Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Görlitzer Modellprojekt "Bridges" mit einer Vermittlungsquote v. 70% führt die AA vor

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2007, 09:12   #1
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.016
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard Görlitzer Modellprojekt "Bridges" mit einer Vermittlungsquote v. 70% führt die AA vor

MDR, Sendung "Nah dran" vom 28.06.2007, 22:35 Uhr: Jobwunder in Görlitz - Wie eine simple Idee zu einem Erfolgsrezept wurde

Sie sind berufserfahren, haben Arbeitslosigkeit am eigenen Leib erlebt und wollen beweisen, dass es keine aussichtslosen Fälle gibt: Werner Rößler und Christa Knittel gehören zu den Görlitzer Senioren-Coaches und kümmern sich mit Elan und Kreativität um junge Arbeitslose. Sie proben Bewerbungsgespräche, beraten beim Outfit und gehen bei den Firmen für ihre jungen Leute Klinken putzen. "Bridges" heißt dieses Modellprojekt, das nicht nur in Ostsachen von sich reden macht. Die Senioren-Coaches konnten siebzig Prozent der Jugendlichen, die sich bei "Bridges" gemeldet haben, eine Stelle in der Region vermitteln. Und so ist allen geholfen: Die Jugendliche haben eine Perspektive, die Senioren-Coaches eine Aufgabe und Görlitz eine Zukunft.

Link: Projekt "Bridges"

Weil das Projekt von lebenserfahrenen, älteren Langzeitarbeitslosen mit Einfallsreichtum und Beharrlichkeit, mit Besuchen, geleisteter Überzeugungsarbeit bei den Verantwortlichen in den Betrieben und laufender Nachbetreuung geführt wird, will man es wieder nach 24 Monaten Laufzeiten einschlafen lassen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Also dreht man dem Projekt den Geldhahn ab. Die Arroganz der Macht. Ein großer Koloß, der sich Bundesagentur für Arbeit nennt, 90.000 Sesselfurzer beschäftigt, die sich in ihre Sessellehnen verkrallen, nicht Jobakquise in den Betrieben betreiben und nur Arbeitslose schinden, bringen nicht in der kurzen Zeit annähernd so eine Vermittlungsquote zustande wie dieses Modellprojekt.

Also muß sich eigentlich in der Führungs- und Arbeitseinstellung der großen Mammutbehörde, in ihrer Einstellung gegenüber ihren Kunden - den Arbeitslosen - grundlegend ideologisch was ändern. Ein kleines Projekt führt die große Behörde vor und beweist, daß mit diesem politischen Arbeitsstil sie ein Feind der Arbeitslosen ist. Die Sachbearbeiter und Beamten der BA waren nie arbeitslos, weil sie zumindest als Beamte unter Naturschutz stehen. Sie kennen behördliche Existenzbedrohung und -vernichtung nicht am eigenen Leibe. Ihnen fehlt als Sachbearbeiter und Beamte die Arbeitsmotivation und Einsatzbereitschaft für ihre Kunden Arbeitslose ein echtes Vorbild zu sein, was sie immer wieder nur einseitig von den Arbeitslosen per aufgezwungener Eingliederungsvereinbarung verlangen.

So geht man nicht mit Menschen um!
jockel ist offline  
Alt 01.07.2007, 09:30   #2
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
Ein großer Koloß, der sich Bundesagentur für Arbeit nennt, 90.000 Sesselfurzer beschäftigt, die sich in ihre Sessellehnen verkrallen, nicht Jobakquise in den Betrieben betreiben und nur Arbeitslose schinden, bringen nicht in der kurzen Zeit annähernd so eine Vermittlungsquote zustande wie dieses Modellprojekt.
Das Zitat bringt es auf den Punkt. Da ist es nur folgerichtig, dass das Projekt eingestellt wird, denn mit den eingesparten Geldern kann noch mehr heiße Luft in den Sesseln produziert werden.

Denn die BA soll doch nur das Elend verwalten, wirklich helfen wollen die bestimmt nicht. Und warum ? Bei einer Arbeitslosenquote von 0 wäre die BA überflüssig.

Also wird weiter in die Sessel gefurzt bis die Schnarchnasen über ihrem Stühlchen eine Runde wie im Heißluftballon drehen. Schade.
Vater Flodder ist offline  
Alt 01.07.2007, 10:03   #3
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Erfolgsgeheimnis

Kann man kurz fassen. Das Vertrauen der Coaches vermehrt sich und wandert auch zum Arbeitgeber.
Bewerbungsangaben sind nicht vertrauensbildend und auch nur selten wirklich aussagekräftig.
kleindieter ist offline  
Alt 01.07.2007, 10:19   #4
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.775
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard

Also ich will ja jetzt keine Spielverderberin sein, aber ich kann dazu noch nix sagen.
Also die Infos die ich durch den Link erheilt, sagen ehrlich gesagt für mich nicht viel aus.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was bei diesem Projekt anders ist, also bei anderen.

Und einige Sprüche kommen mir so bekannt vor:
---------------------------------------------------------------------------
" Wir gehen den Teilnehmern so lange auf den Geist, bis da keine 08/15 Bewerbung mehr verfasst wird
--------------------------------------------------------------------------
Hm solche Sätze habe ich schon von anderen Organisationen gehört, und das waren solche, mit denen wir alle schon so unsere Erfahrungen gemacht haben.
Ok eine Vermittlungsquote von 70% leist sich schon mal gut, nur habe ich da keine näheres Detail zu finden können.
Das habe früher alle Umschulungsanbieter auch so gesagt, na ja die Praxis sah da anders aus.
Ich will auch nicht sagen, daß das Projekt schlecht ist, aber ich weiß es nicht.
Und die Infos aus dem Link reichen mir nicht um zu sagen, ein tolles Projekt.
Kann sein das dem so ist, kann aber auch nicht sein, ich weiß es einfach nicht.
Dazu brauch ich mehr Infos.
LG
Hexe
Hexe45 ist offline  
Alt 01.07.2007, 10:23   #5
jockel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.016
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard

Zitat:
Das Zitat bringt es auf den Punkt. Da ist es nur folgerichtig, dass das Projekt eingestellt wird, denn mit den eingesparten Geldern kann noch mehr heiße Luft in den Sesseln produziert werden.

Denn die BA soll doch nur das Elend verwalten, wirklich helfen wollen die bestimmt nicht. Und warum ? Bei einer Arbeitslosenquote von 0 wäre die BA überflüssig.

Also wird weiter in die Sessel gefurzt bis die Schnarchnasen über ihrem Stühlchen eine Runde wie im Heißluftballon drehen. Schade.
Deshalb auch die aktuelle Arbeitslosenquote in der Lausitzer Gegend bei ca. 25%, zum Wohle der Lebens-ABM für Sachbearbeiter und Beamte der BA.

Das ist ein Konjunkturaufschwung - aber nicht für die Arbeitslosen.
jockel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bridges, fuehrt, führt, goerlitzer, görlitzer, modellprojekt, quotbridgesquot, vermittlungsquote

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wozu 1-Euro-Jobs? Hintergründe einer fragwürdigen "Förder"-Maßnahme Mario Nette Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 6 27.07.2008 22:40
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 15:27
Erstbezug einer "unangemessenen" Wohnung sanvira KDU - Miete / Untermiete 19 19.03.2008 14:54
Sanktion wegen Abbruch einer "zumutbaren Tätigkeit" aufgrund psychischer Probleme Dennis_der_Tausendsassa Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 20.06.2007 15:02
Ehem. Vorstand einer AG als "Mithilfe im Betreuungsbereich" eines Altenheimes Bory Ein Euro Job / Mini Job 2 26.03.2007 08:38


Es ist jetzt 16:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland