Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 10.09.2009, 14:15  
Tommi_->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 39
Tommi_
Standard AW: 1Eur Job - Unterhalt Pfändung

Zitat von tuwas Beitrag anzeigen
Hallo Tommi,
Was ich nicht verstehe - das Thema war doch am Anfang "Pfändung von Mehraufwand" oder irre ich mich?
Ja, das ist richtig.

Es ging ja Anfangs auch darum, bei den Zuweisungen zu den "Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandtsentschädigung", da ich gelesen hatte das die "Mehraufwandtsentschädigung vom JA gepfändet werden kann siehe

Der Euro im Ein Euro Job ist grundsätzlich pfändbar - Der Sozialticker

Das habe ich in meinen Ablehnungen natürlich nicht erwähnt, da es sonst gehießen hätte ich lehne die Arbeitsgelegenheit ab wegen einer eventuellen Unterhaltspfändung. Und das wäre kein Ablehnungsgrund gewesen.

Die Situation wie sie jetzt ist, ist nur durch die Ablehnungen ect. entstanden. Ich hoffe ich komme aus diesem Schlamassel irgendwie wieder raus und finde in naher Zeit eine Vollzeitstelle wo ich für alle laufenden Kosten aufkommen kann, darum ging es mir von Anfang an. Mein Anwalt sagte jedenfalls das die Ablehnungen alle korrekt waren, von daher sehe ich dem ganzen derzeit noch positiv entgegen.

Die Frage die sich mir trotzdem stellt ist, was ich mit dieser neuen EGV und Zuweisung machen soll, da es sich ja dieses Mal nicht um eine "Arbeitsgelegenheit mit MAE" handelt. Die EGV ist meines Erachtens sowieso nicht ok, da datiert mit 04.08 obwohl am 09.09. erst ausgedruckt von der SB, dann das ich rückwirkend für das unterschreiben soll was ich bereits abgelehnt habe ect. Da würde ich mir ja selber ein Ei legen wenn ich das unterschreibe. Und ich bekomme laut Bescheid bis zum 31.12. 0EUR vom JC, solll aber trotzdem an einer Maßnahme teilnehmen. Alles ziemlich verwirrend.
Tommi_ ist offline