Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 12.05.2010, 13:48  
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: interner ISDN Bus?

Ja, stimmt - nun ich nehm meist immer die 7270 als Vorlage wenn bei den FB Dect (mitlerweile ist die 7370 ja auch draußen) sein soll. War die erste FB mit Dect und die 7240 kam später als kleinere, vor allem um die ISDN Bridge, kastrierte Variante. Ansonsten sind die Boxen relativ gleich.

Ja ich versteh was du meinst - ich betreib hier daheim übrigens noch eine alte 7170 mit einem Analolgen Phillips Onis (inkl. eigenem AB - aber der boxintern AB funzt auch, erweiterbar auch per USB Port) Schnurlos Tel - funktioniert bisher einwandfrei. Ob ich da aushelfen kann weiß ich leider nicht .. aber ich schieb mal ein paar Dinge zusammen die dir helfen könnten.

Verbindungsabbrüche und sprachqualität:
muß nicht am Telefon liegen, genau wie Sprachqualität. Das kannst du in der FB umstellen - Erweiterte Optionen mußt du dazu allerdings aktivierenum da dran zu kommen.
Die FB schaltet dei Sprachcodecs automatisch um - und je nachdem wie der Leitungsdurchsatz bei DSL ist, wird das schlechter oder besser. hier umschalten auf kleine (statt dynamische) oder größte schafft da schon Abhilfe.
1und1 hat da eh einige MAcken dun Verbindungsabbrüche vor allem bei Landanschlüssen sind Normal (hat ich damals in Hessen - nervt tierisch)
Dazu eien Einstellung mit Automatischem Verbindungsabbruch - bei Flatrate nicht nötig eigentlich - um der automatische abschaltung des anbieter vor zu beugen. 1und1 hat aber auch die Macke dies hier und da bei den Flatrateanschlüssen aufzuschalten.
Da solltest du mal die Logs der Fritzbox durchgehen und evt. den 1und1 Support kontakten.

FB und der AB:
die 7113 hat keien großen internen Speicher und im gegensatz zu den Boxen mit USB Anschluß ist der auch nicht erweiterbar. Sollte die Firmware nach einem Update ein wenig gewachsen sein, fehlt das mehr an FW-größe wieder in der Box. Eein 7170 - oder wenn du unbedingt auf Dect bestehst, 7140 macht wegen dem USB Port schon Sinn.

Echo Effekte beim Telen: ist eine Macke die man vor allem bei VoIP haben kann (oder auch bei Freisprechanlagen). Müßte man ausprobieren mit anderen Aparaten wie es sich damit verhält.

Abstürze und Wärmeproblem:
So gut dei AVM Boxen auch sind, die dinger neigen manchmal dazu sich komplett, bzw. Teile des Mini-Linux Systems, aufzuhängen. Vor allem wenn sie am Wärmeproblem zu knabbern haben. Die abluft geht ausschließlich nach unten, genau wie kaltluftzufuhr durch wenige Schlitze. Das Bauartproblem hat sich AVM seither nie richtig angenommen. Hauptsache klein halt. Stell die Box ein wenig höher (2 oder 3 cm Bodenabstand), das hilft schon. Aufhänger wo teile der Boxsoft (vor allem das mit dem Telefonbridges hängt sich da auf - oder permanente Internetunterbrechungen obwohl DSL funktionieren sollte) hilft nur Strom ab, einige Minuten warten (ggf. auch die Box abkühlen lassen) udn das ganze dann wieder neu anstöpseln.
Sollte das Wärmeproblem mehr Macken verursachen trotz "aufbocken" kannst du noch einen Lüfter unter das Gehäuse packen.

So - das erstmal dazu. Ich mein den Aufsatz in der Art hat ich hier schonmal jemanden letztes Jahr geschrieben .... ???

Ich mein auch mal von Probleme mit aktivem WLAN und DECT Betrieb bei den Fritzboxen gehört zu haben - das sich die beiden Funkmodei gegenseitig stören würden und das nicht sauber läuft (bei der 7270 weiß ich davon) aber ich hab keien Ahnung inwiefern das von AVM dank Firmware oder anderer Hardwarekniffe gelöst wurde/werden konnte.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline   Mit Zitat antworten