Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 26.08.2011, 14:27  
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.016
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: TV-TIP: Mi, 24.08.11 | 21:45 Uhr, ARD-exclusiv: Alt, arm, arbeitslos

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
... Aber wie geschrieben, - es kann nur so viel mit einem Menschen gemacht werden wie dieser es zuläßt und nun sage mir Keiner das es unmöglich sei gegen solche völlig idiotischen Zwangbespaßungsmaßnahmen gerichtlich vorzugehen, - WENN es jemand WILL. Aber genau dort liegt der Punkt, - bloß keine Gegenwehr, ja nicht "auffallen", "Augen zu und durch" ...
1. Braucht man dazu eine engagierten Anwalt mit viel Sozialidealismus
2. muß nicht jeder Recht bekommen,
der 3. Recht hat
und 4. den Rechtskampf sich leisten kann
und 5. das Ergebnis des Rechtskampfs auch durchzusetzen vermag.

Die BRD liegt in einer anderen Galaxie als ein freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat zu sein. Es ist für mich eine Diktatur von Kapital und Profit, die gnadenlos über Leichen geht.

Das Recht wird in der BRD zurechtgebogen - siehe Wirtschaftsvertréter schreiben auf ihren Lobbyplätzen in Bundes- und Landesministerien die Rechtsvorschriften, die Bundes- und Landesregierungen wie -parlamente artig abnicken.
jockel ist offline