U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2012, 10:39   #1
SF44angel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 171
SF44angel
Standard Bedarfsgemeninschaft?

ein liebes hallo an alle! folgende frage mein sohn ist 21 jahre und hat jetzt im juli ausgelernt. trotz großer bemühungen hat es noch nicht mit arbeit geklappt. nun gibt es ja auch kein kg mehr, so das er ohne geld dasteht.
er überlegt ALGII zu beantragen. muß es auch von uns, obwohl er ausgelernt hat angaben machen? ich selbst bin zu hause, bekomme aber keine leistung und mein mann arbeitet vollzeit.wir haben keine leistungen beantragt. gerade auch, weil und dann immer das geld vom steuerbescheid genommen wurde und wir das für wichtige reparaturen am auto brauchgten. muß nun mein sohn wieder von uns alles angeben- dann würde und die kleine steuersumme nächstes jahr wieder genommen, bzw. verrechnet. aber man mßte sie eben dann zum leben nehmen. da mein mann aber jede woche 1000 km zur arbeit muß( zeitarbeit- montage) fällt da eben auch immer was mit dem auto an. aber das tut jetzt nichts zur frage. es geht hier nur um meinen sohn. kann er für sich beantragen, obwohl bedarfsgemeninschaft? wichtig er hat ja eine abgeschlossene berufsausbildung. lieben dank im voraus.
SF44angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 18:04   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

Zitat:
ein liebes hallo an alle! folgende frage mein sohn ist 21 jahre und hat jetzt im juli ausgelernt. trotz großer bemühungen hat es noch nicht mit arbeit geklappt. nun gibt es ja auch kein kg mehr, so das er ohne geld dasteht.
Bis 25 Jahre gehört Dein Sohn zur Bedarfsgemeinschaft und bekommt nur dann ALG II, wenn Einkommen Deines Mannes nicht ausreicht.

Dein Mann kann die mit seiner Arbeit verbundene Aufwendungen geltend machen, das mindert sein Einkommen. Auch ein Freibetrag steht Euch zu.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 20:02   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

Zitat von SF44angel Beitrag anzeigen
ein liebes hallo an alle! folgende frage mein sohn ist 21 jahre und hat jetzt im juli ausgelernt.

Dann seid ihr ihm nicht mehr zu Unterhalt verpflichtet.

trotz großer bemühungen hat es noch nicht mit arbeit geklappt. nun gibt es ja auch kein kg mehr, so das er ohne geld dasteht.

Er hat doch ALG I Anspruch... warum hat er sich nicht bei der AfA arbeitslos gemeldet?

er überlegt ALG II zu beantragen.

Warum hat er kein Wohngeld beantragt?

muß es auch von uns, obwohl er ausgelernt hat angaben machen?

Nach dem SGB II - ja.

Aber dagegen sollte man angehen. (Wenn ALG I + Wohngeld + evtl. Nebenjob bis 165 € nicht ausreichen)
http://www.elo-forum.org/25/4169-inf...igte-25-a.html
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 10:24   #4
SF44angel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 171
SF44angel
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

was bedeutet , wir sind ihm nicht mehr zum unterhalt verpflichtet? wenn er angaben über uns machen muß, und mein mann wieder 50 euro über den kompletten regelsatz von uns 3 personen liegt ( abzüglich natürlich der freibeträge), wird sein ALG II antrag abgelehnt. sprich sind wir ja doch wieder zum unterhalt verpflichtet.

alg I anspruch hat er nicht, dazu muß man gearbeitet haben, er hat gerade ausgelernt!

wohngeldantrag ist seit juli in bearbeitung. habe schon 2mal nachgefragt!
SF44angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 15:37   #5
stuu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 265
stuu
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

Da er eine abgeschlossene Ausbildung hat ist er sozusagen eine eigenstaendige Person und ihr koennt nicht mehr zur Unterhaltszahlung herangezogen werden.Ihr werdet nicht mehr ueberprueft werden ,wenn es um die Beantragung von staatlichen Geldern ( Alg 2, Bafoeg) geht.Kindergeld faellt auch weg.Haette euer Sohn keine abgeschlossene Ausbildung wuerde er bis 25 / im Falle eine Studiums sogar bis 30 in euren "Aufgabenbereich" fallen.Er wird Grundsicherung erhalten und eventuell Miete,wenn ihr einen Untermietvertrag mit ihm macht.
stuu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 18:06   #6
SF44angel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 171
SF44angel
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

kann man das irgendwo im sgb II nachlesen??

er hat einen antrag geholt, muß aber alles von uns freilegen. unsere konten, unser einkommen usw.
SF44angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 23:02   #7
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.120
ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

Zitat von SF44angel Beitrag anzeigen
was bedeutet , wir sind ihm nicht mehr zum unterhalt verpflichtet? wenn er angaben über uns machen muß, und mein mann wieder 50 euro über den kompletten regelsatz von uns 3 personen liegt ( abzüglich natürlich der freibeträge), wird sein ALG II antrag abgelehnt. sprich sind wir ja doch wieder zum unterhalt verpflichtet.

alg I anspruch hat er nicht, dazu muß man gearbeitet haben, er hat gerade ausgelernt!

wohngeldantrag ist seit juli in bearbeitung. habe schon 2mal nachgefragt!

Hat er denn keine Ausbildung gemacht, bei der er in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat?
Das machen die meisten Azubis und bekommen dann ALGI nach der Höhe ihrer Ausbildungsvergütung.
Zusätzlich kann dann Wohngeld oder ALGII beantragt werden.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 11:02   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

Zitat von SF44angel Beitrag anzeigen
was bedeutet , wir sind ihm nicht mehr zum unterhalt verpflichtet?

Eltern sind Kindern bis zu eioner abgeschlossenen Ausbildung zum Unterhalt verpflichtet, wenn sie sich drum bemühen.
Sonst nur bis 18.


wenn er angaben über uns machen muß,

das wird man verlangen, aber da muß er sich stur stellen

und mein mann wieder 50 euro über den kompletten regelsatz von uns 3 personen liegt ( abzüglich natürlich der freibeträge), wird sein ALG II antrag abgelehnt. sprich sind wir ja doch wieder zum unterhalt verpflichtet.

Das ist das Traurige: Ihr glaubt, was die im dem JC erzählen

alg I anspruch hat er nicht, dazu muß man gearbeitet haben, er hat gerade ausgelernt!

Natürlich hat er auch einen geringen ALG I Anspruch, Ausbildungsvergütung hat er doch erhalten?

wohngeldantrag ist seit juli in bearbeitung. habe schon 2mal nachgefragt!
Sofort zur AfA, ALG I Antrag stellen
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 11:04   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Bedarfsgemeninschaft?

Zitat von SF44angel Beitrag anzeigen
er hat einen antrag geholt, muß aber alles von uns freilegen. unsere konten, unser einkommen usw.
Es gibt ein Urteil...
leider klagen U 25 kaum mal

Und ich hab es schon selbst gesehen anhand von Änderungsbescheiden, nachdem ich ihnen geholfen hab.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bedarfsgemeninschaft

Themen-Optionen
Ansicht



Es ist jetzt 11:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland