Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 28.12.2010, 12:14  
Jesaja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Perestroika Beitrag anzeigen
Liebe/r Jesaja,

ich fürchte mit solche "Argumenten" hast du keine Chance. "Existenzsichernd" ist kein philosophischer Begriff, sondern ein fester Geldbetrag. Wenn jeder Bürger ein "existenzsicherndes" BGE erhält, wird er automatisch zum Aufstocker, sofern er für Geld arbeitet. Besteuert werden, wenn man das jetzige System nimmt, die Gesamteinnahmen und heute ist auch nicht anders, nämlich daß Gutverdiener ein vielfaches an Steuern (und andere Abgaben) bezahlen, als sie z.B. in Gestalt von Kindergeld erhalten. BGE ist quasi Kindergeld für alle! Daß in einer BGE-Gesellschaft irgendjemand neidisch ist, kann ja wohl nicht gegen das BGE sprechen. Heute ist wohl niemand neidisch auf was auch immer?

Ansonsten hab ich oben bereits darauf hingewiesen, daß jeder Mensch von der befruchteten Eizelle an bis zum Ableben sämtliche Stadien durchläuft. Das BGE spielt in den verschiedenen Stadien eine unterschiedliche Rolle.

Mich würde mal interessieren, was dich eigentlich so maßlos stört, an einer (Welt-)Gesellschaft, für die gilt "Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen", daß du die lächerlichsten Gründe erfindest, die dagegen sprechen? Und dann diese Wut! Ich denke mal die meisten hier sind Unterschichtsmenschen, beziehen Hartz 4, werden fast täglich schikaniert und getreten, in der Öffentlichkeit als Sozialschmarotzer diffamiert. Wie kann es sein -selbst wenn sie von einer besseren Welt "träumen"- ihnen dermaßen unfreundlich und feindlich zu begegnen. Was hast du denn zu verlieren?

verwunderte Grüße
Perestroika
Sag mal, du kapierst es nicht, oder ? Hast du eigentlich ein einziges von den Argumenten gecheckt, das ich angebracht habe? Stattdessen wieder nur Strohmannargumente à la "Du hast ja nur einen irrationalen Hass auf uns". Wer sich nicht von neoliberalen Konzepten wie denen eines Götz Werner oder Dieter Althaus abgrenzt, wer kein vernünftiges Konzept abliefern kann, wie überhaupt erst Wirtschaft, Mentalität und Politik nach und nach umstrukturiert werden müssen, damit ein BGE überhaupt erst funktionieren kann, der ist nicht ernstzunehmen. Ein BGE in den heutigen Strukturen dient nichts anderem als dem Kapital. Und ich persönlich nehme lieber die Schikane bei Hartz IV hin, als auf Rattenfänger reinzufallen, die mir das Blaue vom Himmel versprechen, und am Ende den Unternehmen dabei helfen, ihre Visionen von einer grenzenlosen Bereicherung, einem nicht mehr vorhandenen Sozialstaat und einem mit einem Stillhaltegeld namens BGE beruhigten Volk zu verwirklichen.
Entweder du liest mal, was ich geschrieben habe, und gehst darauf ein (siehe Kritikpunkte unten), oder für mich ist die Diskussion beendet.
__

Weh denen, die unheilvolle Gesetze erlassen und unerträgliche Vorschriften machen, um die Schwachen vom Gericht fern zu halten, und den Armen meines Volkes ihr Recht zu rauben, um die Witwen auszubeuten und die Waisen auszuplündern. Jes 10,1-2
Wie lange wollt ihr unrecht richten
und die Gottlosen vorziehen?
Schaffet Recht dem Armen und der Waise und helft dem Elenden und Bedürftigen zum Recht! Errettet den Geringen und Armen
und erlöst ihn aus der Gewalt der Gesetzlosen! Psalm 82


Jesaja ist offline