Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

AfA /Jobcenter / Optionskommunen Rat und Hilfe speziell für Probleme im Zusammenhang mit AfA/Jobcenter/Optionskommunen


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2014, 11:13   #1
Samsara
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 155
Samsara Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

Heute hatte ich zum wiederholten Mal ein Schreiben der AfA im Briefkasten, von dem ich nicht weiß, wie ich es einordnen und damit umgehen soll?

Wissen muss man dazu, dass ich ALG I beziehe und mit ALG II aufstocke, was scheinbar bedeutet, dass sich sowohl das JC wie auch die AfA um meine Vermittlung bemühen. Sozusagen: Doppelzange.

Das heutige Schreiben kam nicht vom Jobcenter, sondern von der AfA. Der Text lautet:

Stellenanzeige

Sehr geehrte Samsara,

dies ist eine unverbindliche Information über eine Arbeitsstelle, die für Sie in Frage kommen könnte. Nähere Angaben über diese Arbeitsstelle entnehmen Sie bitte beiliegender Stellenanzeige.

Bei Interesse erbitte ich Ihren Anruf binnen 5 Tagen unter meiner oben angegebenen Telefonnummer.

MfG,
Ihre AfA


Im Anhang befindet sich eine Stellenanzeige mit einem Anforderungsprofil, das ich leider nicht erfülle. (Vergleichbar einer examinierten Hebamme, die ein Stellenangebot als Herzchirurgin erhält.) Aber da ja jede Arbeit zumutbar ist, muss ich mich wohl auch hierauf bewerben, oder?

Problem: In der unverbindlichen „Stellenanzeige“ wird gar kein Arbeitgeber genannt, so dass ich mich dort gar nicht bewerben könnte, selbst wenn ich es wollte. Eine Rechtsfolgenbelehrung ist auch nicht dabei.

Ein seriöser Vermittlungsvorschlag ist das jedenfalls nicht!

Eigentlich soll ich nur beim Arbeitgeberservice der AfA anrufen. Was soll das?

Kann mir das nur so erklären, dass sie mir gerne eine Telefonnummer entlocken wollen, unter der sie mich erreichen können, oder aber checken, wer über Pfingsten verreist ist.

Haben andere hier auch schon einmal solche Schreiben bekommen? Wie seid Ihr damit umgegangen?

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
Samsara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 11:16   #2
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

Bei Interesse sollst Du anrufen.
Aber Du erfüllst ja nicht mal die Anforderungen.
Man kann Dir also nichts, wenn Du Dich nicht meldest.

Und anrufen kann man auch mit unterdrückter Nummer, eine Rückrufnummer muss man nicht geben.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 11:18   #3
ibuR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.02.2014
Beiträge: 385
ibuR ibuR ibuR
Standard AW: Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

Der Arbeitgeberservice "sortiert" vor. Manche Unternehmen wollen halt nicht mit Bewerbungen zugesch*ssen werden und nehmen dann den Service der BfA in Anspruch.

Mir ist auch schleierhaft, was daran "unklar" ist.
Bei Interesse die SB kontaktieren. Wo ist das Problem?
ibuR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 11:21   #4
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

Der Arbeitgeber will sich nicht outen und alles soll über die Afa laufen. Das ist der Grund. In den meisten Fällen sind Arbeitgeber die sich nicht outen wollen, der Mühe nicht wert und in der Regel auch "dubios".

Leider bietet die Afa tatsächlich diesen Service für Arbeitgeber. Ist eine Rechtsfolgenbelehrung / Sanktionsdrohung am Schreiben dran?

Wenn die AfA die Telefonnummer nicht kennt, würde ich dabei bleiben und mich schriftlich bewerben - auf die Absenderadresse das zu dem Schreiben gehört. Kein großes Gesumse - einfache aber nicht negative Bewerbung und Lebenslauf - Telefon ist nicht!

Was ist es für eine Stellenbeschreibung? Sowas passiert oft zusammen mit Call Centern und ähnlichen Schuffelbuden die keiner braucht.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2014, 15:33   #5
Cindy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Nirvana - oder: andere freundlichere Foren
Beiträge: 468
Cindy Cindy Cindy
Standard AW: Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

Meine SB schickt mir auch hin und wieder Kopien von Stellenanzeigen aus Zeitungen - ist keine Bewerbungspflicht ... vor allem wenn die Anforderung nicht passt.
Cindy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 17:02   #6
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

Zitat von ibuR Beitrag anzeigen
Der Arbeitgeberservice "sortiert" vor. Manche Unternehmen wollen halt nicht mit Bewerbungen zugesch*ssen werden und nehmen dann den Service der BfA in Anspruch.
... und würden damit ein gerütteltes Maß an Weltfremdheit und Realitätsverlust beweisen. Denn Leute im Arbeitgeberservice verstehen, sofern sie die Stellenanforderungen denn überhaupt gelesen haben, auch nur Bahnhof. Und schicken infolgedessen Eisenbahner.

Tatsächlich ist es wohl eher so, daß man sich von zu teuer gewordenen Arbeitnehmern trennen will und die das nicht merken sollen, damit sie nicht anfangen, Dienst nach Vorschrift zu schieben oder gleich zum Arzt zu gehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 17:07   #7
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Undefinierbares Schreiben der AfA - Was ist eine "Stellenanzeige"?

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Ist eine Rechtsfolgenbelehrung / Sanktionsdrohung am Schreiben dran?
Antwort:

Zitat:
dies ist eine unverbindliche Information über eine Arbeitsstelle, die für Sie in Frage kommen könnte.
Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Wenn die AfA die Telefonnummer nicht kennt, würde ich dabei bleiben und mich schriftlich bewerben - ...
Unsinn. Die Fredstarterin erfüllt die Arbeitgeberanforderungen nicht, also ab in
Wenn sie jetzt den Kopf hebt, kriegt sie das Ding umgehend als VV mit RFB.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
stellenanzeige, undefinierbares

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schreiben nach Weiterbewilligungsantrag - "Überprüfung Angehörige"? Daniel1202 ALG II 42 21.11.2013 18:36
Wieso kann ein "Gast" hier schreiben??? Papagina Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 8 11.10.2012 14:11
Fülleborn & "Real" Inkasso Hamburg Schreiben bekommen. Tux1987 Schulden 40 28.04.2012 22:38
Muss ich diese 2 Schreiben "Zusatzblatt... & Mitwirkungspflichten..." unterschreiben? Papierkram Anträge 19 19.01.2012 14:08
Kann eine Forderung einfach "vergessen" werden" McChicken Schulden 4 08.04.2011 14:44


Es ist jetzt 11:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland