Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Meine neue Fallmanagerin

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2006, 12:09   #1
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Meine neue Fallmanagerin

Letzte Woche hatte ich ein persönliches Gespräch mit meiner neuen Fallmanagerin. Die ArGe hatte wohl wieder einmal Probleme mit dem Erreichen eines entsprechenden Betreuungsschlüssels. Deshalb teilen sich jetzt zwei Fallmanagerinnen das große Aufkommen an langzeitarbeitslosen Menschen für bestimmte Orte des Landkreises.

Auf den ersten Blick war ich von der Kompetenz meiner neuen Fallmanagerin durchaus begeistert. Doch dieser Eindruck sollte sich in den kommenden Tagen wieder relativieren.

Aber der Reihe nach erzählt:

Ich erhielt an diesem Tag sage und schreibe 7 Stellenangebote von ihr ausgehändigt. So etwas ist mir in den vergangenen 6 Jahren Zugerhörigkeit zur deutschen Arbeitsverwaltung noch nie widerfahren. Irgendwie hatte ich in diesem Moment einen Kulturschock der besonderen Art erlebt. Ich war positiv schockiert, falls es einen derartigen Gefühlsausbruch überhaupt gibt?

Aber eines fiel mir erst am Ende des Gespräches auf, was immerhin 1 Stunde und 45 Minuten dauerte, sie gewährte mir keinen Einblick auf die erscheinenden Stellenangebote am Computerbildschirm. Der Bildschirm war nämlich so platziert, dass ich keine Möglichkeit dazu hatte, mir selber einen Überblick zu verschaffen. Die Fallmanagerin nannte mir zwar die Berufsbezeichnung und den Arbeitsort der jeweiligen Angebote, aber sie gab mir in mindestens zwei Fällen über den entsprechenden Arbeitgeber keine Information. Sie druckte die Stellenangebote nacheinander aus. Ein Stellenangebot war ganz eindeutig über eine Zeitarbeitsfirma, dies hatte sie im Gespräch auch tatsächlich erwähnt. Demzufolge ging ich davon aus, dass die restlichen sechs Arbeitsplätze Angebote auf dem 1. Arbeitsmarkt seien.

Darüber gab es natürlich auch eine neue Eingliederungsvereinbarung, in der ich dazu verpflichtet wurde mich mit den entsprechenden Arbeitgebern bis spätestens zum 28.06.06 telefonisch in Verbindung zu setzen um mich dann bei Bedarf schriftlich dort zu bewerben. Bis zum 20.07.06 solle ich ihr dann das Ergebnis meiner Bewerbungen mitteilen. Schön und gut. Auf dem Nachhauseweg hatte ich nach wie vor einen positiven Eindruck von der Arbeitsweise meiner neuen Fallmanagerin. Nur dachte ich so bei mir, viele Arbeitgeber melden sich nicht innerhalb von vier Wochen und manche gar nicht.

Zuhause nahm ich mir Zeit und Muse die Stellenangebote genauer zu durchleuchten. Eines fiel mir dabei sofort auf: Bei jedem Stellenangebot war die Bewerbungsfrist um mindestens einen Tag oder sogar mehrere Tage abgelaufen. Bei einem Angebot lag die letzte Aktualisierung schon fast drei Monate zurück.

Bei dieser o. g. Firma erkundigte ich mich zuerst telefonisch. Ergebnis: Die vier angebotenen Stellen sind natürlich schon längst besetzt.

Ein anderes Stellenangebot war nach telefonischer Rücksprache mit einem Mitarbeiter einer Zeitarbeitsfirma doppelt. Es handle sich hierbei nur um ein einziges Stellenangebot, nicht um zwei, wie irrtümlich von der Agentur für Arbeit angenommen und im Stellenportal auch so veröffentlicht.

Bei einem weiteren Stellenangebot erfülle ich nicht das geforderte Bewerberprofil. Der entsprechende Arbeitgeber sucht einen Kaufmann für Bürokommunikation. Aber eine derartige Ausbildung habe ich nie gemacht.

Ein anderer Arbeitgeber führt in seinem Stellenangebot als Einstellungsvoraussetzung handwerkliches Geschick auf. Ich habe aber weder eine technische oder handwerkliche Ausbildung, noch bin ich zum Heimwerker geboren.

Nach telefonischer Rücksprache mit zwei weiteren potentiellen Arbeitgebern stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Zeitarbeitsfirmen handelte. Diese Info hatte mir die neue Fallmanagerin bei unserem persönlichen Gespräch einfach verschwiegen. Bei einem der beiden schriftlichen Angebote hatte ich leider den Zusatz „Personaldienstleistungen“ in der Firmenanschrift überlesen. Beim zweiten schriftlichen Angebot ging aus der Firmenbezeichnung in keiner Weise hervor, dass es sich hierbei um eine Zeitarbeitsfirma handeln könnte.

Alles in allem blieb für mich nach genauem Hinschauen ein einziges halbwegs vernünftiges Stellenangebot übrig. Die anderen sechs Stellen sind entweder nicht existent, bereits besetzt, über Zeitarbeitsfirmen oder ich erfülle nicht das gewünschte Bewerberprofil dafür.

Übrigens ist die ausgeschriebene Stelle als Kaufmann für Bürokommunikation in der Agentur für Arbeit selbst zu besetzen. Meine Fallmanagerin bat mich per E-Mail darum, ich solle mich dort nicht bewerben. Ich habe es aber trotzdem getan. Im Anschreiben weise ich natürlich auf ihren Namen hin.

Damit hat sich die angebliche fachliche Kompetenz meiner neuen Fallmanagerin innerhalb kürzester Zeit förmlich in Luft aufgelöst.
 
Alt 27.06.2006, 12:32   #2
Clavigo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 12
Clavigo
Standard Neue Fallmanagerin

An der Paxis ist eigentlich wirklich nur die Fallmanagerin NEU!
Das wurde schon immer so gemacht, wenn auch nicht in dieser Dreistigkeit. Die Fallmanagerin ist eben wirklich neu - die versucht ihre Vorgangen zu erfüllen und ihren Kopf zu retten. Nicht dass mich das besonders mitfühlend machen würde.

Ich würde Dir empfehlen, die Dame nur noch in Begleitung eines Zeugen zu besuchen. Dieser sollte sichtbar ein Exemplar des STRAFGESETZBUCHES
mit sich führen!
__

Meine Meinung nach Art 5 GG.
"Nichts ist so schlimm, wie die Weltanschauung von Leuten, die die Welt nie angeschaut haben."
Clavigo ist offline  
Alt 27.06.2006, 12:47   #3
Müllemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2006
Beiträge: 298
Müllemann
Standard Re: Neue Fallmanagerin

Zitat von Clavigo
An der Paxis ist eigentlich wirklich nur die Fallmanagerin NEU!
Das wurde schon immer so gemacht, wenn auch nicht in dieser Dreistigkeit. Die Fallmanagerin ist eben wirklich neu - die versucht ihre Vorgangen zu erfüllen und ihren Kopf zu retten. Nicht dass mich das besonders mitfühlend machen würde.

Ich würde Dir empfehlen, die Dame nur noch in Begleitung eines Zeugen zu besuchen. Dieser sollte sichtbar ein Exemplar des STRAFGESETZBUCHES
mit sich führen!
bei besonderen Fallmanagern wird von uns angeregt, neben einem Zeugen auch ein Diktiergerät mitzunehmen und dieses gut sichtbar auf den Tisch zu stellen .....
Müllemann ist offline  
Alt 27.06.2006, 12:59   #4
wahlvieh->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.06.2006
Beiträge: 35
wahlvieh
Standard

selbstzensiert
wahlvieh ist offline  
Alt 27.06.2006, 13:07   #5
Müllemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2006
Beiträge: 298
Müllemann
Standard Re: Empfehlung ->

Zitat von wahlvieh
Ich kann auch nur empfehlen, die die neue Fallamanagerin nur noch in Begleitung eines oder mehrerer Zeugen aufzusuchen.
Meine Erfahrungen mit 16 aufgesuchten Zeitarbeitsfirmen waren folgende:
Bei 3 stimmten die Adressen nicht (mehr), und ich mußte mir die neuen mühsam heraussuchen.
Bei 2 war die Telefonnummer zur ersten Kontaktaufnahme falsch.
Bei 5 suchte man nur gewerbliches Personal und kein kaufmännisches.
Bei 9 füllte ich einen Personalbogen aus und hörte dann nie wieder etwas von ihnen.
Bei 1 Einzigen bekam ich ein branchenfremdes Arbeitsangebot zu Bedingungen, die jeder Beschreibung spotteten.
Alle besuchten Firmen gaben mir bereitwillig den Stempel zum Nachweis meiner Bewerbung.
Als ich damals 4 Tage, nachdem ich den Laufzettel erhalten hatte, ihn zurückbrachte, war die Fallmanagerin baff erstaunt ob der Schnelligkeit. Auf meinen Hinweis, daß viele Adressen und Telefonnummern falsch seien und korrigiert werden müßten, antwortete sie mir frech, das sei auch so beabsichtigt um sicher zu sein, daß man sich auch wirklich bemühe.
Seit meiner darauf folgenden Vorsprache beim Dienststellenleiter und zu Protokoll gegebener Dienstaufsichtsbeschwerde habe ich nie wieder etwas von ihr gehört.

hast du wenigstens deine Kosten erstattet bekommen?

Musste mal über 1/2 lang Jahr auf meine Kostenerstattung warten - seit dieser Zeit bin ich gewarnt
Müllemann ist offline  
Alt 27.06.2006, 13:10   #6
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Letzte Woche führte ich auch schon das erste "Vorstellungsgespräch" bei einer der Zeitarbeitsfirmen. Da meine neue Fallmanagerin über diesen Termin informiert war, fand auch prompt ein Kontrollanruf statt. Kaum war ich zehn Minuten im Gespräch mit einem Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirma, klingelte das Telefon. Ein bißchen Small-Talk und nach Beendigung des Telefonats richtete mir der Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirma einen schönen Gruß meiner Fallmanagerin aus.

Wie schön...
 
Alt 27.06.2006, 13:12   #7
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat Müllemann: "Hast du wenigstens deine Kosten erstattet bekommen?"

Welche Kosten meinst Du damit? Kannst Du mir das bitte mal näher erläutern? Vielen Dank.
 
Alt 27.06.2006, 13:48   #8
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Sind sicher die Bewerbungskosten gemeint ;)
Arania ist offline  
Alt 27.06.2006, 13:54   #9
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arania
Sind sicher die Bewerbungskosten gemeint ;)
Wie verhält sich das mit den Kosten (z.B. Fahrkarte) für ein Vorstellungsgespräch?
 
Alt 25.07.2006, 14:24   #10
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Heute erhielt ich durch meine neue Fallmanagerin wieder mal ein Stellenangebot. Entweder kann sie nicht richtig lesen oder sie ignoriert ganz stur so manches Detail in dem entsprechenden Text.

Die Stelle ist/war bis zum 20.07.06 zu besetzen.

Ich habe mich beim Arbeitgeber telefonisch beworben. Die Antwort: Der Arbeitsplatz ist bereits vergeben. Der Arbeitgeber hatte diese Info schon vor ein paar Tagen an die Agentur für Arbeit weitergeleitet. Trotzdem befand sich das Stellenangebot immer noch im Stellenportal der AfA.

Mich wundert nichts mehr...
 
Alt 25.07.2006, 14:26   #11
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

:hihi: :hihi: aber evtl. meinte die SB ja auch 2007 ;)
Arco ist offline  
Alt 25.07.2006, 14:35   #12
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

das ist nun wirklich nichts Neues, ich finde da im Angebot noch Stellen die bis Dezember 2005 zu besetzen waren :(
Arania ist offline  
Alt 25.07.2006, 14:36   #13
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arco
:hihi: :hihi: aber evtl. meinte die SB ja auch 2007 ;)
Möglich. Hauptsache sie hat mir eine Stelle angeboten und sie kann es ihrem Vorgesetzten nachweisen, daß sie Gutes tut. :lol:
 
Alt 25.07.2006, 15:24   #14
lino
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 57
lino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Catweazle

Möglich. Hauptsache sie hat mir eine Stelle angeboten und sie kann es ihrem Vorgesetzten nachweisen, daß sie Gutes tut. :lol:
Um nix anderes geht es.
lino ist offline  
Alt 25.07.2006, 23:57   #15
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Catweazle
Zitat von Arania
Sind sicher die Bewerbungskosten gemeint ;)
Wie verhält sich das mit den Kosten (z.B. Fahrkarte) für ein Vorstellungsgespräch?
Alles Kann-Bestimmungen, die im pflichtgemäßen Ermessen zu bewilligen/nichtbewilligen sind.

Zitat:
SGB 3 § 45 Leistungen
Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende sowie Ausbildungsuchende können zur Beratung und Vermittlung unterstützende Leistungen erhalten, soweit der Arbeitgeber gleichartige Leistungen nicht oder voraussichtlich nicht erbringen wird. Als unterstützende Leistungen können Kosten
1. für die Erstellung und Versendung von Bewerbungsunterlagen
(Bewerbungskosten), 2. im Zusammenhang mit Fahrten zur Berufsberatung, Vermittlung, Eignungsfeststellung und zu Vorstellungsgesprächen (Reisekosten) übernommen werden.

SGB 3 § 46 Höhe
(1) Bewerbungskosten können bis zu einem Betrag von 260 Euro jährlich übernommen werden.

(2) Als Reisekosten können die berücksichtigungsfähigen Fahrkosten übernommen werden. Berücksichtigungsfähig sind die bei Benutzung eines regelmäßig verkehrenden öffentlichen Verkehrsmittels anfallenden Kosten der niedrigsten Klasse des zweckmäßigsten öffentlichen Verkehrsmittels, wobei mögliche Fahrpreisermäßigungen zu berücksichtigen sind. Bei Benutzung sonstiger Verkehrsmittel ist ein Betrag in Höhe der Wegstreckenentschädigung nach § 5 Abs. 1 des Bundesreisekostengesetzes berücksichtigungsfähig. Bei mehrtägigen Fahrten können zusätzlich für jeden vollen Kalendertag ein Betrag von 16 Euro und für den Tag des Antritts und den Tag der Beendigung der Fahrt ein Betrag von jeweils 8 Euro erbracht werden. Daneben können die Übernachtungskosten erstattet werden. Übersteigen die nachgewiesenen
Übernachtungskosten je Nacht den Betrag von 16 Euro, können sie erstattet werden, soweit sie unvermeidbar sind. Übernachtungskosten, die die Kosten des Frühstücks einschließen, sind vorab um 5 Euro zu kürzen.
Jugendherberge müßte möglich sein. :mrgreen:
 
Alt 26.07.2006, 09:22   #16
terri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2005
Ort: München
Beiträge: 173
terri
Standard

Hallo Catweazle,
ich habe die vergangenen 2 Jahre nur solche Stellenangebote von den Vermittlern bekommen.

Mir kommt es fast so vor dass sich mehrere FM den Unfähigkeitsstempel holen müssen.

Für einen FM pro Arbeitssuchenden wäre das zu viel.

Deshabl wechseln die alle paar Monate damit jeder mal dran kommt.
Das hat schon Methode.
terri
terri ist offline  
Alt 26.07.2006, 13:08   #17
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von terri
Hallo Catweazle,
ich habe die vergangenen 2 Jahre nur solche Stellenangebote von den Vermittlern bekommen.

Mir kommt es fast so vor dass sich mehrere FM den Unfähigkeitsstempel holen müssen.

Für einen FM pro Arbeitssuchenden wäre das zu viel.

Deshabl wechseln die alle paar Monate damit jeder mal dran kommt.
Das hat schon Methode.
terri
Stellenangebote über die ArGe sind im Allgemeinen nur Schrott!
 
Alt 26.07.2006, 13:12   #18
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Habe noch nie eins bekommen :pfeiff:
Arania ist offline  
Alt 29.07.2006, 18:59   #19
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Von den 7 Stellenangeboten, die mir meine neue Fallmanagerin im Juni unterbreitet hat ist mittlerweile keines mehr übrig. Alles Absagen. Aber das überrascht mich in keinster Weise.
 
Alt 29.07.2006, 20:16   #20
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Catweazle
Von den 7 Stellenangeboten, die mir meine neue Fallmanagerin im Juni unterbreitet hat ist mittlerweile keines mehr übrig. Alles Absagen. Aber das überrascht mich in keinster Weise.
Ich kenne nicht einmal eine Fallmanagerin der Arge. Vielleicht haben die bei uns sowas gar nicht.
:pfeiff: :pfeiff:
 
Alt 29.07.2006, 20:27   #21
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von Catweazle
Letzte Woche führte ich auch schon das erste "Vorstellungsgespräch" bei einer der Zeitarbeitsfirmen. Da meine neue Fallmanagerin über diesen Termin informiert war, fand auch prompt ein Kontrollanruf statt. Kaum war ich zehn Minuten im Gespräch mit einem Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirma, klingelte das Telefon. Ein bißchen Small-Talk und nach Beendigung des Telefonats richtete mir der Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirma einen schönen Gruß meiner Fallmanagerin aus.
Wie schön...
Ich dachte, du bist volljährig und findest den Weg zu einem Vorstellungsgespräch auch alleine :-)))

Allerdings ist so ein Anruf WÄHREND des Vorstellungsgespräches eher störend zu bezeichnen. Denn es gibt doch eine Gesprächsatmosphäre, usw. und dann platzt so ein "Fallmanager" einfach rein und zeigt, daß sie dem von ihr geschickten Mitarbeiter offensichtlich gar nichts zutraut und ihn sogar im Vorstellungsgespräch kontrollieren muß. Oder kurz gesagt, sie hält ihn selbst für vollkommen unfähig.
Dieser Kommentar war jetzt nicht persönlich gegen dich gemeint, sondern drängt sich jedem Personaler auf. Wobei ich gegen die FM eine Dienstaufsichtsgeschwerde losgelassen hätte, weil sich z.B. nach dem Telefonat die Stimmung geändert hatte und der Job verloren ging. :)
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 30.07.2006, 16:46   #22
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Bruno1st,

die sog. Stellenangebote meiner neuen Fallmanagerin waren sowieso alle nur Schrott. Da fiel dieser Kontrollanruf nicht besonders ins Gewicht. Diese 7 Angebote haben sich in der Zwischenzeit eh alle buchstäblich in Luft aufgelöst.
 
Alt 30.07.2006, 18:34   #23
Katzenmama47->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 25
Katzenmama47
Standard

Eine (n) Fallmanager(in) habe ich bis jetzt auch nie kennen gelernt. Hier bei uns wechseln sie, wie andere das Unterhemd :mrgreen:
__

Wissen ist ein Schatz, der seinem Besitzer überall hin folgt
Katzenmama47 ist offline  
Alt 30.07.2006, 19:23   #24
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Katzenmama47
Eine (n) Fallmanager(in) habe ich bis jetzt auch nie kennen gelernt. Hier bei uns wechseln sie, wie andere das Unterhemd :mrgreen:
Fallmanager oder -innen der ArGe gehören für mich nicht gerade zu den Personen, die ich unbedingt kennen lernen will. :mrgreen:
 
Alt 02.08.2006, 11:38   #25
mgnord->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 7
mgnord
Standard Re: Meine neue Fallmanagerin

Hallo,

ich bin seit 07.2006 im Bezug von ALG II und mir ist der Zahn, das die Beratung in irgend einer Form positiv ist, schon am "Informationsschalter", bei der abholung meines Antrages, gezogen worden.
Das dreisteste war meine "Fallmamager" die - als Urlaubsvertretung - wohl selber in einer 1-Euro-Maßnahme der ARGE steckt. Ich komme natürlich normal gekleidet zum Ersttermin und was finde ich vor? Eine Person, die geradewegs von der Spargel- oder was weiß ich Ernte kommt. So was ist mir bisher noch nicht vorgekommen!
Alle Fingernägel mit dreck bis an den Rand, Kleidung grob gereinigt und meine Geruchsnerven (ich bin einiges gewöhnt) waren doch stark irritiert, über diesen natürlichen Geruch in dem Büro.
damit war mir 8und das wurde auch kurz darauf bewiesen) die Qualität der Beratung klar.
Wenn das überall so ähnlich ist, ist es kein Wunder, das die Erfolge mit suspekten Methoden geschönt werden.

Schönen tag noch


mgnord
mgnord ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
neue, fallmanagerin

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung reicht nicht aus laut Aussage der Fallmanagerin henry67 Allgemeine Fragen 92 30.06.2008 19:11
Abitur/Fallmanagerin skimo ALG II 5 28.05.2008 15:25
Meine Mutter hat Geburtstag - und meine Freundin muss zur ARGE. Raziel ALG II 5 22.04.2008 23:13
Meine neue Unterkunft wird das Zelt Berlin800 KDU - Miete / Untermiete 12 29.06.2006 07:21


Es ist jetzt 02:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland