Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Abbau Bürgerrechte Überwachungsstaat, Beugung des Grundgesetzes, Abbau der Bürgerrechte


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2009, 19:01   #1
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

KONSEQUENZEN AUS MAI-KRAWALLEN
"Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Nach den Mai-Krawallen suchen die Innenminister nach Wegen, wie sich der Trend zur Gewalt eindämmen lässt. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview fordert Niedersachsens Innenminister Schünemann ein schärferes Vorgehen gegen rechts- und linksextreme Schläger - und plädiert für ein Verbot radikaler Demos.

Weiterlesen ...

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 03.06.2009, 19:02   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Womit er recht hat. Gewalt braucht doch keiner und möchte keiner, oder?
Arania ist offline  
Alt 03.06.2009, 19:22   #3
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Womit er recht hat. Gewalt braucht doch keiner und möchte keiner, oder?
Ist nur die Frage wer denn dann bestimmt ob es eine gewalttätige Demo wird oder nicht?

Das möchte ich nicht gern den "Schäuble´s überlassen.
__

Meine bescheidenen Äußerungen sind meine private Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!!!

Verlieren können wir nur unsere Angst, die Würde kann uns keiner nehmen!

Vorwärts, und nicht vergessen,
worin uns´re Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen,
vorwärts, nie vergessen, die Solidarität!


elgoki ist offline  
Alt 03.06.2009, 19:26   #4
darkcloud
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.03.2007
Ort: IV Reich
Beiträge: 205
darkcloud
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Womit er recht hat. Gewalt braucht doch keiner und möchte keiner, oder?
Du warst wohl noch auf keiner Demo, oder? Stichworte Agent Provocateur, Provokationen politischer Hooligans in Uniform usw. Aber wie ich dich kenne würdest du Demos lieber ganz verbieten. Die Antwort passt wieder haargenau in deine Zermürbungsstrategie. Wieviel kriegst du eigentlich für deine Demotivation- und Spaltungsarbeit?
darkcloud ist offline  
Alt 03.06.2009, 20:52   #5
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

@darkcloud:

Deine Beiträge schreien langsam zum Himmel.

Entspanne Dich und höre Musik.
 
Alt 03.06.2009, 20:53   #6
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von elgoki Beitrag anzeigen
Ist nur die Frage wer denn dann bestimmt ob es eine gewalttätige Demo wird oder nicht?

Das möchte ich nicht gern den "Schäuble´s überlassen.
 
Alt 03.06.2009, 20:59   #7
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

in Deutschland können Polizisten-Schläger noch nicht einmal über eine (anonyme) Kennung identifiziert werden. Das sagt alles über die "Polizeieinsätze".

Und hallo darkcloud: canigou steht im Bunde mit dem Agitationsbüro Arachnide
 
Alt 03.06.2009, 21:01   #8
darkcloud
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.03.2007
Ort: IV Reich
Beiträge: 205
darkcloud
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
@darkcloud:

Deine Beiträge schreien langsam zum Himmel.

Entspanne Dich und höre Musik.
Hatte ich vor aber ich kann Arania schon ewig nicht leiden denn sie ist mit einer der Gründe warum hier jede Menge guter Leute verschwunden sind. Wenn dein Account kein Zweit Account ist, wie es hier jede Menge gibt, dann wirst du dies vielleicht noch selber feststellen.
darkcloud ist offline  
Alt 03.06.2009, 21:18   #9
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von darkcloud Beitrag anzeigen
Hatte ich vor aber ich kann Arania schon ewig nicht leiden
Dann trage Dein Problem auf eine andere Weise aus, aber nicht auf diese Art.
 
Alt 03.06.2009, 21:26   #10
darkcloud
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.03.2007
Ort: IV Reich
Beiträge: 205
darkcloud
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Ich betrachte sie nicht als mein Problem sondern ich, und da bin ich nicht alleine, betrachte sie als Forumsproblem. Ich lasse es manchmal, so denn ich die Zeit finde, nur nicht zu das sie ihr Gift in bestimmten Threads verbreitet, aber hören wir lieber auf sonst wandert der nächste Thread ins Bullshit.
darkcloud ist offline  
Alt 03.06.2009, 21:30   #11
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Bei Problemen empfehle ich die Sex Pistols. Das befreit oftmals.
 
Alt 03.06.2009, 21:35   #12
darkcloud
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.03.2007
Ort: IV Reich
Beiträge: 205
darkcloud
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Willst du denn Eindruck von Selbstdenker bestätigen indem du mit deinem Videolinks, außerhalb des "Musikkanals" und vollkommen OT ,Gelaber von dir gibts und dabei nur fähig bist nach Stichworten zu suchen und dabei nichts zur Sache beizutragen hast weil du überhaupt nicht daran interssiert bist? Bist du auch ne Giftspritze?
darkcloud ist offline  
Alt 03.06.2009, 21:48   #13
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Die wechseln sich gern ab (oder benutzen einen anderen Nicknamen).

Von einer Diskussion ist abzuraten, denn sie schreddern nur. Lieber darkcloud, verwende die gleiche Technik wie sie und reflektiere ihr Handeln: immer kräftig drauf!
 
Alt 03.06.2009, 21:50   #14
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Ich versuche zumindest nicht Menschen zu diskreditieren.

Vielleicht solltest Du (vielleicht auch der/die andere) einen eigenen Kanal oder Thread aufmachen, indem Du Dich mit unhaltbaren Unterstellungen, Verdächtigungen und Verleumdungen beschäftigen kannst.

Zur Entspannung: Hit me... (In the deserts of Sudan and the gardens of Japan from Milan to Yucatan...)
 
Alt 03.06.2009, 21:53   #15
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von Selbstdenker Beitrag anzeigen
Von einer Diskussion ist abzuraten, denn sie schreddern nur.


Und damit fing ja Euer lustiges Treiben an:

Zitat:
Hatte ich vor aber ich kann Arania schon ewig nicht leiden denn sie ist mit einer der Gründe warum hier jede Menge guter Leute verschwunden sind.
Weitermachen.
 
Alt 03.06.2009, 22:02   #16
Minuette
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Irgenwie läuft das doch immer nach Schema X ab, man lässt eine Veranstaltung, Demo oder anderes ausarten, provoziert da teilweise absichtlich, und nimmt dann diese außer Kontrolle geratene Geschichte dazu her, um ein Verbot selbiger durchzusetzen.
Viele Demos erscheinen erst gar nicht in Zeitungen, oder nur als Zweizeiler ganz weit hinten.
Klar mag keiner Gewalt. Es mag auch keiner Kinderpornografie. Aber: Solche Sachen dann dafür hernehmen, um generell Demos zu verbieten, oder Internetsperren einzurichten, VERSTÖSST GEGEN DAS GRUNDGESETZ! Und das ist das, worauf wir bei solchen Berichten achten sollten!!! Denn wer hier immer noch denkt, dass wir in Deutschland einen unabhängige Presse haben, der darf auch noch an den Weihnachtsmann und den Osterhasi glauben! In die Zeitungen kommt nur noch das, was der werte Leser zu sehen kriegen soll, und es wird gezielt Meinungsmache betrieben, genau so wie auch in den Talkshows.
Ja ich bin auch gegen Gewalt. Und ja ich möchte keine Pedofilenseiten im Internet. ABER: Ich bin auch dafür die ersten 20 Artikel des Grundgesetzes zu achten und zu erhalten (naja, sie sind eh schon fast alle aufgeweicht). Evtl stünde es den Politikern mal besser an, sich zu fragen, WARUM es Demos gibt, und warum sie immer gewalttätiger werden! Evtl sollten Politiker mal etwas für ihr Wahlvolk tun, außer es immer kurz vor den Wahlen zu belügen. Dann würden auch mehr Leute zufriedener sein, und weniger Gründe zum demonstrieren haben!!! Und so lange die Menschen hier immer ärmer werden, und immer weniger Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, von denen man "leben" kann, muss sich keiner wundern, wenn die Leute zur Gewalt greifen. Meine Meinung. LG
 
Alt 03.06.2009, 22:10   #17
darkcloud
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.03.2007
Ort: IV Reich
Beiträge: 205
darkcloud
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
@darkcloud:

Deine Beiträge schreien langsam zum Himmel.

Entspanne Dich und höre Musik.
Nein der scheiß fing mit obigen an. Wenn du Arania in Schutz nehmen willst und mir was zu sagen hast kannst du das gerne per PN erledigen, dann bekommst du die entsprechende Antwort. Und Arania ist ein großes Mädchen, die hat selbst genug Gift, nur kommuniziere ich nicht per PN mit ihr und das hat auch seinen Grund in diesem Forum.
darkcloud ist offline  
Alt 03.06.2009, 22:11   #18
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Ich versuche zumindest nicht Menschen zu diskreditieren.
Ist ja mal ganz was Neues, so kenne ich Dich gar nicht!
 
Alt 03.06.2009, 22:18   #19
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von elgoki Beitrag anzeigen
Ist nur die Frage wer denn dann bestimmt ob es eine gewalttätige Demo wird oder nicht?

Das möchte ich nicht gern den "Schäuble´s überlassen.
Das ist auch in meinen Augen DIE entscheidende Frage überhaupt, auch wie jeder Anlass so lange hin- und hergewälzt wird, um irgendwie doch noch Bürgerrechte zu beschneiden.

Zitat von darkcloud Beitrag anzeigen
Hatte ich vor aber ich kann Arania schon ewig nicht leiden denn sie ist mit einer der Gründe warum hier jede Menge guter Leute verschwunden sind. Wenn dein Account kein Zweit Account ist, wie es hier jede Menge gibt, dann wirst du dies vielleicht noch selber feststellen.
Ich schätze Aranias Beiträge, aber das kann jeder halten wie er will.
Doch bin ich nicht damit einverstanden, auf sie als Sündenbock zu projizieren.
Du musst ihre Schreibe nicht mögen, aber darum geht es in diesem Thread nicht.

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Dann trage Dein Problem auf eine andere Weise aus, aber nicht auf diese Art.
Genau so!

Zitat von Selbstdenker Beitrag anzeigen
Die wechseln sich gern ab (oder benutzen einen anderen Nicknamen).

Von einer Diskussion ist abzuraten, denn sie schreddern nur. Lieber darkcloud, verwende die gleiche Technik wie sie und reflektiere ihr Handeln: immer kräftig drauf!
Eben, dieses Threadschreddern würde ich gerne beenden!

Kaleika
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 03.06.2009, 22:22   #20
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von Selbstdenker Beitrag anzeigen
Ist ja mal ganz was Neues, so kenne ich Dich gar nicht!
Interessant.

Dann mal raus damit.

By The Way: Schon interessant anderen Schreddern vorzuwerfen, aber selbst...

Nein, keine Musik jetzt mehr, obwohl es mir in den Fingern juckt.
 
Alt 03.06.2009, 22:23   #21
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von Minuette Beitrag anzeigen
Evtl stünde es den Politikern mal besser an, sich zu fragen, WARUM es Demos gibt, und warum sie immer gewalttätiger werden! Evtl sollten Politiker mal etwas für ihr Wahlvolk tun, außer es immer kurz vor den Wahlen zu belügen. Dann würden auch mehr Leute zufriedener sein, und weniger Gründe zum demonstrieren haben!!! Und so lange die Menschen hier immer ärmer werden, und immer weniger Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, von denen man "leben" kann, muss sich keiner wundern, wenn die Leute zur Gewalt greifen. Meine Meinung. LG
Genau darüber sollten Politiker mal nachdenken, logisch denken, Ursachenforschung betreiben, bevor pauschal verurteilt und Bürgerrechte abgebaut werden!!!

Kaleika
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 03.06.2009, 22:35   #22
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Ich fand's klasse, daß die Partei Die Linke. die unsäglche Verschärfung des bayerischen Versammlungsrechts per Einstweiliger Anordnung durch das BVG erst einmal gekippt hat.

So wie ich meine Genossen im nds. Landtag kenne, und so etliche kenne ich ganz gut, werden sie auch in Nds. aufpassen, daß Herr Schünemann nicht zu viel Unfug betreibt.

(Gruß an canigou und Sancho)
 
Alt 03.06.2009, 22:47   #23
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von Selbstdenker Beitrag anzeigen
Ich fand's klasse, daß die Partei Die Linke. die unsäglche Verschärfung des bayerischen Versammlungsrechts per Einstweiliger Anordnung durch das BVG erst einmal gekippt hat.

So wie ich meine Genossen im nds. Landtag kenne, und so etliche kenne ich ganz gut, werden sie auch in Nds. aufpassen, daß Herr Schünemann nicht zu viel Unfug betreibt.

(Gruß an canigou und Sancho)
Diese Hoffnung teile ich auch aus vollem Herzen!
BLoß müssen wir alle aufpassen, dass diese Hoffnung Nahrung bekommt und sich auch in der Linkspartei nicht nur einzelne narzisstisch profilieren und dabei die eigentliche Aufgabe, unser Land, Europa wirklich sozial zu reformieren, nicht in den Hintergrund rutschen zu lassen!

Ebenso gilt es darauf aufzupassen, dass Schäuble und Co nicht noch mehr Bürgerrechte abbauen können!

Kaleika
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 03.06.2009, 23:21   #24
Minuette
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Ebenso gilt es darauf aufzupassen, dass Schäuble und Co nicht noch mehr Bürgerrechte abbauen können!

Kaleika
...und vergiss die Zensurursel nicht, die ebenfalls fleissig das Grundgesetzt umgeht und beugt wo sie es nur kann.....LG
 
Alt 13.07.2009, 10:40   #25
Argekritiker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.07.2009
Beiträge: 215
Argekritiker
Standard AW: "Ein Demo-Verbot ist der richtige Weg"

Und was ist mit friedlichen Demonstrationen von der "Linken"? Werden die jetzt auch verboten, nur weil sie eine linke Partei ist? Sind Demos nur noch in Form von Streiks erlaubt?
Gut, wenn es darum geht, Gewalt zu verhindern, sind Demonstrationen von Links- und Rechtsradikalen verboten. Aber was ist denn, wenn es die zuständige Polizei es in den "falschen Hals" bekommt und durchaus "berechtigte" Demonstrationen, wie die gegen die "Totalzensur von Videospielen" auflöst und eine erneute Versammlung unter Strafe stellt? Gibt es da nicht sogar das Grundrecht der "Versammlungsfreiheit"?
__

Zur Klarstellung:

Die Arge finanziert weder Banken, noch Kriege und noch nicht einmal die, die sie zu finanzieren hat. NUR SICH SELBST!
Argekritiker ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Richtige Armut gibt es nicht" Ungerechtigkeitsdetektor Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 31.07.2008 12:06
Trotz gegenteiliger Studie hält Regierung am Verbot von "Killerspielen" fest Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 25.04.2008 05:03
SPONTAN-DEMO IN KÖLN: Polizei rätselt über "Begehr" Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 13.04.2008 15:35
"Freiheit statt Angst" Aufruf zur Demo am 22.09.07, in Berlin edy Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 7 26.07.2007 15:53


Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland