Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 20.11.2009, 15:26  
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV und Zuweisung Maßnahme, wie dagegen wehren ?

Ich meine auch, dass du diese EGV unterschreiben kannst. Zu den kleinen Schönheitsfehlern würde ich die Augen schließen. Sie haben keine Auswirkungen auf dich. Ich erkläre mal, was die von dir wollen:

1) Die werden dich vermitteln und die Bewerbungskosten erstatten. Auch Fahrtkosten für Vorstellungstermine erstatten sie, wenn du sie vorher beantragst.

2) Wenn dich ein Arbeitgeber nur für sehr wenig Geld einstellen kann, unterstützt die ARGE den Arbeitgeber, damit du ein besseres Gehalt bekommen kannst.

3) Du erhälst den Gutschein. Bitte achte, dass dort genau steht bei wem und für was, damit die das nicht verdrehen können. Das muss klar in der EGV enthalten sein. Ich kann das leider nicht beurteilen.

4) Der Gutschein ist vermutlich für eine bestimmte Maßnahme. Wenn du diese ohne Begründung abbrichst, haftest du dafür. Im schlimmsten Fall mit 27,50 €

Ich würde das unterschreiben, auch wenn die OrtsAbwesenheitsmeldung für dich entfällt. Sollten die sich nicht daran halten und dich einmal deswegen sanktionieren, müsstest du zum Anwalt gehen und das einklagen. Vermutlich kommt das aber nicht zum Tragen. Deshalb würde ich mich mit denen nicht anlegen.

Ob du bis Mai deine Ruhe hast, sei dahingestellt. Theoretisch müsste es aber so sein.