Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 22.02.2011, 08:14  
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Standard AW: Dissertation: Plagiatsvorwurf gegen Guttenberg

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Theota, Beweise dürften nur durch neutrale Gutachter erstellt werden. Nicht durch Verschwörungstheoretikern wie die Nachdenkenseiten und diese Spam-Wikiseite, G.-Hasser, Agitatoren, Einpeitscher, Demagogen, Möchtegernrevoluzzer, Misantrophen, Fundamentalisten, Autonome, Antifaschisten oder durch gek... Professoren. Deren Arbeiten würde ich gerne mal unter die Lupe nehmen, mal sehen wieviel da noch ihr eigen zu nennen ist.
dann sag mir doch mal einen neutralen Gutachter

die Uni Bayreuth müßte daran interessiert sein, dass es kein Plagiat ist, allein um ihren Rufes willen, korrekt?

wenn ich mich recht entsinne, kam auch von dort eine Meinung...

im Übrigen (mal gucken, wer hier jetzt wieder alles die FAZ als nicht vertrauenswürdig zerreißt )

Zitat:
Auf siebzig Prozent aller Seiten der Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg finden sich Plagiate. Wer hier am Werk war, wusste, was er tat. Seine Verteidiger ficht das nicht an. Was von ihren Argumenten zu halten ist.
Quelle: FAZ, 21.2.'11, bzw. 22.2.'11

http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~EFD4E1E1A128C4A388760CEE978C4A7A1~ATpl~Ecommon~Blocked.html
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline