Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!


Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


:  82
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2013, 11:53   #51
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Ich komme aus RLP. In unserem Alter gibt es nur Angebote als Putzhilfen Spülhilfen, Verkaufshilfen auf 450€ Basis versteht sich. Habe mich bei zig Discountern, zig Restaurants als FACHKRAFT beworben, denen war ich alle zu alt. Nun Ja, für mein Alter kann ich schließlich nichts oder soll ich mich aufhängen? Wenn diese Firmen nur junges, frisches und vor allem billiges Gemüße wollen, dafür kann ich rein gar nichts.
Ein 450€ Job kommt auch nur in Frage, wenn er hier um die Ecke ist.
ansonsten lege ich Geld drauf. Ehrlich gesagt, habe ich die Hoffnung auf gegeben noch mal was einigermaßen vernünftiges zu finden, wo von man sich auch einigermaßen ernähren kann. Alles andere geht nicht,nicht das Problem unserer Generation.
Lg. azra
azra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 12:14   #52
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
der Spruch ist gut - den merk ich mir mal!



eigentlich isses ja viel schlimmer....von den wenigsten würde man ja erfahren , das sie "kostengünstig "abgelebt sind , weil sie nicht in der lage sind (aus krankheitsgründen )hilfen /unterstützungen zu rekrutieren /zu beantragen und eben die behördenkämpfe aus zu fechten .

diese menschen haben ja mit sich selber genug zu tun ..und sind oftmals eben nicht mehr mobil (auch wenns nur vor die haustür is )

so mancher wurde , im letzten moment , im wahrsten sinne des wortes , von der "schippe "gezerrt ...weil man , um 5 ecken von der lebensbedrohenden lage erfahren hat .

ich hoffe für dich , liebe gila , das deine gegenwehr von erfolg gekrönt is ...eigentlich isses ja ne lächerliche sache , ne terminverschiebung ..man sollte nich glauben , das man da so e "bohei "machen muss /soll , nur, um sich 4 std. wartezeit in der eiseskälte am bus zu ersparen

im prinzip ...is alles nur e machtkampf ...
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 12:26   #53
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Hallo,


ich denke auch, hier geht es nur um Macht, von seiten des JC...da will jemand mal eben zeigen, dass er die Möglichkeit hat, jemanden nach seiner Pfeife tanzen zu lassen..und das wird mit Genuß ausgelebt..

und dann kommen da so Leute wie Gila oder Anna B. und und...und plötzlich haben die Mitarbeiter von JC und Afa ein Problem...da will nämlich jemand ihre Macht beschneiden...so eine popelige Terminvereinbarung...da wollen sie natürlich ihren Kopf durchsetzen...und von daher ist es sehr wichtig, dass man beizeiten zeigt, wer man ist...und das man sich nicht alles gefallen läßt..

ich unterstütze dich mental...und drücke dich von hier aus mal ganz dolle...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 12:54   #54
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Nicht JC - sondern ALGI!

Als ich mal 1 Jahr "gehartzt" habe, war man auf dem Jobcenter hier ausnahmslos freundlich! Der Vermittler sagte: ja mei - was soll i eana groß sogn ... i hob nix.
Sprachs und ließ einen auch nicht unnötig antanzen.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 13:33   #55
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Huch - ja bei dir ist es ja auch die Afa sorry
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 12:17   #56
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

So - wider allem Gerede von wochenlanger Bearbeitungsdauer etc. - wurde mein Antrag auf ALGI innerhalb von 1 Woche bearbeitet.

HEUTE trudelt ein ÄNDERUNGSBESCHEID ein (der Bewilligungsbescheid vom Tage zuvor steckt noch in der Post und liegt NOCH NICHT vor!).

Zum einen wurde falsch bewilligt: ab 10.4. statt ab 1.4., obwohl ich eindeutig drauf hingewiesen hatte, dass ich mich VOR Aussteuerung aus dem KG zum 1.4. arbeitslos melde...

Dann wurde die Leistung ab 10.4. bis 16.4. mit 0,00 Euro berechnet und auf der RÜCKSEITE des Bescheides vermerkt, dass eine "Sperrzeit bei Meldeversäumnis" für 1 Woche eingetreten sei - Ich sei am 9.4. nicht zum Termin erschienen und hätte KEINEN WICHTIGEN GRUND genannt!

Grad zwickt mich der Tinnitus hier fürchterlich und die Galle steigt hoch - mein Anwalt wird heute zurück rufen - mit der Rechtsschutz ist geklärt, dass die das übernehmen - meine 150 Eu Eigenbeteiligung ist mir DAS aber wert - mit dem Widerspruch etc. schlage ich mich nicht rum - dafür wird es eine Dienstaufsichtsbeschwerde zusätzlich geben, in die ich meine Power gezielt rein lege und auch bekannt machen werde, dass man mich zu einer strafbaren Handlung aufgefordert hat, um einer Sperre zu entgehen.

Diese junge, dumme Halbtagstussi werde ich PLATT machen - das ist Fakt.
Sie WAR gewarnt!

Ist es noch zu glauben?
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 12:29   #57
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Zitat:
Grad zwickt mich der Tinnitus hier fürchterlich und die Galle steigt hoch -
Gebe denen nicht so viel Macht! Die dürfen keinen Einfluss haben das du so viele Gedanken an sie verschwendest. Aber noch weniger dürfen sie die Macht über deinen Körper zund dein Wohlbefinden haben.

Gut das Du Dir anwaltlich helfen lassen kannst! Genisse Dein WE und versuche abzuschalten.

LG
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 13:03   #58
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Das sagt sich so leicht, snickers, aber irgendwann ist einfach mal Schicht im Schacht
und man KANN sich nur noch aufregen!
Am nächsten 1. fehlt mir dadurch die Hälfte des Geldes und dann brechen
noch ganz andere Dinge dadurch ein.
Daher setze ich meinen ganzen Ärger nun in eine saftige Beschwerde und hoffe, dass die
Geschäftsführung hier dem Wahnsinn ein etwas schnelleres Ende bereitet.
Mal sehen, ob die Kosten, die entstehen, hier geltend gemacht werden können.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 13:08   #59
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Ihr glaubt es nicht: aber die neue Geschäftsführung der Agenturen im Landkreis ist mit Telefon erreichbar. Hat einen AB und just nachdem ich darauf babbelte, ich hätte eine massive Beschwerde, rief sie aus einem Termin per Handy zurück.
Das erstaunt nun wirklich - wir sprechen in einer halben Stunde die Sache durch ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 14:13   #60
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Schon eine super Sache, wenn man etwas mündlich vorab besprechen kann und sich etwas positionieren.
Insofern ein gutes Telefonat, man wird der Sache umgehend nachgehen.

Natürlich kommen die gewohnten "Abers": Belehrungen über die Pflichten (danke, weiß ich), Meldetermine (ok - hätte am gleichen Tag zu einer Sprechstunde am Nachmittag kommen können, da fährt ein Bus - aber da ist SB ja schon daheim bei Mann und Kinderlein ... dafür kann ICH ja nix ... außerdem brennt nix an - was wiederum zu einer Verhältnismäßigkeit in der Sache führen sollte ...)

und NATÜRLICH kann man es sich eigentlich nur vorstellen, dass eine AU "vorgeschlagen" wurde, sofern gesundheitliche Gründe BEI MIR dagegen gestanden wären, dass ich MORGENS UM 7 bis zum Termin in der leergefegten Stadt auf der Straße rumlungere und dann mittags 3-4 Stunden auf den Heimbus warten könne ...
Schließlich hätte man ja doch schon auch gewisse Pflichten, Termine wahr zu nehmen ...

Etwas anderes war doch sicher nicht gemeint ... kann man sich gaaar nicht vorstellen.

ok - man wird der Sache schleunigst nach gehen - parallel muss natürlich der Affentanz mit Widerspruch gemacht werden.

Ich bedankte mich für das ausführliche Telefonat, in dem man doch einiges besser ausdrücken konnte, als auf dem Schriftwege - wäre aber NICHT bereit, hier irgendwelche rhetorischen Schachzüge von "Sie hätten, könnten, sollten" oder "Es war nicht so gemeint" stehen zu lassen und hätte die Situation auch entsprechend bereits im Internet zur Sprache gebracht.

Ich bin letztlich aber ÜBERZEUGT, dass hier versucht werden wird mit platten Rechtfertigungen und §§ zu agieren.
"Vielleicht" wird die Sperre zurückgenommen - die Sache AN SICH jedoch nicht verstanden.

Mal sehen, was Anwalt noch sagen wird ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 11:59   #61
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Etwas anderes war doch sicher nicht gemeint ... kann man sich gaaar nicht vorstellen.
Nein sowas, nein, das kann ich mir aaaauch niiiicht vorstellen...


Aber du weißt ja, @Gila, nur was du Schwarz auf Weiß besitzt, kannst du getrost nach Hause tragen.

Auf das "Vielleicht" der Sperr-Rücknahme wirst du dich ja nicht verlassen. Eher spekuliert die Afa darauf, dass du auf das "Vielleicht" vertraust und die Widerspruchsfrist verstreichen läßt.

Falls also beim RA irgendwas dazwischenkommen sollte, legst du fristwahrend deinen Widerspruch selbst ein.

...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 15:43   #62
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Der Satz ist evtl. bissel unglücklich ausgedrückt.
Natürlich verlasse ich mich auf NIX - ausser auf eine Einschätzung vom RA.

Ich meinte eher: es kann ja sein, dass die die Sperre zurück nehmen - dennoch werden sie in der Sache NIX verstanden haben.
Eher schätze ich mal, ich sollte dann "dankbar" sein, dass man mir trotz meines "Vergehens" so entgegen kommt.

Ich warte mal ab, ob es eine Stellungnahme gibt, dass die SB hier ja nur ihre Pflicht getan hat und ich hier "böse" bin, weil ich keinen Bock habe in der Morgendämmerung eine Stunde bei Temperaturen unter Null wie ein Penner vor der geschlossenen Behörde zu stehen - und dann mittags 3-4 Stunden auf den Bus heim warten.

Die wird NICHT kapieren, dass der Bogen hier gewaltig überspannt wurde und man jemand in meinem Alter nicht gleich behandelt wie einen 20 jährigen Schnösel, der keinen Bock hat zu erscheinen!

Das mit der AU kam ja erstmal mit einer Schrecksekunde an - dann wurde gleich "gewiegelt" - jedoch habe ich noch ein Ass im Ärmel, was ich bewusst hier und ansonsten noch nicht ausgepackt habe - bei einer Lüge jedoch sehr peinlich sein wird ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 16:49   #63
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Ansonsten, wenn es also nur an der Termins-Uhrzeit, den Busverbindungen und der langen Aufenthalts-/Wartezeit liegen sollte, ja ansonsten gibt es noch diese stressfreie und resourcenschonende Alternative:

Zitat:
(3) Die meldepflichtige Person hat sich zu der von der Agentur für Arbeit bestimmten Zeit zu melden. Ist der Meldetermin nach Tag und Tageszeit bestimmt, so ist die meldepflichtige Person der allgemeinen Meldepflicht auch dann nachgekommen, wenn sie sich zu einer anderen Zeit am selben Tag meldet und der Zweck der Meldung erreicht wird.
Quelle: § 309 Abs. 3 Satz 1 SGB III § 309 SGB III Allgemeine Meldepflicht - dejure.org

Also: Am AfA-Ort ankommen, den Meldetermin nachholen,
genüßlich einen Kaffee trinken gehen
und mit dem nächsten Bus wieder heimfahren...

...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 18:41   #64
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

tjaaaa ... die Dame ist nur halbtags da ...
wenn ich da eintrudele, isse wech ...

Allerdings ist das "Vorhalten von genügend Personal" Sache der Behörde.

Hab mal die GA zum 159 durchgeackert:
9.5 Wichtiger Grund für ein Meldeversäumis

(1) Ein wichtiger Grund .... liegt vor, wenn die Befolgung der Meldeaufforderung dem Arbeitslosen ... in der Aktionszeit bei Ineressenabwägung nicht möglich oder nicht zumutbar war.

(2) Wichtige Gründe sind insbesondere
- Vorstellung bei einem Arbeitgeber ...

- sonstige vom Meldepflichtigen nicht zu vertretende Gründe (z.B. unvorhergesehener Ausfall öffentlicher Verkehrsmittel)

Nun: für die Busverbindungen kann ich nichts ... und ich wage zu bezweifeln, dass es "zumutbar" ist, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt 1 Stunde im menschenleeren Kaff vor einer geschlossenen Behörde zu stehen - und nach einem Termin von vielleicht 30-60 Minuten wieder 3-4 Stunden.

Außerdem bin ich kein "junger arbeitsscheuer Lackel" mit mehrfachem Versäumnis auf dem Konto.
Da muss der "Mensch" ... so genannt "Staatsdiener" schon andere Maßstäbe anlegen.

Aber glaube mir: DIE teile ich der schon mit!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 11:54   #65
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

update:

Vorgestern Email vom Chef des Hauses unserer Agentur mit dem Angebot, am nächsten
Meldetermin zu einer persönlichen Klärung mit anwesend zu sein.

Vorerst habe ich geantwortet indem ich den Sachverhalt geschildert habe und mein Schreiben an die
SB mit angehängt - da ich ja nicht weiß, ob dies überhaupt "oben" angekommen ist.
Insofern meine Position noch einmal verdeutlicht und dass ich genau WEISS, dass nun
versucht werden wird, die Aussage betr. der AU zu "relativieren" und ich "gespannt" sei, ob hier bei
der Wahrheit geblieben wird ...

(habe ja noch ein kleines Ass im Ärmel für den Fall, dass nicht ...)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 21:46   #66
Germanikus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Mal OT für einen Augenblick:

Diese Methodik gibt es bei uns in der Antragsstelle schon länger.
Seit 3 Jahren muss man einen Termin machen.
Der Laden hat 2 Tage die Woche offen.
Termine gibt es maximal mit 3 Monaten Vorlaufszeit.
Notfälle, also umgehend drohende Obdachlosigkeit wird ignoriert.
Rezeption gibt es nicht. Callcenter "verfügt" Sperre für Termine wenn man sich beschwert. Polizei, Staatsanwalt, Regionalleitung - *Schulter zucken* als gängige Politik. Gleichgültigkeit von Allen Seiten.


OT-Ende.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2013, 16:39   #67
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

So - heute der Nachfolgetermin. Mit dem neuen Geschäftsstellenleiter.
Er und SB "jünger" ... ein wenig unsicherer Erstauftritt.
Ich hatte mein Konzept vorher erarbeitet, was ich angesprochen haben wollte.

Kleiner kabarettistischer Beitrag hierzu:

Kurzum: erwartungsgemäß blieb man "vereint" bei der These, dass die Sperre rechtens sei, Einladung ist erfolgt,
MEIN wichtiger Grund ist nicht DEREN wichtiger Grund.
Ein wenig hin und her mit den Buszeiten und mit "hätte, täte, wollte, wenn ... andere ...", was ich jedoch
abgeschmettert habe, weil das nicht Fakten sind, die MICH und meinen EINZELFALL hier tangieren, ob man mich ein Viertelstündchen
früher auf Klingeln an der Behörde ins warme Stübchen "hätte" einlassen können (was man aber "hätte" vorher sagen müssen ...) -
nachdem ich mir aber schon mindestens 45 Min. lang den Ar.. abgefroren "hätte" - und die Wartezeit zurück ...
naja, da wird die Argumentation dann etwas "schwächlich":
"5 Stunden Wegeaufwand für mal eben EINEN einzigen Termin ist zumutbar".

Ok - also Argumente wie "wo lag hier versicherungswidriges Verhalten vor" und "wo gibt es einen Schaden für die Versichertengemeinschaft"
wie es bei Sperrtatbeständen vorliegen und eintreten MÜSSTE, waren ebenso überraschend wie auch "weitgehend unbekannt".
Nachdenken über FOLGEN für den Einzelnen - finanziell allein schon - ach ... aha... ach so ... sowas muss man wohl nicht.

Aha - also auf meine deutliche Frage, ob hier nun nach Widerspruch des RA eingelenkt würde oder das Spielchen weiter
betrieben werden soll, blieb man "aufrecht" und unerbittlich.
Die Frage nach der Rechtfertigung der KOSTEN einer Klage für die Steuerzahler erzeugte nur leere Gesichtsausdrücke ... Schweigen.

tja - es scheint doch erheblich "schwerwiegender", wenn Frau einen "wichtigen Kennenlerntermin bei der Agentur" nicht wahr
nimmt und damit nebulösen "Schaden an der Versichertengemeinschaft" anrichtet - als selbstherrliche SBs auf sicherem Arbeitsplatz
mit solchen unreflektierten wie sinnlosen Aktionen der STEUERZAHLER-Gemeinschaft an REALEM Schaden zufügt ...


Wir werden sehen. Anwalt hat nur 1 Satz geschrieben:
Die Abwägung, welche bei Verhängung einer entsprechenden Sanktion getroffen werden müsste,
ist nicht in der gebotenen Weise ewrfolgt.

(Daraus sehe ich aus Erfahrung: keine Rechtfertigung der Gründe und Schilderungen im Vorfeld = so wird der Ehrgeiz der
Widerspruchssstelle angestachelt = man will es wohl auf eine Klage ankommen lassen).
Gut - soll er auch was verdienen.


Die nächsten 1,5 Stunden nach der Zankerei sah man mich für den eigentlichen Zweck des Besuches hervorragend vorbereitet:
"Eigenbemühungen" in Massen, vollständig ausgewertete Elo-Statistik des Landkreises, Angebotsanalyse, was überhaupt auf dem Markt ist,
tadelloser Lebenslauf, excellent ausgedrückte Anschreiben, vielfältige Einsatzmöglichkeiten - keine Hemmnisse, keine geltend gemachten Einschränkungen -
alle, aber auch ALLE angeführten "könnten Sie sich auch vorstellen" ... wurden mit "hab ich schon, war ich schon, kenn ich schon" gekontert -
am Schluß blieb die freundliche und "unverbindliche" Übergabe von "natürlich freiwilligen" individiuellen und brandneuen Konzepten zur Beratung
mit zahlreichen Kontakten zu Arbeitgebern der Region ... das neue Ass im Ärmel: INGA kommt ins Spiel (aber NUUUUUR, wenn sie mögen ...)
Dann ... es folgt der motiviert untermauerte und einstudiert vorgetragene Satz à la "tschakka":
"Was würden Sie sagen, wenn die Arbetisvermittler statt im Schnitt 140 Kunden nur die Hälfte hätten ...
und somit viel mehr Zeit für IHRE individuelle Betreuung?"


Meine Antwort: "Seien Sie mir nicht bös, wenn ich schmunzele: aber ich hatte in meinem letzten Job ACHTHUNDERT
Kunden in Bayern und BWB regelmäßig zu betreuen UND aufzusuchen ... aber im Ernst: wäre durch meine Teilnahme
morgen auch nur 1 Stelle mehr in der Zeitung für mich?
Da mach ich doch lieber mein tägliches "Ehrenamt" im Elo-Forum"

Schade ... Inga fiel dann irgendwie vom Tisch.

Tja - und bei allem musste man etwas resigniert feststellen:
Das, was ich alles so zu bieten habe, wird hier keine Heimat finden.
So ne Stellen jibbet eben nicht.
Leider bin ich viiiiel zu vielseitig - kann sicher auch ein Nachteil sein, nicht doof geboren zu sein und die letzten
58 Jahre nicht auf der Brennsuppe schwimmend verbracht zu haben.

Ob ich einen "Plan B" hätte, wenn das ALGI ausläuft und sich nix tut?
"Jou - welchen Plan B möchten Sie hören? Einen für Ihre Ohren oder meinen?"

"Ja .... äh ... natürlich Ihren"

"Jut: ich bin Rheinländer - et kütt wie et kütt und ... isch kann nix dafür"

Ooops.

Eine EGV für das Handtäschchen, ungelesen eingesackt, einen Flyer für INGA und eine "Liste der Lernmedien" -
noooooiii , nicht dass ich ne Umschulung oder sonst was Werthaltiges bekäme ("da müssen wir ja realistisch sein ...
wenn das fertig wäre, wären Sie ja schon 60" ) - aber eine nette Liste "Lernbörse exklusiv", in das ich exklusiv
Zugang erhalte, um mich von zu Hause aus weiterbilden zu können. Na das ist doch mal was! Für UMME!
Man will im fortgeschrittenen Alter ja nicht einfach nur vor sich hin verblöden ... so OHNE Arbeit und Lebenssinn ...

Schaaaade nur, dass da alles, wirklich alles, was angeboten wird, schon in meinem langen Leben stattgefunden hat:
wie Bewerbungstraining (Selbst-Check, Recherche, Assessment Center...)

- Business Etikette (oha: sichere Umgangsformen in geschäftlichen Situationen, Kleiderordnung ... 2 Std.,
Business mit Stil - 8 Std.-Einheiten),

- E-Mails professionell bearbeiten (kann ICH da jemand was beibringen?),

- Interkulturelle Kompetenz (Durch wichtige kulturelle Informationen gut vorbereitet für die Reise in Ihr Zielland, von
Arabische Welt bis USA
...
- ich lach mich scheckig, außer "Nackische Welt aufm FKK-Campingplatz" kann ich mir sowas nicht mehr leisten ...

- Kommunikation, Office 2010 - mit Gesamttest (ich sitze schon am PC, da waren die Bildschirme noch dunkel und die Schrift weiß...)

- Sprachen (ja, das könnte man noch auffrischen. Englisch, französisch, italienisch ... kann ich schon, türkisch für den Gemüsemann ...
achne: geht ja nur Englisch, Französisch und ... DEUTSCH. Genau. DAS könnte ich mal lernen ...)

Achja: Tastaturtraining - Erlernen Sie das 10-Finger-System ich bin grad dabei, mir das abzugewöhnen, wegen Fingertaubheit
und "schab-Rücken" und über Sprachmodul mit dem PC zu kommunizieren ...

Last but not least: Zeitmanagement - 2 Std. Modul

Jou - DA bin ich allerdings schon immer ziemlich perfekt.
DAT mach ich getz auch:

.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 19:40   #68
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Kurz bevor die 3 Monate rum sind ... heute der Bescheid auf den Widerspruch von Anwalt ...
natürlich wurde der zurück gewiesen.
Das übliche Blabla: trotz Belehrung nicht erschienen ... kein wichtiger Grund "erkennbar".

Witziger Zusatz: dieser wichtige Grund sei nach "objektiven Maßstäben" zu beurteilen, er ist mit den Interessen der Beitragszahler abzuwägen.

jou - die "Beitragszahler" haben mächtig Schaden gelitten ...
das werden wir mal HINTERFRAGEN müssen, wenn sich schon am Buchstaben des Gesetzes festgehalten wird, dann bitte auch in der letzten Konsequenz: WO ist der "Versicherungsschaden"?

Es wird schlampigerweise eine falsche Busverbindung genannt, nach der ich ja "nur" knapp 30 Minuten hätte in der Kälte draußen warten müssen ... was aber nicht stimmt - um diese Zeit ist nachweislich Busplan nix. Das wurde beim Telefonat mit der SB schon erörtert - da hatte sie komischerweise den gleichen Plan vorliegen wie ich ...

Für den Rückweg bei öffentlichen wären Wartezeiten hinzunehmen.
WAS für Wartezeiten, wurde ausgelassen.
Von den über 3 Stunden war keine Rede. Und genau darin würde sich, wenn das wirklich "objektiv" betrachtet worden wäre, auch eine weitere Unzumutbarkeit ergeben.

Nun - dann wird halt jetzt Klage eingereicht. Denen sind die Kosten für den Steuerzahler ja wohl egal.

Hauptsache die "Beitragszahler" werden "beschützt" und leiden keinen "Schaden" dadurch, dass ich an dem Tag nicht da war ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2013, 10:54   #69
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

..die verstehen nur einen Richter...!!

alles andere vorher versuchen sie zu umschiffen und scheuen auch keine Lügen...

so hab ich sie auch kennen gelernt...

desweiteren werden sie auch bei den Stellungnahmen, die sie zwangsläufig für das Sozialgericht schreiben werden, auch vor Lügen nicht zurückscheuen..sogar vor Lügen, die man ruckzuck entlarven und das Gegenteil beweisen kann...

sie versuchen es mit allen Mitteln...

von daher...Daumen sind gedrückt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 15:56   #70
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Man glaubt es ja nicht:

nach nun gut ZWEI Jahren war heute die Verhandlung auf meine Klage gegen die Sperre ALGI wegen "Meldeversäumnis".
Kurz: nach relativ kurzen und knackigen Wortwechseln mit einem Rechtsverdreher der BA: "GEWONNEN"! per Vergleich...
Urteile bekommen ist ja schon eine Seltenheit ... aber dennoch: mein Reichsparteitag war heute!

Ich war "zwangsgeladen" und auch mental "geladen" - hatte mein Konzept und basta.
Die "Agentur" hatte einen "Man in grey" da sitzen, das Gesicht schon zur Faust geballt und mit reichlich respektloser Angriffslust bewaffnet, wie ich schnell herausstellte. Mein RA ist ein paar Mal ein wenig dazwischen gegangen - weil ich mich natürlich nicht so zurücknehmen konnte, wie ich es eigentlich vor hatte ...

Der Vorsitzende und 2 schweigsame Ladies, die mich lediglich unentwegt fixierten waren das geballte Gegenüber ... der Vorsitzende verlas kurz den Sachlage noch einmal - natürlich schlich sich der Fehler der AfA bzl. der Busfahrzeiten wieder ein, den ich schon vor langer Zeit moniert hatte - man hatte (aus welchem Busplan auch immer) mal eben ein gutes halbes Stündchen dazugemogelt, welches meine morgendliche Wartezeit in menschenleerer City bei ca. 0 Grad damals und geschlossenem Amt mal locker "verkürzt" hätte ...

GUT, dass ich einen Ausdruck des Plans 2013 dabei hatte ...
Ich konnte nochmal kurz das wichtigste schildern: 1 Stunde Warten in der Kälte auf Öffnung des Hauses - nach dem Termin zw. 3-4 Stunden warten auf den nächsten Bus wieder heim - frisch aus langem Krankenstand - alle meine Daten waren der AfA ja schon bekannt - die SB-Tussi "mochte" einfach nicht verschieben und "konnte" nicht, weil sie nur halbtags arbeitet.

Nun: nicht mein Problem!

Dann schaltete sich sehr schnell der Man in grey ein und lenkte die Diskussion ziemlich barsch darauf, dass man bei einem Erstkontakt sich ja "kennenlernen" muss und hierzu mindestens ein Termin von 1,5 Std. anzusetzen wäre - dann wäre die Wartezeit auf den Bus heim ja nicht soooo lange gewesen ...
Mein RA meinte, das habe er noch nie erlebt, dass ein TErmin so lange geht - meist sind die Leute flott wieder draußen - außerdem war ich ja schon vor der Krankheit dort und alle meine Unterlagen, Bewerbungen etc. lagen vor.
Es gab also keine "Dringlichkeit" so dass man mich hätte hier an die Grenzen der Zumutbarkeit belasten dürfen.

Der Richter fragte warum ich damals krank war - und ich erzählte, dass ich gerade wegen einer schikanösen Behandlung einer weiteren Dame genau dieser AfA monatelang krank war - psychisch wie psychosomatisch und dann gefolgt von Brustkrebs, aktuell die 3. OP hinter mir. Die Grazien wirkten etwas nachdenklich. Anwalt wies auch nochmal darauf hin, dass auch aus diesen Gründen, frisch aus der Krankheit, die UMSTÄNDE des Termins eine Zumutung waren und hätten mit etwas gutem Willen vermieden werden können!

Der schlammfarbene Schlaumeier gab "Widerworte" ... unablässig und bärbeissig ... bis mir der Kragen platzte und ich dem Gericht mal die Situation in meinen gewohnt "plastischen" Worten schilderte: "Ich finde es absolut UNWÜRDIG, morgens bei Temperaturen am Gefrierpunkt 1 geschlagene Stunde vor der geschlossenen Behörde zu stehen, wie ein "Penner vorm Edeka" - und es hier auch nicht um ein "Kennenlernen" gab mit notwendigen Besprechungen, dass ich schon ewig keinen Job bekomme - aufgrund des Alters ü50 ist einfach Essig - und dass es erst Recht nicht um ein "Versäumnis" geht und ich mich auch nicht - wie im Gesetz erläutert - "versicherungswidrig verhalten" habe - dass dies einzig und allein eine vollkommen überflüssige und vermeidbare "Disziplinierung" war und fertig."
Ich käme aus früherem Beruf und Ausbildung aus der Sozialhilfe - altes BSHG - wo man noch RESPEKTVOLL mit den Menschen umging.

Da meinte dieser farblose Flachw.... doch, diese Bemerkung zeige ihm, mit wem er es zu tun habe von der Einstellung. Ich darauf: Das will ich HOFFEN, dass Sie das wissen, im Übrigen brauchen SIE mir hier nix zu erzählen - ich bin seit nun 8 Jahren ständig mit Erwerbslosen und den Problemen im SGB II etc. befasst und WEISS GENAU was hier UND bei der AfA alles abläuft!

Dann kam, was ich schon beim Frühstück mit meinem Menne vorausgesehen habe: die Leier mit der Argumentation "wenn Sie eine Arbeit hätten und ihr Auto in der Werkstatt ...." - und da riss die Geduldsschnur endgültig und ich sagte ihm, dass ich GENAU DARAUF schon gewartet hätte - denn ich sei nicht nur "fürchterlich" ... sondern auch hochsensibel und sehe schon die nächste schwachsinnige Argumentation über seinem Haupte schweben ...

"WENN ich eine Arbeit HÄTTE und ein Problem mit dem Auto - dann rufe ich Cheffe an und sag ihm das und gut ist... evtl. opfere ich einen Tag Urlaub"

Ihr ahnt es: die graue Eminenz KANN ja nicht anders, er muss ja die Quoten für die BA einholen vor Gericht - und so kommt tatsächlich die nächste Bemerkung: "Wenn man ins "OUTBACK" auf das Land zieht, kann man sich nicht lebenslang damit herausreden, dass die Verkehrsanbindung so mies ist!"

Samma - womit hat man es eigentlich noch zu tun? Hier jagt doch ein Gimpel den anderen - mit Sachlichkeit und auch den Standpunkt des Anderen verstehen, hat das alles nix zu tun!
Unmissverständlich gaben wir ihm zu verstehen, dass es darum nicht ginge. Ich führte noch an, die Umstände seien HINREICHEND und äußerst präzise von mir schon geschildert - es sei überflüssig, hierüber auch nur noch EIN Wort zu verlieren - geschweige denn eine "Nebenkriegsschauplatzdiskussion" anzuzetteln - es sind lt. Gesetz die GESAMTEN Umstände des konkreten Einzelfalles zu betrachten und das soll man gefälligst tun. Alles andere sei GESCHWÄTZ und ICH hätte meine Lebensleistung TROTZ diverser "Outback-Wohnorte" bereits erbracht!!

Es wurde ein wenig ruhiger - der Richter meinte dann: Vergleich (klar, spart man Kosten, weil das noch auf meine alte Rechtsschutz ging) - der Farblose wurde still und gab sich ziemlich ersichtlich widerwillig einverstanden - der Sperrbescheid wird zurück genommen und ich bekomme die eine Woche das ALGI überwiesen!
Dafür keine außergerichtlichen Kosten...

Der Vorsitzende diktierte, dass das Gericht doch erhebliche Zweifel hätte, dass die AfA dem Anliegen der Klägerin aufgrund der geschilderten Umstände und Frage nach Terminverlegung nicht hätte nachgekommen werden können ... besonders auch im Hinblick auf die gesundheitlichen Belange ... (die hatten den Aschfahlen nicht gejuckt und in keiner Weise zu einer "Mäßigung" gebracht)

Nun: mir reicht das so - für mich ist "gewonnen" und ein bisschen Gerechtigkeit und Kohle zurück. Wenn der Beschluß da ist werde ich ihn der SB mal zuschicken

Im Nachhinein war das alles recht kurz und knackig - ich frage mich, was sind das für Leute der AfA, die den ganzen Tag auf dem Gericht hocken und "fies" sein müssen, um möglichst viele Klagen zu gewinnen?
Armselig - denn es scheint den Charakter zu versauen!

Thema durch... Gottseidank!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 16:28   #71
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.099
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
der Sperrbescheid wird zurück genommen und ich bekomme die eine Woche das ALGI überwiesen!
Dafür keine außergerichtlichen Kosten...

[...]

Nun: mir reicht das so - für mich ist "gewonnen" und ein bisschen Gerechtigkeit und Kohle zurück.
Wenn schon keine aussergerichtlichen Kosten erstattet werden, dann frag den Rechtsanwalt mal, ob nicht trotzdem die gesetzlich vorgesehene Verzinsung mit eingefordert werden kann.
Ich denke das sollte möglich sein, wenn es nicht ausdrücklich im Vergleich ausgeschlossen wurde.
Damit kannst du wenigsten einen kleinen Ausgleich schaffen und sollte ein paar Euro extra bringen und man kann die nochmal ärgern.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 16:43   #72
gila
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Danke, Couchi!
Hammer vor lauter ... vergessen. Aber Anwalt denkt da sicher dran.
Ins Diktiergerät hat der Richter nix davon gesprochen ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 16:47   #73
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.099
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Aber Anwalt denkt da sicher dran.
Verlasse dich da lieber nicht drauf, denn für Anwälte sind solche Dinge Nebensächlichkeiten die schonmal übersehen werden, weil es in deren Augen und Einkommensklassen einfach nur Peanuts sind.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
algi, callcenter, droht, simple, sperre, terminverlegung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALGII Sanktion, weil ALGI Sperre? mobile ALG II 8 27.12.2010 17:56
AlgI aufstocken droht zu platzen RomanP ALG I 11 07.09.2010 14:32
Was ist mit der Familie bei Sperre von ALGI? farger4711 ALG I 2 09.01.2010 19:13
droht mir eine Sperre? saebelzahnmaus ALG I 16 01.08.2008 09:18
schon vorhandenes Nebengewerbe und jetzt ALGI nijako Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 11.10.2006 19:53


Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland