Ü 50 Spezielles Forum für über 50jährige


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2013, 09:15   #1
atlan4255
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 48
atlan4255
Standard 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

hallo zusammen
werde jetzt 58 und muss mich nach 4 1/2 Jahren Selbstständigkeit arbeitslos melden ALG1
bin freiwillig arbeitslosenversichert

will aber meine selbstständigkeit nicht aufgeben,da ich sie falls es wieder besser läuft wieder aufnehmen will!

fragen:
1. was kommt auf mich zu, die 58er regelung gibt es ja nicht mehr?
2.zumutbarkeit,eingliederrungsvereinbarungen ?
3.wie wird diese altersklasse jetzt in der praxis behandelt?
4.werde ich in sinnlose massnahmen gesteckt, zb bewerbungstraining, hintergrund bin selbst personalberater?
5.weiss auch daher das für meine altersklasse keine chance besteht
6.wie überbrücke ich die zeit bis zu meiner rente(2020)

danke für die antworten im voraus
atlan4255 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 09:32   #2
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 58,selbstständig jetzt demnächst alg 1

Deine Altersklasse wird in der Praxis bescheiden behandelt - bereite Dich auf jede Unverschämtheit vor. Gegenmassnahme: mit Beistand zum Amt.

Nach dem SGB II wird man Dir zuerst ein Sofortangebot unterbreiten - oft Zeitarbeit.

Ja - man wird versuchen Dich in "Sinnlos.Massnahmen" zu stopfen. Der Schlüssel dazu heißt Perspektive 50+ ein Bundesprogramm das zumindest bis 2015 läuft. Es ist Altersdiskriminierung pur. Sogenannte "Coaches" werden versuchen Dich zu brechen und neu zusammenzusetzen, damit Du zum Lemming wirst. Gegenmassnahme: EGV zum prüfen mitnehmen und nicht unterschreiben.

Selbstständigkeit - Hier gibt es null Toleranz, ist nicht mehr erwünscht. Achte sehr darauf was dazu in der EGV steht. Bei ALG I darftst Du diese nur knapp weniger als 15 Stunden ausüben, sonst bekommst Du kein ALG I. Am Übergang zu ALG II bitte als Vollzeitbeschäftigung ummelden.

Das nur in Kürze von einem 50+ Menschen.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 10:47   #3
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Standard AW: 58,selbstständig jetzt demnächst alg 1

Zitat von atlan4255 Beitrag anzeigen
werde jetzt 58 und muss mich nach 4 1/2 Jahren Selbstständigkeit arbeitslos melden ALG1
bin freiwillig arbeitslosenversichert



will aber meine selbstständigkeit nicht aufgeben,da ich sie falls es wieder besser läuft wieder aufnehmen will!
Dich freiwillig pflichtzuversichern, war gut. Jedenfalls so lange, bis vor ca. zwei Jahren der Pflichtversicherungsbeitrag für Selbstständige vervierfacht wurde.

Du mußt Dich unverzüglich arbeitssuchend melden, das geht auch online via Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit. Ist ganz geschickt, die rufen Dir dann recht zügig an und machen den ersten persönlichen Termin mit Dir aus.

Es kann Dich niemand zwingen, Deine Selbstständigkeit aufzugeben.
ABER: Du giltst für Alg I nur so lange als arbeitssuchend, wie Deine Selbstständigkeit während des Bezuges von Alg I nicht mehr als 14,99 Wochenstunden ausmacht!

Finanziell eingestuft (was sich auf die Höhe Deines AlgI auswirkt) wirst Du nach Deiner beruflichen Vorbildung. Wie das geht, steht überall da, wo was zum Thema freiwillige Arbeitslosen-Pflichtversicherung für Selbstständige steht.
Zitat:

fragen:
1. was kommt auf mich zu, die 58er regelung gibt es ja nicht mehr?
Wenn Du Deine Selbstständigkeit auf max. 14,99 Stunden/Woche begrenzen kannst, Alg I. Wenn das insgesamt nicht ausreicht, kannst Du aufstockendes ALG II beantragen.
Bei ALG II ist die Zahl der Wochenstunden zwar nicht begrenzt, aber die Freibeträge sind viel enger.

Zitat:
2.zumutbarkeit,eingliederrungsvereinbarungen ?
ja, aber solange Du nur Alg I brauchst, ist das alles nicht so dramatisch. Laß Dich nicht verwirren von Leuten, die von ALG II (also SGB II) leben müssen.
Zitat:
3.wie wird diese altersklasse jetzt in der praxis behandelt?
Das ist unterschiedlich. Ich (derzeit 59) hab mich aus ALG II heraus selbstständig gemacht, mache nun Personalvermittlung, vertreibe Nahrungsergänzungsmittel, Streamlife, berate Menschen und Betriebe, damit diese durch Anbieterwechsel Geld sparen können, bewerbe den bundesweiten Buffetlieferservice. Zudem bewerbe ich die tolle Idee, durch die auch mobile Händler, Kioske, Flohmarkthändler, Kneipen, etc. ohne Aufwand und ohne Grundgebühren Kunden mit Karte zahlen lasen können, und so weiter.
Dies, weil mich seit Januar 2004 bis heute niemand einstellen wollte.

Aber es gibt auch immer wieder mal eine Stelle, immer mehr Arbeitgeber merken, daß die älteren Mitarbeiter gewissenhafter, pünktlicher, zuverlässiger sind, als viele jüngere Menschen.

Das heißt nun leider nicht, daß alle Älteren nun auf einmal wieder in Arbeit kommen könnten,- nein, aber es gilt der Satz vom Joseph Billings: "Sei wie eine Briefmarke. Bleine an einer Sache kleben, bis Du am Ziel bist!"

Zitat:
4.werde ich in sinnlose massnahmen gesteckt, zb bewerbungstraining,
Wie sinnlos eine Maßnahme ist, ist individuell verschieden.
Die Arbeitsvermittler (sowohl SGB II, wie auch bei SGB III) haben den im Grunde sinnvollen Auftrag, jeden, der frisch in Alg I, bzw. ALG II hineinkommt, sofort zu vermitteln,- und sollte das nicht möglich sein, dann einer Maßnahme zuzuweisen, um zu gucken, wo die individuellen Einstellungshemmnisse sind und ob und wie man da helfen kann. Das kann auch ein Bewerbungstraining sein, oder etwas mit einer Praktikumsphase (in der Hoffnung, so in einen Betrieb hineinzukommen, und dort evtl. hängenzubleiben).

Aber: So, wie sich Eltern gerne ein zweites und drittes Kind zulegen, weil sie darauf bauen, daß sich die Kinder zu einem guten Teil gegenseitig erziehen und bespaßen,- so stecken auch Arbeitsvermittler Unter- und Überqualifizierte zusammen, in der Hoffnung, daß die, die das alles schon kennen, denen helfen, die das noch nicht können,- und die Erfahrenen so wieder Übung bekommen, bzw. die Bestätigung, das weitergeben zu können.

Im Grunde, und wenn man diesen Effekt nicht sieht, kommt es aber schon komisch vor, wenn man als Fremdsprachensekretärin Englisch in den Kurs "Englisch für Anfänger", als Chefsekretärin in "Maschinenschreiben für Anfänger", als IT-Spezialist in "Computer für Anfänger" gesteckt wird.

Zitat:
hintergrund bin selbst personalberater?
Bewerbungstraining ist Grundlage jeder Maßnahme.

ABER: Wenn man freundlich, seriös, bestimmt und fair im Amt auftritt, und ausstrahlt, daß man

  • schon rollt,- und nicht angeschoben werden muß,
  • schon brennt, und nicht entzündet/vorgeglüht werden muß,
  • selbst zügig aus der Erwerbslosigkeit wieder heraus will,


dann wird man dort -das ist meine Erfahrung- auch fair behandelt.


Zitat:
5.weiss auch daher das für meine altersklasse keine chance besteht
Oh, die gibts schon. Und sei es eben wieder selbstständig.

Zitat:
6.wie überbrücke ich die zeit bis zu meiner rente(2020)
Nun, vielleicht bringt Dir ja ein Schwerbehinderten-Antrag etwas? Ab GdB 50 hättest Du dann u.U. die Möglichkeit, mit 63 in vorgezogene Rente zu gehen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 11:51   #4
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 58,selbstständig jetzt demnächst alg 1

Rounddancer - sorry aber das ist gequirlte ...

1. Der Mann ist anscheinend hochqualifiziert - keine der üblichen Massnahmen bringt Ihn voran. Nur eine speziifische Weiterbildung, die wird aus Altersgründen nicht bezahlt.

2. Ach Du hast einen sozialversicherungspflichtigen Job? Das ist mir neu. Es gibt keine Jobs ab 50+

3. "Selbständigkeit und Hartz 4, das wird auf Dauer nicht gehen" Zitat von der Leyen. Ob eine Gesetzesänderung im SGB II (die Dich später treffen wird) noch vor der BT Wahl kommt oder später ist nur eine Zeitfrage. Es wird dran gearbeitet. Die Süddeutsche Zeitung" hat bereits mehrfach darüber geschrieben. Ins gleiche Horn stossen der Alt und der Weise. Ist also ne Frage der Zeit.

4. Wie überbrücken - ja Rente versuchen, einen Grad der Behinderung vom Versorgungs anerkannt zu haben wäre nicht schlecht. Dir können dabei nur Jobs entgehen die eh nix taugen.

5. Aufhören an Wunder zu Glauben - das ist in unserem Alter unredlich.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 19:21   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.187
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

Zitat:
Nun, vielleicht bringt Dir ja ein Schwerbehinderten-Antrag etwas? Ab GdB 50 hättest Du dann u.U. die Möglichkeit, mit 63 in vorgezogene Rente zu gehen.
NAJA, von gesundheitlichen Einschränkungen in einem (vielleicht) ausreichenden Ausmaß für den Schwerbehinderten-Ausweis, habe ich aber im Beitrag des TE nichts gelesen ...

Und die Rente für Schwerbehinderte bekommt man nur mit minimum 35 Jahren anerkannter Versicherungszeiten bei der DRV, was ich bei (überwiegend ???) selbstständiger Tätigkeit erst mal bezweifeln würde, dass diese Vorbedingung erfüllt ist.

Aber ohne entsprechnde Behinderungen bekommt man auch den Ausweis nicht, es ist also kein wirklich allgemeingültiger, gangbarer Weg wenn jemand fragt, wie er noch finanziell bis zur Rente kommen kann.

Zur Selbsständigkeit im ALGI wurde schon alles geschrieben, wobei es hier um den Zuverdienst und die Arbeitszeit für einen Nebenjob (aller Art) geht, als Zuverdienst bleiben nur 165 € pro Monat anrechnungsfrei.

Danach bleibt dann nur noch ALG II wenn keine anderen ausreichenden Einnahmen vorhanden sind.

Das Bestreben von AfA und JobCenter liegt immer vorrangig in der "Vermittlung in Arbeit", auch wenn die Erfolge dabei eher zu "vernachlässigen" sind, besonders ab 50 + ...

Auf die (vorrangig gewünschte) Fortführung einer selbsständigen Tätigkeit kann man sich da üblicherweise nicht berufen, wenn man sich auf Vermittlungs-Vorschläge bewerben soll.

Die Abschiebung in (angeblich) sinnvolle Maßnahmen dient (sowohl bei AfA als auch beim JC) in erster Linie der Bereinigung /Kosmetik der offiziellen ALO-Statistik und nicht der Förderung der Arbeitslosen ...auf persönliche Interessen und tatsächliche Erfordernisse kommt es dabei nicht an ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 08:48   #6
atlan4255
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 48
atlan4255
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

bezüglich schwerbehinderung zur zeit 20% aufgrund meiner künstlichen hüfte

angestellt gearbeitet habe ich von 1973-2007 also 34 jahre
atlan4255 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 09:36   #7
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

Falls Du Dich während der Selbständigkeit auch weiter rentenversichert hast, könnte Deine zukünftige Rente ja noch reichen.
Bleiben 7 harte Jahre , falls Deine selbständige Tätigkeit nichts mehr "abwirft".
Abzüglich 12 Monate ALG I, in denen man sein vielleicht vorhandenes Vermögen verschwinden lassen sollte.
Beiben maximal noch 6 Jahre ALG II, die man durch vorzeitigen Rentenantrag (eventuell sogar zwangsweise) mit 63 Jahren "verkürzen" kann, sofern die Rente danach reicht. Also unbedingt zur RV und rechnen lassen.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 10:19   #8
atlan4255
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 48
atlan4255
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

keine weitere einzahlung rv
vermögen guter joke
ich denke 24 monate alg1 da 58 und 4 1/2 jahre eingezahlt

alles mist
atlan4255 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 10:29   #9
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

@atlan4255

Laß dir mal genau von der RV ausrechnen, ob du die 35 Jahre Wartezeit für die vorgezogene Rente nicht doch zusammenbekommst oder in absehbarer Zeit zusammenbekommen wirst. Dazu zählen nicht nur Beitragszeiten, sondern auch Anrechnungszeiten, beispielsweise Arbeitslosigkeit.

Beachte, daß du nur dann der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stehst, dir also ALG zusteht, solange eventuelle Nebentätigkeiten (egal ob unselbständig oder selbständig) unterhalb von 15 Wochenstunden Zeitaufwand bleiben.

Auf 20 % GdB kannst du nicht vorzeitig in Rente gehen. Aber natürlich muß die Arbeitsvermittlung deine gesundheitlichen Einschränkungen beachten. Möglicherweise könnte dir auch das lange Herumsitzen in irgendwelchen Veranstaltungen unzumutbar sein, falls es soweit kommen sollte.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 11:42   #10
Existenzminimum
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.12.2011
Beiträge: 1.798
Existenzminimum Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 58,selbstständig jetzt demnächst alg 1

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen

... solange Du nur Alg I brauchst, ist das alles nicht so dramatisch. ...
Abgesehen von den Unterschieden die es bei ALG I und II natürlich gibt: sorry, das ist sehr pauschal und so nicht zutreffend.


Zitat:
Ich (derzeit 59) hab mich aus ALG II heraus selbstständig gemacht,...
Bist du aus ALG II raus?
Existenzminimum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 12:03   #11
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Falls Du Dich während der Selbständigkeit auch weiter rentenversichert hast, könnte Deine zukünftige Rente ja noch reichen.
Bleiben 7 harte Jahre , falls Deine selbständige Tätigkeit nichts mehr "abwirft".
Abzüglich 12 Monate ALG I, in denen man sein vielleicht vorhandenes Vermögen verschwinden lassen sollte.
Beiben maximal noch 6 Jahre ALG II, die man durch vorzeitigen Rentenantrag (eventuell sogar zwangsweise) mit 63 Jahren "verkürzen" kann, sofern die Rente danach reicht. Also unbedingt zur RV und rechnen lassen.
Einspruch, Euer Ehren:
aus deinen 12 Monaten ALG mache ich 24.
Der TE ist 58 und hat > 4 Jahre in die frw. WV der Alo-Vers. eingezahlt.
Ob es in 5 Jahren noch diese Regelung mit 63-Rente gibt, weiß jetzt keiner.
Mit 58 bekommt der TE jährlich seine Renteninfo. Da steht das bereits drin. Er braucht jetzt nichts berechnen lassen. Ergibt jetzt nichts anderes---nur könnte/würde/hätte.

Wohngeld?? kein Tipp?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 15:01   #12
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Einspruch, Euer Ehren:
aus deinen 12 Monaten ALG mache ich 24.
Der TE ist 58 und hat > 4 Jahre in die frw. WV der Alo-Vers. eingezahlt.
Ob es in 5 Jahren noch diese Regelung mit 63-Rente gibt, weiß jetzt keiner.
Mit 58 bekommt der TE jährlich seine Renteninfo. Da steht das bereits drin. Er braucht jetzt nichts berechnen lassen. Ergibt jetzt nichts anderes---nur könnte/würde/hätte.

Wohngeld?? kein Tipp?
1. bin ich nicht Euer Ehren
2. ist der TE noch keine 58
Zitat:
werde jetzt 58 und muss mich nach 4 1/2 Jahren Selbstständigkeit arbeitslos melden ALG1
bin freiwillig arbeitslosenversichert
, bekommt also max. 18 Monate ALG 1 (es sei denn er wartet mit der Meldung, bis er das 58. LJ vollendet hat)
3. die Renteninfo sagt nichts über vorzeitige Rentenbezüge und darum geht es hier.
4. bei zukünftigen Rentenänderungen wird meistens Bestandsschutz eingeräumt. Also nicht hätte, könnte, blafasel
5 Wohngeld? Klar... reicht ja dann bei 15 (14.9) Std. Arbeitszeit, wo er ja jetzt schon nicht genug verdient
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 15:28   #13
atlan4255
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 48
atlan4255
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

nun streitet euch nicht bin ja froh das ich hilfe bekomme, natürlich warte ich bis... sieh dir meinen namen an
atlan4255 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 16:15   #14
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 58, selbstständig jetzt demnächst alg 1

Andere Variante. Der Threadersteller ist noch nicht 58, stellt Antrag auf ALG II als aufstockender Selbstständiger. Gewerbe kommt wieder auf "Vollzeit." (Massnahmenvermeidung)

Er bezahlt bis zum 58. Geburtstag weiter seine Beiträge zur freiwilligen Arbeitslosenversicherung und bezieht ALG II

Dann switcht er auf ALG I - macht seine Selbstständigkeit unter 15 Stunden weiter (Nebengewerbe) - so bekommt er die volle Versicherungsleistung für 24 Monate.

Die Bewerbungen erledigt er nebenher, da in seinen Alter eh nix rum kommt (Feststehende Tatsache).

In den 2 Jahren versucht er Massnahmen zu entgehen und baut seine Selbstständigkeit auf.

Dann kann er sich nochmal freiwillig versichern. Reicht es nicht dann wieder ALG II. Hier denke ich aber wird es unabhängig vom Wahlausgang keine Möglichkeit geben, Selbständig und ALG II Bezieher zu sein, dieses "Loch" soll gestopft werden. Ich gebe gerne zu, das es eine Vermutung ist.

Ob in 2 -3 Jahren die Rente mit 63 noch möglich ist - Keiner weis es. Möglicherweise könnte es auf Jahrgänge bezogen sogenannten "Vertrauensschutz" geben.

Was das betrifft steht aber meiner Meinung nach dann die Glaskugel auf dem Tisch.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
58jahre, alg1, demnächst, selbststaendig, selbstständig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jetzt ALG2 - demnächst Übergangsgeld - wer zahlt? onyx_08 ALG II 1 28.11.2012 20:55
Selbstständig mit 40.000 EUR Schulden, jetzt ALG II angemeldet Kurfuerst Existenzgründung und Selbstständigkeit 10 13.07.2012 16:57
nebenberuflich - hauptberuflich - selbstständig + und jetzt wieder alg2 Pluto2012 Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 19.01.2012 19:57
Schon Jahre selbstständig und jetzt Auftragsflaute... optimistin Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 16.03.2010 15:46
Selbstständig PKV ALG2 jetzt rückforderung der PKV AndreasH Allgemeine Fragen 0 17.02.2007 13:59


Es ist jetzt 01:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland