Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sozialleistung für meine Mutter??

Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2014, 20:10   #1
ikor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 2
ikor
Standard Sozialleistung für meine Mutter??

Hallo Leute,

Ich hoffe, hier weiss jemand rat.

Meine Mutter ist nun leider Witwe und lebt jetzt von 887 Euro Witwenrente (die Grosse).
Sie ist 59 und ist seid ihrem 21 Lebensjahr Hausfrau.
Im Jobcenter waren wir schon, dort sagte der Bearbeiter, da wird man nichts mehr finden.
Nach Abzug aller nötigen Kosten wie Warmmiete, Strom, Versicherung bleibt da nur sehr wenig für Essen.

Meine Frage ist, kann man da noch irgendwo einen Zuschuss bekommen?
Evtl. Hilfe zum Lebensunterhalt?
Ach so, Sie wohnt in Berlin.

Danke für die Aufmerksamkeit.
ikor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 20:14   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.857
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

@ikor;

Versuche doch mal Wohngeld zu beantragen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 20:16   #3
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.106
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
@ikor;

Versuche doch mal Wohngeld zu beantragen.
Zitat:
Für Berlin gibt es ein zentrales Formular, welches für alle Stadtbezirke gilt.
Wo der Antrag abgegeben werden muß, können Sie hier abfragen.
wohngeldantrag.de
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 00:00   #4
ikarus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 971
ikarus ikarus ikarus ikarus ikarus
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Kann man versuchen!
Aber mein Sohn bekommt 721€ Rente und hat eine Miete von 310€ Wohngeld 28€.
Da kann man sich vorstellen was man bei 887€ bekommt!
Vielleicht ist man in Berlin ja großzügiger?
Man sollte nur nicht meinen Wohngeld ist der große Wurf!
Aber jeder Teuro ist wichtig.
__

Es werden nur Erfahrungen weitergegeben und keine Rechtsberatung.
Wen meine Schreibfehler jucken darf sich selber kratzen!
ikarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 02:41   #5
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.837
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

In eine billigere Wohnung umziehen.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 07:45   #6
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 991
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Vielleicht können die Kinder ihre Mutter unterstützen, oder bei sich aufnehmen wie es früher üblich war zu Zeiten als die Renten von alleinstehenden Frauen noch mickriger waren.

Knapp 900 Euro ist für eine Frau in dem Alter die nie gearbeitet hat, eigentlich schon ein Haufen Holz, nur ist Berlin mittlerweile ein sehr teures Pflaster geworden

Wenn das mit der Unterstützung durch die Sprößlinge nix wird, dann sollte man eine Überlegung anstellen auf das Land umzuziehen, dort findet Frau sicher was bezahlbares so das genug € zum Leben übrig bleiben....
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 09:03   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.966
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Zitat:
Meine Mutter ist nun leider Witwe und lebt jetzt von 887 Euro Witwenrente (die Grosse).
Sie ist 59 und ist seid ihrem 21 Lebensjahr Hausfrau.
Hallo ikor,

mal eine Frage was meinst du hiermit
Zitat:
die Grosse
?

Zitat:
Im Jobcenter waren wir schon, dort sagte der Bearbeiter, da wird man nichts mehr finden.
Und habt ihr einen Antrag eingereicht, weil sie einen Job sucht?

Zitat:
Nach Abzug aller nötigen Kosten wie Warmmiete
Wie hoch ist die Miete und welche Heizungsart schau bitte mal hier in
diesen Link WAV Berlin

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 09:06   #8
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

MIt "Grosse" hat Ikor wohl die sog. "große Witwenrente" gemeint. Für Paare die nach 2002 (?) geheiratet haben gibt es nur noch die "Kleine".
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 09:14   #9
deori1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.04.2009
Beiträge: 50
deori1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
MIt "Grosse" hat Ikor wohl die sog. "große Witwenrente" gemeint. Für Paare die nach 2002 (?) geheiratet haben gibt es nur noch die "Kleine".
Ne,nach meiner Info kriegt man die Kleine Rente(25 %) unter 45 Jahren,die Grosse Rente (55%)wenn man das 45 Jahr vollendet hat (ist aber auch gestaffelt,geht nach Jahrgang)wenn man vor 2002 geheiratet hat gibts noch 60% Witwenrente
deori1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 12:05   #10
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Zitat:
Meine Mutter ist nun leider Witwe und lebt jetzt von 887 Euro Witwenrente (die Grosse).
Sie ist 59 und ist seid ihrem 21 Lebensjahr Hausfrau.
Im Jobcenter waren wir schon, dort sagte der Bearbeiter, da wird man nichts mehr finden.
Darum kann sie doch trotzdem ALGII beantragen. Hat sie sich da abwimmeln lassen? Wenn sie nicht genug Geld hat ihren Bedarf zu decken, dann ist in dem Fall das Jobcenter für Aufstockung zuständig. Ganz egal ob die einen Job für sie finden oder nicht.
Ich würde aber Wohngeld vorziehen. Müsste man mal ausrechnen, was günstiger wäre. Dazu bräuchte man aber ein paar Daten.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 13:41   #11
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.857
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
In eine billigere Wohnung umziehen.
Diese billigere Wohnung muss man erst einmal in Berlin finden.

In Berlin ist der Wohnungsmarkt sehr schwierig.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 14:21   #12
ikor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 2
ikor
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Hallo,

Erstmal danke für die vielen Antworten.

Beim Jobcenter waren wir, weil das Sozialamt nicht zuständig war, da meine Mutter noch nicht im Rentenalter ist.

Mit dem Wohngeld werden wir mal versuchen.

Und klar, wenn alle Möglichkeiten ausgelotet sind, dann unterstütze ich Sie auch.

Ansonsten hatte ich noch gelesen, das die Grundsicherung für Rentner mit voller Erwerbsminderung möglich wäre. Ich habe da mal nachgefragt, die würden das nach Antragstellung prüfen lassen (durch einen Amtsarzt oder ähnliches).
ikor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 14:21   #13
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 991
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Diese billigere Wohnung muss man erst einmal in Berlin finden.

In Berlin ist der Wohnungsmarkt sehr schwierig.
Als Rentner ist man in der Regel nicht ortsgebunden......

Thema Witwenrente: Wenn Kinder <18 im Haushalt wohnen, dann gibt es auch die "Große" Witwenrente wenn man noch keine 45 Jahre alt ist
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 15:44   #14
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Zitat:
Beim Jobcenter waren wir, weil das Sozialamt nicht zuständig war, da meine Mutter noch nicht im Rentenalter ist.
Un da haben die gesagt, dass sie kein Geld von denen bekommt, weil die keine Arbeit für sie finden können? Wenn das mit dem WOhngeld nicht reicht, ist das Jobcenter zuständig. Und die können dann auch einen Amtsarzt beauftragen. Den kannst Du nicht einfach mal so beauftragen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 17:17   #15
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.783
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Wie hoch ist denn ihre Warmmiete und welche Versicherung (in welcher Höhe?) hat sie?
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 19:44   #16
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.631
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Sozialleistung für meine Mutter??

Hallo ikor,

Zitat:
Ansonsten hatte ich noch gelesen, das die Grundsicherung für Rentner mit voller Erwerbsminderung möglich wäre. Ich habe da mal nachgefragt, die würden das nach Antragstellung prüfen lassen (durch einen Amtsarzt oder ähnliches).
und wo soll dieser Anspruch herkommen, wenn sie immer Hausfrau gewesen ist ... eine Erwerbsminderung entsteht durch schwere Krankheiten und muss durch die Rentenkasse bestätigt werden.

Wer nie gearbeitet hat dürfte darauf kaum Ansprüche haben und so kann sie frühestens im regulären Rentenalter in die Grusi nach dem SGB XII kommen ... das dürfte noch einige Zeit hin sein.

Zitat:
Meine Mutter ist nun leider Witwe und lebt jetzt von 887 Euro Witwenrente (die Grosse).
Da würde ich auch Wohngeld-Antrag empfehlen, bei hohen Mietpreisen (allgemein) sind ja auch die Wohngeld-Tabellen entsprechend angepasst.

Sie hätte (theoretisch) Anspruch (Regelsatz SGB II /SGB XII) auf 391 Euro zum Leben und der Rest wäre KdU (Kosten der Unterkunft) also 887 - 391 = 496 Euro für die Wohnung.

Das dürfte sogar für Berlin (als Einzelperson) schon ein nettes Sümmchen sein, auch das JC könnte/würde da wohl vielleicht eine Reduzierung (Umzug) fordern.

Zitat:
Sie ist 59 und ist seid ihrem 21 Lebensjahr Hausfrau.
Im Jobcenter waren wir schon, dort sagte der Bearbeiter, da wird man nichts mehr finden.
Das ist trotzdem kein akzeptables Argument (auch wenn es leider stimmt), denn ein Antrag ist zu bearbeiten und zu entscheiden, egal ob Jemand "so auf den ersten Blick" in Arbeit vermittelt werden könnte oder nicht.

Zitat:
Nach Abzug aller nötigen Kosten wie Warmmiete, Strom, Versicherung bleibt da nur sehr wenig für Essen.
Warmmiete würde bei den KdU berücksichtigt werden, sofern die Wohnung örtlich als "angemessen" gilt, zunächst müsste die Miete (komplett) übernommen werden bis sie vielleicht was anderes finden kann.

Strom und Versicherungen sind aus dem Regelsatz (also aus den 391 Euro) zu zahlen, dafür gibt es regulär nichts extra vom Amt, eventuell müssen ihr 30 Euro als Versicherungspauschale von der Rente abgesetzt werden ... das war es aber auch schon.

Weitere Versicherungen sind nicht vorgesehen und so sollte sie Überflüssiges besser kündigen, wenn sie auf Dauer von sozialen Zuschüssen abhängig bleibt.

Mehr als Privathaftpflicht und Hausratversicherung braucht dann kein Mensch mehr wirklich ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mutter, sozialleistung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lastenzuschuss für meine Mutter sohnius1 Ü 50 9 19.08.2014 13:50
Meine Mutter hat eine EGV bekommen! snoopy84 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 34 31.07.2013 13:31
Mietvertrag über meine Mutter TZER KDU - Miete / Untermiete 8 28.08.2012 17:35
Meine Mutter hat Geburtstag - und meine Freundin muss zur ARGE. Raziel ALG II 5 22.04.2008 22:13
Hilfe, meine Mutter ist nicht Krankenversichert Nana Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 14.12.2007 11:09


Es ist jetzt 19:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland