Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > AfA /Jobcenter / Optionskommunen -> Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""


AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur27Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 31.12.2016, 11:51   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Ab jetzt hier in allen Leistungsbescheiden neuer Textbaustein

Bitte Unterlagen sorgfälig aufbewahren sonst werden Kopien kostenpflichtig

In welcher Höhe entsehen Kosten ? Werde diese von den Leistunen abgezogen oder muss man in Vorleistung treten?

Bitte Zahlen Sie erst die Rechnung für X Kopien :D

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
fett.jpg  
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 12:59   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von BurnsTorn
 
Registriert seit: 10.03.2012
Ort: Irgendwo in Dunkeldeutschland
Beiträge: 1,789
BurnsTorn Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Grundsicherungsträger von Menschen, die evident wenig Geld haben, wirklich Gebühren verlangen wird (jedenfalls nicht im Normalfall). Daher vermute ich, dass das lediglich eine - rechtlich vielleicht gar nicht durchsetzbare - "Abschreckungs-Klausel" ist.

Dass so eine Klausel aufgenommen wird, kenn ich aus einem anderen JC (ebenfalls Optionskommune). Hintergrund dafür war dort, dass es eine Hand voll "Kunden" gab, die wieder und wieder - und zwar im Wochentakt - neue Kopien von übersandten Bescheiden aller Art verlangten.

Einer dieser "Kunden" sagt im Gespräch ganz offen, dass er es als seine Arbeit ansehen, dem JC möglichst viel Arbeit zu machen, weil die ja sonst nix zu tun hätten. Das kam da natürlich nicht gut an.

Meine Vermutung ist: Wer ein oder zweimal im Jahr um die neue Übersendung eines Bewilligungsbescheides etc. bittet, dem dürften keine Kosten entstehen. Wer aber - aus Prinzip - im Wochentakt immer wieder Kopien bereits übersandter Schreiben anfordert, auf den könnten Kosten zukommen bzw. das JC könnte hier versuchen, sie durchzusetzen.
BurnsTorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 13:28   #3
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 3,781
dagobert1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Grundsicherungsträger von Menschen, die evident wenig Geld haben, wirklich Gebühren verlangen wird (jedenfalls nicht im Normalfall).
Nach dem, was ich über den Kreis Warendorf bisher hier gelesen habe, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die das versuchen.
Ob sowas durchsetzbar ist steht aber immer noch auf einem anderen Blatt.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 13:45   #4
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 2,372
TazD Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
In welcher Höhe entsehen Kosten ? Werde diese von den Leistunen abgezogen oder muss man in Vorleistung treten?
Diese Frage sind wohl eher dem JC zu stellen. Dabei würde ich auch gleich fragen, auf welcher Gesetzesgrundlage diese Gebühren erhoben werden.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 13:54   #5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Wir werden das mal im Rahmen einer IFG Anfrage prüfen:

https://fragdenstaat.de/anfrage/text...eis-warendorf/
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 11:21   #6
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Kosten für Kopien bzw. Zweitschriften können Sie der aktuellen Arbeitshilfe entnehmen, die auch das Verfahren erläutert.

Update vom Jobcenter:

Zitat:
Zu meinem Bedauern hat sich an zwei Stellen die Gebührensatzung verändert (siehe Seite 3 der Arbeitshilfe), so dass entgegen der bisherigen Aussage der Arbeitshilfe andere Kostensätze ab 01.01.2017 gelten: Fotokopien und Ausdrucke bis zum Format DIN A4 für die ersten 10 Seiten jeweils 0,70 EUR ab der 11. Seite jeweils 0,40 EUR Individuell zusammengestellte Auszüge aus Schriftstücken oder Dateien Je angefangene 15 Minuten 10,75 EUR Gewährung von Akteneinsicht Gewährung von Akteneinsicht vor Ort oder im Wege des Versands je angefangene 15 Minuten 10,75 EUR

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Arbeitshilfe_Gebhren.pdf (107.6 KB, 56x aufgerufen)

Geändert von Curt The Cat (10.02.2017 um 12:44 Uhr)
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 18:59   #7
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3,392
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Zitat von TimoNRW
Update vom Jobcenter:
Wie, sehe ich das richtig, dass das JC Warendorf für eine beaufsichtigte(?) Akteneinsicht, bzw. das Kopieren der Akteneinträge durch JC-Mitarbeiter, einen Stundenlohn von 43EUR berechnet?

Nicht schlecht, was für Preise die haben.

Oha, Punkt II. 4. ist auch nett; Bei ALG2-Beziehern ist die Forderung direkt vom laufenden Leistungsbezug abzuzweigen.

Nicht abzuziehen, sondern abzuzweigen ... die gute Frau sollte mal einen Kurs im Beamtendeutsch spendiert bekommen.

Was da wohl (engagierte) Verwaltungsrechtler zu dieser Gebührenordnung sagen?
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 21:54   #8
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Warscheinlich Abschreckung

Eine Abzweigung vom Regelsatz dürfte nicht zulässig sein.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 11:31   #9
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Zitat:
xxxxxxxxxx
Habe gerade ein Gespräch mit Teamleitung und SB gehabt zwecks Akteneinsicht.
Ich soll jetzt für 15 min gucken, 10,75€ bezahlen....
Thema war die Sorgfalt beim Umgang mit den Abträgen und Unterlagen.
Für 3 von 4 Seiten der Heiz und Nebenkostenabrechnung gibt es einen Eingangsstempel und ausgerechnet der Heizkostenanteil ist nicht aufzufinden......
Da ich zur Abgabe etwas in Eile war,habe ich das Original abgegeben.
Jetzt soll ich eine Zweitschrift abgeben.....hab gesagt 10 min für 15€
Es geht los
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 11:52   #10
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 2,907
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Abzweigung?!
Der Spirit des Gedankens zeigt sich - auch hier - in der Wortwahl.
Wie sonst käme es zu den launigen "Freuds"?

Der Begriff taucht nicht nur bei Wegbeschreibungen, sondern auch bei unlauteren Methoden, z. B. Unterschlagung, auf.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 15:44   #11
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 3,781
dagobert1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Zitat:
Habe gerade ein Gespräch mit Teamleitung und SB gehabt zwecks Akteneinsicht. Ich soll jetzt für 15 min gucken, 10,75€ bezahlen....
Akteneinsicht ... § 25 SGB X

... ...

weiter hinten im SGB X:
Zitat:
§ 64 Kostenfreiheit
(1) Für das Verfahren bei den Behörden nach diesem Gesetzbuch werden keine Gebühren und Auslagen erhoben.
Wenn das nicht nach einer Klage vorm SG schreit ...
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 16:15   #12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Lest die Gebührenordnung

Gilt nicht für Klageverfahren/Widerspruchsverfahren
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 16:26   #13
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1,143
yukiko fällt teils Negativ auf...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

dann würde ich die Übernahme der Kosten beantragen im Voraus.
__

[I][SIZE="1"][COLOR="Silver"][I]Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
[COLOR="Gray"]~> "goldene Überlebensregeln"[/COLOR]:
1 Nur mit [URL="https://www.elo-forum.org/suche-biete-begleitung-arge-jobcenter"]Beistand [/URL]nach [URL="https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_10/__13.html"]§ 13 SGB X[/URL] hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" [COLOR="Gray"]*Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I*[/COLOR] stellen
6 Das "Amt" mag keine [COLOR="DarkRed"]Arbeit[/COLOR] :bigsmile:[/I][/COLOR][/SIZE][/I]
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 16:29   #14
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 3,781
dagobert1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

1.) Die Akteneinsicht ist gesetzlich geregelt und dort nicht ausdrücklich auf Widerspruchs- und Klageverfahren begrenzt.
2.) Verwaltungsverfahren nach den Sozialgesetzbüchern unterliegen uneingeschränkt dem SGB X.
3.) Das SGB X schreibt Kostenfreiheit vor.
4.) Der Kreis Warendorf hat nicht das Recht, ein Bundesgesetz außer Kraft zu setzen.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 16:58   #15
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Seh ich auch so aber ohne Gebührenbescheid sind das ungelegte Eier
In der Satzung heisst es:

Für die Fertigung von Vervielfältigungen aus der Akte und bei Akteneinsicht außerhalb von Widerspruchs- und Klageverfahren (§ 25 SGB X) ist abweichend von den vorgenannten Regelungen eine Gebühr zu erheben, da diese Tätigkeit keinen originär sozialrechtlichen Charakter hat, sondern es sich vielmehr um allgemeines Verwaltungsverfahren handelt
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 17:03   #16
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 3,781
dagobert1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Aus dem Anhang in #6:
Zitat:
2. Nach Vollendung des Verwaltungsverfahrens ist die Gebührenhöhe zu ermitteln und ein Gebührenbescheid zu erlassen, der dem Antragsteller unmittelbar auszuhändigen ist.
und
aus der gleichen Quelle:
Zitat:
4. Bezieht der Gebührenpflichtige laufende Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II sind die Gebühren zur Sicherstellung des Ausgleichs der Forderung direkt vom laufenden Leistungsbezug abzuzweigen.
Letzteres würde sogar ohne Gebührenbescheid eine Klage ermöglichen, da die dann ausgezahlte Leistung niedriger ist als die im Bewilligungsbescheid.

Das Einzige was die tatsächlich verlangen dürfen sind die Kosten für Kopien. Aber dem kann man vorbeugen, indem man zur Akteneinsicht eine DigiCam mitnimmt.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 17:43   #17
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Okay brauch man immer noch eine konkrete Abzweigung im Bescheid
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 17:55   #18
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 3,781
dagobert1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Es darf bloß keiner den Fehler machen einfach bar zu zahlen gegen Standard-Quittung ohne Zahlungsgrund. Das Geld dürfte dann wohl weg sein.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 12:17   #19
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Die sichern sich ab mit einer Unterschrift zur Akteneinsicht (Einverstädnis)
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 22:09   #20
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 3,781
dagobert1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Trotzdem fehlt eine gesetzliche Grundlage für diese Gebühren.
Aber wenn der Regelsatz im Kreis Warendorf so üppig ist ...
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 15:46   #21
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 2,372
TazD Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Bin im Rahmen einer Recherche zu was anderem über § 83 Abs 7 SGB X gestolpert und musste an dieses Thema denken:
Zitat:
§ 83 Auskunft an den Betroffenen

(1) .....
(2) ....
(3) ....
(4) .....
(5) ....
(6) ......
(7) Die Auskunft ist unentgeltlich.
Dazu auch:
Zitat:
Der Grundsatz der Unentgeltlichkeit macht nicht nur die Erhebung einer „Auskunftsgebühr“, sondern auch die Forderung nach Ersatz von Auslagen und Portokosten unzulässig (Binne, NZS 1995, 108).
(v. Wulffen/Schütze/Bieresborn SGB X § 83 Rn. 1-21, beck-online)
Nachtrag:
Es ist allerdings hierbei zwischen Akteneinsicht nach § 25 SGB X und Auskunft nach § 83 SGB X zu unterscheiden.
Im Zweifel also schriftlich um Auskunft gemäß § 83 SGB X bitten. Allerdings erhält man dann auch nur Auskunft über die Sozialdaten und an wen diese weitergegeben wurden. Aber das kann manchmal ja auch schon hilfreich sein.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 15:51   #22
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Tja LE brauch schon ein Beschwernis

Die Sichern sich halt mit Einverständn is ab. Wie wil man dann dagegen vorgehen?
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 16:01   #23
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 3,781
dagobert1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Akteneinsicht beantragen.
"Einverständnis" unter Hinweis auf § 64 SGB X nicht unterschreiben.
Bei Ablehnung der Akteneinsicht ist der Weg zum SG offen. (Antrag ---> rechtsmittelfähiger Bescheid)

Kommt zur beantragten Akteneinsicht kein Bescheid, steht nach sechs Monaten eine Untätigkeitsklage zur Verfügung.
Je nach Einzelfall (Dringlichkeit) kann evtl. auch schon vorher eine EA beantragt werden.

Vielleicht kann auch per Feststellungsklage dagegen angegangen werden, kann ich nicht beurteilen.

Im Übrigen dürfte die Einverständniserklärung auch mit Unterschrift nichtig sein, da die Gebühren gegen ein Gesetz verstoßen.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2017, 10:48   #24
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.09.2013
Beiträge: 5,755
P123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
In welcher Höhe entstehen Kosten ?
Bei den Sozialgerichten werden - wie woanders auch - 50 Eurocent pro Seite verlangt. Da kann auch das Kopieren der Akte eines Noch-Nicht-Leistungsbeziehers schon kräftig ins Kontor schlagen. Wer zur Akteneinsicht antritt, sollte einen Fotoapparat und einen zweiten Mann dabeihaben, der ihm den Hefter festhält.

Zitat von TimoNRW Beitrag anzeigen
Werden diese von den Leistungen abgezogen oder muss man in Vorleistung treten?

Bitte zahlen Sie erst die Rechnung für X Kopien :D
Genau. Zumindest beim Gericht wird man sich auf diesen Spruch gefaßt machen müssen.
__

Zitat von 0zymandias:
"Faktisch sind die SBs nicht sehr anders erwerbslos als ihre Verwaltungsobjekte, aber sie sind finanziell besser gehartzt, weil sie als Trennschicht nach oben hin durch Druck nach unten eine gewisse Nützlichkeit haben und eine fadenscheinige Basis für Statistik-Kosmetik liefern."

Kris Kristofferson in "Me and Bobby McGee":
"Freedom's just another word for nothin' left to lose"
P123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2017, 22:11   #25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2,377
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warendorf "Bitte Bescheide sorgfätig aufbewahren sonst kostenpflichtig""

WIe müsste eine entsprechende Festellungsklage formuliert werden?
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter Maßnahme "Focus Job" in Ahlen/Beckum in der Optionskommune Kreis Warendorf TimoNRW AfA /Jobcenter / Optionskommunen 53 21.10.2016 17:28
"Early Intervention" für Flüchtlinge im Kreis Warendorf TimoNRW Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 01.08.2015 14:33
Jobcenter Warendorf startet Projekt "1 zu 50" TimoNRW Archiv - News Diskussionen Tagespresse 40 07.02.2015 16:41
Berater über Hartz-IV: "Ein normaler Mensch kann die Bescheide nicht verstehen" Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 10.03.2014 11:53
Bescheide aufbewahren ashna Allgemeine Fragen 13 30.06.2008 21:50


Es ist jetzt 12:27 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland