Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 02.04.2007, 20:14  
Galdor
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2007
Beiträge: 2
Galdor
Standard

Ja, das ganze ist ziemlich kompliziert. Eigentlich verlangt die Frau von meinem Freund die Kaution. Verstehe ich auch. Sie ist mal auf die Nase gefallen und Sie kennt mich nicht, weil ich ihn, bis vor einem halben Jahr, ca. 10 Jahre nicht gesehen habe. (Wir sind alle schon um die 50.)
Ich habe von dem alten Schmied ein Wohnrecht bekommen, solange alles von meiner Seite aus korrekt gehandhabt wird.
Die Kirche die als Erbe nun an dem Haus was machen muss und für die ich zur Zeit eine gemeinnützige Tätigkeit mit mittlerweile Übernahmehoffnung im IT-Bereich leiste;auf eigenen Wunsch, da ich sonst, zu meiner vierten Ausbildung, für Air-Cargo nach FFM-Airport sollte /?:( ; die Kirche jedenfalls sagt, das ich nicht heraus muss; sollte ich ausziehen die Miete für diese Zeit nicht gezahlt werden muss; mir keine Steine beim wieder Einzug in den Weg zu legen; jedoch keine finanziellen Mittel zur Verfügung stellen können, weil, wie alle überall sagen, die Kassen leer sind. (Kennt ihr jemanden, der sagt, er habe genug ? :) Auch haben die momentan nur wenige viel größere und teuere Wohnungen frei.

Dazu kommt (m)ein Hund. Da könnte ich auch gleich im Helloween-Kostüm rumlaufen. Seit einem Jahr suchen wir und finden nur "tut mir leid...", Baraken, zu groß oder nicht bezahlbar. Kinder und Hund sind Pestmarken. (Nicht immer, das ist klar, aber finde mal den richtigen Top zum Deckel.)

Was ist denn mit Unterstützung beim Transport. Ich habe kein Auto. Wie soll ich eines mieten, wenn ein Tag mit Umlagen gut mal 100.- €uro wegfrisst? (=> 35km, 35km <=). Irgendwie will keiner zuständig sein.

Mal lästern:
"Just a little helf for my friend"?
Ich kenne einen Ausländer (USAmerikaner), der nach Golf 1 (Sanitäter) sich hier aufhielt und ausser einer Ausbildungsmaßnahme zum Mediengestalter nie etwas getan hat. Schlechtes Deutsch, Acid-Freak Schon ein netter, aber...Vor 8 Monaten bekam er Erstausstattung, Kaution, etc. was weis ich nicht noch. Vor zwei Monaten hat er über Nacht das Land verlassen, weil er sonst rausgeschmissen werden sollte (Papiere irgendwie faul, was weis ich.) Dieses Geld ist pfhhhh.
Ich brauche nur 500. Und das ist auf einem Konto sicher zu 4% angelegt.
Die 100 für das Auto sind weg. Na und. Könnt die doch in Raten wiederhaben wenn sie wollen.
Oder haben die Angst das ich morgen sterbe..? (Ich bin ja schon soo alt)
Ich hätte danach wieder Motivation, denn; wie deprimierend ist es, wenn man in einem zu entkernenden Haus leben muss in dem fast nichts richtig funktioniert.
Im Ermessen des Fallmanagers, now i know. Der Typ glaubte mir erst, das es hier kein warmes Wasser gibt, als er es schriftlich vom Hausbesitzers bekam. (Ach, und wie duschen Sie dann?) In dieser Stadt gibt es noch gut 10% Wohnungen, die kein Badezimmer haben, sondern nur Klo und Wachbecken. Die Typen sind weltfremd.

Kein Wunder, das im Eingang der Behörde 5 Bodygards (Ehrlich. Wer es nicht glaubt soll mir schreiben, dem schicke ich die Adresse zum nachschauen) stehen müssen. Das waren die ersten Jobs die angeboten wurden.
Von der Tonart derer, die sich als Fallmanager profilieren müssen, muss man sich anschliessend auch erst einmal erholen. Vielleicht sollte ich die Gespräche mitschneiden. Viele Handys bieten diese Funktion ja an.

P. Hartz der IV. hat sich ja von der Umsetzung distanziert. Also... was soll man denken? Haben sich mit dem Projekt ein paar Möchtegern-Heroes die Rosinen rausgepickt und uns den Rest vorgeworfen? Keinen Bock auf Don Quijote Spiel. Ich bin einfach nur noch Müde.

Oh F... was`n Stress. Ich glaube, ich versuche einfach den Sprung so zu machen.
That`s what they want. Use your own. Sich in die Sch... reiten, Schwarzarbeit machen, sowas ist doch das was dabei herauskommt.

written but not read

Galdor
Galdor ist offline