Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.


Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


:  22
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2014, 07:20   #76
Hartzige
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 304
Hartzige
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Guten Morgen

Zitat:
Warum bringe ich dich durcheinander?
Weil ich davon ausgehe, dass mein Rentenbescheid korrekt ist.

Mir fiel nun was anderes auf, nachdem ich auf Dein anraten hin, meinen Antrag sowie den Bescheid nochmals durch ging.

Die Rentenbeauftragte welche meinen Rentenantrag mit mir stellte, suchte erst mal rum in welche Rente ich ab 1.2.15 gehen kann.
Sie landete bei *Altersrente für langjähre Versicherte* - Vollrente, mit 1,2 % Abschlag. Sie rechnete genau aus, wieviel ich ausbezahlt bekäme.

Die Rente bewilligt wurde jedoch für *Altersrente wegen Arbeitslosigkeit*.

Von diesen 1,2 % Abschlag steht gar nichts in der Bewilligung (die nahm ich an, weil die Beauftragte sie in den Raum warf), die monatl. Rente ist jetzt allerdings um noch ca. 8 Euro niedriger als die von der Rentenbeauftragten ausgerechnete, für langjährige.

Oder übersehe ich den Abschlag? er sollte doch in der Berechnung stehen? da ist aber nix.

Sodele und nun? Abschlag oder nicht? wohl nicht. Habe ich alles durcheinandergebracht? Keinen Abschlag? dafür plötzlich von vorne herein weniger Bruttorente als die Endsumme im Rentenverlauf von 2013? von diesem ging die Rentenbeauftragte aus.

Manno manno seit 3 Jahren schwirrt mir Rente im Hirn rum, ich will sie nur noch haben und nicht mehr darüber nachdenken müssen.
Hartzige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 09:11   #77
DickerBear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 646
DickerBear DickerBear DickerBear
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Hallo Hartzige,
erstmal meinen Glückwunsch das für dich Schluß ist.
Aber warum hast du deinen Antrag nicht auf Altersrente wegen Arbeitslosigkeit gestellt? Dann wäre es bei 7,2% geblieben. Egal, ist jetzt erledigt.
Kurz zu mir: Am 04.12.2014 bin ich wegen Zwangsrente vorm LSG Essen. Wie das ausgeht werde ich noch Posten. In jedem Fall habe ich schon viele Prozente gewonnen.
__

Wer bis zum Hals in der Jauche steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.
DickerBear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 09:46   #78
Hartzige
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 304
Hartzige
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Danke dickerBär, habe an Dich gedacht und wünsche Dir vor Gericht Erfolg.

Nur - jetzt bringst auch Du mich noch durcheinander. Welche 7,2 %? So wie es aussieht habe ich offiziell doch keine Abschläge und bin ja nun bald in Altersrente wegen Arbeitslosigkeit.
Den Antrag stellte so eine Rentenbeauftragte mit mir. Ich traute ihr halt mehr zu als wohl dahinter war. Ich sagte nur noch jajajajajaja, die Luft bei ihr war stickig und ich musste ständig aufpassen, dass ich nicht mit den Beinen an ihren Drucker stieß, der unter den Tisch stand.

Da brauchte ich jahrelang um Hartz IV im Kopf zu erfassen, fast sicher damit umzugehen nun brauche ich das nicht mehr für mich und nu ist die Rente dran. Ja in deren §endschungel finde ich mich schwerst zu recht. Will es auch nimmer wissen.

Denke schon, die Rentenversicherung hat alles richtig gemacht.

Immer wieder lese ich neues wirres/irres Zeugs. Lebensbescheinigung??????????? für die Auszahlung der Rente der Post? nur im Ausland?

Was ein Bürokratenmüll.
Hartzige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 10:28   #79
DickerBear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 646
DickerBear DickerBear DickerBear
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

[QUOTE=Hartzige;1799647]

Nur - jetzt bringst auch Du mich noch durcheinander. Welche 7,2 %?

Ist eine feste Quote. Gilt nur noch einschließlich Jahrgang 52 und dann ist Schluß damit (Auslaufmodell). Danach wird Monatsgenau ,mit 0,3% Abschlag pro Monat, abgerechnet.

Übrigens ich habe nicht den ganzen Thread gelesen sondern nur deine Geschichte mit Rentenbeginn.

Es lag mir absolut fern dich durcheinander zu bringen. Ich Wünsche dir noch einen schönen Tag.
__

Wer bis zum Hals in der Jauche steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.
DickerBear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 16:03   #80
peterR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2012
Beiträge: 77
peterR
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Hallo Hartzige ,

alles im grünen Bereich.

Zitat:
Die Rente bewilligt wurde jedoch für *Altersrente wegen Arbeitslosigkeit*.

Von diesen 1,2 % Abschlag steht gar nichts in der Bewilligung
:
Oder übersehe ich den Abschlag? er sollte doch in der Berechnung stehen? da ist aber nix.
Darauf wollte ich hinaus. Es gibt nämlich keinen Rentenabschlag bei der Altersrente wegen Arbeitslosigkeit bei Rentenbeginn ab dem 65. Lebensjahr (allerdings nur noch für die Jahrgänge 1950 und 1951).

Zitat:
Denke schon, die Rentenversicherung hat alles richtig gemacht.
So ist es.

Viel Spaß im "neuen Leben". Aber warum hast Du das JC nicht für den Übergangsmonat (0215) in die Pflicht genommen und stattdessen ein Darlehen auf privater Basis organisiert?


pR
peterR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 16:55   #81
Hartzige
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 304
Hartzige
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Puuuuuh, nun bin ich aber froh, dass Du zufrieden bist und auch ich fühle mich *wohler* bei dem Gedanken ohne Abschläge in Rente zu gehen.
Ja, ich hätte besser lesen sollen, tschuldigung für die Verwirrung welche ich angerollt habe.

Zitat:
Aber warum hast Du das JC nicht für den Übergangsmonat (0215) in die Pflicht genommen und stattdessen ein Darlehen auf privater Basis organisiert?
Ja warum? habe mich der Zahlungslücke wegen totgelesen und irgendwie rausgelesen, hier im Forum und im sonstigen www. dass dies wieder so eine Kannleistung des jeweiligen Jobcenter ist. Mal muss es zurückgezahlt werden , mal nicht. Drum habe ich es gleich sein lassen. Noch habe ich ja Zeit es anzufordern, will aber auch darlehensweise nichts mehr mit Jobcentern zu tun haben.
Es ist als Würde ich eine Krankheit mit denen hinter mir lassen.

Bekomme das Darlehen von meinen drei noch gut verdienenden Kindern, welche noch keine Kinder und Frau mitversorgen, somit ist das Darlehen für sie Peanuts, ja klingt überheblich hier, ist aber so. Ich kann auch in Peanuts zurückzahlen.

Wünsche auch Dir peterR, dass Du gut in die Rente rüberrutschst.
Hartzige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 18:59   #82
peterR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2012
Beiträge: 77
peterR
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

OK,

kann deinen Standpunkt sehr gut nachvollziehen. Es schläft sich etwas besser, wenn man mit diesem Verein nicht mehr zu tun hat.

Ich für meine Person werde allerdings für den Übergangsmonat eine letzte Schlacht schlagen.


pR
peterR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 19:32   #83
Hartzige
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 304
Hartzige
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Du machst das schon.
Hartzige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2014, 12:52   #84
Hartzige
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 304
Hartzige
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Rundfunkbeitrag

Und jetzt? ich hatte nochmal einen Befreiungsantrag für den Rundfunkbeitrag bis Ende Jan. angefordert und nun wurde mir der bewilligt bis 31.7.17

Steht mir doch nicht mehr zu oder, wenn ich ab 1.2.15 Altersrente plus Wohngeld erhalte?
Manno ist das verlockend. Habe allerdings auch keine Lust auf große Schwierigkeiten und Nachzahlung, Sozialmissbrauch usw.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
snapshot_20141205_6.jpg  
Hartzige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2014, 14:07   #85
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Zitat von Hartzige Beitrag anzeigen
Rundfunkbeitrag

Und jetzt? ich hatte nochmal einen Befreiungsantrag für den Rundfunkbeitrag bis Ende Jan. angefordert und nun wurde mir der bewilligt bis 31.7.17

Steht mir doch nicht mehr zu oder, wenn ich ab 1.2.15 Altersrente plus Wohngeld erhalte?
Manno ist das verlockend. Habe allerdings auch keine Lust auf große Schwierigkeiten und Nachzahlung, Sozialmissbrauch usw.

Hallo Harzige,
mein Sohn bekommt eine dauerhafte EM-Rente (psychisch krank) und ist auch nur wenige Euros über den Hartz 4 Satz.
Er zahlt aber davon:
1. den vollen Rundfunkbeitrag
2. seine Miete
3. die Monatskarte für den ÖPNV (hier bekommt er natürlich kein Sozialticket mehr).
Summasumarum bleibt ihm weniger als der Hartz 4 Satz.
Da wir für ihn noch Kindergeld bekommen /evtl. solange die Eltern noch leben, haben wir Schiss das er Wohngeld beantragt, weil er sonst ggf. über das Steuerpflichtige Grundeinkommen ist und das Kindergeld wegfällt?
Dann hat er zwar sein Wohngeld (ca. 30 bis 40€), aber weil sich dann sein Einkommen erhöht keine 184€ Kindergeld!
Irgendwie verzwickt?????
Das
Kindergeld geben wir ihm Bar weiter! Also wir wollen nicht das er die 40€ mehr bekommt, dann das Kindergeld wegfällt, weil er über der Einkommensgrenz kommt? Das wäre dann ein schlechtes Geschäft!
Wir sind uns nun nicht schlüssig ob er noch die Rundfunkgebühren erlassen bekommt!
Was meinst du oder ihr?????
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2014, 14:38   #86
Hartzige
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 304
Hartzige
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Bei *ihr* bist Du tatsächlich besser aufgehoben als bei mir mit der Rundfunkbefreiung. Sicher ist, Kindergeld wird bei Wohngeld nicht angerechnet.
Es muss aber das reine Kindergeld sein und nicht Teilbetrag eines Unterhaltanspruchs der Eltern an ihr Kind.
Zitat:
Mit Auszug des Kindes aus dem elterlichen Haushalt sind die Eltern verpflichtet, Unterhalt mindestens in der Höhe des Kindes zu leisten, sie leiten also dann (mindestens) die Summe des Kindergeldes an das Kind weiter. Somit handelt es sich nicht um das Kindergeld, welches an das Kind gezahlt wird (denn das erhalten ja auch weiterhin die Eltern), sondern um Unterhalt - und der wird durchaus als Einkommen bei dem Wohngeld angerechnet.
Ihr zahlt mehr oder weniger Unterhalt, somit wohl Finger weg von der GEZ Befreiung.

Wohngeld und das Kindergeld:
wohngeldantrag.de

Ich liege mit meiner Rente auch knapp an der Grenze zu ALGII, Wohngeld dazu, Rundfunkbeitrag wieder weg, dann bleiben mir noch 4 Euro mehr als Hartz.
Trotzdem werde ich Antrag auf die Härtefallregelung der Rundfunkbeiträge zu stellen. Sehe aber schwarz.

Härtefallregelung: Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Vielleicht solltest Du einen Thread für Dein Anliegen machen? hier gehst Du eventuell unter und ich habe nicht wirklich Ahnung mit dem Gesangsverein.
Hartzige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2014, 18:28   #87
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Ü60 die zwangsverrentung wird eingeleitet.

Zitat von Hartzige Beitrag anzeigen
Bei *ihr* bist Du tatsächlich besser aufgehoben als bei mir mit der Rundfunkbefreiung. Sicher ist, Kindergeld wird bei Wohngeld nicht angerechnet.
Es muss aber das reine Kindergeld sein und nicht Teilbetrag eines Unterhaltanspruchs der Eltern an ihr Kind.

Ihr zahlt mehr oder weniger Unterhalt, somit wohl Finger weg von der GEZ Befreiung.

Wohngeld und das Kindergeld:
wohngeldantrag.de

Ich liege mit meiner Rente auch knapp an der Grenze zu ALGII, Wohngeld dazu, Rundfunkbeitrag wieder weg, dann bleiben mir noch 4 Euro mehr als Hartz.
Trotzdem werde ich Antrag auf die Härtefallregelung der Rundfunkbeiträge zu stellen. Sehe aber schwarz.

Härtefallregelung: Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Vielleicht solltest Du einen Thread für Dein Anliegen machen? hier gehst Du eventuell unter und ich habe nicht wirklich Ahnung mit dem Gesangsverein.
Danke,
also machen wir das mal mit Zahlen: unser Sohn bekommt ca. 725 € EM netto Rente auf dauer!
und wir bekommen 184€ Kindergeld!
Nur mit seinen 725€ zahlt er - 325€ Miete= 400€ die übrig bleiben!
Davon muss er - 60€ Monatskarte bezahlen = 360 minus ca. 17,50€ Rundfunkbeitrag = 342,50€ die er übrig hat.
Davon muss er n o ch 30€ Stromkosten bezahlen, bleiben ca 312,50 übrig.
Wir sind nicht Unterhaltspflichtig.
Die 184€ Kindergeld reichen wir an ihn weiter, dann hat er ca. 496,50€ für sich!
Beim Kindergeld darf er im Jahr 8354 Steuergrundbetrag nicht überschreiten.
Den überschreitet er nicht wenn man die Nettorente mit 12 multipliziert und einen Schwerbehindertenfreibertrag von 720€ (GdB 60) und 102€ Werbungskosten mit einrechnet
Da er eine dauerhafte EM Rente bekommt wäre er Grundsicherungsberechtigt.
Darum müssen wir kein Unterhalt zahlen!
Da ist er aber ein paar Euronen drüber!
Aber Wohngeld und Rundfunkbefreiung sowie das Sozialticket wäre schon eine Erleichterung!
Wenn dann nicht das Kindergeld wegfallen könnte? ???????
Dann hätter er weniger als jetzt!
Darum sind wir hin und hergerissen!
Wenn sich da einer auskennt, wäre schön!
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingeleitet, zwangsverrentung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwangsverrentung Mikrobi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 19.07.2012 12:56
Zwangsverrentung Metheo Ü 50 6 15.06.2012 19:29
Zwangsverrentung mit 63J ?? Oldmen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 18.09.2011 18:36
Hetzkampagne die nächste - Eingeleitet von Zeit-Chefredakteur Lorenzo Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 69 22.02.2010 15:38
Zwangsverrentung uhrenpet Ü 50 18 17.11.2007 19:13


Es ist jetzt 05:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland