Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kinder mit ausreichend eigenem Einkommen_Eigenanteil bei KFO-Behandlung

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2007, 20:36   #76
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Na, wenn ich das so rechne, dann habe ich 6 € mehr, sollte das KG voll angerechnet werden
Damit decke ich noch nicht mal die KFO.
Die Versicherungspauschale von 30 € gilt die dann für mein Kind?

Mann, ist das alles kompliziert...wer sich das ausgedacht hat, hatte wohl grade nichts besseres zu tun

Und wann ist es denn am besten bei der arge den Überprüfungsantrag zu stellen?
Jetzt schon, wenn ich den WG-Antrag abgegeben habe (die Bearbeitung kann ca. 2-3 Monate dauern)?
Oder erst, wenn ich den Bescheid über die Bewilligung des WG habe?
Nimrodel ist offline  
Alt 27.04.2007, 21:33   #77
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Ich hab da jetzt noch was interessantes gefunden.

http://www.herbertmasslau.de/pageID_2856177.html

Demnach steht auch minderjährigen Kindern die nicht leistungsberechtigt sind die Versicherungspauschale zu.
Nimrodel ist offline  
Alt 28.04.2007, 03:33   #78
Katze im Netz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Nimrodel,

leider verstehe ich immer noch nicht, wie dein Sohn mit seinem Mietanteil bei einer Gesamtmiete von 390 Euro (=?) 130 Euro Wohngeld erhalten kann. Das würde bedeuten, wenn ihr jetzt zu Dritt in einer Wohnung lebt, wird sein Anteil komplett vom Wohngeld getragen?! Wärst du so lieb, deine Wohngeld-SB nach der Berechnungsgrundlage zu fragen?

Ich hatte vor 2 Jahren einen ähnlichen Fall und würde dann ggf. einen Überprüfungsantrag stellen wollen.

Dank Dir!
 
Alt 28.04.2007, 14:55   #79
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Danke Ludwigsburg.
Daran hab ich auch schon gedacht, aber keine Ahnung wie das geht.
wie was geht?
 
Alt 28.04.2007, 15:05   #80
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
wie was geht?
Na das hier:
Zitat:
Hab den Beitrag verschoben und Titel ergänzt, damit andere Suchende es auch finden...
Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 28.04.2007, 15:36   #81
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Na das hier:
Gruß, Arwen
ach so :-)
 
Alt 28.04.2007, 21:05   #82
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Zitat:
Hallo Nimrodel,

leider verstehe ich immer noch nicht, wie dein Sohn mit seinem Mietanteil bei einer Gesamtmiete von 390 Euro (=?) 130 Euro Wohngeld erhalten kann. Das würde bedeuten, wenn ihr jetzt zu Dritt in einer Wohnung lebt, wird sein Anteil komplett vom Wohngeld getragen?!

@Katze im Netz,

Die Berechnungsgrundlage für eine Person ist 300 € in der Mietstufe 3, die Berechnungsgrundlage für die zweite Person ist 65 €. Die Mietstufen sind örtlich unterschiedlich, je nachdem wie der Mietspiegel in der jeweiligen Stadt ist.
Bei uns sind die Mieten relativ hoch.
Also eine Person 300 €, zwei Personen 365 €. Ob eine dritte Person auch mit 65 € berechnet wird, weiß ich nicht, aber ich frage gerne nach. Bin aber erst Mitte Mai wieder dort, wenn ich den Antrag abgebe.
Ich kann mir aber gut vorstellen, dass jede weitere Person mit dem gleichen Satz berechnet wird.
Bei zwei Personen werden zwei Einkommen zur Berechnung herangezogen, also alles in einen Topf geworfen, die Berechnungsgrundlage, die sich aus dem örtlichen Mietspiegel, der Mietstufe und Anzahl von Personen ergibt, ermittelt und dann wird noch Heizkosten und Warmwasser nach m² berechnet. Das fließt dann noch in die WG-Berechnung mit ein.
Wenn also mehr Personen im Haushalt WG-Berechtigt sind, wird das Gesamteinkommen genommen und somit würde der Anteil meines Kindes z. B. nicht mehr seinen Mietanteil decken, im Gegenteil, er würde sinken, wenn man das Gesamtwohngeld dann durch zwei oder drei Personen teilt.

Anders dürfte es sein, wenn z. B. vier Personen im Haushalt leben und nur eine Person davon WG-Berechtigt ist.
Dann stellt ja nur eine Person den WG-Antrag und somit wird dann die Berechnungsgrundlage für eine Person ermittelt.
Hätte ich jetzt noch ein Kind das Leistungen nach SGBII erhält und nur ein Kind WG-Berechtig ist, dann wäre die Berechnungsgrundlage für das eine Kind immer noch 300 €.
Genau weiß ich das aber nicht. Ich frage mal nach, wenn ich wieder da bin.


Ich hoffe, ich konnte es gut genug erklären...bin da nicht so talentiert

Gruß
Nimrodel
Nimrodel ist offline  
Alt 28.04.2007, 21:21   #83
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das hast doch gut erklärt...
 
Alt 28.04.2007, 21:27   #84
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Zitat:
Das hast doch gut erklärt...
Dankeschön!
Nimrodel ist offline  
Alt 28.04.2007, 21:40   #85
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Also ich bin bei der AOK, hab da auch nachgefragt, wegen Erlass des Eigenanteils, aber da ist nichts zu machen. Die wollen ihre 20% von mir haben, mein Einkommen interessiert sie nicht.
Ich solle mit meinem Zahlungsproblem zur Arge oder zum Sozialamt gehen, meinte sie.
Ohne Geld keine Behandlung. Armes Kind, aber ich werd´s mir irgendwie aus den Rippen schneiden müssen...das Geld.

Ja, da ist nichts zu machen...hab ich auch schon versucht, vor ein paar Jahren....

Auf den Kindsvater kann und will ich mich so richtig auch nicht verlassen, da er sich eh schon sehr weit von seinem Kind distanziert hat. Im Klartext: Er schert sich einen Dreck um sein Kind, wird deswegen auch nicht auf Aufforderung des Jugendamtes zahlen. Das müsste ich einklagen.

Hol das Kind aus der BG... dann kannst dir das Klagen wegen der KFO sparen...

@Ludwigsburg:

Hab mich jetzt durch deine Beiträge gelesen und hab da noch eine Frage:
Mal angenommen, mein Kind würde aus der BG fallen und ich könnte Wohngeld für ihn beantragen...wird das seitens der Arge dann nicht wieder als Einkommen bei mir angerechnet, also der Überschuss gleich wieder bei mir abgezogen?

Nur, wenn du das zuläßt.. könnte sein daß dein SB das versucht.... aber da mach dir jetzt noch keine Gedanken... wenns passiert, bin ich ja auch noch da :-)

Wohngeld darf nicht angerechnet werden....

MUSS die Arge mein Kind aus der BG "entlassen"?

Ja, aber das heißt nicht, daß sie es sofort tun... obwohl: langsam scheinen sie zu begreifen, daß sie das müssen....


Was mache ich, wenn sie sich weigert?

besprechen wir, wenn sie das tun:-)

Und kann ich denn so einfach Wohngeld für mein Kind beantragen?

Ja, natürlich, sonst hätte ich das nicht geraten. Ich habs doch auch gemacht, und eiige sind schon meinem Beispiel gefolgt...

nochmal: AG II ist nachrangig!

Kann die WG-Stelle mich auf die Arge verweisen?

Nein, werden sie nicht... jeder kann einen Wohngeldantag stellen...
wenn sie das tut, dann sag denen, sie sollen mal nachlesen!



Ok...war doch mehr als eine Frage
Sei nicht so ängstlich
 
Alt 28.04.2007, 21:49   #86
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Zitat:
Sei nicht so ängstlich
Ängstlich weniger, nur unsicher, weil ich mich bisher nicht um diese Dinge gekümmert habe...zu meinen Ungunsten
Und ich hoffe, dass alles reibungslos funktioniert und ich keine finanziellen Nachteile habe, weil die Arge falsch rechnet, oder garnicht rechnet und die Zahlung erstmal einstellt, weil sie nicht wissen, was sie tun sollen.
Nimrodel ist offline  
Alt 01.05.2007, 20:40   #87
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Ich habe jetzt im I-net noch was gefunden.
Da steht, dass Kinder mit ausreichendem Einkommen nicht in die BG gehören. Soweit so gut.
Da steht aber auch, dass das Einkommen den Bedarf des Kindes decken muss und zwar den Bedarf lt. SGBII und die anteilige Miete.
Das würde in meinem Fall jetzt so aussehen:

Kind hat einen Einkommensüberschuss von 178€
Die anteilige Miete beträgt 207€.
Ergibt nach Abzug des Einkommens ein Minus von 29€
Somit könnte mir die Arge die Herrausnahme meines Kindes aus der BG verweigern, weil er ja noch einen Bedarf von 29€ hat.

Sehe ich das jetzt richtig?
Nimrodel ist offline  
Alt 01.05.2007, 21:01   #88
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Ich habe jetzt im I-net noch was gefunden.
Da steht, dass Kinder mit ausreichendem Einkommen nicht in die BG gehören. Soweit so gut.
Da steht aber auch, dass das Einkommen den Bedarf des Kindes decken muss und zwar den Bedarf lt. SGBII und die anteilige Miete.
Das würde in meinem Fall jetzt so aussehen:

Kind hat einen Einkommensüberschuss von 178€
Die anteilige Miete beträgt 207€.
Ergibt nach Abzug des Einkommens ein Minus von 29€
Somit könnte mir die Arge die Herrausnahme meines Kindes aus der BG verweigern, weil er ja noch einen Bedarf von 29€ hat.

Sehe ich das jetzt richtig?
Hi Nimrodel,

ich meine mich zu erinnern, dass Ludwigsburg das Problem so gelöst hat - jedenfalls dem Wohngeldamt gegenüber! - dass "die Oma" bereit ist, einen Betrag dazuzugeben; es waren glaub' ich ebenfalls 30 Euro... damit das Ganze nicht scheitert.

Wie das dann allerdings wieder die ArGe sieht... *grübel*

Gruß, Andrea
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 02.05.2007, 09:14   #89
unicorn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 261
unicorn
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
hab mal die Redaktion drauf angesprochen: du könntest recht haben, aber sicher bin ich mir nicht
Hi Ludwigsburg,
Was ist dabei nun herausgekommen?
__

Alles von mir Geäussertes ist meine persönliche Meinung und der Versuch die Gesetzeslage zu verstehen nach dem GG und IFG. Es ist keine Rechtsberatung und kann auch keine sein, da ich Laie bin und eine Richtigkeit nicht vorausgesetzt werden kann.
unicorn ist offline  
Alt 02.05.2007, 09:30   #90
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nochmal: ALG II gibt es nur auf Antrag!

Will ich mein Kind aus der BG holen - oder will ein volljähriges Kind aus der BG raus, dann hat das Amt demnach keine Handhabe, es nicht zu entlassen, denn es darf auch bei Kenntnis von Bedürftigkeit nicht von allein tätig werden, wie es das früher in der Sozialhilfe mußte.

Erzählt ihr zum Beispiel, das Kind hat nen Job in Aussicht, mit dem es den fehlenden Bedarf decken könnte, aber dazu müßte es aus der BG raus sein -viele Arbeitgeber stellen keine Arbeitslosen ein, um nicht mit dem Amt zu tun zu bekommen, (Kaufland z.B.) - sollte der SB "beruhigt" sein.
Genau das war eins meiner Argumente, als er in unserer Diskussion fragte, wie sie denn zurecht kommen wolle...

aber mein Hauptargument war eben, daß niemand einem ALG II bewilligt,nur weil er weiß, daß man Hilfe braucht! Ein Antrag mit sämtlichen Unterlagen ist unerläßlich.... im Umkehrschluß heißt das aber dann auch, daß ich jederzeit auf ALG II verzichten kann.

Sollte er sich trotzdem weigern... gerade gabs einen Thread Thema Gewinnanrechnug vermeden... da hab ich gelesen, daß unerlaubte Abwesenheit vom Wohnort mit Einstellung der Leistungen geahndet wrd..

ich zitiere:

Wenn Sie im Zeitraum des Gewinnzuflusses unabgemeldet im Urlaub gewesen wäre, dann gäbe es da schon eine Möglichkeit.

http://www.harald-thome.de/media/files/SGB_II_Folien.pdf

Seite 103:

"Tipp: Eine nicht genehmigte Abwesenheit führt grundsätzlich zur Beendigung des Leistungsbezuges (§ 40 SGB II vi.V. m. § 330 SGB III). Im Monat des Zuflusses ist zugeflossenes Geld als Einkommen anzurechnen, der nicht erbrauchte Teil wird im nächsten Monat zu Vermögen und ist dadurch geschützt. Somit ist es möglich den behördlichen Vermögensraub und monatliche Verteilung von einmaligen Einkommen (§ 2 Abs. 3 ALG II-VO) zu unterlaufen"


Macht euch das doch dann zunutze... dann muß der SB offenbar "entlassen"


 
Alt 02.05.2007, 09:34   #91
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hi Nimrodel,

ich meine mich zu erinnern, dass Ludwigsburg das Problem so gelöst hat - jedenfalls dem Wohngeldamt gegenüber! - dass "die Oma" bereit ist, einen Betrag dazuzugeben; es waren glaub' ich ebenfalls 30 Euro... damit das Ganze nicht scheitert.

Wie das dann allerdings wieder die ArGe sieht... *grübel*

Gruß, Andrea
Bei der Wohngeldstelle macht das Sinn... bei der ARGE kann man so argumentieren, aber das kann man auch lassen!
Siehe meinen Beitrag von gerade...
da kann ich sagen ich will raus und basta.

an Nimrodel: Was ich mich frage: gabs ne Ablehnung? Oder warum diese Nachfrage?
 
Alt 02.05.2007, 14:56   #92
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Zitat:
an Nimrodel: Was ich mich frage: gabs ne Ablehnung? Oder warum diese Nachfrage?
Nein, ich habe bei der Arge noch nichts eingeleitet. Wollte eigentlich erst den neuen Bewilligungsbescheid abwarten. Der müsste demnächst kommen, wenn er nicht verlorengegangen ist
Hab ein bissl Bammel, dass die dann erst prüfen und prüfen und prüfen und vjor lauter Prüfen vergessen den eigentlichen Antrag zu bearbeiten.
Ich habe eh keine Ahnung wie rum ich es machen soll.
Erst WG-Antrag, dann Überprüfungsantrag?
Oder umgekehrt?

Im Fall die Arge meckert wegen der 29€ Minus, kann ich dort auch angeben, dass ich ihm das von meinem Verdienst dazugebe?

Ich hab jetzt auch schön eine Liste gemacht, was ich bei meinem Kind alles vom übrigbleibenden Kindergeld absetzen könnte, was nicht in der Regelleistung ist. Da kam jetzt doch eine ganze Menge zusammen und das KG reicht noch nicht mal dafür. Schule und Hort sind einfach richtig teuer!

Gruß
Nimrodel
Nimrodel ist offline  
Alt 02.05.2007, 19:38   #93
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Nein, ich habe bei der Arge noch nichts eingeleitet. Wollte eigentlich erst den neuen Bewilligungsbescheid abwarten. Der müsste demnächst kommen, wenn er nicht verlorengegangen ist

Wozu? Das macht keinen Sinn...

Hab ein bissl Bammel, dass die dann erst prüfen und prüfen und prüfen und vjor lauter Prüfen vergessen den eigentlichen Antrag zu bearbeiten.
Ich habe eh keine Ahnung wie rum ich es machen soll.

Erst WG-Antrag, Was soll das sein?

dann Überprüfungsantrag?

Nur den....
Oder umgekehrt?

Im Fall die Arge meckert wegen der 29€ Minus, kann ich dort auch angeben, dass ich ihm das von meinem Verdienst dazugebe?

Natürlich, warum nicht? Aber was soll da fehlen, wenn noch Kindergeld übertragen werden könnte, und du das verhindern willst?


Ich hab jetzt auch schön eine Liste gemacht, was ich bei meinem Kind alles vom übrigbleibenden Kindergeld absetzen könnte, was nicht in der Regelleistung ist. Da kam jetzt doch eine ganze Menge zusammen und das KG reicht noch nicht mal dafür. Schule und Hort sind einfach richtig teuer!

Gruß
Nimrodel
Ich verstehe nicht... einerseits sagt du, dem Kind fehlt Geld, und dann schreibst du, du machst ne Liste, was alles an extra Kosten anfällt.. was denn nu?

Schreib mir mal per pn deine Rechnung... irgendetwas stimmt da nicht, ich glaub, du hast da was in denfalschen Hals bekommen...
 
Alt 11.05.2007, 06:53   #94
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Ich hab jetzt eben mit der Leistungsabteilung telefoniert und schon mal vorab nachgefragt, ob sie mein Kind aus der BG entlassen.
Die Antwort war "Nein", er würde ja noch Bedarf haben, deshalb geht es nicht.
Das Argument, der Bedarf bezieht sich doch nur auf einen Minimalanteil der Mietkosten und somit wäre Wohngeld vorrangig zählt nicht.
Sie meinte, sie hätten gestern Order bekommen, niemanden zur Wohngeldstelle zu schicken, ansonsten würde die komplette BG (also auch ich) keine Leistungen mehr bekommen.
Genaues weiß sie noch nicht zu der neuen Regelung. Nächste Woche habe ich einen Termin bei der Leistungsabteilung und dann besprechen wir das Ganze nochmal.
Aber ich glaube fast, das wird nix
Nimrodel ist offline  
Alt 11.05.2007, 09:26   #95
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Ich hab jetzt eben mit der Leistungsabteilung telefoniert und schon mal vorab nachgefragt, ob sie mein Kind aus der BG entlassen.
Die Antwort war "Nein", er würde ja noch Bedarf haben, deshalb geht es nicht.
Das Argument, der Bedarf bezieht sich doch nur auf einen Minimalanteil der Mietkosten und somit wäre Wohngeld vorrangig zählt nicht.

Logisch - und wieder nicht


Sie meinte, sie hätten gestern Order bekommen, niemanden zur Wohngeldstelle zu schicken, ansonsten würde die komplette BG (also auch ich) keine Leistungen mehr bekommen.
Genaues weiß sie noch nicht zu der neuen Regelung. Nächste Woche habe ich einen Termin bei der Leistungsabteilung und dann besprechen wir das Ganze nochmal.
Aber ich glaube fast, das wird nix
Mit der Einstellung von dir glaub ich auch: das wird nix...

da mußt du kämpfen, das ist klar Du mußt überzeugt sein, daß du es richtig siehst - nur dann kannst andere überzeugen!

ALG II gibt es nur auf Antrag.... da würd ich ansetzen! Das Amt darf von sich aus nicht tätig werden...

Wenn du der Meinung bist, deine Tochter braucht kein ALG II, dann würd ich das durchsetzen, so wie ich es gemacht hab!

Und der ganzen BG die Leistung versagen zu wollen...davor hab ich auch Angst gehabt... aber das haben sie dann doch nicht gemacht... gab erstmal nur einen Bescheid für 2 Monate, in dem es wieder hin und her ging, und wo ich hart blieb (keine Auskunft mehr zum Einkommen des Kindes, keine Unterschrift daß ich für sie beantrage)
 
Alt 11.05.2007, 09:39   #96
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Zitat:
Und der ganzen BG die Leistung versagen zu wollen...davor hab ich auch Angst gehabt...
Genau da hat sie mich getroffen.
Sie sagte auch, dass Entscheidungen anderer Gerichte aus anderen Bundesländern nicht zählen und in meiner Region gibt es noch kein solches Urteil. Und ausserdem gibt es für meine Arge wohl neue Regelungen, die sie selbst noch nicht richtig kennt. Näheres weiß sie auch erst frühestens nächste Woche.

Ich werde trotzdem WG für mein Kind beantragen und zu dem Termin bei der Arge nehme ich gleich den Überprüfungsantrag mit.

Ich denke auch, es ist nicht verkehrt mir vorab schon mal Rechtsberatung zu holen.
Bin gerade auf der Suche nach einen Rechtsanwalt. Anscheinend geht es nicht anders.
Nimrodel ist offline  
Alt 11.05.2007, 10:15   #97
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Sie sagte auch, dass Entscheidungen anderer Gerichte aus anderen Bundesländern nicht zählen und in meiner Region gibt es noch kein solches Urteil.

Was hat das damit zu tun - sie hat sich ans SGB II zu halten!

Und ausserdem gibt es für meine Arge wohl neue Regelungen, die sie selbst noch nicht richtig kennt. Näheres weiß sie auch erst frühestens nächste Woche.

Die würden mich gar nicht interessieren - ich halt mich ans SGB II, wenn da was dazu drin steht!

Ich werde trotzdem WG für mein Kind beantragen und zu dem Termin bei der Arge nehme ich gleich den Überprüfungsantrag mit.

Ich denke auch, es ist nicht verkehrt mir vorab schon mal Rechtsberatung zu holen.
Vergiß es: ich hab dem Anwalt, der mich beraten sollte, im Nachhinein mitgeteilt, daß er komplett falsch lag...

Bin gerade auf der Suche nach einen Rechtsanwalt. Anscheinend geht es nicht anders.
Machs selbst... du willst kein ALG II für dein Kind... also lehn es kompromißlos ab!
 
Alt 11.05.2007, 10:35   #98
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Na wenn die Anwälte auch nichts dazu wissen, dann kann ich mir die Mühe tatsächlich sparen.
Ich warte jetzt wohl am besten den Termin mit der Arge ab.
Am besten wäre es, wenn ich mir schon mal vorab den WG-Anspruch meines Sohnes schriftlich von der WG-Stelle geben lassen würde und dieses dann zum Termin mitnehme, oder?
Nimrodel ist offline  
Alt 11.05.2007, 11:00   #99
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Na wenn die Anwälte auch nichts dazu wissen, dann kann ich mir die Mühe tatsächlich sparen.

Das mußt du wissen...

Ich warte jetzt wohl am besten den Termin mit der Arge ab.

Um dir dann sagen zu lassen, wir entlassen sie nicht?

Am besten wäre es, wenn ich mir schon mal vorab den WG-Anspruch meines Sohnes schriftlich von der WG-Stelle geben lassen würde und dieses dann zum Termin mitnehme, oder?
Nein... der üerzeugt nicht!

Frag lieber, wo steht, daß das Amt dein Kind gegen deinen Willen in der BG festhalten darf und zeig denen, wer antragsberechtigt ist: das Amt ist es ganz sicher nicht!

ALG II gibt es nujur auf Antrag... du hättest für deine Tochter im Fortzahlungsantrag nicht unverändert angeben sollen...

"kündige" für sie :-)

Schreb schriftlich, daß du für deine Tochter kein ALG II mehr brauchst... wenn man sich aus dem Bezug abmeldet, muß man auch nichts nachweisen.

Wenn sie dir dann ihr Kindergeld anrechnen, dann widersprichst dem: mit der Begründung, sie braucht es selbst... das wär der einfachere Weg, wenns nicht im Guten geht.

Nochmal: das Amt wird nur auf Antrag tätig, wenn jemand ALG II benötigt so ist das Gesetz!

DAS kannst du dir auf jeden Fall zunutze machen, und da muß auch ein Anwalt helfen können.

Bombardier die solange mit Anträgen, bis die die Nase voll haben...

schick die Anträge an die falschen Adressen, die müssen dann weiter geleitet werden...

kämpf... warte nicht immer!

Mit abwarten werden die nichts anderes tun als sie wollen... egal wie falsch das ist!

Und wenn man immer die Angst die Oberhand gewinnen läßt ändert man nichts!
 
Alt 18.05.2007, 10:57   #100
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Standard

Habe heute den Wohngeldantrag abgeben und hatte ein langes Gespräch mit der SB der WG-Stelle.
Sie wird nächste Woche die Arge anrufen und dort den WG-Anspruch meines Sohnes erläutern und auch die Tatsache, dass er nicht bedürftig im Sinne des SGBII ist und er somit aus der BG zu entlassen ist.
Sie hat sich genauestens informiert und alle sagen das Gleiche. Mein Kind ist WG-Berechtigt und muss ohne wenn und aber aus der BG raus.
Mir dürfen sie nichts kürzen oder gar ganz streichen, so wie die Arge mir das gesagt hat.

Ich habe ja nächsten Donnerstag den Termin mit der Arge und stelle dort gleich den rückwirkenden Überprüfungsantrag und fordere die sofortige Herrausnahme meines Kindes aus der BG, weil ich sowieso auf den Mickriganteil seiner Mietzahlung durch die Arge verzichte. Gleichzeitig bekommt sie noch eine Aufstellung der tatsächlichen Kosten, die mein Kind für sich beansprucht und somit das KG alleine ihm zufließt.

Gruß
Nimrodel
Nimrodel ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland