Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 11.09.2006, 15:13  
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Zitat:
Die erste Fußgängerzone Deutschlands wurde jedoch bereits vor dem zweiten Weltkrieg in den zwanziger Jahren in Essen eröffnet (Kettwiger Straße).Nach dem Krieg wurde am 9. November 1953 die Fußgängerzone in der Treppenstraße in Kassel eröffnet. Kiel folgte mit der Holstenstraße am 12. Dezember 1953; entsprechende Planungen gab es hier zwar bereits seit 1950/ 1951, doch die Freigabe erfolgte erst zwei Jahre später. Auch Stuttgart behauptet gern, 1953 die erste Fußgängerzone Deutschlands eröffnet zu haben, doch scheint nicht ganz klar zu sein, ob es sich dabei um die Königsstraße oder die Schulstraße handelte, und wann das Eröffnungsdatum exakt war.
Fundstelle: http://www.wortwolken.de/Fu/Fu%C3%9F...4ngerzone.html

Aber nicht weinen, auch der Zweite steht noch auf dem Treppchen! Und im Übrigen ist das ja alles eine Definitionssache, schon die alten Römer nutzten Kölns Hohe Straße und die gingen ja bekanntlich auch im Wesentlichen zu Fuß und die paar Wagen, das war halt Lieferverkehr, genau wie heute :P
Koelschejong ist offline