Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 23.07.2010, 11:01  
Admin2
Administrator (Technik)
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 4.606
Admin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 Enagagiert
Standard AW: "False Positive!? Send eMail to falsepositive (at) gmx (dot) de"

Zitat von Faibel Beitrag anzeigen
@admin2

wer mails an ominöse freemail adressen sendet hat selber schuld und muss sich über spam nicht wundern - das weiß doch jedes kind.
Was ist denn an GMX heute noch "ominös"? Das ist nach meiner Erfahrung heute einer der Besten Freemailer, noch dazu mit einem der besten Spamfilter. Zudem sendet man die Mail nicht an einen unbekannte Adressaten der diese Mails zu Werbezwecken missbraucht, sondern über GMX ans des ELO. Hier werden diese Daten nicht gespeichert, auch nicht die Absenderadresse, sondern sofort nach Erledigung und eventuell nötiger Beantwortung wieder gelöscht.

Du meinst aber wohl eher "wer Mails an ominöse Empfänger versendet".

Zitat von Faibel;650264
wäre es da nicht angebrachter, die fehlermeldung an [email
xxxxx@elo-forum.org[/email] zu senden?
So gesehen kein schlechter Vorschlag, Als Serverbetreiber aber sprechen da 2 Dinge dagegen. 1.) Wenn unser Mailserver hier - aus welchen Gründen auch immer - nicht erreichbar ist, dann erhalte ich die Meldungen dennoch und 2.) sind solche Meldeadressen sehr schnell bei Spammern bekannt. Da lässt sich über den verwendeten Freemailer die Spreu viel besser vom Weizen trennen.
Admin2 ist offline   Mit Zitat antworten