QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Pressebericht über Jobcenterrealität in Essen

Abbau Bürgerrechte

Überwachungsstaat, Beugung des Grundgesetzes, Abbau der Bürgerrechte


Pressebericht über Jobcenterrealität in Essen

Abbau Bürgerrechte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2012, 10:55   #1
xj3Qr1nL7ys
Elo-User/in
 
Benutzerbild von xj3Qr1nL7ys
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 611
xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys
Böse Pressebericht über Jobcenterrealität in Essen

Hallo Leute,

nachfolgend ein Bericht aus der Tagespresse über die Jobcenterrealität in Essen

Kunden warten bis zu sechs Stunden in Essener Jobcenter | WAZ.de

Gruß
xj3Qr1nL7ys
xj3Qr1nL7ys ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2012, 11:08   #2
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FrankyBoy
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Pressebericht über Jobcenterrealität in Essen

Vielen Dank für den Link, der Bericht ist wirklich lesenswert und zeigt deutlich auf, dass die Stadt Essen absoluten Murks gebaut hat, bei der Vorbereitung zur Optionskommune.

Leittragende sind wie immer die Leistungsempfänger und ich rege mich schon auf, wenn ich mal 15 oder 20 Minuten warten muss - na ja.
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2012, 13:29   #3
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Pressebericht über Jobcenterrealität in Essen

Bravo, Das sind die Tips, die wir brauchen, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen:

Aus den Kommentaren von Partik | #46
... gerade diejenigen, die es nicht schaffen, ihr Leben in gesellschaftlich bessere Bahnen zu lenken, erwarten, dass die ihnen Helfenden alles oberkorrekt, fehlerlos, absolut pünktlich, und mit geringstem Aufwand für die Hilfebezieher, erledigen.

Kleiner Tipp: wenn der arbeitende Bürger Amtsgeschäfte oder Arztbesuche zu erledigen hat, muss er aufgrund seiner Arbeitszeiten auch stundenlanges Warten in Kauf nehmen.

Alle diese Typen sollten zur Zahlung der ausstehenden Summe verdonnert werden - ach ne - dann wären sie über Jahrzehnte verschuldet.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
essen, jobcenterrealität, pressebericht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nichts zu essen über Pfingsten - brauche Tipps Lisa86 Allgemeine Fragen 132 30.06.2011 15:06
KdU-Richtlinie Essen 10-03-08 WillyV KDU - Miete / Untermiete 2 21.05.2010 18:24
Beistand Essen schroeder NRW 3 06.05.2009 09:56
Bescheid über Rückzahlung von Mehrbedarf nach über 1nem Jahr Handyman1983 ALG II 11 06.11.2008 10:33


Es ist jetzt 12:47 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland