Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 25.10.2009, 20:09  
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kostenfrage bei Unterbringung im Pflegeheim

hallo ladydi12,

selbst die freibeträge für deine schwester sind in diesem falle sehr hoch. haus ist geschützt, vermögen ebenfalls weit über der höhe von alg2.

das sozialamt würd zwar prüfen, würde mir ber keine all zu großen sorgen machen. übrigens bekommen pflegeheime viel schneller und besser eine pflegestufe durch, weiß der teufel warum.

was ein weg wäre, wenn du deine alte dame selbst versorgen möchtest, wäre: zeitweilige unterbringung im pflegeheim (glaub mir die bekommen die Pflegestufe durch) und dann wieder nach hause holen. die häusliche pflege kann der MDK ja dann nur schwerlich versagen. ist zwar ein holperiger weg, aber wenn du ihr unbedingt die würde geben willst zuhaus zu sein, und du es dir zutraust, wäre das ein weg. auch für die pflegekasse gilt, häusliche und ambulante pflege vor unterbringung!

es ist schwer, ich würd es immer wieder tun, hab mich auch für diesen weg entschieden, ob ich einen nervenzusammenbruch hab merk ich schon gar nicht mehr. ich weiß nur eines: jeder tag ist etwas besonderes. ausserdem hab ich seit ich kind war, nie mehr soviel spaß beim "mensch ärger dich nicht" spielen gehabt. ist eine erfahrung für sich. für beide seiten ein gewinn.

liebe grüße von barbara