Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erbenhaftung geht los!

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2006, 21:24   #1
Atze 1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erbenhaftung geht los!

Ich warte noch auf den Bescheid ,es soll Erbenhaftung werden. Da brauche ich bald Hilfe.
 
Alt 19.05.2006, 23:17   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Erbenhaftung????
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 20.05.2006, 06:15   #3
Asterix-24->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: NRW - MG
Beiträge: 43
Asterix-24
Standard

Erbenhaftung
Erbenhaftung ist die Haftung des Erben für Nachlaßverbindlichkeiten. Zu den Nachlaßverbindlichkeiten gehören außer den vom Erblasser herrührenden Schulden die den Erben als solchen treffenden Verbindlichkeiten, insbesondere die Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen. Wegen der Beschränkung der Erbenhaftung vgl. §§ 1975 ff. BGB.

schau mal da nach vieleicht hilft dir das schon was
http://www.internetratgeber-recht.de/Erbrecht/Haftung/hde.htm]Haftung Erbe / Erben - Überblick
[/url]
__

Solange mann den Berg nicht zu besteigen vermag, wird mann den Weg nicht finden
Asterix-24 ist offline  
Alt 20.05.2006, 07:30   #4
Rentenberechner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.05.2006
Beiträge: 14
Rentenberechner
Standard

Es geht hier nichts um BGB, sondern darum:

§35 Erbenhaftung SGB II

(1) Der Erbe eines Empfängers von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts ist zum Ersatz der Leistungen verpflichtet, soweit diese innerhalb der letzten zehn Jahre vor dem Erbfall erbracht worden sind und 1 700 Euro übersteigen. Die Ersatzpflicht ist auf den Nachlasswert im Zeitpunkt des Erbfalles begrenzt.
(2) Der Ersatzanspruch ist nicht geltend zu machen,
1. soweit der Wert des Nachlasses unter 15 500 Euro liegt, wenn der Erbe der Partner des Leistungsempfängers war oder mit diesem verwandt war und nicht nur vorübergehend bis zum Tode des Leistungsempfängers mit diesem in häuslicher Gemeinschaft gelebt und ihn gepflegt hat,
2. soweit die Inanspruchnahme des Erben nach der Besonderheit des Einzelfalles eine besondere Härte bedeuten würde.
(3) Der Ersatzanspruch erlischt drei Jahre nach dem Tod des Leistungsempfängers. § 34 Abs. 3 Satz 2 gilt sinngemäß.

Mir ist nicht ganz klar, wie das SGB II die Erbrechtlichen Regelungen des BGB ergänzen kann. Da versteh ich die Systematik überhaupt nicht. Im Übrigen gibt es genug Leute die diese Regelungen als verfassungswidrig ansehen. So wie ich das sehe ist es so, dass man zwar nach dem BGB das Erbe und damit die Verbindlichkeiten ausschlagen kann, aber davon werden die Harzt4 Leistungen nicht berührt! Ich hab jetzt nicht gesucht ob es dazu bereits Urteile gibt, aber ich würde da bis zum lieben Gott hochklagen.
Rentenberechner ist offline  
Alt 20.05.2006, 09:00   #5
Asterix-24->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: NRW - MG
Beiträge: 43
Asterix-24
Standard

Zitat von Rentenberechner
Es geht hier nichts um BGB, sondern darum:

§35 Erbenhaftung SGB II

sorry hab nicht aufgepasst
__

Solange mann den Berg nicht zu besteigen vermag, wird mann den Weg nicht finden
Asterix-24 ist offline  
Alt 20.05.2006, 09:40   #6
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Man sollte den Staat als Erben einsetzen. Dann kann er sich das ALG II selber zurückzahlen. :icon_kinn:
 
Alt 20.05.2006, 10:22   #7
Quirie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: an der Elbe
Beiträge: 627
Quirie
Standard

Zitat von Catweazle
Man sollte den Staat als Erben einsetzen. Dann kann er sich das ALG II selber zurückzahlen. :icon_kinn:
Hat was, der Gedanke. Falls der Erblasser das vergessen hat, bleibt auch noch die Möglichkeit, das alle Erben schön die Erbschaft ausschlagen, dann bleibt der Staat am Ende sowieso übrig.

Ich glaube nicht, dass es viele Entscheidungen zu dieser Vorschrift geben kann. Einfach, weil der Fall, dass das praktisch bedeutsam wird, so selten ist.

Der Verstorbene müßte ja in den letzten zehn Jahren wieder zu Geld gekommen sein. Nicht die übliche Entwicklung.

Und auch dann müßte der Erbe nicht aus seinem eigenen Vermögen zahlen, dass er meist ebenfalls nicht hat, sonst wäre er ja vermutlich auch unterhaltspflichtig gewesen. Nur das, was die Erbschaft ausmachen würde nach Abzug der Freibeträge wird kassiert. Blöd genug.

Und wenn der Erbe dann auch noch selbst ALGII bekommt, wird ihm die schöne Erbschaft ja sowieso weggeschnappt. :(
__

Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
(Verf.unbekannt, Realitätsgehalt 100 %)

- Keine Rechtsberatung, die ist Sache der Rechtsanwälte-
Quirie ist offline  
Alt 20.05.2006, 18:32   #8
eisbaer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.05.2006
Ort: im Erzgebirge
Beiträge: 275
eisbaer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat:
(2) Der Ersatzanspruch ist nicht geltend zu machen,
1. soweit der Wert des Nachlasses unter 15 500 Euro liegt, wenn der Erbe der Partner des Leistungsempfängers war oder mit diesem verwandt war und nicht nur vorübergehend bis zum Tode des Leistungsempfängers mit diesem in häuslicher Gemeinschaft gelebt und ihn gepflegt hat,
damit erwischt es die Kinder aber nicht, oder? Sonst hieße das ja, wenn ein Hartz-4-Ehepaar ein kleines Häuschen hätte und dieses an seine Kinder verweerbt, müssen diese dass dann verkaufen und an den Staat zurück zahlen ?
eisbaer ist offline  
Alt 29.05.2006, 17:50   #9
Atze 1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erbenhaftung geht los.

Danke bis hierher. Mein Arge hat noch kein Widerspruchsbescheid fertig,die suchen noch nach gesetzliche Grundlage. Drei Monate kein Geld . Mündlich hat man mir gesagt ,mein Sohn soll uns ernähren da er schon geerbt hat.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
erbenhaftung, geht, los

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was geht und was geht nicht? 010101 Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 20.03.2008 19:03
Geht sowas? Micky71 Ein Euro Job / Mini Job 2 07.03.2007 01:23
Geht doch.. Heiko1961 Erfolgreiche Gegenwehr 0 18.01.2007 19:16
wie geht das nu? muttl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 16.01.2007 01:18
Geht doch !!!!!! Linchen0307 KDU - Miete / Untermiete 1 25.08.2005 15:29


Es ist jetzt 01:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland