Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Heute auf dem Jobcenter


Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


:  30
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2012, 10:51   #1
Johnnytoogood
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Heute auf dem Jobcenter

Das, was ich heute auf dem JC erlebt habe, schlug dem Fass den Boden aus.
Ich sollte doch an einem Projekt "step by step" teilnehmen und traf dann auf diesen "Joccoach", der mir erstmal in arrogantem Ton vermittelte, dass man 20% der Klientel vermittelt hätte in ZAW, Verkäufer, Helferputzstellen.
35 Jahre alt, ich bin 54. Ein HASSSS auf LZA war bei ihm im Gesicht, eine Physiognomie wie bei Roland Freisler. Ungern gebrauche ich diese Vergleiche, aber es war so.. Ich übertreibe nicht.
Er stellte heraus, er sei eigentlich Unternehmer un d kenne das "Pack" ganz genau, das dem Staat auf der Tasche läge.
Warum er jetzt einen befristeten Arbeitsvertrag habe als Jobcoach? Wier ein hasserfüllter Blick.
Argumentativ nur darauf bedacht, dass man dem Staat nicht auf der tasche zu liegen habe, alles Parasiten. Er kenne die.

Aber die Teilnahme an dem Projekt sei ja "freiwillig". Wie es dann käme, dass er so vile "Arbeitsunwillige" hätte?

Der Typ erschien eher so, als würde er selber psychologische Hilfe brauchen, irgendwie, darf aber über "Leben und Tod" von LZA entscheiden.

Ich sagte zum Schluss wörtlich: Ich werde nicht mit Ihnen zusamen arbeiten, da sie mir absolut arrogant und aggressiv erscheinen, das hat keinen Sinn.
Und ich muss nun gehen, damit ich in meinem Minijob nicht zu spät komme.

Mann.was bin ich geladen.Aber er hat wohl mal das seltene Vergnügen gehabt, dass er nicht durchkam mit seiner aggressiven Art.

Mal sehen, ob demnäxt eine Sanktion oder Zwangszuweisung im Briefkasten liegt.

Er bezeichn ete dann noch LZA als "gescheiterte gestrauchelte Typen".

Wenn jemand aus dem Süden Niedersachsens kommt und detailiiertere Infos braucht, bitte per pn-
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 12:35   #2
technohouse
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden AW: Heute auf dem Jobcentre




........ich schubse nur mal Hoch Dein THEMA;-
damit es nicht verschwindet................
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 12:38   #3
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Äääähhhh..... Warum regst du dich so auf?
Der Typ hat eben deutlich gesagt, was er von uns hält.
Ist das neu für dich? Für mich nicht.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 12:41   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat:
Mal sehen, ob demnäxt eine Sanktion oder Zwangszuweisung im Briefkasten liegt.
Der würde ich zuvor kommen, indem ich ein sachliches Gesprächsprotokoll ans JC schicken würde.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 15:43   #5
Johnnytoogood
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Äääähhhh..... Warum regst du dich so auf?
Der Typ hat eben deutlich gesagt, was er von uns hält.
Ist das neu für dich? Für mich nicht.
Ich bin so einen Umgangston nicht gewohnt und habe ihn auch selber nicht.

Du hättest mal ---ich übertreibe nicht!- die wurverzerrte Fratze des Typen sehen sollen, als er davon redete, was für ein "Pack" er da hätte. Das war filmreif.
Er käme aus der freien Wirtschaft, und nun sitzt er auf einem befristeten SB-Posten. Man sieht aber mal, was für ein Pack unsere Unternehmer sind, er hat sich ja als einer vorgestellt, der er ursprünglich mal gewesen wäre.
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 16:18   #6
BlackForest->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 361
BlackForest
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Damit du dir nicht endlos Beleidigungen anhören musst, nimmst du besser einen Beistand mit. Beistand macht kurzes Gesprächsprotokoll, dann hat man gleich viel bessere Karten.
BlackForest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 16:52   #7
SimdeB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 322
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

hast du was unterschrieben zu dem Projekt "Step by Step"?

Warum bist du da rein gekommen???
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 17:16   #8
Johnnytoogood
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat von piafre13 Beitrag anzeigen
hast du was unterschrieben zu dem Projekt "Step by Step"?

Warum bist du da rein gekommen???
Nichts habe ich unterschrieben, das steht auch in meiner EGV nicht drin.
Mei "ursprünglicher" SB hatte mich für das Projekt "vorgeschlagen", so hat so ein spezieller Jobcoach mich dann "eingeladen".
Wie der war, habe ich ja schon geschrieben.
"Ich habe schon viel mehr Lebenserfahrung als die Durchgeknallten, die meine Kunden sind, auch wenn die 20 Jahre älter sind als ich"

"Ich weiss gar nicht, wie die überhaupt existieren können"

"Die meisten wollen nicht arbveiten, aber ich merke das sofort und dann kreist der Hammer, das lass ich mir nicht gefallen"

"Ihr Studienabschluss (aus den späten 80gern) ist einen Dreck wert.

"Leute, die nicht arbeiten, landen grösstenteils eh in der Klapse und haben Depressionen"

"Ich habe schon für 3 Euro die Stunde gearbeitet"

"Ich habe mehr in meinem Leben erlebt als Ihr alle" (mit 35 Jahren)

"Alkoholiker haben selbst schuld an ihrer Sucgt, ich nehme keine Rücksicht darauf"

"Ich habe schon 20% vernmttelt, als Leiharbeiter, in Spielhallen, als Verkäuferhelfer"

Das alles hat der fast wörtlich vom Stapel gelassen.
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 17:21   #9
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.903
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

ich glaub das wichtigste in solchen situationen ist die fassung zu wahren denn meiner meinung nach ist das der sinn hinter solchem gepöbel. ich glaube in soner situation würde ich auch schonmal gehen mit den worten man könne mich wieder einladen wenn man sich wieder beruhigt hätte.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 17:25   #10
Johnnytoogood
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Meine letzten Äusserungen waren ja auch, ich könne mit dem SB nicht zusammenarbeiten, da ich ihn für arrogant und aggressiv halte, ich hätte bemerkt, wie seine Gesichtszüge ihm entglitten sind voller Hass. Ich müsse jetzt zu meinem Minijob, damit ich dort nicht rausfliege, weil ich zu spät komme. Er solle sich mal fragen, wie man mit Menschen umgeht, auf Wiederschauen. WÖRTLICH so.

Aber alles in ruhigem, neutralem Ton.
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 22:37   #11
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Info AW: Heute auf dem Jobcentre

beschwer dich über die pfe..e bei seinen vorgesetzten: schriftlich
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 22:37   #12
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Lächeln AW: Heute auf dem Jobcentre

und nach nürnberg senden an das beschwerdemanagment LACH
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 03:37   #13
con_er49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat:
@Johnnytoogood = Er käme aus der freien Wirtschaft, und nun sitzt er auf einem befristeten SB-Posten.
Wer kennst sie denn nicht ? Müssen ihr SOLL erfüllen .

Ich möchte nur jedem dazu raten die aktuellen Arbeitsmarktdaten ( Landkreis / Ort / Bundesland ) jedem SB vorzulegen .

Mit der kann man jede Maßnahme widerlegen .
Sie wären hiermit gezwungen wirkliche Angebote zu suchen .

Da die offenen Stellen nur einem Bruchteil der Arbeitsuchenden entsprechen ist die Suche nahezu aussichtslos !

Ein Beweis für all die Dummschwätzer die immer noch behaupten das man Arbeit bekommen würde , wenn man nur wollte !
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 04:56   #14
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat von Johnnytoogood Beitrag anzeigen
Das, was ich heute auf dem JC erlebt habe, schlug dem Fass den Boden aus.
Ich sollte doch an einem Projekt "step by step" teilnehmen und traf dann auf diesen "Joccoach", der mir erstmal in arrogantem Ton vermittelte, dass man 20% der Klientel vermittelt hätte in ZAW, Verkäufer, Helferputzstellen.
35 Jahre alt, ich bin 54. Ein HASSSS auf LZA war bei ihm im Gesicht, eine Physiognomie wie bei Roland Freisler. Ungern gebrauche ich diese Vergleiche, aber es war so.. Ich übertreibe nicht.
Er stellte heraus, er sei eigentlich Unternehmer un d kenne das "Pack" ganz genau, das dem Staat auf der Tasche läge.
Warum er jetzt einen befristeten Arbeitsvertrag habe als Jobcoach? Wier ein hasserfüllter Blick.
Argumentativ nur darauf bedacht, dass man dem Staat nicht auf der tasche zu liegen habe, alles Parasiten. Er kenne die.

Aber die Teilnahme an dem Projekt sei ja "freiwillig". Wie es dann käme, dass er so vile "Arbeitsunwillige" hätte?

Der Typ erschien eher so, als würde er selber psychologische Hilfe brauchen, irgendwie, darf aber über "Leben und Tod" von LZA entscheiden.

Ich sagte zum Schluss wörtlich: Ich werde nicht mit Ihnen zusamen arbeiten, da sie mir absolut arrogant und aggressiv erscheinen, das hat keinen Sinn.
Und ich muss nun gehen, damit ich in meinem Minijob nicht zu spät komme.

Mann.was bin ich geladen.Aber er hat wohl mal das seltene Vergnügen gehabt, dass er nicht durchkam mit seiner aggressiven Art.

Mal sehen, ob demnäxt eine Sanktion oder Zwangszuweisung im Briefkasten liegt.

Er bezeichn ete dann noch LZA als "gescheiterte gestrauchelte Typen".

Wenn jemand aus dem Süden Niedersachsens kommt und detailiiertere Infos braucht, bitte per pn-
Arm und hilfebedürftig wird man als Bundesbürger nicht von selbst und zum großen Teil nicht durch eigenes Verschulden. Arm und hilfebedürftig wird man in diesem Verbrecherstaat von der Privatwirtschaft, von der Politik, der Ministerial- und Verwaltungsbürokratie gezielt und vorsätzlich gemacht.

Die Hartzgesetzgebung ist ein Machtausübungs-, Ausbeutungs- und Unterdrückungsinstrument der herrschenden Klasse Bourgeoisie gegen den von ihr arm und hilfebedürftig gemachten Teil der Bevölkerung.

Die Hartzgesetzgebung ist der Beweis, daß man aus dem arm und hilfebedürftig gemachten Teil der Bevölkerung auch noch das Allerletzte an Profit herauspresst, so wie man das Letzte auch aus Zitronen herauspresst, um sie im verbrauchten Zustand wegzuwerfen.

Die Hartzgesetzgebung dient der Ökonomisierung, der profitablen Verwertung der Massenarmut.


Zur Verwertung der KZ-Häftlinge hatten die Nazis ihre Wannseekonferenz in Berlin-Grunewald abgehalten, zur Verwertung der Langzeitarbeitslosen hatte der Bundeskanzler Gerd Schröter
  • die Hartzkommission gründen lassen,
  • über die Ex-Arbeitsminister Walter Riester, Wolfgang Clement, Franz Müntefering und Olaf Scholz die Ökonomisierung der Arbeitslosigkeit und
  • über Florian Gerster, dem Ex-Vorstandsvorsitzendenn die Bundesanstalt für Arbeit zu einer Bundesagentur für Arbeitslosenverwahrlosung
umorganisiert.

So sieht diese erstrebenswerte freiheitlich-demokratische Grundordnung aus. Schöne Fassade, aber dahinter wirkt die BRD wie ein Zuchthaus und eine Euro-Schrottimmobilie.

Im Mittelalter landeten die arm Gemachten in Armenhäusern, bei den Nazis bis zu ihrer Vernichtung in Konzentrationslagern (Arbeit mach frei) und in der BRD in Hartz IV.

Wo ist da ein Unterschied?

Was ist an 20 Jahren Zwangsvereinigung so attraktiv, daß man vor dem Mauerfall partout die Grenze Richtung Westen unter Lebensgefahr überwinden oder sich frei kaufen mußte mußte, um heute in Hartz IV zu landen?

Was ist an 20 Jahren Zwangsvereinigung so attraktiv, daß man die von der Wirtschaft geschmierten, lügenden und betrügenden Unternehmerparteien wie CDU/CSU und FDP mit der Wende 1990 im Osten wählen mußte?

Er bezeichnete dann noch LZA als "gescheiterte gestrauchelte Typen".

Dazu Georg Schramms Darstellung wie eine mustergültige Bewerbung bei einem Arbeitgeber im Personalbüro bei einen Profi-Personalchef abzulaufen hat. Könnte Dein arroganter Kandidat gewesen sein:

Bewerbungsgespräch, lustig | Georg Schramm (vollständig) - YouTube

Zum Lug und Betrug und arm machen des Volkes bis in den einst gut betuchten Mittelstand hinein:

Die Einflüsterer, und Bürgerabzockerbanken sind auch die 1A-Berater der Bundeskanzlerin Merkel wie man in Europa die Wirtschafts-, Finanz- und Bankenkrisen kontinental im Interesse dieser Brandstifter zu Lasten der Völker regeln soll.

Was ist da eigentlich freiheitlich-demokratisch grundgeordnet und rechtstaatlich, wenn eine Privatbank der Politik sagt, wo es langzugehen hat?

Wenn Privatwirtschaft das politische Sagen hat und zugleich die Völker ausplündert, da gibt es keine Demokratie und Freiheit, sondern eine zwangsverwirtschaftete Diktatur von Kapital und Profit.

Weil die Deutsche Bank in Schrottimmobiliengeschäfte verstrickt ist, die höchsten Kreise der bundesdeutschen und internationalen Politik berät, Geschäftspocker auf Missernten betreibt wird sie von der höchsten deutschen Rechtssprechung - dem BGH freigesprochen.

Warum?

Weil der Lug und Betrug astronomische und volkswirtschaftliche Ausmaße angenommen hat und man die rechtssprechende Justiz sich kauft.

Wo ist die Deutsche Bank auch tätig - bei Goldman Sachs.

Arte - Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt

ARD/WDR, Sendung "Monitor" Nr. 639, 27.09.2012, 21:45 Uhr: Exclusiv im Ersten: Die Einflüsterer - Wie Geld Politik macht

ARD | Das Erste - Reportage & Dokumentation - Exclusiv im Ersten: Die Einflüsterer

WDR - Die Story: Die Zockermethoden der Deutschen Bank - Das Geschäft mit dem Risiko der anderen

Deutsche Bank - ARD, 17.09.2012, 21:50 Uhr - Exclusiv im Ersten: Abgezockt statt abgesichert - Das schmutzige Geschäft mit Schrottimmobilien

Programmtipp | Exclusiv im Ersten: Abgezockt statt abgesichert - Das schmutzige Geschäft mit Schrottimmobilien - REPORT MAINZ :: Presse | SWR.de
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 05:42   #15
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat von Johnnytoogood Beitrag anzeigen
Ich bin so einen Umgangston nicht gewohnt und habe ihn auch selber nicht.

Du hättest mal ---ich übertreibe nicht!- die wurverzerrte Fratze des Typen sehen sollen, als er davon redete, was für ein "Pack" er da hätte. Das war filmreif.
Er käme aus der freien Wirtschaft, und nun sitzt er auf einem befristeten SB-Posten. Man sieht aber mal, was für ein Pack unsere Unternehmer sind, er hat sich ja als einer vorgestellt, der er ursprünglich mal gewesen wäre.
Auf was für Fachkräfte ist die Wirtschaft aus?

Bis aufs Akademikerniveau hochqualifizierte, eierlegende Wollmilchsäue, die man auf Helferposten als an- und ungelernte Krädte verwurstet, um Maximalprofit aus ihnen zu erzielen. Den Lebensunterhalt soll die Masse an auch prekär lebenden und arbeitenden Zeitgenossen für diese Wollmilchsäue aufbringen, damit sich der Unternehmer von der Zahlung an Löhnen und Gehältern, Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeiträgen völlig befreien kann. Der Unternehmer will Null-Betriebsrisiken, aber maximalen Profit aus jeder Wollmilchsau.

Als Mensch wird man nicht mehr betrachtet, sondern nur noch als Kostenfaktor.

Wie weit muß man für den Arbeitgeber rund um die Uhr und im Urlaub selbstausbeutend erreichbar sein und wo sind dazu die Grenzen zu ziehen im Zeitalter der Smartphones?

Muss man im Urlaub für den Chef erreichbar sein? - SWR1 Baden-Württemberg :: Ratgeber | SWR.de

Newsletter 29/2012 vom 07.09.2012 IG Bauen-Agrar-Umwelt: Jeder vierte neue Erwerbslose rutscht sofort in Hartz IV

Niedriglohn heute, kaum Rente morgen - WISO - ZDFmediathek - ZDF Mediathek-
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 11:08   #16
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat von Johnnytoogood Beitrag anzeigen
"Ich habe schon viel mehr Lebenserfahrung als die Durchgeknallten, die meine Kunden sind, auch wenn die 20 Jahre älter sind als ich"

Haha... das funzt allein schon zeitlich nicht, es sei denn, die Durchgeknallten hätten mehr als 20 Jahre im Kälteschlaf gelegen.

"Ich weiss gar nicht, wie die überhaupt existieren können"

Naja, bisher funzte das durch HartzIV und Sozialhilfe. Aber auch das wird sich sicher noch ändern. Gell?

"Die meisten wollen nicht arbveiten, aber ich merke das sofort und dann kreist der Hammer, das lass ich mir nicht gefallen"

Mann und Frau sollte nicht immer von sich auf andere schließen!

"Ihr Studienabschluss (aus den späten 80gern) ist einen Dreck wert.

Ja, das hat das Akademikerpack in den letzten Jahren auch feststellen müssen! Deshalb ja auch der dringende Wunsch unserer Politnicks, spottbillige indische, marokkanische, tunesische... Akademiker in unsere Bananenrepublik zu holen.

"Leute, die nicht arbeiten, landen grösstenteils eh in der Klapse und haben Depressionen"

Deshalb ja auch die jüngst vermehrten Anstrengungen der Mobcenter auf der Suche nach kompetentem Personal: Ausschreibungen für Psychiater, die im Akkord arbeiten möchten.
Das Gute daran ist, dass das Elo-Pack dann von der Straße verschwindet.


"Ich habe schon für 3 Euro die Stunde gearbeitet"

Na und? Andere auch.

"Ich habe mehr in meinem Leben erlebt als Ihr alle" (mit 35 Jahren)
Aha. Großmufti ist also auch Hellseher. Bei so viel Kompetenz frage ich mich aber, wieso er für 3 Euro arbeitet und wieso er sich als arger Blockwart und Einpeitscher beim Mobcenter verdingt? Perlen vor die Säue. Mann, ist der doof.

"Alkoholiker haben selbst schuld an ihrer Sucgt, ich nehme keine Rücksicht darauf"
Na und? Wie nun weiter? Krank ist krank. Basta.

"Ich habe schon 20% vernmttelt, als Leiharbeiter, in Spielhallen, als Verkäuferhelfer"
Na super. Nun hol dir deine Bienchen ab. Oder spekulierst du auf ein Bundesverdienstkreuz?


Das alles hat der fast wörtlich vom Stapel gelassen.
Warum hört ihr euch das an?
Ich hätte ihn sofort verbal gezüchtigt. Seine Kampfrufe kann er gefälligst bei sich zuhause ausstoßen!
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 11:15   #17
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

@Jockel, Post 14 und 15:



Sehr schöner Aufsatz! Ausgezeichnet!
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 14:03   #18
LoXX->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 120
LoXX
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat:
"Ich habe schon 20% vermittelt, als Leiharbeiter, in Spielhallen, als Verkäuferhelfer"
Den Knaller hätte ich an der Stelle schon gefragt, warum er es denn dann nicht geschafft hat, die restlichen 80 % auch noch zu vermitteln.
LoXX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 16:18   #19
Johnnytoogood
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat von LoXX Beitrag anzeigen
Den Knaller hätte ich an der Stelle schon gefragt, warum er es denn dann nicht geschafft hat, die restlichen 80 % auch noch zu vermitteln.
Die Frage habe ich gestellt, er konnte sie aber nicht beantworten.
Ich brauche ale möglichen Tricks, da wieder wegzukommen.
Gibt es nicht irgendein Mittel, das die einen in Ruhe lassen ? Egal wie?????Natürlich meine ich nicht das Eintreten in einen Ausbeuterjob.
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 17:32   #20
Berlin50
 
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 461
Berlin50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Ausbeuterjob? Das sind sie alle.

Aber: Du bist Ü50? Die Chance in Vollzeit einen Job zu bekommen ist nahzu aussichtslos. Daher mein Rat. Frage Selbständige, Subunternehmer und Kleingewerke nach geringfügiger Arbeit. Ein 100 Euro-Job machts auch, hast keine Abzüge und bist am 1. Arbeitsmarkt tätig. Dieser Hinzuverdienst zählt unter Minijob und macht sich gut in Deinem Lebenslauf bzw. im PC des SB.

Im Grunde sind diese Jobs sehr einfach zu bekommen, da die Kleinunternehmer immer nach Ausgaben suchen. Mache sie darauf aufmerksam. Sie brauchen Dich nur für 30 Euro bei der Knappschaft anmelden und sind fein raus aus der Steuerfalle.

Der weitere Vorteil, die SB können Dich nicht in Maßnahmen stecken. Egal welche. Denn:

Bundesregierung: Vermittlung in ersten Arbeitsmarkt hat Vorrang vor öffentlich geförderter Beschäftigung. (Deutscher Bundestag: Arbeit und Soziales vom 15.5.12)

Da bist Du auf der sicheren Seite, falls Dein SB auf die Idee kommt, Dich weiterhin mit Sinnlosem zu beballern. Die kommen damit nicht durch. Je mehr Minijobs Du hast, auch nur kurzfristige - das ist egal, umso weniger wirst Du belästigt. Eine Wiedereingliederung ist dadurch nicht mehr nötig, denn darauf beruhen alle Maßnahmen, AGH´s, Bürgerarbeit usw.

LG
__

Kenn die Gesetze nicht, aber viele Tricks.
Berlin50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 18:49   #21
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

@Berlin:

Warum gibst du absichtlich falsche Ratschläge?
Wirst du vom Mobcenter bezahlt?

Ein Minijob schützt NICHT vor Mobbing-Zwangsarbeiter-Maßnahmen der Mobcenter!

xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 19:57   #22
Berlin50
 
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 461
Berlin50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Stimmt nicht, was Du schreibst. Ich habe noch nicht eine Maßnahme o.a. angetreten (seit 2005), da Hartz IV auf dem Grundprinzip aufgebaut ist, jede Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt anzunehmen/anzutreten. Das steht über allem!!!!!!!!!

Jede Maßnahme ist als Wiedereingliederung gedacht/ausgelegt. Dass die JC Druck wegen der Statistik ausüben, ist ein ganz anderer Punkt.

Wer das Grundprinzip von Sozialhilfe nicht verstanden hat und die Auslegungen unserer unfähigen Politbonzen als rechtens und nicht als Propaganda ansieht, ist nicht mehr zu helfen. Egal auf welche untergeordneten Paragraphen zu Dich beziehst, die oberste Pflicht eines Arbeitslosen ist es, Arbeit in Betrieben zu finden. Insofern kann durch Unterparagraphen nicht die Eigenbemühung durch Wiedereingliederung aufgehoben werden. Das widerspricht sich selbst und muß als Willkür angesehen werden.

Im Übrigen ist es eine Frechtheit, mich hier zu disqualifizieren. Zumal ich seit 2005 bisher durch dieses Prinzip jede Maßnahme abschmettern konnte (ohne SG). Man sollte sich doch bitte mal auf die frühere AA-Politik der 80iger und 90iger Jahre besinnen, wo es nicht anders war. Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt wurde schon damals als vorrangig vor Bildungsmaßnahmen angesehen. Egal, ob Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung. Hauptsache man war raus aus dem Bezug.

Das Grundprinzip hat sich nicht geändert. Es sind nur heute verschärfte Wiedereingliederungen/Sanktionen mit RFB eingebaut worden, was den Arbeitslosen zwingt, jede Arbeit annehmen zu müssen. Aber leider gibt es keine Arbeit, so daß der 1. Arbeitsmarkt (auch Minijobs) immer als vorrangig gesehen werden muß, obwohl es keine Sozialversicherung gibt. Das spielt aber keine Rolle, denn dem Willen des SGB hat man entsprochen. Bestrafung/Sanktion gibt es nur, wenn man bestimmte Regeln nicht befolgt. Das betrifft die Mitwirkungspflicht und vorsätzl. Ablehnungen, daher RFB.

Verstehe doch endlich das Grundprinzip des Sozialstaates. Niemand wird fallen gelassen und muß unter der Brücke schlafen. Das Grundgesetz steht über Hartz IV. Und wenn man einen Minijob hat, gibt es nichts zu rütteln oder zu sanktionieren oder einzugliedern.

LG
__

Kenn die Gesetze nicht, aber viele Tricks.
Berlin50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 20:51   #23
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat von Berlin50 Beitrag anzeigen
Ausbeuterjob? Das sind sie alle.

Aber: Du bist Ü50? Die Chance in Vollzeit einen Job zu bekommen ist nahzu aussichtslos. Daher mein Rat. Frage Selbständige, Subunternehmer und Kleingewerke nach geringfügiger Arbeit. Ein 100 Euro-Job machts auch, hast keine Abzüge und bist am 1. Arbeitsmarkt tätig. Dieser Hinzuverdienst zählt unter Minijob und macht sich gut in Deinem Lebenslauf bzw. im PC des SB.

Im Grunde sind diese Jobs sehr einfach zu bekommen, da die Kleinunternehmer immer nach Ausgaben suchen. Mache sie darauf aufmerksam. Sie brauchen Dich nur für 30 Euro bei der Knappschaft anmelden und sind fein raus aus der Steuerfalle.

Der weitere Vorteil, die SB können Dich nicht in Maßnahmen stecken. Egal welche. Denn:

Bundesregierung: Vermittlung in ersten Arbeitsmarkt hat Vorrang vor öffentlich geförderter Beschäftigung. (Deutscher Bundestag: Arbeit und Soziales vom 15.5.12)

Da bist Du auf der sicheren Seite, falls Dein SB auf die Idee kommt, Dich weiterhin mit Sinnlosem zu beballern. Die kommen damit nicht durch. Je mehr Minijobs Du hast, auch nur kurzfristige - das ist egal, umso weniger wirst Du belästigt. Eine Wiedereingliederung ist dadurch nicht mehr nötig, denn darauf beruhen alle Maßnahmen, AGH´s, Bürgerarbeit usw.

LG
Solche prekären Scheinarbeiter haben zwar momentan die Zwangsverwaltung der Arbeitslosenverwahrlosung vom Hals, aber langfristig verschärfen sie so ihre soziale Not im Rentenalter um ein Vielfaches.

Nur tarifliche bezahlte Vollerwerwerbsarbeit mit Lohnsteuerpflicht und SV-Beitragspflicht hilft allen
  • dem Staat und den Kommunen füllt es die Haushalte und Sozialsysteme und so sind sie in der Lage Ihre Pflichtaufgaben zu erfüllen
  • dem Beschäftigten, weil er sich so wieder anständig kranken-, pflege- und rentenversichern kann und nicht nur Waren des täglichen Bedarfs aus den unteren Regalebenen kauft, sondern auch ein, zwei Regalebenen höher und hier und da seine Haushaltausstattung renoviert
Reichtümer kann man zwar auch nicht verdienen, aber durch Tarifarbeit einen etwas höheren Sozialstandard sichern.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 22:29   #24
Berlin50
 
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 461
Berlin50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

@Jockel: Sicherlich hast Du recht, wenn es um die jüngere Generation geht. Nur, wer rechnen kann, ist klar im Vorteil. Mit über 50 kann man seine Rentenansprüche nicht mehr verbessern, jedenfalls nicht, wenn man die lückenlose Berufstätigkeit nicht nachweisen kann. Und das ist ja wohl in den meisten Fällen so. Denn es geht ja hier um Langzeitarbeitslose, die mehr als 2 Jahre schon in H4 sitzen.

Und wenn man es ehrlich betrachtet, ergibt sich durch die vielen Arbeitsstellen auch ganz andere Möglichkeiten. Man lernt viele Menschen kennen, wird immer wieder geholt, freundet sich an und wird weiter empfohlen. Das stärkt das Selbstbewußtsein. Jedenfalls ist das besser, als sich vom JC tyrannisieren zu lassen. Es ist ein Unterschied, ob man sich an Paragraphen aufhält und ängstlich die Abwehr versucht durchzubringen oder ob ein kleiner Schritt (100 Euro-Job) schon das JC aus der Bahn wirft.

Natürlich kann man die Abwehr nur durchbringen, wenn man das Grundprinzip von Hartz IV verstanden hat (wie oben erklärt) und mit Argumenten umgehen kann. Auch wenn ich hier in Frage gestellt werde, ist es nur der Eindruck, den ich hinterlasse. Ich habe in meinem gesamten Berufsleben mit Schreiben zu tun gehabt und von meinen Chefs gelernt. Die haben damals Dinge formuliert, die hinten und vorne nicht gestimmt haben, jedoch jeden Gegner umfallen ließen.

Jeder Sachbearbeiter hat die Anweisung, die Statistik zu sanieren. Und daher ist die Logik, mache irgendwas im Markt und berufe dich darauf. Wenn das jedoch nicht anerkannt wird, muß man die Fähigkeit besitzen, sich zu wehren. Um Wissen sich anzueignen, sind wir auf dieses Forum angewiesen. Ich habe sehr viel gelernt und Erfolge erzielt. Was ist daran auszusetzen? Paragraphen sind hilfreich, ja. Aber so zu denken, daß man sie nicht braucht, eigentlich viel nützlicher. Denn die Sachbearbeiter wissen nicht halb so viel, wie die hier im Forum schreibenden Alos. Glaub mir. Die sind baff, wenn man Sanktionsandrohungen zurückweisen kann. Sachbearbeiter wissen nämlich gar nicht mehr, worum es im SGB geht. Sie folgen nur den Anweisungen ihrer Teamleiter. Das ist die Berechtigung, ein Sachbearbeiter zu sein. Falls sie die Norm nicht erfüllen, werden sie entlassen.

Wenn man das weiß, ist es eigentlich nur noch ein Klacks, Willkür, Schikane zu unterstellen, was eine Beschwerde notwendig macht. Die Wirkung ist unbeschreiblich. Ich habe schon so viele SB´s gehabt, daß glaubt ihr nicht. Aber das hat mich nur noch mehr gestärkt, so daß ich heute z.B. völlig gelassen meine neue SB begrüßen konnte. Was daraus wird? Keine Ahnung. LG
__

Kenn die Gesetze nicht, aber viele Tricks.
Berlin50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 04:06   #25
con_er49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heute auf dem Jobcentre

Zitat:
@ Berlin50 = Verstehe doch endlich das Grundprinzip des Sozialstaates. Niemand wird fallen gelassen und muß unter der Brücke schlafen.
Laut letzter Meldung verfügen 50 % der Bevölkerung nur über 1% vom Gesammtvermögen !

Ist das hier von dir gemeint ?

Heute nennt sich die Brücke Psychopharmaka wo die Parteilobby gut mitverdient !Selbsttötungen sollen angeblich stark abgenommen haben .

Glaubst du noch an den Weihnachtsmann !

H4 bedeutet Hausarrest mit Selbstverpflegung = Tafeln , Kleiderkammern usw.

Um mich in Hamburg zeitlich unbeschrenkt bewegen zu können müßte ich monatlich 94,05 € - 18,00 € = 76,05 € bezahlen !

Somit wäre schonmal 1/5 von 374,00 € weg . Hierbei noch nicht mal die Strom - und Wasserkosten berücksichtigt !

Weiter weg als eine Tagesreise darf man ja nicht , da tägliche Ortsanwesenheit gefordert .
--------------------------------------
Auf welchem Stern lebst du ?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
heute, jobcenter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heute kein Geld vom Jobcenter erhalten Roxana ALG II 35 03.09.2012 15:31
Heute VV vom Jobcenter erhalten Frank71 ALG II 29 05.04.2012 15:13
Heute beim Jobcenter.... Smiley32 ALG II 11 16.12.2011 00:04
Panorama heute (6.12) Chaos im Jobcenter Kaulquappe Archiv - News Diskussionen Tagespresse 33 07.12.2007 21:02
Gestern beim JobCenter Einladung befolgt, Heute Brief mit Kü eddy-ela ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 19 23.11.2005 10:34


Es ist jetzt 02:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland