Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2017, 12:53   #1
chromoxidgruen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 186
chromoxidgruen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Hallo,

neue Bosheiten vom Mopscenter:

Eine Bekannte von mir, Akademikerin (Geisteswissenschaften --> viele Leute, wenig Stellen), wollte nach Familienpause und Scheidung wieder einsteigen. Das war vor ein paar Jahren, zwischendurch hat sie wohl eine Weiterbildung in ihrem Bereich gemacht, aber nix gefunden. Inzwischen ist sie 60. Nachdem man sie längere Zeit in Ruhe gelassen hat, wurde ihr in einem Meldetermin folgendes mitgeteilt:

Sie müsste sich ab sofort auf Helferstellen bewerben. Dafür sollte sie ihre Bewerbung so ändern, dass sie weniger qualifiziert erscheint, denn ansonsten würden die AG denken dass sie den Helferjob gar nicht will (ach...). Falls sie das nicht hinbekommt, bekäme sie ein Einzel-Bewerbungs-Coaching wo ihr beigebracht wird sich in der Bewerbung zu entqualifizieren. In meinen Augen reine Schikane und abslolut sinnlos. Hab dazu ein paar Fragen:
  • Ist schonmal jemand mit ähnlichem Unfug drangsaliert worden? Gibt es schon Erfahrungen/Strategien um sich solche Coachings vom Hals zu halten?
  • Darf das Mopscenter dem ELO vorschreiben für welche Art Stellen man/frau seine Eigenbemühungen tätigt? (Es geht nicht um den Punkt dass Vermittlungsvorschläge i.a. nicht abgelehnt werden dürfen, das ist eine andere Baustelle!)
  • Darf das Mopscenter dem ELO vorschreiben sich selbst in der Bewerbung abzuqualifizieren?
Freue mich über Rückmeldungen.

Dank+Gruß
chromoxidgruen
__


Artikel 12 Grundgesetz
(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.
chromoxidgruen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 18:26   #2
Leopold Bloom
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von chromoxidgruen Beitrag anzeigen

Sie müsste sich ab sofort auf Helferstellen bewerben. Dafür sollte sie ihre Bewerbung so ändern, dass sie weniger qualifiziert erscheint, denn ansonsten würden die AG denken dass sie den Helferjob gar nicht will (ach...). Falls sie das nicht hinbekommt, bekäme sie ein Einzel-Bewerbungs-Coaching wo ihr beigebracht wird sich in der Bewerbung zu entqualifizieren.
Und wenn sie für die Helfertätigkeit nicht qualifiziert ist? Das ist nämlich meistens der Fall.
Jemand, der Baupläne zeichnen kann, ist noch lange nicht dafür qualifiziert, Steine zu schleppen.

Was viele nicht wissen: Ein Mathematiker muss nicht rechnen können, ein Buchhalter sehr wohl.

Ich habe selber 3 Helferstellen bei ZAF gehabt, für die ich nicht qualifiziert war und wo ich deswegen jeweils nach 1 Monat gekündigt wurde.

Ich würde deiner Bekannten erst einmal empfehlen, den Vermittler des Jobcenters zu befragen, inwieweit er dafür qualifiziert ist, sie in deine Helfer stelle zu vermitteln.
Leopold Bloom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 20:46   #3
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von chromoxidgruen Beitrag anzeigen
neue Bosheiten vom Mopscenter:
... wurde ihr in einem Meldetermin folgendes mitgeteilt:
Das ist sinnlose Schikane, ist aber anderen schon früher ähnlich passiert. Siehe Artikel:
Exzellente Entqualifizierung: Das neue akademische Prekariat

https://www.blaetter.de/archiv/jahrg...sche-prekariat

Deine Bekannte sollte ab sofort nur noch mit Beistand zum Jobcenter. Alles was gesagt und gefordert wird, noch einmal schriftlich bestätigen lassen -mit Ausdruck des Gesprächsprotokolls. Kann sie für den vorherigen Termin auch noch im Nachhinein anfordern. Denn die Forderungen sind absurd, unnötig und diskriminierend -nur damit SB so seine Statistiken aufhübschen kann? im Einzelnen:

Zitat von chromoxidgruen Beitrag anzeigen
Sie müsste sich ab sofort auf Helferstellen bewerben. Dafür sollte sie ihre Bewerbung so ändern, dass sie weniger qualifiziert erscheint, ... Falls sie das nicht hinbekommt, bekäme sie ein Einzel-Bewerbungs-Coaching wo ihr beigebracht wird sich in der Bewerbung zu entqualifizieren.
Das ist weder notwendig noch sinnvoll, weil es Coachings extra für Akademiker gibt. Beispiele:

Die Lebensgeschichte als Ressource: Biographieorientiertes Akademiker-Coaching mit Vermittlungsgutschein - openPR

Auch in Süddeutschland gibt es große Anbieter, Beispiel :
https://www.die-kolping-akademie.de/...reich/details/

Zitat von chromoxidgruen Beitrag anzeigen
Ist schonmal jemand mit ähnlichem Unfug drangsaliert worden? Gibt es schon Erfahrungen/Strategien um sich solche Coachings vom Hals zu halten?
Nachdrücklich auf eine Förderung ins Erwerbsleben, zielorientiert am bisherigen Lebensweg einfordern .Und sich nicht einschüchtern lassen. Ein ähnliches Thema -Drangsalierung von Akademikern - hatten wir hier mal in 2014 ganz allgemein. Siehe:
https://www.elo-forum.org/alg-ii/dra...21/index7.html

Schau da auch ruhig mal rein.

Zitat von chromoxidgruen Beitrag anzeigen
Darf das Mopscenter dem ELO vorschreiben für welche Art Stellen man/frau seine Eigenbemühungen tätigt?
Das wären Einschränkungen, die zusätzlich genannt werden können - wären aber erklärungsbedürftig sind -inwieweit dies zum Eingliederungskonzept und zur Eingliederungsstrategie passen soll und warum keine anderen. Auch das kann sich Deine Bekannte schriftlich beantworten lassen.

Zudem muss das auch in dem Alter noch passen können, was der da vorschlagen oder einschränken will. Der SB soll eingliedern -und den Elo dabei ins Erwerbsleben befördern. Es gibt keinen Grund ,warum Deine Bekannte kein Coaching für Akademiker bekommen kann oder es Ihr vorenthalten bleiben soll.

Vielleicht war das nur ein kafkaeskes und dreistes Ansinnen des SB Deiner Bekannten. Der SB wollte vielleicht mal mittels solchem Stresstest testen, inwieweit Deine Bekannte darauf eingehen würde., bzw. dies mit sich machen lassen würde.[/QUOTE]
Am besten, Deine Bekannte sucht sich selbst per Internet schon mal selbst einen Anbieter für Akademiker Coaching in Ihrer Stadt -mit Jobcenter Förderung -und spricht da schon mal vorher vor. Dann kann sie dort auch mal selbst Ihre Chancen damit ausloten. Sollte sie was passendes finden, dann kann sie ja einen Antrag auf Förderung selbst im Jobcenter einreichen. Sollte der SB dann weiter Theater machen, dann sollte sie mittels Dienstaufsichtsbeschwerde einen neuen SB beantragen , weil das Vertrauensverhältnis wegen des Verhaltens des SB zerrüttet sei. Bis dahin -nur nicht einschüchertern lassen oder zum Pausenclown des SB oder Fußabtreter der AG degradieren lassen. Das ist nicht notwendig und darum überflüssig. Würde auch mal die Rechtsgrundlagen für dessen Anliegen schriftlich einfordern -anlaog zum Eingliederungskonzept und Eingliederungsstrategie für diesen Unsinn.

Dies ist meine Meinung , mein Rat und meine Einschätzung dazu.

Geändert von TazD (11.07.2017 um 15:40 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 14:19   #4
Leopold Bloom
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
[...]
Die große Gefahr dabei besteht dann darin, dass du dir zwar das JC mit der Abwehr unangemessener Forderungen relativ erfolgreich vom Leibe halten kannst, dafür aber unangefochtener Hartz-IV-Empfänger bis zum Rentenbeginn bleibst.

Ab dem Alter von 60, Einszweidrei, läuft die Zeit im Sauseschritt, und wir laufen mit.

Geändert von TazD (11.07.2017 um 15:39 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt, ein einfaches @ tuts oftmals auch
Leopold Bloom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 14:41   #5
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 578
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von chromoxidgruen Beitrag anzeigen

wurde ihr in einem Meldetermin folgendes mitgeteilt:

Sie müsste sich ab sofort auf Helferstellen bewerben. Dafür sollte sie ihre Bewerbung so ändern, dass sie weniger qualifiziert erscheint, denn ansonsten würden die AG denken dass sie den Helferjob gar nicht will (ach...).
[*]Ist schonmal jemand mit ähnlichem Unfug drangsaliert worden? Gibt es schon Erfahrungen/Strategien um sich solche Coachings vom Hals zu halten?[*]Darf das Mopscenter dem ELO vorschreiben sich selbst in der Bewerbung abzuqualifizieren?
Hallo chromo,

ich bin selber Akademiker mit langer Berufserfahrung und im fortgeschrittenen Alter (53).

Schriftlich hat man mir dieses bisher noch nicht nahegelegt, aber mündlich bei meinem Ersttermin beim Jobcenter im letzten Jahr. Nachdem ich als Antwort auf die Frage, weshalb ich keinen neuen Job finde, mein Alter und meine Überqualifikation angegeben hatte, wurde mir vorgeschlagen, daß ich mein abgeschlossenes Studium im Lebenslauf doch nicht mehr erwähnen sollte, um die Chancen auf Einstellung zu erhöhen.

Natürlich habe ich mich daran nicht gehalten und gebe bei VV für ZAF-Stellen, CC-Agent, Datenerfasser alle meine Qualifikationen an. Bisher wurde ich vom Jobcenter dafür jedoch noch nicht sanktioniert.

Was nicht so bekannt ist, daß nicht nur erdichtete Qualifikationen später ein Kündigungsgrund für die Arbeitgeber sein können, sondern auch verschwiegene.
Gollum1964 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 18:12   #6
chromoxidgruen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 186
chromoxidgruen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Was nicht so bekannt ist, daß nicht nur erdichtete Qualifikationen später ein Kündigungsgrund für die Arbeitgeber sein können, sondern auch verschwiegene.
Hast Du hierzu einen Link? Hab gerade mal nach einer Rechtsgrundlage gegockelt aber nix gefunden. Könnte es mir aber vorstellen, denn bei einem tarifgebundenen Unternehmen das u.a. nach Qualifikation eingruppiert könnte sonst theoretisch jemand versuchen nachträglich für eine verschwiegene Qualifikation mehr Gehalt zu fordern.
__


Artikel 12 Grundgesetz
(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.
chromoxidgruen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 11:03   #7
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.216
flandry flandry flandry
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Jeder nur halbwegs qualifizierte Recruiter merkt beim Vorstellungsgespräch, ob jemand sein Leben lang im Lager war oder nicht.
Ganz zu schweigen davon, dass schon der Lebenslauf mit großen Lücken seltsam wirkt: Hauptschule und dann 30 Jahre lang nichts??
Für wie blöd halten die Jobcenter die Recruiter?
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 11:42   #8
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 578
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von flandry Beitrag anzeigen

Jeder nur halbwegs qualifizierte Recruiter merkt beim Vorstellungsgespräch, ob jemand sein Leben lang im Lager war oder nicht.
Ganz zu schweigen davon, dass schon der Lebenslauf mit großen Lücken seltsam wirkt: Hauptschule und dann 30 Jahre lang nichts??
Hallo Flandry,

das mußt du mich nicht fragen? Aber genau dieser Mist entspringt in den Köpfen der Spezialisten im Jobcenter.
Zumindest beschützte mich bisher die Überqualifikation und mein Alter vor diesen Bullshit-Jobs.
Gollum1964 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 17:02   #9
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 448
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

@Leopold Bloom: Der Bereich, in dem sie Arbeit sucht, ist vollkommen überlaufen. Hinzu kommt ihr Alter. Was bleibt ihr mit 60 Jahren anderes übrig als Hartz 4 zu beziehen? Wenn es schon keine Alternativen mehr gibt, dann sollte man wenigstens alles versuchen, um Ruhe vorm Jobcenter zu haben.
Wholesaler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 20:25   #10
Leopold Bloom
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
@Leopold Bloom: Der Bereich, in dem sie Arbeit sucht, ist vollkommen überlaufen. Hinzu kommt ihr Alter. Was bleibt ihr mit 60 Jahren anderes übrig als Hartz 4 zu beziehen?
Seltsamerweise scheinen die meisten hier zu glauben, für Hartz IV und die Rente gäbe es es so etwas wie eine Ewigkeitsgarantie?
Leopold Bloom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 21:07   #11
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 448
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Dann bist du in einem anderen Forum unterwegs. Wie sieht es mit konstruktiven Vorschlägen deinerseits aus?
Wholesaler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 21:08   #12
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.505
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Seltsamerweise scheinen die meisten hier zu glauben, für Hartz IV und die Rente gäbe es es so etwas wie eine Ewigkeitsgarantie?
Was ist deine Prognose?
Soylent Green Fabriken?
Flucht ins 23. Jahrhundert?
Lager?
Bürgerkrieg?
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 00:36   #13
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Die letzten beiden Punkte wären naheliegend.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 09:55   #14
Leopold Bloom
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Dann bist du in einem anderen Forum unterwegs. Wie sieht es mit konstruktiven Vorschlägen deinerseits aus?
Die Foren (bzw. Fora, wie es richtigerweise heißen müsste) haben auch keine Ewigkeitsgarantie.

Der beste Vorschlag ist wohl der, dafür Sorge zu tragen, dass man niemals in seinem Leben von Sozialleistungen abhängig wird.
Und jetzt komme mir bloß keiner mit der abgedroschenen Idee, sich eine Arbeit zu suchen!
Arbeit ist ebenfalls eine Sozialleistung ohne Ewigkeitsgarantie und nirgendwo steht geschrieben, dass man von der Arbeit auch leben können muss. Deswegen hat die Politik auch einen Mindestlohn eingeführt und keinen Mindestverdienst.

BGE geht nur in einer Sklavenhaltergesellschaft, nur die Sklavenhalter genießen ein bedingungsloses Grundeinkommen, welches eben die Sklaven erwirtschaften müssen. Wer also BGE fordert, verlangt nichts anderes als die Wiedereinfhührung der Sklaverei.

Wer nach konstruktiven Vorschlägen sucht, der müsste sich erst einmal eingestehen, dass derjenige, der von Sozialleistungen abhängig ist, in seinem Leben etwas grundsätzlich falsch gemacht hat (Wobei ich das viel grundsätzlicher meine: Jeder der von einem Lohneinkommen let, lebt ebenfalls von einer Sozialleistungen..
Leopold Bloom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 10:06   #15
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 578
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen

Die Foren (bzw. Fora, wie es richtigerweise heißen müsste) haben auch keine Ewigkeitsgarantie.
moin,

kann man den Troll bitte sperren!
Gollum1964 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 10:17   #16
Mutter Beimer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mutter Beimer
 
Registriert seit: 09.10.2013
Beiträge: 270
Mutter Beimer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Und was ist mit den ganzen Opelanern und Schleckerfrauen, die nach jahre/jahrzehntelanger Erwerbsarbeit bei einem AG wohlgemerkt entlassen wurden?
Hätten die auch Sorge tragen müssen, nie im Leben von Sozialleistungen abhängig zu sein?

Bei solchen dummen Sprüchen, bin ich sprachlos und angewidert!
Mutter Beimer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 10:21   #17
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.066
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Wer nach konstruktiven Vorschlägen sucht, der müsste sich erst einmal eingestehen, dass derjenige, der von Sozialleistungen abhängig ist, in seinem Leben etwas grundsätzlich falsch gemacht hat

Bitte was?
Erkläre das mal genauer.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 10:28   #18
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 578
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Domino Beitrag anzeigen

Bitte was?
Erkläre das mal genauer.
https://www.elo-forum.org/50/184518-...lauf-61-a.html

Hier wird dir einiges klarer, was Leopold von sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen hält.
Gollum1964 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 10:31   #19
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.066
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Ach ja, der Lebenslauf
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 12:21   #20
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.505
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
[...] kann man den Troll bitte sperren!
Der Ruf nach der Obrigkeit?
Wenn alle (dir) mißliebigen Autoren mundtot gemacht werden, finden sich interessierte Mitleser in (d)einer Filterblase - so wie bei den für den User denkenden FB- oder G**gle-Vorgaben - wieder.
Mir reichen in Diskussionsfäden Scrollbalken und Ignorier-Funktion, die ich selbstbestimmt nutzen kann.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 16:31   #21
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 448
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Was mir bei der ganzen Diskussion um die Arbeitsplatzsuche jedes Mal zu kurz kommt, ist die Tatsache, dass stets zwei Parteien dazugehören. Wenn die Gegenseite (Arbeitgeber) aus irgendwelchen Gründe nicht mitspielt (und sei es, dass ihm der Name des Bewerbers missfällt), dann wird es nix mit der neuen Arbeitsstelle. Einige Leute stellen es immer so dar, als wenn man lediglich seine Bewerbungsunterlagen abgeben muss und schon hat man die Stelle. In der Regel sind das Personen, die nie von Arbeitslosigkeit betroffen waren, überhaupt nicht wissen (wollen), was auf dem Arbeitsmarkt los ist, aber oft die "tollsten" Ratschläge erteilen können.
Wholesaler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 18:30   #22
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Was mir bei der ganzen Diskussion um die Arbeitsplatzsuche jedes Mal zu kurz kommt, ist die Tatsache, dass stets zwei Parteien dazugehören. Wenn die Gegenseite (Arbeitgeber) aus irgendwelchen Gründe nicht mitspielt (und sei es, dass ihm der Name des Bewerbers missfällt), dann wird es nix mit der neuen Arbeitsstelle.
Wenn es nur das wäre. Hier ist aber auch das Alter der Betroffenen ausschlaggebend. Hier nützen noch so kreative Verrenkungen im Lebenslauf wenig, denn das Alter kann man nicht wegretuschieren. Und -die Jobcenter wissen das sehr genau. Aktuell habe ich neulich eine ausgeschriebene Maßnahme im Kreis Ostfriesland mit dem Namen "PRIO" entdeckt. ((Perspektiven, Rentenklärung, Integration, Orientierung für ältere Arbeitsuchende) ). Zielgruppe sind Teilnehmer ab 59 Jahre - Kein Ostfriesenwitz. Auszug daraus:

Unter der Bezeichnung „PRIO (Perspektiven, Rentenklärung, Integration, Orientierung)“ wird ein auf der Rechtsgrundlage § 16 Abs. 1 Satz 1 SGB II in Verbindung mit § 45 Abs. 1 Nr. 1 SGB III basierendes ergänzendes Coaching für diese Gruppe in allen notwendigen Themenbereichen, die zur Aufnahme bzw. zur Heranführung an eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt führen, verstanden. Die oben benannte Zielgruppe hat trotz guter konjunktureller Arbeitsmarktlage kaum Perspektiven auf Erlangung einer sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Die in der Regel bestehende Langzeitarbeitslosigkeit sowie oftmals parallel vorhandene gesundheitliche Einschränkungen erschweren den Zu-
gang zum Arbeitsmarkt. Hieraus ist in zahlreichen Fällen eine Perspektivlosigkeit entstanden, welche in Kombination mit weiteren ungeklärten Fragestellungen wie Fördermöglichkeiten, künftigen Rentenansprüchen etc. steht

Beratung im beruflichen Bereich unter Berücksichtigung der vorhandenen Einschränkungen (Belastbarkeit, Restleistungsfähigkeit)

Auszug Ende

Da ist Altersdiskriminierung und überwiegende Resignation in eine Maßnahme gegossen worden. Wohl weil man die Vorbehalte des Arbeitsmarktes kennt.....

Was soll da der einzelne Betroffene bzw. die hier Betroffene noch dagegen halten können. Oder mittels irgendwelchem Pfusch in Ihrem Lebenslauf daran ändern können. Es sind mehrheitlich die Betonköpfe in den Chefetagen ,die eine Einstellung solcher Altersgruppen gar nicht mehr in Erwägung ziehen. Ich selbst hatte schon 2011 eine Bekannte getroffen, die bei vollem Gehalt mit 54 Jahren -per Altersteilzeit -nach Hause geschickt wurde. Weil der AG glaubte das Image seines Börsennotierten Unternehmens nur noch mit dynamischen -sprich jungen Mitarbeitern - so nach oben zu katapultieren. Da haben ältere Arbeitnehmer in Deutschland meist wirklich ÜBERHAUPT KEINE CHANCE mehr, hier vollends von ALG II loskommen zu können.

Geändert von Vidya (14.07.2017 um 19:52 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 19:02   #23
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.031
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

Eigenbemühungen kann man dahin schreiben wo man will, das steht ja schon im Grundgesetz, freie Berufswahl. Die Stellen müssen eben realistisch sein und der Bildung entsprechend, wenn ich mich jetzt z.b. permanent nur als Arzt oder Astronaut bewerben würde um meiner Eigenbemühungspflicht nachzukommen würde es sicher auch Probleme geben. Wenn man aber Akademiker ist und sich auf entsprechende Stellen bewirbt, kann das Jobcenter doch garnichts dagegen machen.
Ich würde das alles ignorieren und meinen eigenen Weg gehen.

Allerdings verstehe ich dieses Überqualifizierungsgelaber nicht, nach dieser Logik könnte z.b. jemand der Mathematik studiert hat automatisch auf dem Bau anfangen, im Lager arbeiten, und wäre top ausgebildet für sämtliche Arbeiter- und Helferstellen. Ist ja überqualifiziert also kann er die ""niederen"" Tätigkeiten natürlich automatisch.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 19:38   #24
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 448
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: Einzel-Bewerbungs-Coaching zwecks Entqualifizierung mit Ziel Helferjob - was tun?

@Vidya: Es hätte den Rahmen gesprengt, wenn ich alle Ursachen aufgeführt und erläutert hätte. Deshalb schrieb ich "irgendwelche Gründe".
Wholesaler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von 6 Stunden auf 8 Stunden Arbeit pro Tag - trotz höheren Einzel GdBs? FreshTaste Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 18.06.2015 11:25
ALG1 nach Selbstständigkeit - Unterbrechung durch Projektarbeit – Einzel-Coaching Ratlos# ALG I 2 01.12.2014 12:56
Help: Wer hat XP SP2 für Einzel-Platz PC BEA51 Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 19 22.10.2013 09:07
Bewerbungs Coaching ohne Gespräch mit ARGE Kobold ALG II 1 22.10.2006 16:29
bewerbungs nachweis Netnetworx ALG II 1 03.04.2006 05:45


Es ist jetzt 19:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland