Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> jeden Monat eine Einladung beim AA

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2011, 19:07   #1
rajalein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2011
Beiträge: 2
rajalein
Böse jeden Monat eine Einladung beim AA

habe mich jetzt arbeitslos gemeldet. Bin arbeitslos ohne Leistungsbezug (da mein Mann Einkommen hat). Mein Sachbearbeiter meinte, ich würde behandelt als
wenn ich Leistung beziehen würde und müsste da jeden Monat antanzen. Ich habe hier im Forum gelesen, dass Einige denken, wenn man zwischen 40 und 60 Jahre ist, dann wird man in Ruhe gelassen. Das kann man vergessen. Hätte mit alle 3 Monate gerechnet. Muss etliche Bewerbungen vorlegen. Da ich vorher im Kfz Bereich tätig war, hat er mir einen Job ausgedruckt wo ich (Frau 50 J)mich bei einem Fuhrpark mit Autovermietung vorwiegend Kleintransporter und LKW bis 7,5 t bewerben soll. Ich soll also dort LKW fahren. Bin aber Bürokauffrau und bin immer nur PKW gefahren.
Außerdem wollte ich mich nur nach Zuschüsse erkundigen, weil ich eventuell im Oktober bei einer Versicherung anfangen könnte. Aber ich soll mich bis dahin wo anders bewerben. Und Zuschüsse würde es nur für 3 Monate mit 30 % geben. Und nur wenn das Amt will, ich hätte gar nichts zu verlangen.
War mit diesem Gespräch wirklich nicht gerade glücklich. Ist das normal ???
rajalein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 19:22   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Was ist denn hier schon "normal"?

Tatsache ist, daß man als "Arbeitsloser ohne Leistungsbezug" genauso Verfügbarkeit und Eigenbemühungen zeigen muß wie ein ALG-Empfänger. Man versucht auch, solche Arbeitslosen zur Abmeldung zu bewegen. Wenn jemand kein Geld kriegt, ist dies wahrscheinlich auch leichter als bei Leistungsbeziehern.

Beantrage bitte für jede Einladung Erstattung deiner Reisekosten zum Vorstellungstermin (Rechtsgrundlage: § 309 Abs. 4 SGB III). Möglicherweise bremst dies den Gesprächsbedarf ein wenig. Du gehst natürlich auch nur hin, wenn dir eine schriftliche Einladung vorliegt, damit klar ist, daß du auf Aufforderung der Arbeitsagentur erschienen bist.

Vor allem aber solltest du dir die Frage stellen, was du dir von einer Beibehaltung des Arbeitslosenstatus ohne Leistungsbezug eigentlich versprichst. Meiner Meinung nach ist es sinnvoller, seine Zeit und Energie auf eigene Bewerbungsbemühungen zu konzentrieren statt auf das Herumärgern mit der Arbeitsagentur.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 19:26   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Zitat von rajalein Beitrag anzeigen
Ich soll also dort LKW fahren. Bin aber Bürokauffrau und bin immer nur PKW gefahren.

Ein guter Grund, das abzulehnen.

Außerdem wollte ich mich nur nach Zuschüsse erkundigen, weil ich eventuell im Oktober bei einer Versicherung anfangen könnte.

Aber ich soll mich bis dahin wo anders bewerben.

Ja, das ist klar: Du mußt alles versuchen, deine Hilfebedürftigkeit - auch wenn nur kurzfristig- zu senken.

Und Zuschüsse würde es nur für 3 Monate mit 30 % geben. Und nur wenn das Amt will, ich hätte gar nichts zu verlangen.
War mit diesem Gespräch wirklich nicht gerade glücklich. Ist das normal ???
Ja, das war normal. Deshalb: Wenn du etwas willst, stell immmer einen schriftlichen Antrag, gib ihn gegen Empfangsbestätigung ab. Darin sollte immer gut begründet werden, warum du was beantragst - und du solltest immer drunter schreiben:

Ich erwarte einen rechtsmittelfähigen schriftlichen Bescheid, in dem Ihre Entscheidung ausführlich zu begründen ist, wenn Sie meinen Antrag ablehnen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 19:35   #4
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Bitte beachten: es geht hier offensichtlich nicht um ALG II, sondern um den normalen Arbeitslosenstatus. Es gibt hier keine "mit allen Mitteln zu senkende Hilfsbedürftigkeit".

Ziel ist hier ausschließlich die Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit mindestens 15 Wochenstunden Arbeitszeit, nicht die Senkung einer individuellen Hilfsbedürftigkeit.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 08:45   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Sinn macht das ja nur, wenn man sich für die spätere Rente was verspricht, ansonsten würde ich auf deren Hilfe verzichten und mich selbst um alles kümmern.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 09:57   #6
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Hallo,

wenn das ALG I ist, dann hat sie doch auch Anspruch auf ALG I...da hat doch das Einkommen des Ehegatten keinen Einfluß oder?

es sei denn, sie hat keinerlei eigene Ansprüche für ALG erwirtschaftet...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 14:24   #7
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Sinn macht das ja nur, wenn man sich für die spätere Rente was verspricht, ansonsten würde ich auf deren Hilfe verzichten und mich selbst um alles kümmern.
Für Arbeitslose (Hartz) mit Bezug sind die Beiträge zur Rente abgeschafft ab 2011 .
Merkur ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 16:58   #8
Norlys
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.12.2010
Ort: Köln
Beiträge: 103
Norlys Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Für Arbeitslose (Hartz) mit Bezug sind die Beiträge zur Rente abgeschafft ab 2011 .
Korrekt, aber zählt nach wie vor als Anwartschaftszeit! Kann also durchaus sinnvoll sein, wenn einem Zeiten fehlen
__

___________________________________
*barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli*

Niemals ohne Beistand zum Amt!!!
Norlys ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 11:09   #9
rajalein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.08.2011
Beiträge: 2
rajalein
Standard AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

ja das mit den Rentenzeiten wurde mir so gesagt, dass sie mir, wenn ich mich nicht genug bemühe streichen können. Und da ich vorher selbstständiger Handelsvertreter war, soll ich nun die Rentenzeiten dafür nachzahlen, sonst würde ich mich strafbar machen.
Mein Mann hat einen Job und ich hatte vor der Selbstständigkeit einen Minijob.
Schon ganz schön ätzend das Alles.
Würde lieber heute statt morgen einen vernünftig bezahlten Job haben. Ein Angebot hatte ich noch, für 10 Stunden wöchentlich in einer Firma als Schwangerenvertretung. Das habe ich abgelehnt.
Für 165,00 € muss ich nicht 30 km fahren, da bleibt nichts.
rajalein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 21:33   #10
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.310
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: jeden Monat eine Einladung beim AA

Hallo rajalein,

Zitat:
ja das mit den Rentenzeiten wurde mir so gesagt, dass sie mir, wenn ich mich nicht genug bemühe streichen können.
Die können dir da NIX von dem was schon da ist "streichen", mal ganz ehrlich, welche Renten-Ansprüche hast du denn bisher schon so angesammelt (aus versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen) ???

Zitat:
Und da ich vorher selbstständiger Handelsvertreter war, soll ich nun die Rentenzeiten dafür nachzahlen, sonst würde ich mich strafbar machen.
WER sagt das, wenn du KEINE Beiträge in die Rentenkasse (freiwillig) eingezahlt hast in der Zeit, dann fehlen dir diese Beiträge später mal an deiner Altersrente, WIESO machst du dich strafbar ???

Die AfA zahlt KEINE Beiträge, wenn du KEINE Leistung bekommst, die melden NUR die Zeiten deiner Arbeitslosigkeit an die Rentenkasse, das KANN nützlich sein "Wartezeiten" für bestimmte Rentenarten aufzufüllen, MEHR aber auch NICHT.

Hast du schon mal Renten-Informationen von der DRV bekommen, was steht da drin, welche Renten du überhaupt in Anspruch nehmen könntest und wie hoch deine Rentenansprüche (Betrag) aktuell in etwa sein würden ???

Ich nehme (nach deiner Schilderung) an, dass du nicht mal einen Anspruch auf EM-Rente sicher hast, denn dazu gehören mindestens 36 Pflichtbeiträge in den letzten 5 Jahren vor Eintritt einer Erwerbsminderung.

NUR DAFÜR würde es sich überhaupt noch lohnen, sich dem Stress mit der AfA weiter auszusetzen, HELFEN einen Job zu finden werden die dir ganz sicher NICHT

Zitat:
Mein Mann hat einen Job und ich hatte vor der Selbstständigkeit einen Minijob.
Schon ganz schön ätzend das Alles.
Wie bist du da überhaupt gelandet, Anspruch auf ALG I hattest du doch sicher auch nicht, hast du wirklich geglaubt, dass man dich dort ernsthaft unterstützen wird...habt ihr schon mal an einen Wohngeld-Antrag gedacht...???

Zitat:
Würde lieber heute statt morgen einen vernünftig bezahlten Job haben.
Dann kümmere dich eigenständig darum, das kannst du OHNE AfA ganz sicher BESSER und nach deinem Tempo machen

Von dort brauchst du KEINE Hilfe erwarten, du bist dort "nur lästig und versaust die Statisik", aber solange du dich nicht abmeldest und alles machst was die verlangen, muss man sich ja mit dir "beschäftigen"...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einladung, monat

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jeden Monat Einladung ? joe76 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 33 06.07.2011 14:53
HArtz4+Minijob jeden Monat ALGII neu berechnen? julili ALG II 22 11.06.2011 09:27
Jeden Monat ein neuer Bescheid? gelibeh Grundsicherung SGB XII 7 19.11.2009 12:03
Eks jeden monat neu erstellen? am-boden Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 04.11.2009 13:59
jeden monat neue EGV??? mondgott2 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 21 31.07.2007 20:52


Es ist jetzt 15:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland