Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 05.10.2009, 09:58  
Admin2
Administrator (Technik)
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 4.657
Admin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 Enagagiert
Standard Updaten, Updaten, Updaten.....

Geehrte User und Gäste,

einmal mehr zeigt der folgende Bericht wie wichtig es ist seinen Rechner nicht nur mit einem Virenscanner zu versehen und aktuell zu halten, sondern das Betrübsystem selbst durch ständige Updates aktuell zu halten.
Da sollte man für einen wöchentlichen "Großputz" nicht zu bequem sein und neben dem Virenscanner auch einen öffentlich getesteten Malwarescanner einsetzen (a-squared Free - gratis!).

Technology Review | 05.10.09 | Drive-by-Botnetz von Innen

Zitat:
Den Forschern gelang es auch, die Systeme der potenziellen Mebroot-Opfer zu erkennen. Fast 64 Prozent der Benutzer nutzten Windows XP, 23 Prozent Windows Vista. Danach folgten Mac OS 10.4 und 10.5 mit 6,4 Prozent aller Besucher. (Allerdings bedeutet das nicht, dass alle dieser Nutzer auch wirklich infiziert wurden, Mebroot ist auf Windows-Sicherheitslücken abgestimmt.)

Zwar übernahmen die Forscher nicht auch Endbenutzersysteme, doch konnten sie anhand mehrerer Merkmale feststellen, ob diese bereits infiziert waren oder nicht. Demnach waren zwischen 6,5 und 13,3 Prozent aller Nutzer Mebroot-Opfer. Mehr als die Hälfte der angegriffenen Systeme verwendete zwar Antiviren-Programme, doch 12 Prozent der Rechner dieser Benutzer waren bereits von anderer Malware befallen.
Admin2 ist offline