Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ohne das Sozialgericht geht es nicht

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2007, 19:48   #1
Kira->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.10.2007
Beiträge: 15
Kira
Standard Ohne das Sozialgericht geht es nicht

Mittlerweile führe ich die zweite Klage gegen die Arge, da der Widerspruch abgelehnt wurde. Die erste Klage habe ich gewonnen. Ursache war ein Berechnungschaos der Arge. Die Arge war nicht einmal dann imstande richtig zu rechnen, als sie vom Richter dazu aufgefordert wurde. Jetzt kommt die zweite Klage, weil die Arge sich nicht ans Gerichtsurteil hält. Die Berechnungen der Arge sind nicht nur chaotisch, sondern manchmal auch willkürlich, völlig aus der Luft gegriffen. Manchmal hab ich den Eindruck, dass dort die linke Hand nicht weiß, was die rechte tut. Die benutzen beim Rechnen und Überprüfen einfach nicht ihren Kopf, deshalb landet dann letztlich so viel vorm Sozialgericht. Das Sozialgericht darf dann das Berechnungschaos der Arge entwirren, als ob die nichts anderes zu tun hätten. Hartz IV ist für mich keine Reform, sondern ein unnötiges Chaos.
Kira ist offline  
Alt 22.11.2007, 21:47   #2
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Auf Anordnung und Anweisung...

Wir arbeiten nur auf Anordnung und Anweisung. Diese Floskeln habe ich als Begleitperson schon mehr als einem lieb sein kann, hören müssen. Die Teamleiter dann, jede Woche kommen neue abgeänderte "Vorschriften" ins Haus. Soll man nun diese "armen" Menschen bedauern. Nein - ich habe es nicht getan, denn jede/jeder hat ein Hirn bekommen und sollte damit eigentlich denken können. Aber, das ist so eine Sache. Eine Sachbearbeiterin war in meinem Beisein nicht mal in der Lage, richtig zu rechnen. Es bestehen massive Wissenslücken. Sie müssen ja auch nicht mitdenken, denn für sie gibt es die Anweisungen und Anordnungen.
Was dann dabei herauskommt steht hier beschrieben Hartz IV-Behörden provozieren Rechtsstreits.
Fehler im System?
Nein, das alles hat System, ist so und nicht anders gewollt!!!
War es in Deutschland, ich meine das gesamte, je anders. Die Geschichte gibt die Antwort.
 
Alt 22.11.2007, 23:47   #3
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Kira Beitrag anzeigen
Hartz IV ist für mich keine Reform, sondern ein unnötiges Chaos.
eher ABM für mit negativer Intelligenz gesegnete Typen

Zitat von Mambo Beitrag anzeigen
Fehler im System?
Nein, das alles hat System, ist so und nicht anders gewollt!!!
Ich habe heute die Nachricht vom Sozialgericht bekommen, daß meine Klage auf Mehrbedarf wegen Diabetes bis zur Entscheidung des BSG ruhen soll. Daraufhin habe ich beim Kundenreaktionscenter der BA nachgefragt und dort wird der Mehrbedarf von 51,13 €/Monat in den Dienstvorschriften an die ARGE vorgegeben. Wieso die ARGEn nun gegen die eigenen Anweisungen handeln, konnte oder wollte der Mitarbeiter nicht sagen. Man kann sich bei der BA beschweren, aber in laufende Widerspruchsverfahren/Klagen mischen sie sich grundsätzlich nicht ein.

Daraus ergibt sich für mich, daß BA Chef Weise nicht einmal Herr im eigenen Haus ist.

Und ich würde sogar wetten, daß die ARGE vor dem Landessozialgericht Baden-Wür. NICHT gesagt hat, daß sie gegen die eigenen Dienstvorschriften verstößt.

Dazu paßt auch der Betrug bei den Fahrtkosten unter € 6,- und das ARGE Breisgau-Hochschwarzwald, Arbeitsagentur Freiburg, LAndkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Regionaldirektion BA Stuttgart, BA Nürnberg und BMAS (vormals Müntefering) das Parlament belogen haben.

ich befürchte, die sind so kriminell, daß sie irgendwann mal die Generalabsolution durch Schäuble, Merkel bekommen, weil die GErichte sonst mit diesen Straftaten überlastet wären.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
ohne, sozialgericht, geht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung nach §59 SBG II ohne ALG-II-Bescheid erhalten zu haben. Geht das? Johnny Anträge 4 06.07.2008 09:15
Was geht und was geht nicht? 010101 Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 20.03.2008 18:03
S9 405/05 ER Sozialgericht Leipzig Steuerrückzahlung nicht a kalle ... Familie 0 10.03.2006 19:07


Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland