Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Abbau Bürgerrechte Überwachungsstaat, Beugung des Grundgesetzes, Abbau der Bürgerrechte


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2009, 18:59   #101
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Finde ich auch in Ordnung, weil es eben um Problemfamilien geht.
destina ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:04   #102
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

@Destina: Was findest du dabei in Ordnung? Das sie keine Zigaretten und Alkohol kaufen dürfen oder dass sie 100 Euro Extra bekommen?

Ist es nicht ein bißchen unfair mit dem Extra-Bonus gegenüber denen, deren Kinder trotz Armut etc. regelmässig zur Schule gehen?
Schwänzende Kinder müssen nicht unbedingt aus Problemfamilien kommen.


Gruß
Eka
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:14   #103
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Es ist ein Pilotprojekt, und die Gutscheine haben einen Wert BIS zu 100 €. Und das Projekt betrifft nicht nur Kinder. Es gibt 100 Gutscheine die in 10 Schulen, 13 Kindergärten, Jugendämtern usw. verteilt werden. Und dann müssen die Beteiligten Stempel sammeln.
destina ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:19   #104
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Vielleicht gehören ja bald alle zur Problemfamilien oder werden dazu 'gemacht', vor allem die ALG2 Empfänger. denn dem Staat traue ich alles zu.



LG
Eka
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:20   #105
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Das ist eine andere Geschichte. Und da sehe ich auch viel Gefahr.
destina ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:20   #106
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

1. ja, es ist unfair!

2. was soll denen dieser Bonus von bis zu 100 € bringen, wenn er in Form von Zeitschriften-Abos "ausgezahlt" wird?

3. müßte ich persönlich, angenommen wir gehörten zu diesen "Problemfamilien", auf ein paar Stempel verzichten; es ist für mich zwar seit jeher selbstverständlich, mein Kind pünktlich und regelmäßig und mit Pausenbrot zur Schule zu schicken, aber meine Teilnahme an Elternabenden versage ich als Alleinerziehende von jeher, da ich es nicht einsehe, daß ich während dieses Zeitraums für bezahlte Betreuung meines Kindes in den Abendstunden mir finanziell ein Bein ausreiße, während die Schulen es nicht für nötig halten, flexibler auf die Situation von Alleinerziehenden einzugehen und hier Alternativen zu schaffen
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:31   #107
MrsNorris
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von MrsNorris
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 1.113
MrsNorris
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Ich finde, es sollte für alle Eltern selbstverständlich sein, ihre Kinder pünktlich und satt zur Schule/Kiga zu schicken. Wenn sie es so nicht hin kriegen, kriegen sie es auch mit Belohnung zumindest nicht auf Dauer hin. Denn was ist denn, wenn die Belohnung weg fällt?

@theota: Ich schwänz auch immer die Elternabende im Kiga, denn ich finde diese Wichtigtuerei von irgendwelchen Vorstadt-Vorzeige-Müttern einfach nur ätzend. Weiss nicht, wie das woanders so ist, aber in unserem Kiga ist das so.
__

VIVA LA REVOLUTION!

Politik need force
politik need cries
politik need ignorance
politik need lies.

Manu Chao "Politik kills"
MrsNorris ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:32   #108
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Es geht doch nur darum herauszufinden, wie man diese Menschen erreichen kann. Nicht mehr und nicht weniger. Deshalb verstehe ich die Aufregung nicht. Niemand ist gezwungen daran teilzunehmen. Und wenn es niemand tut, verläuft es sich sowieso. Und wenn es startet, weiß man auch noch nicht. Wer weiß schon, was in 8 Wochen sein wird.

Weißt Du, ich war immer im Elterrat der Schule, weil ich es als wichtig empfand, dass Eltern ein wenig Einfluß nehmen können. Aber auch das muß jeder für sich selbst entscheiden. Mir war wichtig, dass mein Kind das Bestmögliche bekommen kann. Auch in der Bildung. Vielleicht sollte man manchmal die Gegebenheiten akzeptieren und in der Zusammenarbeit mit den Lehrern und der Schule das bestmögliche daraus machen. Ich habe das Schulsystem in Sachsen und in Bayern kennengelernt. Diese haben sich in vielen Dingen unterschieden. Aber wir als Eltern können trotzdem Änderungen herbeiführen. Das habe ich in dieser Zeit miterlebt.
destina ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:47   #109
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Zitat von destina Beitrag anzeigen
Es geht doch nur darum herauszufinden, wie man diese Menschen erreichen kann. Nicht mehr und nicht weniger. Deshalb verstehe ich die Aufregung nicht. Niemand ist gezwungen daran teilzunehmen. Und wenn es niemand tut, verläuft es sich sowieso. Und wenn es startet, weiß man auch noch nicht. Wer weiß schon, was in 8 Wochen sein wird.
Niemand ist gezwungen...noch nicht
Jaja, ich weiß, ich bin paranoid aber was ist wenn das nur ein "wir schmeissen das mal so rein, mal sehen wie die Leute reagieren" Test ist?
Wär ja nicht neu.
Als nächstes dann werden 100 Euro vom RS abgezogen, und die gibts dann nur bei vollgestempelter Karte, also bei "Fügsamkeit"?
Erst den Leuten das Brot wegnehmen und sie dann zu "Problemfamilien" erklären; Schon klar!

"Wenn das Volk kein Brot hat, soll es doch Kuchen essen."



http://www.brandeins.de/ximages/11223_018komment.pdf

mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:49   #110
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Zitat von destina Beitrag anzeigen
Es geht doch nur darum herauszufinden, wie man diese Menschen erreichen kann. Nicht mehr und nicht weniger. Deshalb verstehe ich die Aufregung nicht. Niemand ist gezwungen daran teilzunehmen. Und wenn es niemand tut, verläuft es sich sowieso. Und wenn es startet, weiß man auch noch nicht. Wer weiß schon, was in 8 Wochen sein wird.
die Idee an sich finde ich ja gar nicht mal sooo verkehrt...

nur, wenn ich mir solche "Problemfamilien" versuche vorzustellen - glaubst du allen Ernstes, für ein in Aussicht gestelltes Zeitschriftenabo gratis ändert sich hier was?

ich befürchte, MrsNorris behält hier Recht, ich sehe es nämlich ähnlich

und im Grunde sind nämlich die benachteiligt, für die das sowieso selbstverständlich ist, die aber eben auch nur so jeden Monat mit ihren paar Kröten rumkommen

da müßte ein besserer Vorschlag her

und nein, momentan habe ich auch keinen

sollen sie auch ruhig damit herumexperimentieren

vielleicht klappt's ja besser, als ich es mir träumen lasse

ich könnte auch mit der Benachteiligung leben

ein gratis Zeitschriften-Abo fehlt mir nun wirklich nicht zum Glück

und bekommt man über's I-Net sowieso an jeder Ecke hinterhergeschmissen

wie wär's mit einem Ansprechpartner in Kindergärten/Schulen, der unabhängig arbeitet und der für die Sorgen der gebeutelten Eltern - oder wer sonst die Kinder bringt und holt - stets ein Ohr offen hat?

im Vergleich zum Vertrauenslehrer sollte dieser sich z.B. mehr Zeit nehmen können oder flexibler zu erreichen sein

vielleicht wäre das Geld da besser investiert?
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 27.01.2009, 19:49   #111
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Kann auch sein. Man soll immer in alle Richtungen denken. Aber zu Guterletzt liegt es an uns, was wir uns gefallen lassen.
destina ist offline  
Alt 27.01.2009, 20:20   #112
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Zum Jugendamt:
Leute, sinbd wir doch mal ehrlich, die Damen und Herren dort machen das, was man gewöhnlich einen "Scheiß-Job" nennt.
Denn: Halten sie sich zurück, und es passiert was, also Mißhandlung, Mißbrauch, Kindesmord oder erweiterter Selbstmord, oder Vernachlässigung,- dann ist der Lärm, der Ärger groß: "WARUM habt Ihr nicht eingegriffen?" heißt es da.

Sind sie aber vorbeugend unterwegs, machen sich vielleicht ein paar Sorgen zuviel,- dann isses auch wieder nicht recht.

Zu den gedruckten Infos, die Eltern als Erziehungsratgeber lesen sollen:

Als meine Kinder klein waren, da gab das Jugendamt auch solche Elternbriefe heraus, als Loseblatt-Sammlung. Die waren sinnvoll, und was da stand, war auch richtig. Nur: Sie kamen immer dann, wenn wir diese Phase mit den Kindern gerade durchgemacht hatten. Aber vielleicht haben sie nachfolgenden Eltern ja was genutzt.

Aber, was jedenfalls hier in Stuttgart,- und vielleicht im ganzen Land mächtig fehlt: Früher gab es eine gut funktionierende, gut angenommene Elternberatung (ganz früher hieß das Mütterberatung), angesiedelt beim Gesundheitsamt,- da konnte vieles, was Eltern Sorgen macht, geklärt werden,- ohne großen Aufwand. Doch diese Elternberatung wurde dann gestrichen,- das Jugendamt sollte sich um die Menschen kümmern. Doch dem gab man die notwenfigen zusätzlichen Stellen nicht. Zudem hat ja "Jugendamt" bei vielen Menschen immer mit dem Vorurteil: "Die nehmen mir die Kinder weg" zu kämpfen.
War und ist also an der falschen Stelle gespart.

Wie sagte schon Goethe so richtig: "Man könnt' erzogne Kinder gebären,- wenn nur die Eltern erzogen wären!"
Rounddancer ist offline  
Alt 27.01.2009, 21:33   #113
MrsNorris
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von MrsNorris
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 1.113
MrsNorris
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Ich hab letztes Jahr ein Triple-P-Erziehungstraining gemacht, und das war super. Nicht nur, weil es geholfen hat, sondern weil man auch auf Eltern traf, denen es genauso ging. So was sollte kostenlos für alle Eltern angeboten werden.
__

VIVA LA REVOLUTION!

Politik need force
politik need cries
politik need ignorance
politik need lies.

Manu Chao "Politik kills"
MrsNorris ist offline  
Alt 27.01.2009, 21:51   #114
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Jep,

und dann kommen da die 25 Jährigen Damen und Herren frisch von der Uni,möglichst ohne eigene Kinder und erzählen denn Eltern mehrerer Kinder wie die Welt läuft.
Das ist doch das Problem, wenn wir ehrlich sind.
Das Alter ist sogar austauschbar aber Hauptsache keine eigenen Kinder.

Wenn ich nur daran denke wieviele Leute uns vollgequatscht haben als der älteste mit 3 Jahren nur ein paar Worte sprach.
Der muß zum Logopäden, der muß unbedingt in den Kindergarten usw.
Und heute als 5 Jähriger quatscht der junge Mann einen wahnsinnig.(Natürlich im positiven Sinne)

Andererseits habe ich vor Jahren mal einen Braunschweiger Bauunternehmer
begleitet der zu einem Bau fuhr.
Da hatte sich eine Familie mit mehreren Kindern in einem Altbau einquartiert der saniert werden sollte.
Mindestens 6 Kinder und 5 Hunde die die gesammte Wohnung vollgeschissen haben.
Selbst die Matratzen wo ein Säugling lag waren vollgeschissen von den Hunden.
Kein Strom , kein Wasser, kein Abwasser , der Unternehmer ist fast umgefallen.

Dann hatte ich den Notdienst des zuständigen Jugendamtes angerufen.
War Wochenende und hat locker 2,5 Stunden gedauert genau so lange wie auch die Polizei gebraucht hat. (Nicht in Bolivien sondern in Deutschland)

Die sind dann mit rein und der Unternehmer hat dann erklärt das dies ein baustelle sei und da könne niemand wohnen.
Alles nur Schrott , überall Glasscherben aus den Oberlichtern im Flur,keine Treppengeländer mehr, teilweise fehlten Treppenstufen die Wände komplett verschimmelt usw.
Der ganze Bau sollte komplett entkernt werden.
Der eine Scheriff hatte Tränen in den Augen als er die kleinen Würmer in diesem Caos sah.

Und wißt ihr was die Tante vom Jugendamt sagte:
Ich kann da keine augenblickliche Lebensgefahr für die Kinder erkennen daher habe ich keine Handhabe um jetzt und hier zu handeln.
Die Familie wäre bekannt und das Amt würde sich die nächsten Tage darum kümmern.

Das skurillste aber war das der Typ ne Punkfrisur, ein 1a sauberes T-shirt, und eine Bundfaltenhose in einem roten Schottenmuster anhatte.
Das abgefahrenste aber waren seine 1a schwarzen Lackhalbschuhe !
Und das war definitiv kein Punk oder ein Angehöriger einer Subkultur.

Auch solche Fälle gibt es und da drücken sich die Ämter immer schön weg.


Klaus
michaelulbricht ist offline  
Alt 27.01.2009, 22:17   #115
Mandy32->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2008
Beiträge: 139
Mandy32
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

@Klaus

Genauso schauts aus !Es geht den Jugendaemtern garnicht wirklich darum,dass es den Kindern gut geht.Wenn ich das hoere ,von wegen zuwenig Personal undsoweiter!
Um wirklich offentsichtliche ,schlimme Faelle wird sich nicht gekuemmert,aber in halbwegs intakte Familie wird eingegriffen.
Da wird gelogen,gedroht,Akten gefaelscht und verschwinden.Gutachter ,vom JA bestellte,werden auf die Familien gesetzt."Freiwillige Gerichtsbarkeit"wird vorgenommen,eine perverse Absurtitaet.Da werden keine Zeugen vernommen,die fuer die Familie positiv aussagen wuerden,selbst wenn Aerzte und Paedagogen darunter sind!Es werden irgendwelche,an den Haaren herbeigezogene Argumente vorgebracht und die Familie hat keine wirklichen rechtlichen Moeglichkeiten sich dagegen zu wehren und ihre Unschuld zu beweisen!
Kinder werden aus Schulen und Kindergaerten einfach herrausgeholt,obwohl keine Gefahr in Verzug ist und noch kein Gerichtsbeschluss vorhanden ist und die Eltern sehen ihre Kinder lange Zeit nicht wieder!

@Heinz
Ich rufe nachher mal eine Mutter an und erzaehl ihr,dass ihre Tochter die durch Mittarbeiter des Jugendamt um ihr junges Leben gebracht wurde und sage ihr,dass der Tod ihrer Tochter nur "ein bisschen zuviel Sorgen des JA"war!

Die ganzen Verurteilungen gegen Deutschland sind auch akzeptabel und das diese Verbrechen von den deutschen Jugendaemtern,vor der UN verhandelt werden am 2.Februar ist auch normal!

Jetzt arbeitet die Arge noch mit den JAs zusammen,das passt gut,da greift ein Gangsterverein in den Anderen ein!

Ueberlastung,zuwenig Personal..Was ist das fuer eine Luege?Fuer eine derartige Zwangsverfolgung und Familienzerstoerung ist genug Geld vorhanden und Personal.

Solche Faelle,wie Klaus sie kennt und Andere ,das interessiert die JAs nicht wirklich,obwohl dies offentsichtlich ist!Wiederum bei anderen,verantwortungsvollen Familien werden krampfhafft und mit Luegen Gruende gesucht um diese Familien kaputtzumachen.
Trifft auch Jene,die wirklich Probleme haben und von alleine zum Jugendamt gehen,in Erwartung auf eine Hilfestellung!Statt Hilfestellung bekommen sie die "volle Kante"der menschenverachtenden Familienpolitik und den kranken Machtwahn der JAs zu spueren.


Das es hier um etwas ganz Anderes geht,als echten Kinderschutz,muesste nunbald Jeder merken!So blind kann man doch garnicht sein!Oder?

LG Mandy
Mandy32 ist offline  
Alt 27.01.2009, 22:44   #116
MrsNorris
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von MrsNorris
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 1.113
MrsNorris
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Zitat von michaelulbricht Beitrag anzeigen
Jep,

und dann kommen da die 25 Jährigen Damen und Herren frisch von der Uni,möglichst ohne eigene Kinder und erzählen denn Eltern mehrerer Kinder wie die Welt läuft.
Das ist doch das Problem, wenn wir ehrlich sind.
Das Alter ist sogar austauschbar aber Hauptsache keine eigenen Kinder.

Wenn ich nur daran denke wieviele Leute uns vollgequatscht haben als der älteste mit 3 Jahren nur ein paar Worte sprach.
Der muß zum Logopäden, der muß unbedingt in den Kindergarten usw.
Und heute als 5 Jähriger quatscht der junge Mann einen wahnsinnig.(Natürlich im positiven Sinne)

Andererseits habe ich vor Jahren mal einen Braunschweiger Bauunternehmer
begleitet der zu einem Bau fuhr.
Da hatte sich eine Familie mit mehreren Kindern in einem Altbau einquartiert der saniert werden sollte.
Mindestens 6 Kinder und 5 Hunde die die gesammte Wohnung vollgeschissen haben.
Selbst die Matratzen wo ein Säugling lag waren vollgeschissen von den Hunden.
Kein Strom , kein Wasser, kein Abwasser , der Unternehmer ist fast umgefallen.

Dann hatte ich den Notdienst des zuständigen Jugendamtes angerufen.
War Wochenende und hat locker 2,5 Stunden gedauert genau so lange wie auch die Polizei gebraucht hat. (Nicht in Bolivien sondern in Deutschland)

Die sind dann mit rein und der Unternehmer hat dann erklärt das dies ein baustelle sei und da könne niemand wohnen.
Alles nur Schrott , überall Glasscherben aus den Oberlichtern im Flur,keine Treppengeländer mehr, teilweise fehlten Treppenstufen die Wände komplett verschimmelt usw.
Der ganze Bau sollte komplett entkernt werden.
Der eine Scheriff hatte Tränen in den Augen als er die kleinen Würmer in diesem Caos sah.

Und wißt ihr was die Tante vom Jugendamt sagte:
Ich kann da keine augenblickliche Lebensgefahr für die Kinder erkennen daher habe ich keine Handhabe um jetzt und hier zu handeln.
Die Familie wäre bekannt und das Amt würde sich die nächsten Tage darum kümmern.

Das skurillste aber war das der Typ ne Punkfrisur, ein 1a sauberes T-shirt, und eine Bundfaltenhose in einem roten Schottenmuster anhatte.
Das abgefahrenste aber waren seine 1a schwarzen Lackhalbschuhe !
Und das war definitiv kein Punk oder ein Angehöriger einer Subkultur.

Auch solche Fälle gibt es und da drücken sich die Ämter immer schön weg.


Klaus

Heftige Sache. Ich kann mir denken, warum das JA da gerne weg guckt: "Dann erledigt sich das Pack ja selbst! Wenn wir da jetzt noch eingreifen, könnte es der Familie ja gut gehen, aber es würde dem steuerzahler ne Menge Holz kosten"
Das ist der Grund!

Übrigens hab ich schon zweimal erlebt, dass das JA seine Schweigepflicht gebrochen hat. Oder haben die gar keine?
__

VIVA LA REVOLUTION!

Politik need force
politik need cries
politik need ignorance
politik need lies.

Manu Chao "Politik kills"
MrsNorris ist offline  
Alt 27.01.2009, 23:51   #117
Kinderklauinfo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 74
Kinderklauinfo
Standard AW: 100 Euro Belohnung, falls kein Schnaps und keine Verwahrlosung

Zitat von MrsNorris Beitrag anzeigen
Und nun auch noch Belohnungssystem:

Vernachlässigte Kinder: 100 Euro Prämie für pünktlichen Schulbesuch - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - SchulSPIEGEL

Man beachte auch hier, dass die Eltern dafür keinen alkohol oder zigaretten kaufen dürfen. Wird noch extra erwähnt.
Meine Lust, diesen Bericht zu lesen hält sich deutlich in Grenzen. Denn bereits der Titel wirft die Frage auf: muß ich mein Kind erst verwahrlosen lassen und mit Alkoholfahne in der Schule 5 Minuten vor Schulschluß abgeben, damit, mache ich am nächsten Tag alles richtig, ich Aussicht auf die Prämie erhalte?

Derartige Maßnahmen sind nichts anderes wie die Entmündigung und Entrechtung der Eltern.

Wie sieht es aus mit Prämie, wenn Lehrer nichts taugen, die zu spät kommen, krank sind, und mal wieder unzählige Schulstunden ausfallen?

Eine Prämie, mit welcher dann Nachhilfe den Unterrichtsausfall auffangen kann?
Kinderklauinfo ist offline  
Alt 27.01.2009, 23:59   #118
Kinderklauinfo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 74
Kinderklauinfo
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Zitat von theota Beitrag anzeigen

3. müßte ich persönlich, angenommen wir gehörten zu diesen "Problemfamilien", auf ein paar Stempel verzichten..... aber meine Teilnahme an Elternabenden versage ich als Alleinerziehende von jeher, da ich es nicht einsehe, daß ich während dieses Zeitraums für bezahlte Betreuung meines Kindes in den Abendstunden mir finanziell ein Bein ausreiße, während die Schulen es nicht für nötig halten, flexibler auf die Situation von Alleinerziehenden einzugehen und hier Alternativen zu schaffen

Theota, dein Einwand zeigt, dass egal welches System vom Staat kommt, die Hilfe a) selten da greift, wo sie benötigt würde und b) der Staat unflexibel auf die Zeichen der Zeit reagiert.

In Zeiten vieler Alleinerziehenden und weniger gut funktionierendem Familiennetz sollten Schulen inzwischen gelernt haben, ein vernünftiges Handling zu haben.

Es gibt Lehrer, die alleinerziehenden Müttern ernsthaft vorschlagen, sie solle doch alle Kinder zum Elternabend mitbringen, die Kinder könnten sich dann ja auf dem Flur aufhalten.

Derartige Vorschläge lassen tief blicken.
Kinderklauinfo ist offline  
Alt 28.01.2009, 00:23   #119
Kinderklauinfo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 74
Kinderklauinfo
Standard AW: Wer sind eigentlich "Benachteiligte"? Warum sind sie "benachteiligt"?

Wer ist warum "benachteiligt" - diese Kernfrage muß gelöst sein, um das Problem anzugehen. Einzig das wäre eine konstruktive Denkweise.

Lasst uns analysieren. Wie fühlt sich jemand, der den Stempel "Problemfamilie" auf der Stirn hat? Gebrandmarkt. Wie die Juden.

Das dürfte von Haus aus wenig Motivation erzeugen, sich noch dem auferlegten Gesellschaftssystem, aus dem man ja nun dank dem Brandzeichen soeben entfernt wurde, treu folgend zu verhalten.

Eher anzunehmen ist, dass die frisch titulierte "Problemfamilie", oder wenigstens das "Problemfamilien-Oberhaupt" sich dann ohnehin denkt: "Ich pfeif drauf! - und sich deswegen immer weiter von der aufoktruierten Gesellschaftsnorm entfernt.

Glaubt man dem Staat, sind Problemfamilien Alleinerziehende, Arbeitslose, Großfamilien.

Ich schließe Alkoholiker, Drogenabhängige und andere Süchtige aus, da diese Kriterien ja wiederum Begleiterscheinigung der Randgruppen, also Problemfamilien sind.

Was haben also die drei Arten Problemfamilie alle miteinander gemein?

Geldnot. Wo man beim Kernproblem angelangt sein dürfte.

Wer regelmäßig und dauerhaft Verzicht übt, keine positive Abwechslung wie Kino, Urlaub, Essengehen oder kleiner "Luxusartikel" hat, sondern nur Alltagstrott, der ist verständlich geneigt, zu resignieren.

Hinzu kommen bei den Problemfamilien aus der Armut, oder finanziellen Knappheit die ständige Sorge, wie man die Telefonrechnung, die Nebenkosten, Strom, Kleidung usw. bestreiten kann.

In der Folge bedeutet dies, dass die Problemfamilie immer am Rande der Ausgrenzung steht, was die Resignation und eine "Alles-egal-Haltung" nachhaltig manifestiert.

Benachteiligt ist man meines Erachtens dann, wenn man regelmäßig bei alltäglichen Entscheidungen aufgrund der finanziellen Situation nach dem Schema "wenn-dann" entscheiden/leben muß und permanent gemaßregelt bin. Dies erzeugt Druck, Druck erzeugt Abneigung, Abneigung erzeugt Abwehr, Abwehr erzeugt Verzweiflung.

Beispiele:

Wenn ich meiner Tochter x Schuhe kaufen muß, dann muß Sohn y auf die Jacke verzichten.

Wenn ich den Kindern ein Weihnachtsgeschenk machen will, dann muß ich auf neue Winterkleidung verzichten.

Wenn ich die Stromrechnung bezahle, dann kann ich mir nur zwei Mahlzeiten am Tag leisten.
Kinderklauinfo ist offline  
Alt 28.01.2009, 00:31   #120
Kinderklauinfo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 74
Kinderklauinfo
Standard AW: Jugendamtsuntätigkeit

Zitat von michaelulbricht Beitrag anzeigen
Jep,
Selbst die Matratzen wo ein Säugling lag waren vollgeschissen von den Hunden.
....
Und wißt ihr was die Tante vom Jugendamt sagte:
Ich kann da keine augenblickliche Lebensgefahr für die Kinder erkennen daher habe ich keine Handhabe um jetzt und hier zu handeln.
....
Auch solche Fälle gibt es und da drücken sich die Ämter immer schön weg.
Klaus
Weshalb hat das Jugendamt denn bloß nichts getan? Ist doch simpel wie einfach - genau solche Familien fallen nämlichimmer durch das Raster, denn:

das Kinderklausystem braucht diese Fälle als Vorzeigefälle, um sie dem Volk zu präsentieren, damit man nach noch mehr Kinderschutz schreien kann.

Frei nach dem Motto: hoffentlich passiert so einem Kind was, damit wir mehr Geld, mehr Rechte und damit auch mehr Macht bekommen.

Als kleines Extra-Bonbon: so sichert man gewaltig den eigenen Arbeitsplatz!
Kinderklauinfo ist offline  
Alt 28.01.2009, 00:33   #121
Mutter Courage->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.11.2008
Beiträge: 41
Mutter Courage
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

@Hamburgeryn

Willkommen im Club. Habe in Schulangelegenheiten die gleichen Erfahrungen wie Sie. Erst als unser Kind in eine Privatschule ging hatten wir eine märchenhafte Ruhe. Wir waren die besten Eltern, sozial, christlich, kompetent und Vorzeigeeltern und unser Kind laut den Lehrern eine Zierde der Schule (unser soziales Engagement wurde öffentlich belohnt und gelobt).

Das war auf dem staatlichen Gymnasium auf dem unser Kind vorher war gaaaaanz anders.

Unser Kind wurde zusammengeschlagen (Krankenhausaufenthalt), gemobbt (von Schülern und Lehrern. Grund: Hochbegabung - er war denen "einfach zuviel"), ausgegrenzt, schlechtgeredet und es wurde von der Schulleitung über unserer Kind ein "Geheimdossier" angefertigt. Wir wehrten uns gegen diese assozialen Zustände an der Schule und prompt sagte man uns von Seiten der Schulleitung und der Lehrer: "Wenn Sie sich wehren, dann schaden sie ihrem Kind."

Da keine Aufsicht, kein Schulamt, keine Polizei und auch sonst niemand was tun wollte, kam es wie es kommen musste: die Sache wurde lebensgefährlich - unser Kind wurde von Mitschülern zum offenen Fenster, 3. Stock, geschubst (konnte sich gerade noch festkrallen, sonst wäre er rausgefallen), mit nassen Handtüchern von Mitschülern in der Schwimmbadumkleide schwer mishandelt, mit einem Moped ohne Kennzeichen versuchte man unser Kind auf dem Schulhof umzufahren (er konnte sich nur mit einem Hechtsprung in die angrenzende Dornenhecke retten - seine Beine waren total von Dornen verkratzt und er zitterte am ganzen Leib) und dann kam ein Ereignis, das uns zwang die Sache an die Staatsanwaltschaft zu geben: nach Schulschluss, auf dem Schulhof, wurde er von hinten von einem Mädchen umarmt, welches eine offene Spritze mit einer Flüssigkeit in der Hand hielt und versuchte ihn zu stechen. Gott sei Dank konnte unser Kind diesen Überraschungsangriff abwehren.

Die Eltern der Brutalos hatten alle sehr gute Positionen in einem ortansässigen namhaften Softwareunternehmen. So wurde die Sache mit Hilfe der Polizei und Staatsanwaltschaft vertuscht. Die Namen waren alle in der Anzeige genannt, wurden aber von der Ortspolizei unterschlagen und die Anzeige als Anzeige gegen Unbekannt weitergegeben. Allerdings erst nach Wochen als die zuständige Staatsanwältin in Urlaub war, so dass ein den Tätern wohlgesonnener Staatsanwalt die Sache übernehmen konnte.

Selbst die Regionalpresse, die zu einer Homestory zu uns kam, war über den Fall entsetzt und hat dementsprechend über die Schule und die Zustände geschrieben.

Fazit: Unser Kind wurde der Schule verwiesen, weil wir mit dem Zeitungsartikel dem Ruf der Schule geschadet hätte, eine Meldung erging ans Oberschulamt und Jugendamt, deren Inhalt die Wahrheit ins Gegenteil verkehrte. Ja, und die Akten wurden auch "bereinigt" weitergegeben, d. h. unsere Schreiben wurden nicht an das Jugendamt und das Oberschulamt mitgeschickt.

Auf meine Rückfrage an den zuständigen Studienrat beim Oberschulamt, ob er sich direkt beim Schulleiter schlau gemacht hätte, antwortet der recht kurz angebunden, dass er den Schulleiter seit Jahren gut kenne und mit ihm befreundet sei und er nichts rückfragen müsse, da dieser Kollege für ihn völlig integer sei.

In welchem Land lebe ich hier eigentlich?

Da wir nicht zur assozialen Gesellschaft dieses Landes zählen und unser Kind auf Bildung in der Schule besteht, haben wir dies auf einer Privatschule ermöglicht.

An sonsten kann ich jedem nur zur Auswanderung raten und im Ausland seine Kinder zu Hause zu beschulen.

Da lernen sie soziales Miteinander, sie lernen konzentriert, sie kommen nicht in kriminelle oder Drogenkreise, sie werden nicht zum Schläger oder kommen in Gefahr auf dem Friedhof zu landen, sie lernen auf keinen Fall lügen und stehlen oder sich zum staatskonformen Abnicker machen zu lassen.

Man kann hier nur noch mit dem Füssen abstimmen.

Und wer meint ihn treffe das nicht, dem sage ich: heute die und morgen DU.

@lieber Rounddancer

Traumtänzer würde die Sache eher treffen.

Der Fall ist in Baden-Württemberg passiert und er ist nicht das einzige was uns passiert ist.

Unsere Tochter wurde unberechtigt durch das JA aus unserer Familie rausgezogen (eigenes Haus, Kindermädchen, etc. - alles vom Feinsten!).

Sie wurde von Heim zu Heim geschleift, dann zwangsweise in die Psychiatrie (angebunden, zwangsmedikamentiert durch Nasezuhalten, vergewaltigt, eingesperrt, geschlagen, etc.), sie hatte Todesangst und brach gewaltvoll aus, man fing sie ein, 3 Jahre Einzelhaft mit 16 Jahren!!, kam an Krücken aus dem Gefängnis, wurde weiter drangsaliert und schliesslich am 24.05.2005 brutal ermordet.

Tote Kinder reden nicht!!!

Keine Ermittlungen bis heute, Akteneinsicht Fehlanzeige, Reue der JA-Mitarbeiter Fehlanzeige.

Statt dessen Drohungen nach Eigenermittlungen durch mich und Abdrängen von zwei Autos auf der Autobahn. Eine eindeutige Warnung.

Der staatliche Kinderhandel ist ein Geschäft und wird von der OK betrieben. Das Jugendamt hat die Strukturen einer OK und entsprechende Netzwerke.

Jürgen Roth (Buch "Ermitteln verboten") anlässlich eines Besuches bei uns, der 5 Stunden dauerte: "Sie wissen zu viel. Warum leben Sie noch?"

In einem zweiten Besuch, ebenfalls 5 Stunden, brachte er einen namhaften Pressekollegen mit, der danach genau das Gleiche zu mir sagte.

Beruhigend, nicht?
Heimelig?
Kinderfreundlich?
Demokratisch?
Und ein sooooooo friedliches Land - oder?
Mutter Courage ist offline  
Alt 28.01.2009, 00:59   #122
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Zum Jugendamt:
Leute, sinbd wir doch mal ehrlich, die Damen und Herren dort machen das, was man gewöhnlich einen "Scheiß-Job" nennt.
Denn: Halten sie sich zurück, und es passiert was, also Mißhandlung, Mißbrauch, Kindesmord oder erweiterter Selbstmord, oder Vernachlässigung,- dann ist der Lärm, der Ärger groß: "WARUM habt Ihr nicht eingegriffen?" heißt es da.
Ich kann mit dir wetten, dass das Jugendamt meistens Bescheid weiß, was hinter verschlossenen Türen in manchen Heimen passiert. Genau das, was du oben erwähnst. Das ganze JA macht sich Mitschuldig und sie verschließen immer gerne die Augen. Warum wohl?

Und ich hoffe nicht, dass einer von euch der nie in einem Heim war, den Bericht von Mutter Courage anzweifelt, denn das ist das, was heutzutage tatsächlich noch immer passiert.

Eka
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline  
Alt 28.01.2009, 01:28   #123
Mutter Courage->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.11.2008
Beiträge: 41
Mutter Courage
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Ich empfehle nachfolgenden Link unter dem Stichwort "Volksverblödung" (Kabarett mit Georg Schramm):

YouTube - Georg Schramm - Volksverblödung

Wünsche ergiebiges Nachdenken!
Mutter Courage ist offline  
Alt 28.01.2009, 01:44   #124
Mutter Courage->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.11.2008
Beiträge: 41
Mutter Courage
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

2009 ist Wahl.

Zu den Versprechungen unserer Volksverdreher sage ich nur:

Vor der Wahl ist nach der Wahl!


(sprich: was unsere Möchtegern-Politiker bis jetzt nicht geändert haben, das wird sich auch nicht ändern)

Ich will einen CHANGE (Wechsel) in Deutschland.

Stop der Propaganda!
Stop dem staatlichen Kinderhandel und Abschaffung der Jugendämter!
Stop der Volksverblödung!
Stop der Züchtung von PISA-Nachwuchs als Humus des neuen Sklaventums!
Stop der staatlichen Willkür!
Stop HARTZ IV!
Stop den wachsenden Spitzengehältern in Politik und Wirtschaft!
Stop dem europäischen Größenwahn!
Stop der Zensur bei staatlich unerwünschten Pressemitteilungen!

Freiheit für die Gehirne unserer Kinder und aller Bürger!
Pressefreiheit!
Einhaltung des Grundgesetzes!

Unsere Politiker steigen nicht mit dem besten Partner zum Wohle einer erfolgreichen politischen Ehe ins Bett, sondern machen das eher an den Gesetzen des ältesten Gewerbes der Welt fest. Ja, ja Geld regiert die Welt!

Unter dem Motto: Brot für die Welt und Kuchen für mich!

Wir wollen Politiker mit Herz und Verstand!!!

Hat Obama nicht noch einen Bruder oder eine Schwester, die man uns vorenthalten hat? Die könnte man Deutschland doch für 4 Jahre ausleihen.

Vielleicht klappts ja dann auch mit dem Aufschwung.

An die Wähler: selber denken macht Spass!
Mutter Courage ist offline  
Alt 28.01.2009, 02:05   #125
Mutter Courage->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.11.2008
Beiträge: 41
Mutter Courage
Standard AW: Jugendamt und Arge planen Frühwarnsystem

Noch ne Info zum Nachdenken:

"Grüne" wollen Kindesmißbrauch legalisieren:

In seiner Autobiographie schildert Daniel Cohn-Bendit, der Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahlen, wie er in seiner Zeit als Kindergärtner Kindersex ausübte.

Zitat: Mein Flirt mit den Kinder nahm bald erotische Züge an ... Manchmal kam es vor, daß die kleinen Kinder mir die Hose aufgeknöpft haben, und angefangen haben, mich zu streicheln. Wenn die Kinder darauf bestanden, hab ich sie auch gestreichelt... Das Problem mit den Liberalen war: Sie erkannten die Sexualität der Kinder nur an, während ich versuchte sie zu entwickeln!
Der große Basar, Trikont-Verlag

Der Kinderschänder (Pädophile Vergangenheit des Daniel Cohn-Bendit, Der Kinderschänder, von Thomas Meier, Zürich)

Achtung, Kinder!: Streicheleinheiten sind gestrichen | Die Weltwoche, Ausgabe 17/2006 | www.weltwoche.ch

EU-Wirklichkeit:

"Zu katholisch" gilt als Gefahr, "zu pädophil offenbar nicht" "Hosenschlitz"-Dany und der alttestamentarische Hasser Martin Schulz schafften es im Europa-Parlament, den überzeugten Katholiken Rocco Buttiglione von der Position des EU-Ministers für Inneres und Justiz zu verbannen. Buttigliones Verbrechen war es, daß er für die Frauen Respekt in ihrer Rolle als Mutter einforderte und seiner Meinung Ausdruck verlieh, Homosexualität sei Sünde. "Hosenschlitz"-Dany (Daniel Cohn-Bendit), der mit seiner pädophilen Leidenschaft straffrei in Europa prahlen darf, stellte mit seinem Erfolg gegen den Schöpfungsvertreter Buttiglione die Weichen, daß auch in Zukunft die Mütter in der EU ohne Vertretung bleiben und somit als minderwertig angesehen werden. Vielmehr wird Dank "Hosenschlitz"-Dany die Rolle der Frau auch künftig darauf reduziert bleiben, als sexueller Gebrauchsgegenstand ausgebeutet und wertschätzungsmäßig geschändet zu werden. Das Jubelgeschrei nach der Verhinderung Buttigliones als EU-Minister ist nichts weiter als das Kriegsgebrüll über den ersten großen Erfolg im Streben nach der europaweiten Durchsetzung abnormaler Lebensweisen. Die vom Papst gebranndmarkte Homo-sexualität soll die göttliche Schöpfungsordnung, in deren Zentrum die Verbindung von Mann und Frau steht, ersetzen.

Berlin - Die Grünen stellen sich neu auf: Partei-Chef Reinhard Bütikofer (55) räumt in diesem Herbst seinen Platz für einen jüngeren Nachfolger. Er wolle 2009 ins Europäische Parlament wechseln, kündigte er überraschend am Montag in Berlin an. Es sei richtig, rechtzeitig ein junges Gesicht nach vorne zu stellen. Die Co-Parteichefin Claudia Roth will beim Parteitag im November in Erfurt erneut kandidieren.

Der langjährige Vorsitzende Bütikofer hatte sich im November aus der Parteispitze zurückgezogen und seinem Nachfolger Cem Özdemir Platz gemacht, der nun aus dem Europaparlament ausscheidet. 2004 hatte - neben Harms - Daniel Cohn-Bendit die deutsche Liste angeführt. Er kandidiert auch diesmal wieder - in Frankreich.

Kein Wunder, dass Bütikofer weiter den Kinderhandel durch Jugendämter in Deutschland zulassen will.

2009 ist Wahl! Hingehen! Zukunft mitgestalten!
Mutter Courage ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, frühwarnsystem, jugendamt, planen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitas planen Scanning von Fingerabdrücken der Eltern Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 30.01.2009 21:21
Jugendamt wieder vor Gericht Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 30.01.2009 21:09
Jugendamt und Unterhalt, Tip gegen Unterstellungen marty Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 04.07.2008 16:47
Portugal kann nach 3:1 gegen Tschechien für Viertelfinale planen Martin Behrsing Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 11.06.2008 21:53
MUSS ich zum Jugendamt ??? mannic ALG II 15 29.10.2007 15:50


Es ist jetzt 19:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland