Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2013, 12:51   #51
WasNun88
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 65
WasNun88 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

So, 17.Juni hab ich nun die nächste Verhandlung am SG ;))

Mal sehen ob wir ein 2:0 nach Hause bringen ;) hehe
WasNun88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2013, 12:52   #52
WasNun88
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 65
WasNun88 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Sowas nenn ich verantwortungslos.
Die ganze Ärztin war seltsam ;)
Gleich zu beginn als ich in die Praxis kam, gings ihr gleich ums Geld! ;)

Aber SIe müsen das bei mir behandeln lassen etc. usw. ganz komische Erfahrung , vermutlich wollte Sie schnell noch paar Mark machen, steht eh kurz vor der Rente ;)
WasNun88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2013, 15:15   #53
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Hallo,

m.E. solltest du dich nun nach einem fähigen Arzt umsehen....von mir aus auch HA und Psychiater....die sollten dich au schreiben...
dann meldest du dich bei einem Psychotherapeuten an wegen einer Therapie...und läßt dich weiterhin vom HA oder Psychiater krank schreiben..

an welche Schwachköpfe von Ärzten und Therapeuten sowie Sachbearbeiter bist du denn geraten..nicht zu glauben...

die Steißbeinfistel würde ich operieren lassen..schon allein deswegen müßtest du au geschrieben sein..die Schmerzen sind ja nicht zum aushalten...

unternimm was, um deine Gesundheit wieder zu konsolidieren und lasse dich für die Zeit krank schreiben...

und merk dir: niemals, aber auch niemals geht den SB eine Diagnose was an...
wenn er wissen will, ob du au bist, dann hat ihm eine Bescheinigung deines Arztes zu reichen..
wenn er Zweifel an deiner AU hat, dann muß er das ausführlich begründen und kann dich dann zum MDK der KK schicken lassen (durch die KK)....

er soll sich dann um dich kümmern, wenn du wieder fit bist und dir Arbeitsstellen besorgen bzw. dich bei der Arbeitssuche unterstützen...seit wann ist ein SB ein med. ausgebildeter Facharzt? es ist nicht zu glauben, was es alles gibt..

aber mit dir schimpfen muss ich auch...seit wann reicht man Hinz und Kunz ärztliche Berichte und Befunde ein...

im übrigen..darf ein Psychotherapeut auch nicht au schreiben, dass darf nur ein Arzt...!!!
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2013, 19:23   #54
WasNun88
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 65
WasNun88 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Hallo, wollte mal ein kurzes Update geben und noch paar Fragen stellen.

Hatte das Forum leider mehrere Tage nun nicht erreicht, aus welchem Grund auch immer ;)

Punkt 1:

Hatte Gerichtsverhandlung wegen der Sachen von 2011 und habe GEWONNEN!! :) Bekomme alles nachgezahlt, abzüglich eines Lebensmittelgutscheines, so die Einigung.

Grund war: Dem ARGE Mitarbeiter der das obcenter vertreten hatte, hatte keinerlei kenntnis über meine Gesundheit und ich war KLUG und hab alle Unterlagen aus der Klinik mitgenommen und der Richter sagte gleich, das geht so nicht.

Der Jobcenter Mitarbeiter schüttelte nur mit dem Kopf und sagte " also da Frag ich mich ob der Herr überhaupt Erwerbsfähig ist " ;)

Desweiteren hatte der SB damals meine AU beim HA angerufen und der HA hatte die damals zurückgezogen ohne Info warum.
Daraufhin sagte mein Anwalt dem Richter " Wie vertrauenswürdig sieht ein Arzt aus, der einem Patienten eine AU ausstellt und diese ohne Grund zurückzieht " Mein Anwalt wollte den Arzt auch Laden lassen, das wollte das Amt aber dann doch nicht :)

Waren ganz Nette Leute um ehrlich zu sein, wünschte mir so ein Arge Mitarbeiter wäre mein SB ;)

Zum Hauptthema meines Threads:

Sache läuft, jetzt sagt mir der SB ( auf widerspruch seit 3 Wochen nicht geantwortet obwohl ich innerhalb 7 Tagen um antwort bat ) sagte mir Persönlich das eine zweifelhafte Erwerbsfähigkeit kein grund sei, da dies nicht vom Arzt festgestellt wurde ( bestätigt wurde bis jetzt )

Nun meine Frage: zweifelhafte Erwerbsfähigkeit, bedeutet was ?! Wer darf daran zweifeln ?? Arzt, SB , Ich ?? ;) So ganz kappier ich das nicht ;)



Und zu dem letzten Post:

Erstmal danke für deinen Post ;)

Ich bin am 15.7 zum Termin in einer Schmerzklinik vorgeladen, deshalb werde ich auch keine ambulante Psychotherapie mehr anfangen, und bei unseren Psychos hier sowieso nicht, weil es gibt nur 2 ;)

Steißbeinfistel lass ich machen sobald es mir minimal besser geht, momentan kann ich dies nicht, da ich dann nicht laufen etc. kann bzw nicht richtig , würde in Schonhaltung laufen ( hatte das a schon 2 mal, kenne mich da aus ) und das würde bedeuten das ich mein Skellet noch mehr verspanne bzw fehlhalte und dadurch mehr schmerzen und schwindel als resultat hätte, was ich definitiv nicht gebrauchen kann. Sonst hätte ich das längst machen lassen ;)


Ja, weiß jetzt nicht ob ich was vergessen habe, aber das wäre es vorerst ;)

Grüße und schönen Abend noch ;)
WasNun88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 02:00   #55
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.787
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Zitat:
alle Unterlagen aus der Klinik mitgenommen
Da hast du ja schon mal was, was deine Erwerbsfähigkeit anzweifelt.

Beantrage eine Begutachtung durch den Ärztlichen Dienst um deine Erwerbsfähigkeit fest zu stellen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 09:29   #56
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Zitat:
Nun meine Frage: zweifelhafte Erwerbsfähigkeit, bedeutet was ?! Wer darf daran zweifeln ?? Arzt, SB , Ich ?? ;) So ganz kappier ich das nicht ;)
Ein Arzt, Du und/oder der SB. Die SB sollte sich doch mal die fachlichen Hinweise der BA zu Gemüte führen. Denn das ist Blödsinn, was sie da erzählt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 17:02   #57
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Da hast du ja schon mal was, was deine Erwerbsfähigkeit anzweifelt.

Beantrage eine Begutachtung durch den Ärztlichen Dienst um deine Erwerbsfähigkeit fest zu stellen.
Ein direktes Antragsrecht hat TE aus dem § 44a SGB II nicht.

Man kann aber darauf hinweisen, dass (hier wohl erhebliche) Zweifel an der vollen Erwerbsfähigkeit vorliegen....

Jedoch ist es Aufgabe des JC die Erwerbs(un)fähigkeit zu klären, siehe u.a. § und auch generell der § 20 SGB X.


§ 44a Abs. 1. Satz 1 SGB II Feststellung von Erwerbsfähigkeit und Hilfebedürftigkeit

(1) Die Agentur für Arbeit stellt fest, ob die oder der Arbeitsuchende erwerbsfähig ist.

ff.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2013, 11:48   #58
WasNun88
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 65
WasNun88 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Ein direktes Antragsrecht hat TE aus dem § 44a SGB II nicht.

Man kann aber darauf hinweisen, dass (hier wohl erhebliche) Zweifel an der vollen Erwerbsfähigkeit vorliegen....

Jedoch ist es Aufgabe des JC die Erwerbs(un)fähigkeit zu klären, siehe u.a. § und auch generell der § 20 SGB X.


§ 44a Abs. 1. Satz 1 SGB II Feststellung von Erwerbsfähigkeit und Hilfebedürftigkeit

(1) Die Agentur für Arbeit stellt fest, ob die oder der Arbeitsuchende erwerbsfähig ist.

ff.
Die haben ja laut Gutachten von dem Amtsarzt vorliegen das ich vollzeit Arbeiten kann!


Komisch das 3 Belege ausm Krankenhaus, die der doofe amtsarzt alle hätte einsehen können, da ich dafür unterschrieben habe , nicht besichtigte oder von seiner Arbeit keinerlei kenntnis hat :)

Warum sonst reichen dem Richter 3 von 11 Belege schon aus ?! :D Versteh das ganze System nicht.


Mal ne Frage, wie lang muss man nun warten bis die Nachzahlung kommt ? Laut Widerspruchsstelle kann es sich um 3-4 Wochen handeln, da bin ich ja schon fast in Therapie.. Krieg die Krise mit denen ^^
WasNun88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 09:59   #59
WasNun88
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 65
WasNun88 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

FRAGE :

Habe heute endlich eine Krankenmeldung Rückwirkend vom 21.2.13 bis 14.7.13 bekommen. Nachdem mir alle behandelten Ärzte keine ausstelen konnten angeblich hat mir heute meine neue Hausärztin aber gleich das genannte ausgestellt, nachdem ich ihr die Geschichte mit dem JC erzählte und den Sanktionen.

Nun weiß Sie aber nicht ob es mir noch hilft, ob die Sanktionen zurück genommen werden. Habe deshalb meinen SB gefragt und der sagte mir eben " Sicherlich nicht " also muss nun bis Nov. warten bis ich wieder Geld bekomme.

Ist das so Rechtens ?? Hab das nun meinem Anwalt übergeben, auch die Krankenmeldung etc. aber er war nicht selbst da, muss nun auf Antwort von Ihm warten. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen derweil ??

Grüße Daniel
WasNun88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 10:20   #60
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Schaue mal hier

Datenbanksuche

oder gebe selber deine PLZ hier ein

Datenbanksuche

LG
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 10:23   #61
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Zitat:
Hartz IV 4 ALG II Dienstaufsichtsbeschwerde

Dienstaufsichtsbeschwerden die ein Hartz IV ALG II Emfänger einreicht sind lästig und machen Arbeit, was diesen Herrschaften überhaupt nicht gefällt. (selber erlebt) Sie müssen vom Leiter der ARGE persönlich bearbeitet werden und der Betroffene muss Stellung dazu nehmen. Danach werden Dienstaufsichtsbeschwerden an einen Internen Service der Agentur für Arbeit weitergeleitet, die diesen ebenfalls bearbeiten müssen, hört sich doch gut an, oder.

Fazit, lasen Sie sich nichts gefallen, wehren Sie sich gegen unmenschliche Behandlung und soziale Ungerechtigkeit.


Zu einer Dienstaufsichtsbeschwerde raten wir Hartz 4 ALG II Empfängern,

• wenn Sie ein Sachbearbeiter transiniert, diskriminiert, schikaniert oder unmenschlich behandelt,
• wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Sachbearbeiter nicht kompetent genug für diesen Posten ist,
• wenn Ihre Anträge oder Papiere im Nirwana verschwunden sind,
wenn man Ihnen die Unterstützung nicht zukommen lässt auf die Sie rechtlichen Anspruch haben.
Schaue mal hier:

Hartz 4 IV ALG II Dienstaufsichtsbeschwerde Musterbeschwerde 2012
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 18:29   #62
WasNun88
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 65
WasNun88 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

So UPDATE :

Letzte Woche wurden ALLE Sanktionen für Juni - Aug. zurückgezogen.

Juni bekam ich bereits nachgezahlt, Juli-Aug. soll ich bis Sep. warten, was ich nicht einsehe, kann ich darauf bestehen das dies sofort per Scheck ausgezahlt wird etc. ??

Bin echt allen hier Dankbar die mir soweit geholfen haben das durch zu ziehen!

Herzlichen Dank Euch allen!
WasNun88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2013, 09:25   #63
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.770
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Was tun, 100% Sanktion kurz vor Therapie!

Zitat von WasNun88 Beitrag anzeigen
S Juli-Aug. soll ich bis Sep. warten, was ich nicht einsehe, kann ich darauf bestehen das dies sofort per Scheck ausgezahlt wird etc. ??
WIe begründen die die Wartezeit?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sanktion, therapie

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Psychologische Gespräche - systemische Therapie Beratung und Therapie - Unterschied? user2012 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 19 07.07.2012 17:09
100% Sanktion kurz vor dem 25. Lebensjahr Rennrakete U 25 8 17.04.2011 15:40
therapie pipopimarosa ALG II 5 05.01.2010 11:39
Therapie Money77 Allgemeine Fragen 41 30.06.2009 19:13
Therapie / ALG 1 ? marvin ALG I 1 14.05.2009 14:41


Es ist jetzt 12:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland