Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Brauche dringend Hilfe!!!

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2007, 18:57   #1
frantheman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 1
frantheman
Ausrufezeichen Brauche dringend Hilfe!!!

Ich bin student aus Herne und meine Mutter empfängt alg2!
wir verzweifeln an der arge Herne!
Ich wohne bei meiner mutter und es gibt immer wieder probleme mit unserem sachbearbeiter,der uns als "schweren fall" bezeichnet nur weil ein kind einer arbeitslosen die"frechheit" besitzt zu studieren!
Im Moment gibts aktuell wieder 2 streitpunkte!

1.Seit einem urteil von vor anderthalb monaten ist es so das bafög empfänger (wie ich) ihren anteil der miete von der arge gezahlt bekommen müssen da im bafög (wenn man noch bei den eltern wohnt) und im kindergeld kein mietanteil bzw im bafög nur ein geringer(44 euro) enthalten ist!
Useren Sachbearbeiter habe ich auf diese änderung der rechtslage aufmerksam gemacht!seine antwort war in etwa:kenn ich nich also gibs nix!daraufhin habe ich ihm das urteil ausgedruckt und er schien einsichtig und wollte sich mit der sachlage beschäftigen!
doch plötzlich sagt er erkenne das urteil nicht an(als ob er in der position wäre) da sein chef die neue rechtslage noch nicht als arbeitsauftrag an die sachbearbeiter weiter gegeben hätte!!!!
das er im unrecht ist ist klar aber was tun?die situation ist unzumutbar da wir nun schon den zweiten monat wesentlich zu wenig geld im haushalt haben!
desweitern hat er in diesem zusammenhang ernuet geäußert das bafög ja einkommen sei!ich hatte ihn schon mehrmals darauf hingewießen das dies so nicht stimme,was er aber einfach nciht akzeptiert!
dies sind also 2 beispiel wo er recht einfach missachtet,deswegen möchte ich gerne den sachbearbeiter wechseln!reichen die gründe aus?
und was ist nun mein nächster schritt?wollte eigentlich mittwoch zu seinem chef und ne dienstaufsichtbeschwerde einlegen!!!!

2. streitpunkt!
ich habe von april-september alg2 bezogen und danach nicht neu beantragt!dennoch fordert mich mein sachbearbeiter auf ende september meine kontoauszüge vorzulegen!unwissent das ich dies nicht muss(er sagte wenn nciht gibzs kein geld für miene mutter!) tat ich dies und er kopierte sich diese!
nun möchte er das ich zu gewissen einnahmen stellung beziehe!(hab im mai und juni gearbeitet mit einem arbeitvertarg au 160 euro basis,dies auch der arge gemeldet,im juni hat der arbeutgeber allerdings 400 euro überwiesen)
muss ich stellung beziehen???
ich meine er hat die kontoauszüge unrechtens eingefordert und kopiert!
darf ich die kopien zurück fordern?
und wenn ja darf er dann aufgrund des verdachts(welchen er nur mit den kontoauszügen selber begründen kann) die einsicht der konto auszüge ernuet einfordern?

danke an jeden der sich die mühe macht das hier durchzulesen und vielleicht was sagen kann was weiterhilft!
frantheman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2007, 03:35   #2
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Standard

Hallo franthemann und willkommen in diesem Forum,
ja - sehe auch bei dieser Gattung von SB Handlungsbedarf, sich schriftlich bei der Dienststellenleitung (nicht dem direkten Vorgesetzten!) mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde behelfen zu müssen, damit die Dinge wieder richtig laufen. In der Praxis habe ich jedoch erfahren, dass solch eine Beschwerde nicht immer direkt wirkt - under der SB dann seine "Maßnahmen" mildert. Dennoch den Versuch isses allemal wert.

Es gibt auch die Möglichkeit seinen Fallmanager aufgrund von "Befangenheit" zu wechseln. Meines Erachtens liegt nach dem Verhalten, was Du geschildert hast, eine Befangenheit im Sinne von vorschnellen Urteilen und Voreingenommeneheit vor. Es muss jedoch nicht in jedem Fall gleich eine sog. Befangenheitsklage angegangen werden.

Siehe dazu Informationen unter:
http://www.elo-forum.org/sachbearbei...managerwechsel

Zum Deinem 2. Streitpunkt kann ich leider nichts Haltbares sagen, bin überfragt. Denke jedoch, dass sich sicher noch einige Fachkundige dazu melden werden...

vorab schon mal dieses:
http://www.elo-forum.org/folgeantrag...3.html?t=18103

Das Thema "Kontoauszüge" (Suchmodus) benutzen, wurde hier bereits oft diskutiert. Nutze die Suchfunktion und versuche schon mal vorab Dir eine eigene Info zu verschaffen...

Bis dann erstmal
Hartzbeat
Hartzbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
brauche, dringend, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche dringend Hilfe sasch00 ALG II 9 19.08.2008 13:47
Brauche Dringend Hilfe!!! sandrariess ALG II 1 23.03.2007 11:03
Brauche dringend Hilfe! hunnybunny Schulden 6 09.03.2006 21:41
Brauche dringend Hilfe xdinchen84 Anträge 10 28.02.2006 18:02
Brauche dringend Hilfe! Bienchen Schulden 12 19.02.2006 20:30


Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland