Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!


Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


:  32
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2017, 13:32   #1
Leopold Bloom
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Hallo,

ich habe eine Einladung der Fallmanagerin erhalten.
Ich bin Aufstocker.

Was mich wunderte: Sie will meinen Lebenslauf haben!
Das wollte das JC schon seit Jahren nicht.
Offiziell hat mich das JC bereits ausgemustert aus Altersgründen, ich muss z.B.keine Bewerbungen schreiben.

Was können die vorhaben? Dass sie neuerdings einen Lebenslauf haben wollen, muss einen bestimmten Grund haben.

Anfangen kann das JC mit mir sowieosso nichts, wie aus meinem Lebenslauf wohl ersichtlich ist. Da war sie ganz begeistert.

Kennt jamand ähnliche Fälle, wo von über 60jährigen ein Lebenslauf angefordert wird und warum?

Gruß + Danke
Leopold Bloom

Angehängte Dateien
Dateityp: odt Lebenslauf anonymisiert.odt (22,4 KB, 161x aufgerufen)
Leopold Bloom ist offline  
Alt 14.06.2017, 13:55   #2
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Hallo Leopold,

wahrscheinlich hat dein Jobcenter dich bisher aufgrund der 58er-Regelung in Ruhe gelassen, da dieser Personenkreis die Arbeitslosenstatistik nicht "versaut", sofern die dich nicht mehr mit VV beglücken.
Allerdings ist das leider eine Kann-Regelung. Wahrscheinlich möchte ein neuer übereifriger Fallmanager dich nun aus der Versenkung holen und für den 1. Arbeitsmarkt fit machen.
Ich (53) mußte mir auch von meiner neuen SB (ca. 30) erzählen lassen, daß die alten Hasen bei den Personalchefs neuerdings sehr begehrt sind.
Gollum1964 ist offline  
Alt 14.06.2017, 14:14   #3
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Ich (53) mußte mir auch von meiner neuen SB (ca. 30) erzählen lassen, daß die alten Hasen bei den Personalchefs neuerdings sehr begehrt sind.
Dann kläre die SB doch mal auf. Indem Du der demnächst diesen Artikel mitbringtst. Von wegen....begehrt.


Arbeitgeber kommen bei jüngeren ganz bestimmt nicht auf solche Ideen oder haben deshalb Anlass für eine Änderung des Arbeitsvertrages.

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Offiziell hat mich das JC bereits ausgemustert aus Altersgründen, ich muss z.B.keine Bewerbungen schreiben.
Aus dem schon vorher genannten Beispiel soll der doch froh sein, dass Du überhaupt Aufstocker bist.

Mir sind einige neue Maßnahmen für Aufstocker bekannt -aber die Altersgrenze ist - jedenfalls bei denen über REZ eingekauften - 60 Jahre. Steht jedenfalls in diesen Verträgen bzw. Leistungsverträgen so meistens drin.

Es kann natürlich auch sein, dass der nur mehr Druck machen will -dass Du Dich jetzt doch für Vollzeit Stellen bewerben solltest- und der will gucken -ob der Dich noch vorher für ein Bewerbungstraining gewinnen kann. Durchaus möglich.. ist aber nur meine Vermutung.

Geändert von Curt The Cat (14.06.2017 um 21:32 Uhr) Grund: Link entfernt ...
Vidya ist offline  
Alt 14.06.2017, 14:24   #4
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
Dann kläre die SB doch mal auf.
Hallo Vidya,

ich habe bei diesen Spruch innerlich laut aufgelacht. Ich bin nach 300 Bewerbungen mittlerweile völlig desillusioniert.

Ich frage mich bei solchen Leuten immer:

Sind solche SB wirklich so dumm und glauben den Unsinn, den sie erzählen?
Halten solche SB insbesondere die älteren berufserfahrenen Elo´s für so dumm, so daß die deren Sprüche abnehmen?

Aber wir weichen vom Anliegen des TE ab. Meiner Meinung nach will man ihn tatsächlich wieder aktivieren. Entweder für Vollzeitstellen oder eben Bewerbungstrainings.
Gollum1964 ist offline  
Alt 14.06.2017, 14:41   #5
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Aber wir weichen vom Anliegen des TE ab. Meiner Meinung nach will man ihn tatsächlich wieder aktivieren. Entweder für Vollzeitstellen oder eben Bewerbungstrainings.
Prima! Können sie gerne machen.

In meinem Lebenslauf habe ich bereits angedeutet, was dann als Nächstes von meiner Seite kommt, egal ob Vollzeitstelle oder Bewerbungstraining:
Eine Psychotherapie! Das, was ich mit 21 dringendst gebraucht hätte und nicht bekommen habe (deswegen Abbruch des Studiums).
Als Ziel der Psychotherapie schlage ich vor: Wiederaufnahme des Studiums, das ich mit 22 abgebrochen habe!
(Könnte mir vorstellen, solch eine aktive Mitarbeit erfreut die SB sehr.)
Leopold Bloom ist offline  
Alt 14.06.2017, 14:52   #6
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Als Ziel der Psychotherapie schlage ich vor: Wiederaufnahme des Studiums, das ich mit 22 abgebrochen habe!
Hallo Leopold,

das ist zwar ein hehres Ziel, aber grundsätzlich werden über das Jobcenter keine Umschulungen oder Fortbildungen mehr gewährt, wenn der Elo jenseits der 50 ist (ebenfalls Aussage meiner neuen Perle beim JC). Stattdessen schlug sie mir vor, 1 Jahr beim BufDi zu absolvieren, um meine Rentenansprüche aufzuhübschen und mich für die Arbeitgeber wieder attraktiver zu machen. Ich habe dankend abgelehnt, da ich befürchte, mich zum "Running gag" in den deutschen Personalabteilungen zu machen.
Gollum1964 ist offline  
Alt 14.06.2017, 15:35   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.543
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

@Leopold Bloom,

ich hoffe mal du willst diesen Anhang/Lebenslauf nicht etwa so dem SB vorlegen??

Mal eine Frage, was sagt denn deine Renteninformation, hast du min. 35 Arbeitsjahre?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online  
Alt 14.06.2017, 16:19   #8
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
@Leopold Bloom,

ich hoffe mal du willst diesen Anhang/Lebenslauf nicht etwa so dem SB vorlegen??
Warum nicht?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Mal eine Frage, was sagt denn deine Renteninformation, hast du min. 35 Arbeitsjahre?
Wozu?
Leopold Bloom ist offline  
Alt 14.06.2017, 16:56   #9
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.048
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Warum nicht?
Weil Dir mit so einem Lebenslauf eine Maßnahme (Bewerbungstraining) sicher ist.
Domino ist gerade online  
Alt 14.06.2017, 16:59   #10
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Warum nicht?


Hallo Leopold,

die Passage unter deinem Studium ist zwar ironisch gemeint, könnte jedoch von deiner SB als Kampfansage aufgefaßt werden, so daß sie der Meinung ist, ein Bewerbungstraining sei angebracht.
Prinzipiell das ganze immer sachlich nüchtern angehen.

Im günstigsten Falle will sie beim Termin nur schauen, was ihr Schrankkunde so macht und läßt dich dann wieder in Ruhe.
Im ungünstigen Falle eben Versuch auf Vermittlung in Vollzeitjobs oder eben irgendeine Maßnahme in spe.

Da sie dir den Termin aufgedrückt hast, wirst du wohl oder übel hingehen müssen und nach dem Termin ist man dann schlauer.
Gollum1964 ist offline  
Alt 14.06.2017, 17:38   #11
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Hallo Leopold,

die Passage unter deinem Studium ist zwar ironisch gemeint, könnte jedoch von deiner SB als Kampfansage aufgefaßt werden, so daß sie der Meinung ist, ein Bewerbungstraining sei angebracht.
Prinzipiell das ganze immer sachlich nüchtern angehen.

Im günstigsten Falle will sie beim Termin nur schauen, was ihr Schrankkunde so macht und läßt dich dann wieder in Ruhe.
Im ungünstigen Falle eben Versuch auf Vermittlung in Vollzeitjobs oder eben irgendeine Maßnahme in spe.

Da sie dir den Termin aufgedrückt hast, wirst du wohl oder übel hingehen müssen und nach dem Termin ist man dann schlauer.

Ich habe den Lebenslauf bereits genau so abgeschickt und zwar nach einem Telefonat, in dem ich mich erkundigte, welchem spezifischen Zweck der Lebenslauf dienen solle.
Vermutlich war sie über diese Frage überrascht, weil ich erhielt nur eine nichtssagende Antwort.

Also habe ich mich entschlossen, den Lebenslauf auf die beiden Punkte zu konzentrieren, die mir wichtig sind:
Mein Studium und meine Selbständigkeit.

Die Passage nach dem Studium war durchaus nicht ironisch gemeint, sondern bitter ernst: Entweder sie fördern mich, oder sie haben nichts zu fordern.

Das mit dem Bewerbungstraining sehe ich zwar als lästig, aber keineswegs als eine Bedrohung. Das erste, was ich in einem Bewerbungstraining fordern würde, ist eine psychologische Betreuung und Aussetzen des Trainings bis zu dem Moment, wo ich einen Therapeuten gefunden habe, der dann mit der Bewerbungstrainingsfirma abspricht, was mir zumutbar ist.

Außerdem kenne ich die Bewerberei von beiden Seiten, und das werde ich dem Bewerbungstrainer als erstes aufs Auge drücken, dass bei mir eine Bewerbung sofort im Papierkorb gelandet ist, sobald ich auch nur im entferntesten gerochen habe, dass die Bewerbung vom Arbeitsamt kommt.

Geändert von Leopold Bloom (14.06.2017 um 18:34 Uhr)
Leopold Bloom ist offline  
Alt 14.06.2017, 18:19   #12
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Außerdem kenne ich die Bewerberei von beiden Seiten, und das werde ich dem Bewerbungstrainer als erstes aufs Auge drücken, dass bei mir eine Bewerbung sofort im Papierkorb gelandet ist, sobald ich auch nur im entferntesten gerochen habe, dass die Bewerbung vom Arbeitsamt kommt.
Was meinst du mit "Bewerbung vom Arbeitsamt"?
Etwa Vermittlungsvorschläge (VV) vom Arbeitsamt?

Sofern diese VV keine Rechtsfolgebelehrung (RFB) enthalten: ok
Falls diese jedoch mit RFB versehen sind, lieferst du bei Nichtbeachtung die Steilvorlage für eine Sanktion.
Da kann man nur hoffen, daß du dann nicht beim falschen SB gelandet bist.
Gollum1964 ist offline  
Alt 14.06.2017, 18:34   #13
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 678
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Mal eine Frage, was sagt denn deine Renteninformation, hast du min. 35 Arbeitsjahre?
Wo sollen die denn herkommen?

"wobei ich 2 Jahre lang sogar ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis hatte. Sonst nie in meinem Leben."

"Ich hatte sogar 3 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse, wobei mir jemals nach 1 Monat gekündigt wurde."

@Leopold: Warum gehst Du nicht jetzt schon zum Psychiater?

Evtl. kann der helfen, schneller einen Therapieplatz zu bekommen.
Der Zugang zum Erstkontakt ist seit April erleichtert worden.


http://www.kbv.de/media/sp/Praxisinf...pie_Reform.pdf
RobbiRob ist gerade online  
Alt 14.06.2017, 18:39   #14
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.543
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

@RobbiRob

Zitat:
Wo sollen die denn herkommen?
nicht ohne Grund habe ich dem TE diese Frage gestellt...................
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online  
Alt 14.06.2017, 18:44   #15
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Was meinst du mit "Bewerbung vom Arbeitsamt"?
Etwa Vermittlungsvorschläge (VV) vom Arbeitsamt?
Ich meine Bewerber, die sich bei mir beworben hatten und wo ich den Verdacht hatte, dass sie vom Arbeitsamt geschickt wurden.

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Sofern diese VV keine Rechtsfolgebelehrung (RFB) enthalten: ok
Falls diese jedoch mit RFB versehen sind, lieferst du bei Nichtbeachtung die Steilvorlage für eine Sanktion.
Da kann man nur hoffen, daß du dann nicht beim falschen SB gelandet bist.
Irgendwann hab ich die Behörde mal angerufen und Ihnen gesagt, sie sollen das doch bitte unterlassen, ich hätte an den Bewerbern, die sie mir schicken, keinerlei Interesse.
Die haben aber niemals versucht, mich zu sanktionieren.

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
@Leopold: Warum gehst Du nicht jetzt schon zum Psychiater?

Evtl. kann der helfen, schneller einen Therapieplatz zu bekommen.
Wozu?
Es nützt doch ohnehin nichts.

Das mit der Therapie ist nur eine Option, für den Fall, dass mich das JC nervt.

Ansonsten habe ich Null Interesse an einer Therapie bei jemandem, der null Interesse an mir hat und der nur sein Honorar kassieren möchte.

Geändert von TazD (14.06.2017 um 19:37 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Leopold Bloom ist offline  
Alt 14.06.2017, 19:00   #16
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Ich meine Bewerber, die sich bei mir beworben hatten und wo ich den Verdacht hatte, dass sie vom Arbeitsamt geschickt wurden.


Irgendwann hab ich die Behörde mal angerufen und Ihnen gesagt, sie sollen das doch bitte unterlassen, ich hätte an den Bewerbern, die sie mir schicken, keinerlei Interesse.
Hallo Leopold,

jetzt machst du dich aber bei einigen Leuten im Forum sehr unbeliebt.
Gollum1964 ist offline  
Alt 14.06.2017, 19:41   #17
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen

"Ich hatte sogar 3 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse, wobei mir jemals nach 1 Monat gekündigt wurde."

@Leopold: Warum gehst Du nicht jetzt schon zum Psychiater?
[/url]
PS: Wegen der 3 Kündigungen hab ich einmal sogar eine Anhörung vom JC erhalten so nach dem Motto, ob ich die Kündigung nicht hätte vermeiden können und alle meine Obliegenheiten erfüllt habe und so.

Habe ich gesagt medizinische Gründe.
Daraufhin habe ich eine Vorladung zum ärztlichen Dienst bekommen, der hat dann ein Gutachten vom behandelnden Facharzt (kein Psychiater!) eingeholt, eine Vorladung zum psychologischen Dienst habe ich auch bekommen, ebenfalls mit Gutachten; seitdem habe ich vor dem JC weitgehend meine Ruhe.

Ist allerdings schon ein paar Jahre her.

Die Idee kam mir gerade: Kann durchaus sein, dass es wieder darauf hinausläuft: Gutachten vom medizinischen Dienst und Gutachten vom psychologischen Dienst und dann ist Ruhe.
Leopold Bloom ist offline  
Alt 15.06.2017, 01:29   #18
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.207
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Hallo Leopold Bloom,

Zitat:
PS: Wegen der 3 Kündigungen hab ich einmal sogar eine Anhörung vom JC erhalten so nach dem Motto, ob ich die Kündigung nicht hätte vermeiden können und alle meine Obliegenheiten erfüllt habe und so.
Na-Ja, wer fast 20 Jahre selbst "Unternehmer" war, ist auch ganz schwer in ein übliches sozialpflichtversichertes Arbeitsverhältnis einzugliedern.

Was hast du denn so unternommen als Unternehmer, da braucht man doch auch gewisse Kenntnisse um erfolgreich was machen zu können, ich glaube nicht dass dein SB mit diesem Allgemeinplatz zufrieden sein wird ... als Information zu Kenntnissen / Fähigkeiten/ Tätigkeiten, mit denen du (vielleicht) am Arbeitsmarkt was anfangen könntest.

Es handelt sich natürlich nur um "Alibi"-Aktivitäten deines JC, immerhin sind Wahlen im September und man muss doch irgendwie rechtfertigen können, dass die "Alten" so dringend gebraucht werden am Arbeitsmarkt wie es uns immer in den medien weisgemacht werden soll.

Zitat:
Habe ich gesagt medizinische Gründe.
Daraufhin habe ich eine Vorladung zum ärztlichen Dienst bekommen, der hat dann ein Gutachten vom behandelnden Facharzt (kein Psychiater!) eingeholt, eine Vorladung zum psychologischen Dienst habe ich auch bekommen, ebenfalls mit Gutachten; seitdem habe ich vor dem JC weitgehend meine Ruhe.
Nun ja scheinbar nicht mehr, der Hinweis auf die 58-er-Regelung oben ist natürlich Unsinn, die gab es mal bei der AfA, die gibt es schon lange nicht mehr ... die scheinbare "Ruhe" bei den JC hängt auch für Ü 50 und 60 Plus nur vom Wohl oder Übel der zuständigen JC-SB ab.

Man hat ja nicht mal Arbeit für junge, gesunde und gut ausgebildete Arbeitslose, wo soll man da mit dir hin, nicht mal die ZAF wollen das "Alteisen" über 50 noch haben ... aus der Statistik bist du sowieso schon raus, dafür sorgt § 53a SGB II.

Zitat:
Ist allerdings schon ein paar Jahre her.
Hast du dir diese "Gutachten" mal geholt DIREKT vom ÄD des JC, du hats einen Rechts-Anspruch darauf und psychologisch musst du dich dort überhaupt NICHT begutachten lassen, wenn du das nicht willst ... wie hat man dir denn die Notwendigkeit überhaupt begründet damals ...???

Zitat:
Die Idee kam mir gerade: Kann durchaus sein, dass es wieder darauf hinausläuft: Gutachten vom medizinischen Dienst und Gutachten vom psychologischen Dienst und dann ist Ruhe.
Wenn du dich da mal nicht irrst, im Moment wird überall fleißig daran gearbeitet die "gesundheitlich und psychisch Eingeschränkten" in das SGB XII los zu werden, man kann dich natürlich auch in eine "ESF-Psycho-Kindergarten - Maßnahme" verfrachten, da sind immer Plätze frei ...

Da weißt du nicht mal genau ob die dortigen "Psychologen" überhaupt ihr Studium abgeschlossen haben, echte Hilfe brauchst du in der Hinsicht vom JC nicht zu erwarten.

Dafür sind ambulante Fachärzte und Psychologen zuständig, die "Gutachten" der JC dienen NICHT dir sondern dem JC um dich irgendwann als "nicht Erwerbsfähig" an das Sozial-AMT abschieben zu können.

Du fühlst dich (scheinbar) normalen Arbeitslosen gegenüber so "überlegen" (dir brauchte man Keine schicken als du Unternehmer gewesen bist) aber was hast du denn "besser" gemacht in deinem Leben ...

Für eine relativ solide Altersvorsorge (wenigstens aus pflichtversicherten Arbeitsverhältnissen) hat es ja offenbar auch nicht gelangt, dass du (vielleicht) notwendige psychologische Betreuung nicht in jungen Jahren dort gesucht hast, wo du sie (vielleicht) bekommen hättest gehört nicht in einen Lebenslauf für eine Behörde die dich in Arbeit "vermitteln" soll ...

Mit dem "Lebenslauf" bist du prädestiniert für ein ausgiebiges Bewerbungs-Training, das ist kein Lebenslauf sondern eine Katastrophe ... in jeder Hinsicht ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline  
Alt 15.06.2017, 05:52   #19
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Nun ja scheinbar nicht mehr, der Hinweis auf die 58-er-Regelung oben ist natürlich Unsinn, die gab es mal bei der AfA, die gibt es schon lange nicht mehr ... die scheinbare "Ruhe" bei den JC hängt auch für Ü 50 und 60 Plus nur vom Wohl oder Übel der zuständigen JC-SB ab.

Man hat ja nicht mal Arbeit für junge, gesunde und gut ausgebildete Arbeitslose, wo soll man da mit dir hin, nicht mal die ZAF wollen das "Alteisen" über 50 noch haben ... aus der Statistik bist du sowieso schon raus, dafür sorgt § 53a SGB II.
Hallo Doppeloma,

wieso ist das mit der 58-er Regelung Unsinn? Damit meine ich genau den Paragraphen, den du weiter unten aufgeführt hast. Und diese Regelung funktioniert nur, wenn das Jobcenter dem Erwerbslosen oder Aufstocker keine VV mehr zukommen läßt, was bei Leopold ja bisher der Fall war.

Nur ist diese Regelung eine Kann-Regelung, worauf ich auch schon hingewiesen habe. Lediglich Leopold scheint nun der Auffassung zu sein, daß er sich hinter dieser Regelung dauerhaft vor dem Jobcenter verstecken kann.

Die Idee, daß Leopold sich präventiv einen Psychologen zur Seite holt, halte ich für sehr sinnvoll, da das Ganze böse nach hinten losgehen kann, wenn er sich nun gemäß Beitrag #11 verhält.
Gollum1964 ist offline  
Alt 15.06.2017, 06:45   #20
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo Leopold Bloom,



Na-Ja, wer fast 20 Jahre selbst "Unternehmer" war, ist auch ganz schwer in ein übliches sozialpflichtversichertes Arbeitsverhältnis einzugliedern.

Andersrum. Weil mir das klar war, dass ich ganz schwer in ein sozialversichertes Arbeitsverhältnis

--------- Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem ein Schaf sein (Albert Einstein) ---------

"einzugliedern" (das Wort muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, in Reih und Glied usw.) bin, habe ich es als Unternehmer versucht.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Was hast du denn so unternommen als Unternehmer, da braucht man doch auch gewisse Kenntnisse um erfolgreich was machen zu können,

Man muss eine Marktlücke entdecken, und dann muss man in dieser Marktlücke konsequent weiterbohren, um die Lücke zu erweitern.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
ich glaube nicht dass dein SB mit diesem Allgemeinplatz zufrieden sein wird

Ich glaube nicht, dass der SB da nachfragen wird, weil dann sofort - wie aus der Pistole geschossen - meine Gegenfrage käme, welche Kenntnisse und Fähigkeiten er aufgrund seiner unternehmerischen Erfahrung von mir erwartet.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
... als Information zu Kenntnissen / Fähigkeiten/ Tätigkeiten, mit denen du (vielleicht) am Arbeitsmarkt was anfangen könntest.

Der einzige "Arbeitsmarkt", auf dem ich mit meinen Kenntnissen was anfangen könnte, ist der "Markt" für Klein- und mittelständische Unternehmer.

Für mich waren diese Jahre wie Studium und Lehre gleichzeitig.

...


Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Man hat ja nicht mal Arbeit für junge, gesunde und gut ausgebildete Arbeitslose, wo soll man da mit dir hin, nicht mal die ZAF wollen das "Alteisen" über 50 noch haben ... aus der Statistik bist du sowieso schon raus, dafür sorgt § 53a SGB II.

Da sag ich mal besser nichts dazu, nur so viel: Es gibt Arbeit genügend, nur es wird in ganz erheblichen Umfang mit entsprechender Förderung gesteuert, wer Arbeit erhalten soll und wer keine erhalten soll und deswegen in Alibimaßnahmen abgeschoben wird.
Jedem,der den Arbeitsmarkt mit offenen Augen beobachtet sollte das klar sein.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hast du dir diese "Gutachten" mal geholt DIREKT vom ÄD des JC

Natürlich habe ich mir die Gutachten geholt.
Im Gutachten des ÄD steht nur das drin, was der Facharzt, den ich dem ÄD als Referenz angebe, schreibt, und im psychologischen Gutachten steht nur das drin, was ich dem Gutachter erzähle.

Ich habe das bereits vor Jahren, als es die Kaugummiautomaten noch gab, mit einem solchen Automaten verglichen. Man muss nur die Zehnerle abzählen - kein Falschgeld! - und dann die entsprechende Taste drücken und dann kommt der entsprechende Kaugummi raus.
Genau so ist das beim psychologischen Gutachten. Man muss sich nur in der Fachliteratur ein bisschen kundig machen und dem Psychologen die entsprechenden Stichworte (seine Zehnerle) liefern und mann muss vor allem aufpassen, was man ihm nicht erzählen darf, und dann kommt in dem Gutachten auch das raus, was man erreichen möchte.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Wenn du dich da mal nicht irrst, im Moment wird überall fleißig daran gearbeitet die "gesundheitlich und psychisch Eingeschränkten" in das SGB XII los zu werden,

Die Gefahr habe ich auch schon erkannt und deswegen beim letzten Gutachten des ÄD erreicht, dass er mich für vollzeiterwerbsfähig hielt.
Ich bring da auch immer mein Blutbild mit und die Werte sind picobello.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
man kann dich natürlich auch in eine "ESF-Psycho-Kindergarten - Maßnahme" verfrachten, da sind immer Plätze frei ...

Das kenne ich noch nicht, was ist denn das?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Da weißt du nicht mal genau ob die dortigen "Psychologen" überhaupt ihr Studium abgeschlossen haben, echte Hilfe brauchst du in der Hinsicht vom JC nicht zu erwarten.

Dafür sind ambulante Fachärzte und Psychologen zuständig, die "Gutachten" der JC dienen NICHT dir sondern dem JC um dich irgendwann als "nicht Erwerbsfähig" an das Sozial-AMT abschieben zu können.

Das kenne ich noch nicht. Für Informationen wäre ich dankbar, um mir eine Strategie zu überlegen.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Du fühlst dich (scheinbar) normalen Arbeitslosen gegenüber so "überlegen" (dir brauchte man Keine schicken als du Unternehmer gewesen bist) aber was hast du denn "besser" gemacht in deinem Leben ...

Wie kommst du denn darauf? Es ging mir nicht darum, etwas "besser" zu machen, mir ging es vor allem und immer darum, kein "Schaf" zu sein.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Für eine relativ solide Altersvorsorge (wenigstens aus pflichtversicherten Arbeitsverhältnissen) hat es ja offenbar auch nicht gelangt,

Mein Projekt war so angelegt, dass ich mit einer gehobenen 6-stelligen Summe + Haus und Grundbesitz (genau wie mein Bruder) aus dem Berufsleben ausscheide. Die "relativ solide" Altersvorsorge aus Pflichtversicherung ist ein Schneeballsystem (Ponzi-Scheme) und als solches gesetzwidirg, nur wirst du in unserem Lande mit der gelenkten Justiz keinen Richter finden, der das verbietet.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
dass du (vielleicht) notwendige psychologische Betreuung nicht in jungen Jahren dort gesucht hast, wo du sie (vielleicht) bekommen hättest gehört nicht in einen Lebenslauf für eine Behörde die dich in Arbeit "vermitteln" soll ...

Oh doch, ich habe sie gesucht, es war aber sinnlos, weil Psychologen nicht heilen können.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Mit dem "Lebenslauf" bist du prädestiniert für ein ausgiebiges Bewerbungs-Training, das ist kein Lebenslauf sondern eine Katastrophe ... in jeder Hinsicht ...

Das sehe ich auch so. Warum, glaubst du wohl, dass ich den Lebenslauf genau so geschrieben habe?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
MfG Doppeloma

Geändert von Leopold Bloom (15.06.2017 um 07:42 Uhr)
Leopold Bloom ist offline  
Alt 15.06.2017, 07:17   #21
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 678
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Andersrum. Weil mir das klar war, dass ich ganz schwer in ein sozialversichertes Arbeitsverhältnis

--------- Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem ein Schaf sein (Albert Einstein) ---------


Man muss eine Marktlücke entdecken, und dann muss man in dieser Marktlücke konsequent weiterbohren, um die Lücke zu erweitern.

Ich glaube nicht, dass der SB da nachfragen wird, weil dann sofort - wie aus der Pistole geschossen - meine Gegenfrage käme, welche Kenntnisse und Fähigkeiten er aufgrund seiner unternehmerischen Erfahrung von mir erwartet


Wie kommst du denn darauf? Es ging mir nicht darum, etwas "besser" zu machen, mir ging es vor allem und immer darum, kein "Schaf" zu sein
Aus jedem Deiner Worte sprüht nur so die angebliche Überlegenheit.

Du bist trotzdem ein Schaf auf der Schlachtbank des JC.

Wenn Du alles besser weißt und kannst, dann frage ich mich, warum Du von unseren Steuergeldern lebst und auch in Zukunft mangels Altersvorsorge auch weiter abhängig sein wirst.

Entweder bist Du ein Troll oder Du hast wirklich ein psychisches Problem.
Wie ich bereits schrieb, solltest Du dann den Arzt aufsuchen.

Nur der wird so ein Verhalten verstehen. Bei allen anderen wirst Du früher oder später anecken.
Ist auch nicht schlimm, jeder kann sich im Rahmen bestehender Gesetze selbst verwirklichen.

Allerdings ist das suboptimal wenn man Geldleistungen und Hilfe habe möchte.
RobbiRob ist gerade online  
Alt 15.06.2017, 08:09   #22
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
unseren Steuergeldern lebst
Unseren Steuergeldern?
Hast du jemals Geld hergestellt, dass du von "unseren Steuergeldern" reden kannst?

Weißt du überhaupt, wie Geld entsteht?


(Ich habe übrigens früher im Quartal 5-stellige Beträge an Steuern bezahlt.)
Leopold Bloom ist offline  
Alt 15.06.2017, 08:13   #23
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 556
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Entweder bist Du ein Troll oder Du hast wirklich ein psychisches Problem.
Wie ich bereits schrieb, solltest Du dann den Arzt aufsuchen.
moin,

dahin geht auch meine Vermutung, weshalb man diesen Thread hier schließen sollte.
Gollum1964 ist offline  
Alt 15.06.2017, 08:17   #24
Leopold Bloom
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 67
Leopold Bloom
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
moin,

dahin geht auch meine Vermutung, weshalb man diesen Thread hier schließen sollte.
Früher schrien sie: "Haltet den Dieb!"
Heute rufen sie: "Haltet den Troll!"

Das ist dann Fortschritt.
Leopold Bloom ist offline  
Alt 15.06.2017, 09:09   #25
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Einladung vom FM - aktuelle berufliche Situation - will Lebenslauf - ich bin 61!

Zitat von Leopold Bloom Beitrag anzeigen
Das ist dann Fortschritt.
Ich sehe Dich nicht als Trolll sondern nur als einen Menschen , der als Führungskraft irgendwann mal an einer der 7 Gewohnheiten (siehe nachfolgenden Link) gescheitert ist. Also eher eine tragische Figur: Mit solch einer Wahrheit musss man auch aber auch danach irgendwie weiter leben dürfen -ohne seine EIGENE Würde auch noch verlieren zu müssen. Mit diesem Wissen darum -da wird Dein Verhalten und Deine bisherige Wahl der Mittel für mich durchaus verständlich. Dass das hier nicht jeder verstehen kann und will, dies muss Dir auch klar sein ...

https://www.experteer.de/magazin/7-g...hrungskraefte/

EIN FORTSCHRIITT -könnte für dieses Thema sein -dies aus Deiner Sicht betrachten zu wollen und können. Alles andere erscheint mir da sinnlos. Unsachliche und voreingenommene Vorhalte ebenso.
Vidya ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 1/2 Jahr mal wieder Einladung, aktuelle berufliche Situation Hyana ALG II 10 12.01.2017 19:57
Einladung berufliche Situation Eiszapfen ALG II 21 08.10.2015 00:01
Ansatz...ich möchte mit ihnen ihre aktuelle berufliche Situation besprechen... roro Allgemeine Fragen 3 09.09.2015 16:30
Termin zum Gespräch über die aktuelle berufliche Situation und schwanger Maria1Maria ALG II 30 15.06.2015 17:04
Einladung berufliche Situation ... Krankheit Moppelchen ALG II 78 02.11.2008 09:15


Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland