Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 26.04.2009, 14:37  
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV - Laufzeit 1 Jahr

Um eine Strategie für das Vorgehen bei EGVs zu entwickeln, muss man hier etwas besser die Situation kennen: Fragen:

1) Anscheinend arbeitet deine Frau, kann aber ihren lebensunterhalt nicht selbst bestreiten, d.h. sie bekommt ergänzend ALG II, stimmt das? Jedenfalls steht in der EGV: "Sie sind verpflichtet, die jetzige Arbeit entsprechend den gegebenen Möglichkeiten fortzuführen". Was ist denn sonst gemeint?

2) Mit diesem Hamburger Modell will man sie anscheinend aus der Hilfebedürftigkeit holen. Ich glaube nicht, dass sie ihren jetzigen Job dafür aufgeben soll, ich glaube eher, sie soll sich damit etwas dazuverdienen. Verstehe ich das richtig? Wenn ja: Wäre das überhaupt möglich, unter Berücksichtigung, dass sie schon eine Arbeit hat?

3) Falls ich das alles so richtig verstanden habe: Wie könnte das mit der jetzigen Arbeit + so ein kleiner Job nach Hamburger Modell sie aus der Hilfebedürftigkeit führen? Geht das überhaupt?

... und dementsprechend müsste man einen Gegenvorschlag ausarbeiten.