen. Er ist den Gläubigern zur Auskunft verpflichtet.

Es müssen die eigenen Unterlagen gesichtet werden und es muss geprüft werden, welche Ansprüche bestehen. Es muss isch nun heruasstellen, ob das Insolvenz-verfahren eröffnet wird oder nicht. Es muß ermittelt werden, wie die gesellschaftsrechtlichen Verhältnisse sind, wie die Zahlungsströhme zwischen der insolventen gesellschaft und ihrenGesellschaftern sowie der Geschäftsführung im Jahr vor der Insolvenz liefen, da hier vergleichbar einfach Ansprüche der Gläubiger begründet werden können.
Es ist zu prüfen, ob ein Gläubigerausschuss einzusetzen ist. Ferner ist bei gegenseitigen Verträgen zu prüfen, ob nach § 321 BGB die Unsicherheitseinrede erhoben wird.

Die bundesweit tätigen Dozenten haben ihre Rechte zu prüfen und ihre Ansprüche anzumelden. Dazu sollten sie rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen. Dabei sind die Erfahrungen von anderen Verfahren bei Insolvenzen von Bildungsträgern und Verbraucherschutzverfahren zu nutzen und mit Sammelverfahren vorzugehen. Es ist zu prüfen, ob Betroffenenvertretungen, wie sie von dem dozentenpool24. de gegründet wurden die Dozenten unterstützen können. Denn einzelne Dozenten werden wirtschaftliche Probeleme durch die Ausfälle bekommen.

Rechtsanwaltskanzlei Steffens
Kurfürstenstr. 51, 12249 Berlin
Tel.: 03079782606
Fax: 03079782607
E-Mail: kurfuerst51@lycos.de

Die Rechtsanwaltskanzlei Steffens ist in Verbaucherschutzverfahren tätig.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 20.09.2006, 22:21   #6
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat:
IBIS ACAM hat Anfang der Woche Insolvenz angemeldet!
:klatsch: :klatsch: :klatsch: :lol: :lol: :lol:

Das sind/waren mit die Schlimmsten. Meine Nachbarin hat mit denen zu tun gehabt: :mrgreen:
Heiko1961 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
zuweisung, vermittlung, beauftragten, dritten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwerbehinderung und Vermittlung tuvok Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 25 13.03.2012 12:54
Finanzsenator will Kindergeld erst ab dem dritten Kind zahlen Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 09.04.2008 08:39
Nur für jeden Dritten gibts einen Studienplatz Heiko1961 U 25 0 19.02.2007 22:13
Vermittlung beauftragten Dritten - Fahrtkosten tobylein Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 2 01.12.2006 20:41
JobCenter kontakt zu dritten verbieten rannseier ALG II 6 05.06.2006 16:48


Es ist jetzt 03:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland