Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 12.02.2010, 12:21  
manitu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: bad driburg
Beiträge: 8
manitu
Standard AW: Gegen Behördenschikane wehren - wie veröffentlichen?

Hallo Martin,
Ich achte darauf das ich die Wahrheit schreibe und das ich weitere Betroffene
finde.
Es geht dabei um einen tiefen Eingriff (so mein Anwalt)in das Grundrecht.

1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

Ich bin seit 1989 selbständiger Handwerker und wurde durch ein mündliches
Handwerksverbot gezwungen staatliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen.Ich darf laut Ordnungsbehörde nicht mehr tapezieren und streichen,obwohl ich ein angemeldetes Gewerbe als Raumausatter und Bautenschutz habe.
Meine Existenz steht auf dem Spiel und darum werde ich kämpfen.


Ich habe eine Rechtspflegrin kennengelernt,die von mir die Note 1 A wegen Menschlichkeit bekommt.
Ein Arzt hat mir psychische Erschöpfung durch Behördenschikane bescheinigt.
Einen Anwalt der überzeugt ist das ich die Tätigkeiten ausführen darf.
Das wurde mir auch von einer Handwerkskammer schriftlich bestätigt.

Jetzt beziehe ich Harztgeld und soll in Arbeitsfabriken Bodenturnen und fang
den Ball oder Blindekuh spielen mitmachen.

Bis dann Manitu
manitu ist offline   Mit Zitat antworten