Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Die sinnlose Existens einer Agentur für Arbeit

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2007, 15:46   #1
ChaosMaria->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 4
ChaosMaria
Standard Die sinnlose Existens einer Agentur für Arbeit

Guten Tag Zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob dieses der Richtig Platz für mein Posting ist, wobei es sich schon um eine sinnlose Maßnahme handelt *lach*.

Ende Juni wurde ich kurzfristig arbeitslos, da mein Zeitvertrag nicht verlängert wurde. Deshalb habe ich mich arbeitsuchend gemeldet. Gleichzeitig schickte ich neben den üblichen Bewerbungen einige Initiativ-Bewerbung an die hiesigen größeren Firmen. Die Erste war gleich erfolgreich, was mir glücklicherweise eine neue Stelle zum 01.09.2007 bescherte. Am selben Tag als ich die Zusage erhielt bekam ich ein Schreiben der Bundesagentur für Arbeit aus unserer Stadt mit einem Vorstellungsvorschlag. Ich füllte die Rückseite aus mit der Information, dass ich den Vorschlag nicht mehr benötige und warf das Schreiben bei der Agentur in den Briefkasten. Kurz darauf erhielt ich erneut einen solchen Vorschlag den ich genauso behandelte. Als der dritte Vorschlag dann kam versuchte ich bei der Agentur jemanden telefonisch zu erreichen - leider ohne Erfolg.

Kurze Zeit später erhielt ich eine Einladung zu einem Vermittlungsgespräch und einen weiteren Tag drauf noch einmal einen Vorstellungsvorschlag. Erneut versuchte ich telefonisch jemand in der Agentur zu erreichen. Die Zentrale war dauer-besetzt und die Durchwahl zu meiner "Betreuerin" klingelte ins Leere. Also schrieb ich eine Mail und bat um Information was ich denn tun könne oder müsse, damit diese unsinnige Korrespondenz aufhört und die Herrschaften sich um die Leute kümmern die dringend eine Arbeitsstelle benötigen. Folgende Antwort bekam ich :

"über eine Arbeitsaufnahme ab 01.09.07 kann ich den elektronischen Beratungsvermerken keinen Eintrag vorfinden. Auch haben Sie mit Überweisung vom 24.09.07 Arbeitslosengeld I für den September 2007 erhalten."

Das ich Arbeitslosengeld bekommen hatte habe ich bis dahin nicht gemerkt, da ich mit der neuen Arbeisstelle die Bank gewechselt hatte und das altet Konto nur noch bis Ende diesen Monats aufrecht hielt, falls eine meiner "Einzugsermächtigungen" den Wechsel noch nicht mitbekommen haben sollten.

Die Antwort der Agentur war von 05.10.2007. Inzwischen habe ich eine Aufforderung bekommen meine Versicherungsverhältnisse darzulegen, da ich ja "ungerechterweise" von der Agentur für Arbeit den Krankenkassenbeitrag bezahlt bekommen habe. In dem Schreiben stand, dass man unter Umständen von MIR den Beitrag zurück fordern werde.

Auf die oben genannte Aussage der Agentur für Arbeit habe ich geantwortet, dass der überwiesene Betrag noch unberührt auf dem Konto steht und sie die Überweisung bis zum 30.10.2007 rückgängig machen können. Heute bekam ich eine Zahlungsaufforderung des überwiesenen Betrages.

Ich frage mich allen Ernstes wofür die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit bezahlt werden und was sie so den ganzen Tag treiben. Vermutlich Kreuzworträtsel lösen oder PP-Präsentationen mit Witzen erstellen.

Vor Jahren war ich übrigens auch eine kurze Zeit arbeitslos, in der man mir einen EDV-Kurs anbieten wollte obwohl ich ein Zeugnis über eine 2-jährige PC-Ausbildung vorweisen konnte.

Grüße
ChaosMaria
ChaosMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2007, 15:55   #2
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Zitat:
"über eine Arbeitsaufnahme ab 01.09.07 kann ich den elektronischen Beratungsvermerken keinen Eintrag vorfinden.
Ich konnte im Beitrag auch keine Abmeldung finden. Lediglich der Hinweis dass eine Bewerbung erfolgreich war.
Dennoch solltest du gegen die Zahlungsaufforderung Widerspruch einlegen. Das du zurückzahlen musst ist sicher. Wenn du aber keinen Widerspruch einlegst bekommst du wieder Post = Bußgeldbescheid. Spätestens ab da merkst du was die Mitarbeiter den ganzen Tag machen
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2007, 15:55   #3
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard

Erstmal: Gratus zum schnellen Finden eines neuen Jobs!
Ansonsten: Ja, was da an verkrachten gestalten in den JobAs rumläuft, da mag ich manchmal garnicht drüber nachdenken...
Einige sind echte "Frischlinge", d.h. die haben außer einem 2monats-Lehrgang keinerlei Ausbildung für das erhalten, was sie da tun ( sollen). Einige sind ehem. Mitarbeiter der alten Sozialämter, davon sind einige engagiert und OK, einige aber auch die berühmten Gau-Warte, die man aus Mittachziger-Sozialamtsgeschichten kennt...
Und einige wenige sind die, die irgendwoanders in der Verwaltung tätig waren, die man loswerden wollte und nicht kündigen konnte. Die hat man dann einfach strafversetzt...
Also, "Kompetenz"( meist egal ob sachlicher oder menschlicher Natur) in einer ARGE zu suchen ist so erfolgversprechend wie in der Wüste nach Eiswürfeln zu schürfen...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2007, 16:13   #4
Patrik
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die verwalten die Arbeitslosen doch nur noch.

Man schickt sie dort hin und dann wieder dahin damit man aus der statistik verschwindet

Beratung und Förderung............ Nix von zu sehen
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2007, 16:20   #5
ChaosMaria->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 4
ChaosMaria
Standard Die sinnlose Existens einer Agentur für Arbeit

Many Thx. Nimschö :-)

Borgi - ok *lach*...ich war der Annahme, dass meine Mitteilung mit der neuen Arbeitstelle einer Abmeldung gleichkommt. Aber man soll wohl nie davon ausgehen, dass die in der Agentur für Arbeit mitdenken...Dass ich zurückzahle steht ausser Frage, aber die sollen mir nur mit Busßgeldbescheid kommen. Ich habe eine sehr gute Anwältin mit der ich schon mal einen Prozeß gegen die vom Arbeitsamt gewonnen hab

Irgendwie fällt mir dazu gerade wieder ein, dass mal wer behaupted hat die Stellen bei der Agentur für Arbeit werden von Beamten mittleren Dienstes besetzt die anderweitig nicht mehr zu gebrauchen sind *schlapplach*...das kommt wohl hin. Die sollten das umbenennen in POST - Posten Ohne Sinnvolle Tätigkeit *feix*

Grüße
ChaosMaria
ChaosMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 19:47   #6
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Cool sinnlose Agentur?

Hallo Chaos Maria,
wenn für dich die Existenz der Bundesagentur sinnlos ist, stellt sich mir die Frage, warum du sie in Anspruch genommen hast!
Oder war das sinnlos?
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 22:17   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Seebarsch Beitrag anzeigen
Hallo Chaos Maria,
wenn für dich die Existenz der Bundesagentur sinnlos ist, stellt sich mir die Frage, warum du sie in Anspruch genommen hast!
Oder war das sinnlos?
Deine Frage ist sicher in Punkten berechtigt. Aber dennoch geht es hier darum, dass mal wieder etwas bei der Arbeitsagentur nicht funktioniert und Brüger sich irgendwann Vorwürfen ausgesetzt sehen, er hätte zu Unrecht Leistungen bezogen.

Warum man solche derartige Textbausteine braucht und sich keinerlei Gedanken darüber macht, was man denn mit solchen Texten bei Menschen auslöst, scheint aber nicht zu interessieren.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 23:33   #8
lopo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard

@ Nimschö,

ChaosMaria hat geschrieben :

" "über eine Arbeitsaufnahme ab 01.09.07 kann ich den elektronischen Beratungsvermerken keinen Eintrag vorfinden. Auch haben Sie mit Überweisung vom 24.09.07 Arbeitslosengeld I für den September 2007 erhalten."

Um nur deinen letzten Satz zu zitieren :

"
Also, "Kompetenz"( meist egal ob sachlicher oder menschlicher Natur) in einer ARGE zu suchen ist so erfolgversprechend wie in der Wüste nach Eiswürfeln zu schürfen..."

Seit wann ist eine Arge für ALG I zuständig.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
__

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Nobody is perfect.
lopo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 23:42   #9
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard

@ Lopo:
Jau, hassu recht... *ein bißchen rot werd*
Hab ich im Tippwahn überflogen. Aber( ein "aber" mußte ja kommen ;) ):
Kompetenz ist in der Agentur für Arbeit genauso "verbreitet", wie in den JobAgenturen/ARGEn... ;)

Das forum heißt AFA (Agentur für Arbeit) Arge, Oprionskommune. Insofern ist der Beitrag schon völlig richtig, da für ALG1 die AFA zuständig ist.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 23:51   #10
Micha45->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.10.2006
Beiträge: 19
Micha45
Standard

Zitat von ChaosMaria Beitrag anzeigen

Die sinnlose Existens einer Agentur für Arbeit
Naja, die Agentur für Arbeit erfüllt schon einen Sinn, ganz im Sinne der Machthaber SPD / CDU und der Wirtschaftsbosse:

Das Schikanieren von Arbeitslosen.
Micha45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 13:42   #11
ChaosMaria->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 4
ChaosMaria
Standard

Zitat von Seebarsch Beitrag anzeigen
Hallo Chaos Maria,
wenn für dich die Existenz der Bundesagentur sinnlos ist, stellt sich mir die Frage, warum du sie in Anspruch genommen hast!
Oder war das sinnlos?
Hi Seebarsch,

ok - sinnvoll war im Höchstfall, dass die Agentur für Arbeit mir das mir zustehende Arbeitslosengeld (für welches ich Jahre lang eingezahlt habe) in der Zeit meines Anspruches überwiesen hat. Als ich vor einigen Jahren hierher gezogen bin war ich das erste Jahr arbeitslos. In den 12 Monaten habe ich einen ganzen Vorstellungsvorschlag bekommen der zu Nichts führte, weil gar nicht mein "Wissensgebiet". Meine damals gefundene Arbeitsstelle habe ich letzlich durch eigene Bemühungen gefunden.

Das tut jetzt in diesem Fall aber nichts zur Sache. Wenn du mein Posting nochmal genauer durchliest und vielleicht verstehst, erkennst du eventuell die Zusammenhänge *zwinker*.

Grüße
Maria
ChaosMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2007, 19:18   #12
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard Existenz der BA

Hallo ChaosMaria,
aus dem lapidaren Hinweis, dass man keine Bewerbungsvorschläge benötige, kann ich keine Mitteilung erkennen, dass man Arbeit hat und somit nicht mehr arbeitslos ist.
Das wäre allenfalls der Anlass durch den zuständigen Vermittler gewesen, die Verfügbarkeit und damit den Anspruch auf weitere Leistungen zu prüfen.

Das Leistungen für den September unrechtmäßig bezogen wurden, steht wohl ausser Zweifel, oder?
Mit der Arbeitsaufnahme entfiel nunmal der Anspruch auf Leistungen, so dass eine weitere Zahlung unrechtmäßig ist. Das ist zunächst einmal unabhängig davon zu sehen, wer die Überzahlung verschuldet hat.

Die Abführung der Beiträge zur KV/PV gelten ebenso als Leistungen wie das Alg 1. Wenn man sich das Schréiben mit Verstand durchliest, wird man erkennen, dass bei Angabe der nunmehr zuständigen Krankenkasse die Krankenkassenbeiträge intern verrechnet werden, so dass du nicht erstattungspflichtig bist.
Insofern entledigt die einfache Mitteilung der Krankenkasse an die Agentur, von der Rückzahlung der Beiträge.
PS: Mal gut dass Fehler nur öffentlichen Dienst gemacht werden und die sonstige Menschheit fehlerfrei ist!
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 15:11   #13
ChaosMaria->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2007
Beiträge: 4
ChaosMaria
Standard Die sinnlose Existens einer Agentur für Arbeit

Hallo Seebarsch,

ok - damit auch du es denn verstehst - die Antworten von mir an die AfA enthielten selbstverständlich die Information, dass ich eine neue Arbeitsstelle gefunden hatte und aus diesem Grund keine weiteren Vorschläge mehr benötige. Verständlich geschrieben nun ?

Das die mir für September das ALG I überwiesen haben heißt m. E. nicht, dass ich es zu Unrecht bezogen habe - ich wollte es ja gar nicht haben ! Ich habe schriftlich bekannt gegeben, dass ich eine neue Arbeitsstelle habe. Aber mal abgesehen davon - ich weigere mich ja gar nicht gegen eine Zurückzahlung....

Und hiermit beende ich diesen Thread.

Gruß
Maria
ChaosMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sinnlose, existens, agentur, arbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Rentenversicherung vs. Agentur für Arbeit Jesse James Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 23.07.2008 10:29
Sammelklage gegen Agentur für Arbeit gabykatzze ALG II 3 06.06.2008 17:43
Neulich bei der Agentur ohne Arbeit Knudel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 20.04.2008 21:20
Bewerbung an die Agentur für Arbeit? Seven AfA /Jobcenter / Optionskommunen 8 18.04.2008 17:31
Psychologisches Auswahlverfahren bei der Agentur für Arbeit Massouv ALG II 11 11.02.2007 22:48


Es ist jetzt 01:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland