Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 03.12.2009, 17:26  
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Supermärkte setzen Null-Euro-Jobber ein

Zitat von animas Beitrag anzeigen
So viel ich mich erinnere, werden die Einpacker in den USA von den Firmen griekt bezahlt. Tips /Trinkgelder gibt es fast immer zusätzlich. Sie werden nicht nur in der Gastronomie als Lohnzusatz fest von den Arbeitgebern mit eingeplant.

Deine Erinnerung trügt Dich nicht. Im Gegenteil:
In den USA gilt bundeseinheitlich:
Kommerzielle Firmen MÜSSEN allen Beschäftigten mindestens den im jeweiligen US-Staat gültigen gesetzlichen Mindestlohn (minimum-wage) bezahlen, es ist Gewerbetreibenden gesetzlich verboten, jemanden ohne solche Bezahlung zu beschäftigen.
Rounddancer ist offline