Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 06.03.2009, 19:21  
Guevara
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2009
Ort: Argentinien/Germany
Beiträge: 109
Guevara
Standard AW: Studie: Bei arbeitslosen Frauen entscheidet der Bildungsgrad über das Kinderkrieg

Zitat von Muci Beitrag anzeigen
Studie: Bei arbeitslosen Frauen entscheidet der Bildungsgrad über das Kinderkriegen

Bei Frauen mit niedrigem Bildungsniveau fördert Arbeitslosigkeit die erste Mutterschaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des DIW Berlin, die der Frage nachgeht, wie sich Arbeitslosigkeit auf Familiengründungen auswirkt. »Joblosigkeit geht einher mit drohenden finanziellen Engpässen, die eine Familiengründung auf eine unsichere Basis stellen. Das schreckt Frauen je nach Bildungsgrad in unterschiedlichem Maße vom Kinderkriegen ab«, so DIW-Familienexperte Christian Schmitt, der in seiner Studie die Effekte bei Männern und Frauen aus unterschiedlichen europäischen Wohlfahrtsstaaten untersucht hat. Auch das noch: Arbeitslosigkeit kann das Kinderkriegen fördern

Jo,jetzt weiss ich auch warum die Merkel keine Kinder hat
Aussedem muss man auch erstmal einen freiwiligen finden der sich dem Aussetzt

Und wenn,ja das wird teuer
Guevara ist offline