Einzelnen Beitrag anzeigen

Alt 01.02.2009, 21:53  
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungsbericht

Ich möchte heute gern mal den Thread hochholen, um von meinen Erfahrungen zu berichten.
Wenn jemand eine schlechte Schufa hat und keinen Internetanschluss bekommt, kann das Prepaid-Handy durchaus eine Alternative sein, wenn man dieses als Modem nutzen kann und eine UMTS-Karte hat. Ich zahle für eine Festnetzflat 15€ und für 1-GB-Internet 10€ und ich muss sagen, für mich als Internetsuchtgefährdete ist das echt gut, weil ich damit mein Internetnutzerverhalten im Griff habe. Da man ja weiß, wieviel Bytes 1 Gb sind, kann man im Handy und am PC nachschauen, wieviel Daten zusammenkommen, aber eigentlich ist das auch egal. Ich komme damit allemal hin.
Die Geschwindigkeit ist 115,2 kBit/s und auch das reicht, dauert etwas länger, ist aber kein Thema. Benutzerbilder und Signaturen habe ich abgeschaltet.
  Mit Zitat antworten