Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Situation ohne Ausweg?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2009, 19:32   #26
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Sie hat kein Attest
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 19:42   #27
VegetasGirl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Gut, dass Formular habe ich und kann ich ausfüllen aber was mache ich so lange, wie ich das Attest noch nicht habe?
Ich kreuze zuerst an, dass ich mich vorgestellt habe und dann schreibe ich hinterher, dass ich die Arbeit jedoch nicht machen kann!?
Wie Ariana schon sagte, sollte ich dann vorerst eine AU beilegen oder einfach nur rein schreiben, dass das Attest folgt?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 19:46   #28
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Ich rate nochmal zu dem Vorgehen wie oben beschrieben
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 19:49   #29
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Dann hab ich wohl wieder nicht aufgepasst.

Im Prinzip besteht ein wichtiger Grund, um eine Stellung abzusagen, wenn man sie aus gesundheitlichen Gründen nicht machen kann. Gebe doch als Grund einfach an: "Ich musste die Stellung absagen, da ich sie aus gesundheitlichen Gründen nicht machen kann. Auf Wunsch kann ein Attest nachgereicht werden."

Da das Attest ja auch etwas kostet, würde ich das nicht gleich nachschmeißen. Vielleicht schickt man dich auch zum Amtsarzt.

Ich meine mal, dass die SB das Attest noch verlangen wird. Vielleicht schickt sie dir auch eine "Anhörung zur Prüfung, ob die Leistung gesenkt werden muss, weil du eine Stellung nicht angetreten bist". Dann bitte keinen Schreck bekommen! Das ist keine Sanktion! Nur eine "Anhörung". Du bekommst Gelegenheit dich zu äußern.

In diese Anhörung müsstest du dann nochmal reinschreiben, dass du den Job aus gesundheitlichen Gründen nicht machen konntest. Kannst noch dazuschreiben, dass der gesundheitliche Zustand eigentlich vor der Vermittlung geklärt gehört hätte. Dann wird der schwarze Peter auf deine SB geschoben.

Ich wette, da kommt gar nichts mehr. Bis auf dass man dich zum Amtsarzt schickt.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 19:51   #30
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Und warum? Eine AU schafft das ganze erstmal aus der Welt ohne Anhörung
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 19:57   #31
VegetasGirl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Ich werd mir vorsichtshalber eine AU besorgen.
Zudem werde ich vernünftig mit meinem Fallmanager sprechen. Er ist immer sehr nett und verständnisvoll.
Das mit dem Attest ist kein Ding. Ich muss nichts dafür bezahlen. Also lasse ich es auch gleich ausstellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 09:12   #32
VegetasGirl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Noch eine kurze Frage: Ich habe gerade das Probearbeiten abgesagt und später hab ich einen Termin bei meiner Ärztin, wegen der AU.
Reicht es auch, wenn ich die AU samt dem ausgefüllten Formular vom Vermittlungsvorschlag, wo ich rein schreibe, was Sache ist, meinem Fallmanager zukommen lasse? Oder muss ich ihn in jedem Fall auch heute noch anrufen?
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 09:59   #33
VegetasGirl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Hat sich erledigt. Hab gerade als erstes bei meinem SB angerufen. Hab mit ganz offenen Karten gespielt und ihm alles erklärt.
Begeistert klang er überhaupt nicht.
Er sagte etwas wie "Das Attest Ihres Orthopäden zählt sowieso nicht. es zählt nur, was unser ärztlicher Dienst sagt. Der wird sie untersuchen oder auch nicht aber wenn der sagt, sie können im Stehen arbeiten, dann ist das so"

Dürfen die sowas überhaupt? Ich meine, mein Orthopäde stellt so ein Attest auch nicht aus Spaß aus.
Aber mein SB sagte, dass ich das Probearbeiten absagen darf.
Also sollte ich doch eigentlich jetzt vorerst auf der sicheren Seite sein oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 10:05   #34
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Gib trotzdem die AU ab, das das Amt Dich zum ärztlichen Dienst schickt war aber absehbar
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 11:29   #35
Bee52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Zitat von VegetasGirl Beitrag anzeigen
Hallo alle zusammen

Ich habe dennoch Kompressionsstrümpfe bekommen, die nicht helfen. Ich habe auch eine Schuheinlage und mache regelmäßig Sport. Dennoch, die Schmerzen bleiben. Sie kommen auch, wenn ich länger laufe.


LG
Hallo,

wieso du Kompressionsstrümpfe von deinem Arzt bekommen hast wenn du keine Probleme mit den Venen hast, ist mir schleierhaft!!! Es sei denn, er hat vorbeugend gedacht, aufgrund des langen Stehens.

Auch mit einer Beinverkürzung und Skoliose kann man arbeiten, wenn der Arbeitsplatz dementsprechend ausgestattet ist!!! Das heißt, dir müßte zumindest eine Stehhilfe zur Verfügung stehen, das ist ein Stuhl, wo du weder wirklich sitzen noch stehen tust, aber deine Wirbelsäule als auch Beine werden um ca. 80 % entlastet.

Schau mal hier, so sehen die aus:

Stehhilfen | Jungheinrich PROFISHOP

oder z.B.

Testbericht zu Stokke Move - Test und Meinungen bei dooyoo.de
brauchst allerdings eine wo du dich wohlfühlst mit, immer vorher ausprobieren!!

In deinem Fall wäre eine abwechslungsreiche Tätigkeit sehr wichtig, wo du deine Haltung verändern kannst; Sitzen im Wechsel mit Stehen und Gehen !

Du sagst du hast Schuheinlagen, meinst du damit eine Schuhinnerhöhung?? Denn du bräuchtest unbedingt eine Schuherhöhung, damit das verkürzte Bein ausgeglichen wird, sonst bekommst du auf Dauer noch mehr gesundheitliche Probleme.

Wenn du eine ausführliche therapeutische Beratung brauchst, kannst du dich gerne mit einer PM an mich wenden.

Liebe Grüße
Bee
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 14:55   #36
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Zitat von VegetasGirl Beitrag anzeigen
Hat sich erledigt. Hab gerade als erstes bei meinem SB angerufen. Hab mit ganz offenen Karten gespielt und ihm alles erklärt.
Begeistert klang er überhaupt nicht.
Er sagte etwas wie "Das Attest Ihres Orthopäden zählt sowieso nicht. es zählt nur, was unser ärztlicher Dienst sagt. Der wird sie untersuchen oder auch nicht aber wenn der sagt, sie können im Stehen arbeiten, dann ist das so"

Dürfen die sowas überhaupt? Ich meine, mein Orthopäde stellt so ein Attest auch nicht aus Spaß aus.
Aber mein SB sagte, dass ich das Probearbeiten absagen darf.
Also sollte ich doch eigentlich jetzt vorerst auf der sicheren Seite sein oder?
Erfahrungsgemäß hat der Amtsarzt nicht einmal ein Roentgengerät und holt sich die Unterlagen bei deinem Orthopäden. Mach dir darüber nicht zu viele Gedanken!
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 09:33   #37
Hartzi09->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 194
Hartzi09
Standard AW: Situation ohne Ausweg?

Zitat von VegetasGirl Beitrag anzeigen
Ich war nun beim Arzt und er stellt mir bis nächste Woche ein Attest aus.
Kann ich nun morgen vor dem Probearbeiten meinen Fallmanager anrufen und ihm sagen, dass ich das Probearbeiten nicht machen werde, weil nun endlich festgestellt wurde, woher die Schmerzen kommen und ich deswegen nicht im Stehen arbeiten kann?
Das Attest bekommt er dann ja in jedem Fall.
Hab aber echt Schiss, dass die Arge mit trotzdem 'nen Strick draus dreht.
Hallo,

sofort Krankschreiben lassen und der ARGE geben gegen Empfängsquittung mit Stempel.
Dann ist erst mal ruhe.
Damit fällt auch die Probearbeit weg und es finden währen der Krankenzeit keine weiteren Vermittlungen bzw. Versuche an.
Zudem istb auch die Verpflichtung der Eigenbemühungen bzw. Bewerbungszwang erst mal ausgesetzt.

Die ARGE darf dann auch nicht Sanktionieren und schon garnicht damit drohen.
Hartzi09 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausweg, situation

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ÖBS = Öffentlicher Beschäftigungssektor - Ausweg mit Perspektive oder Sackgasse ... Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 23 12.10.2010 11:15
Job wegen familiärer Situation ohne Sanktionen kündbar? Lord Helmchen ALG II 23 24.06.2008 20:18
Existenzängste und Suche nach dem Ausweg Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.02.2008 09:58
Schulden und ALG2 - Kein Ausweg? dpie Schulden 18 27.10.2007 14:52
verzwickte situation aladin ALG II 1 10.09.2007 13:58


Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland