Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 30.08.2009, 12:00  
Andrea123
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2009
Beiträge: 403
Andrea123
Lächeln Kriminelles Verhalten der Arge

hallo,
ich wollte uech ein paar Situationen zu der GEFÄHRLICHKEIT, DER JOBAGENTUR erzählen.
Ich habe jahrelang in der Gastronomie gearbeitet und war dann mal wieder arbeitssuchend, wegen einer Insolvenz.
Nach einer kurzen Arbeitslosigkeit hatte ich dann wieder eine
Festanstellung in einem Restaurant gefunden und wollte mich persönlich beim Arbeitsamt ( mit dem Vertrag, in der Tasche)
als arbeitend melden.
Dann kam ich in den Beratungsraun und meine Sacharbeiterin,
welcher ich den Arbeitsvertrag vorgelegt hatte, wollte den Sachverhalt noch schriftlich fixieren.
Sie nahm das Formular, wo drin stand, ich würde zu dem Termin..... wieder in vollzeit arbeiten und legte es mir zur
Unterschrift vor.
Ich unterschrieb und dachte, alles klar, dann wissen die dass ich ihre Kohle nicht mehr brauche. ( also, Abgemeldet!)
Ich fing dann zum 01.08...., ganz offiziell an bei dem gesagten Restaurant an zu arbeiten und war mit dem Verein also fertig, dachte ich.
Und dann kams, nach drei wochen meldet sich die Arge bei mir,
mit einer Rechnung von 359 Euro, die ich doch bis dann .......
zurückzahlen müsse.
Ich dachte ich fall vom Himmel, da hat die Tante vom Arbeitsamt,
als ich es unterschrieben hatte und dann aus der Tür bin, einen
zweiten Termin ( also befristet) eingesetzt.
Ich habe mir die Unterlagen dann angefordert, die ich unterschrieben hatte und dann stand auf einmal dadrin:
Frau .....,
hat eine neue Tätigkeit vom 01.08...... bis 14.08..... aufgenommen.
Ich dachte mich trifft der Schlag, denn ich wusste, ich habe mich korrekt Verhalten mit einem Festanstellungsvertrag ( unbefristet)
und die arge Tante macht daraus einen befristeten Vertrag .
Das wäre ja vergleichbar als wenn ich einen Barscheck über 100 Euro ausstelle und die Tante macht daraus 1000 Euro.
Also, das ist für mich URKUNDENFÄLSCHUNG.
Vielleicht sollte der Staatsanwalt in dem Amt mal ermitteln,
und die Gesellschaft sollte uns nicht immer als Schmarotzer
oder faule Schweine behandeln.
Lasst euch nicht unterkriegen!!!!!
Wer nicht Kämpft, der hat schon verloren.
Ich tat es und habe gerichtlich 3mal Gewonnen!!!!!
Gruss von Andrea123
Andrea123 ist offline