Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.02.2009, 14:47  
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Urteil: «Hartz-IV»-Empfänger können Kabelfernsehen bezahlt bekommen

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Alles über die Hausantenne?
Nein, über Kabel-Grundversorgung.
Nachdem die Kabel im Hause gezogen worden waren bekam jeder Mieter einen entsprechend veränderten Mietvertrag und zugleich einen Vertrag der Kabelfirma zugesandt. Diesen letzten Vertrag der Kabelfirma hat meine Cousine nicht akzeptiert und bekam daher diese Grundversorgung.
Andere Meiter in diesem Hause haben damals den Vertrag mit dem Kabelanbieter unterschrieben und diesen nach einiger Zeit gekündigt und sind jetzt ebenfalls auf dieser Grundversorgung und damit durchaus zufrieden.

Über die damalige Hausantenne bekam meine Cousine (also schon vor vielen Jahren) ebenfalls eine Menge kanäle rein. Der einzige Unterschied zur heutigen Grundversorgung ist der, daß die jetzt erreichbaren Kanäle etwas ! gewechselt haben, allerdings der Empfang jetzt eindeutig klar und sauber ist.

Einfach alle mal nachsehen ob und wann sie einen Vertrag mit einem Kabelanbieter geschlossen haben und den dann ggf. eben kündigen. Letzterer hat mit dem Vermieter nichts zu tun und ist ausschließlich ein reiner Privatvertrag, also unabhängig vom Vermieter und damit jederzeit kündbar.
Kleeblatt ist offline