Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mobilitätsbeihilfen?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2007, 19:37   #1
sternchen67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 25
sternchen67
Standard Mobilitätsbeihilfen?

Hallöchen,
ich weiß das ich wenn ich einen Job (fest und unbefristet) bekomme, dass ich dann Mobiliätshilfen beantragen kann. Vor einer Weile hab ich das mal mit der doppelten Haushaltshilfe gemacht und der Antrag wurde abgelehnt wegen Eigenleistungsfähigkeit (Gehalt war 1.800 brutto). Wie verhält sich das mit der Umzugskostenhilfe? (Der Job wäre einmal quer durch Deutschland.) Ist sie ebenfalls an das Einkommen gekoppelt oder kann ich das probieren? Ich will auch nicht unnötig der Arge mitteilen wieviel Geld ich verdiene, das geht sie dann nen sch....dreck an :-).
LG
sternchen67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 19:57   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich nehme leider an das wer Beihilfen haben möchte auch sein Einkommen angeben muss
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 20:42   #3
sternchen67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 25
sternchen67
Standard

das ist mir schon klar, das wenn ich den antrag stelle ich auch mein einkommen angeben muss. Nur wenn ich von vornherein weiß das der antrag sinnlos wäre (ihn als nicht stelle), weil das einkommen zu hoch ist, kann ich wenn ich den arbeitsvertrag hinschicke das einkommen schwärzen. deswegen frage ich.
LG
sternchen67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 21:12   #4
Hexe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Magdeburg
Beiträge: 182
Hexe
Standard

http://www.arbeitsagentur.de/nn_2282...html__nnn=true

Aber beachte das sind KANN Leistungen.

Wünsche Dir vielGlück Sternchen.

LG Hexe
Hexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 21:13   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
Mobilitätsbeihilfen

In der Broschüre des Arbeitsamtes steht:Umzugskosenbeihilfe:
Für das Befördern des Umzugsgutes von der bisherigern zur neuen Wohnung als Zuschuss bis zu einem Betrag von 4.500 €, wenn Sie innerhalb von zwei Jahren nach der Aufnahme der Beschäftigung umziehen und der Umzug durch die Aufnahme einer Beschäftigung bedingt ist, die außerhalb des zumutbaren Tagespendelbereiches liegt!Förderungsfähig sind:
- Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitssuchende, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen,- Ausbildungssuchende; Sie können aber nur Übergangsbeihilfe, Reisekostenbeihilfe und Umzugskostenbeihilfe erhalten.Die Leistungen müssen vor der Arbeitsaufnahme oder dem Eintritt in ein Ausbildungsverhältnis bzw. vor der Kostenentstehung beim örtlichen Arbeitsamt beantragt werden.
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=32180
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2007, 20:48   #6
sternchen67->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 25
sternchen67
Standard

Hallöchen,
hab gerade erfahren das die Umzugskostenbeihilfe abhängig vom Gehalt ist. Also hat sich das mit meinem Bruttogehalt erledigt. Soweit die schlechten Nachrichten, aber die gute ist ich hab den Job.
LG
sternchen67 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mobilitaetsbeihilfen, mobilitätsbeihilfen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herrgottnochmal... Mobilitätsbeihilfen, wie lange müssen wir denn noch warten?? Fragen-über-Fragen Allgemeine Fragen 7 05.03.2008 16:48
Mobilitätsbeihilfen/Wohngeld bis zu welchem Einkommen? manuelab ALG II 7 27.02.2008 17:48
Mobilitätsbeihilfen Bianca.Aachen ALG I 10 01.08.2006 12:04


Es ist jetzt 10:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland